Selbst Hörspielmacher oder -verleger?
Hörspiel bei radio-today.de veröffentlichen

Deutschlandfunk Kultur

Raumschiff Tonstudio

Bild: DeutschlandradioEr ist der Pilot an Bord des Klang-Raumschiffes, hat am großen Mischpult alle Regler in der Hand: der Hörspiel-Tonmeister. Ohne ihn hebt hier nichts ab. Hört er, was wir nicht hören? Wie erschafft er ein ausgewogenes Klangbild? Gibt es so etwas wie den ominösen "perfekten Sound"? Der Tonmeister hat mit vielen Regisseuren zusammengearbeitet, hunderte von Hörspiel-Szenen komponiert mit allen Details, Schichten und Räumen. Er kennt die akustischen Tricks und Fallen, nur man hört ihn selten darüber sprechen.
(Bild: Deutschlandradio)
(25.04.18 21:30 Uhr)
Bewertung:      
Hören

NDR

Altersglühen oder Speed-Dating für Senioren

Bild: testfightErst preisgekröntes Hörspiel, dann ausgezeichneter Fernsehfilm. Jan Georg Schütte versammelt zehn Senioren zu einem Speed Dating. Ein Reihum aus Sympathie und Antipathie, Anziehung und Abwehr.
(Bild: testfight)
(25.04.18 20:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR 3

Stummfilm hören - Der Student von Prag

Bild: picture alliance/United Archiv/IFTNPrag um 1820. Der arme Student Balduin verkauft sein Spiegelbild an einen satanischen Zauberer, um am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Der Aufstieg gelingt - doch sein Spiegelbild begleitet ihn ständig und steht seiner Freiheit im Weg. // Von Hannah Georgi und Michael Becker / Piano-Improvisation: Joachim Bärenz / Redaktion: Isabel Platthaus / WDR 2013 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: picture alliance/United Archiv/IFTN)
(25.04.18 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

NDR

Sumatra

Bild: NDR RadiokunstDrei outcasts und die Lust an der Macht. Sie werden die Welt gerechter machen. Sie filmen ihre Aktionen. Ihre Posts werden geliket, ihre Fangemeinde jubelt.Bis es knallt
(Bild: NDR Radiokunst)
(22.04.18 21:05 Uhr)
Bewertung:      
Hören

NDR

Thabo - Der Nashorn-Fall

Bild: Oetinger VerlagIn einem afrikanischen Safaripark wird ein Nashorn getötet - wegen seines Horns. Der "Detektiv und Gentleman" Thabo will im Hörspiel "Der Nashorn-Fall" den Mordfall aufklären.
(Bild: Oetinger Verlag)
(22.04.18 14:05 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR 3

DONALDS DONALD

Bild: Langrock/Zenit/laifAls Frau X die Lärmbelästigung ihres Nachbarn durch Schläge auf das Heizungsrohr nach einer Woche nicht mehr ertragen kann, ruft sie vom Balkon: "Du dreckiges Arschloch, Du arbeitslose Sau." Beim vierten Mal bekommt sie dafür eine Anzeige und versteht die Welt nicht mehr. // Von Hofmann&Lindholm / Regie: die Autoren / Redaktion: Leslie Rosin / DLF/WDR/RBB 2018 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: Langrock/Zenit/laif)
(22.04.18 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Deutschlandfunk

@WONDERWORLD - The Story of Alice and Bob

Bild: DeutschlandradioWas ist wirklich? Und was wirkt nur wirklich? Ist das Digitale noch ein Parallel-Universum oder ist das Netz bereits das Universum selbst, das die alte Realität in sich aufgenommen hat? Das Hörspiel verbindet aktuelle Diskurse über eine zunehmend simulierte Welt mit akustischen Halluzinogenen. Auf einer Tour de Force durch WONDERWORLD, unser Zeitalter zwischen analoger und digitaler Wirklichkeit, spannen wittmann/zeitblom einen Bogen von den Minima Moralia zur radikal geistesgegenwärtigen Maschinenphilosophie Martin Burckhardts, von Gemma Rays elegischem Pop Noir zum metastatischen Wuchern elektronischer Soundblocks. Die Geräuschkulisse dieser disparaten Welt bildet die Basis für @WONDERWORLD.
(Bild: Deutschlandradio)
(21.04.18 20:05 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR 3

7 Meter in 12 Minuten

Bild: dpa / epa CangemiNew Orleans feiert 2018 das 300-jährige Bestehen. Nicht wenige verbinden mit der Geschichte der Stadt auch die humanitäre Katastrophe nach dem Hurrikan Katrina. // Von Mari Brown / Komposition: Thom Kubli / Redaktion: Isabel Platthaus / WDR 2012 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: dpa / epa Cangemi)
(21.04.18 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Deutschlandfunk Kultur

The Irrawaddy Blues

Bild: Susan Levenstein"The Irrawaddy Blues" ist eine minimalistische Symphonie atmosphärischer Klänge und Geräusche, aufgenommen in den Jahren 2014 bis 2016 in Myanmar. Alvin Curran reiste als Tourist mit seiner Frau von den Seen im Norden nach Bagan und Mandalay, den Irrawaddy hinab nach Yangon und danach zu den abgelegenen Inseln in der Andamanensee. Curran fand überall besondere und unverwechselbare Klänge. Die Komposition des Radiostücks ist ein sehr persönliches Hörporträt Myanmars, das den Ton einfach für sich "sprechen" lässt.
(Bild: Susan Levenstein)
(20.04.18 00:05 Uhr)
Bewertung:      
Hören