hr2Rubrik anzeigen

hr2 Der Tag

Grönland – Das gönn ich mir!

"Im Grunde wäre es ein großes Immobiliengeschäft“, meint Donald Trump. Da hatte er gerade mit seinen Beratern über die Möglichkeit gesprochen, Grönland zu kaufen. Verkäufer wäre in diesem Fall Dänemark, aber die Dänen wollen das Filetstück in bester Nordatlantiklage mit strategischem Potential und höchstens ein wenig Sanierungsbedarf nicht herausrücken. Trump ärgerte das so sehr, dass er gleich mal seinen Dänemark-Besuch abgesagt hat. Denn die Vereinigten Staaten hatten bisher ein gutes Händchen bei solchen Geschäften: 1803 erwarben sie von Frankreich die Kolonie Louisiana, ein Viertel des heutigen Staatsgebietes, und 1867 kauften sie noch mal eben Alaska dem finanziell klammen russischen Reich ab - voll mit Bodenschätzen und militärisch sehr günstig gelegen. Florida war im Austausch gegen andere Gebiete von den Spaniern zu haben, und sogar den Dänen haben die USA schon mal Land abgekauft: aus den drei Inseln der Kolonie Dänisch-Westindien wurden so 1917 die ...
(22.08.19 17:00 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Der Tag

Zwei wie Pech und Schwafel - Die Pärchenlüge in der Politik

Olaf Scholz bewirbt sich um den SPD-Vorsitz. Wie jetzt? Ganz allein? Als Einzelkandidat? Das kann nicht sein! Ist auch nicht so. Denn mit etwas Verzögerung hat sich nun doch noch eine Frau für Scholz gefunden, mit der er zwar nicht die Ehe, aber sehr wohl eine männlich-weibliche Doppelspitzen-Partnerschaft eingehen kann. Zwar ist eine Doppelspitze in der SPD noch gar nicht offiziell beschlossen, noch nicht einmal im Prinzip. Aber die Abstimmung darüber ist längst zu einer Abstimmung mit den Füßen geworden - mit jeweils vier Füßen - und kaum einer oder eine traut sich noch, allein anzutreten. Andere Parteien haben schließlich schon lange ein Pärchen nach dem anderen an der Spitze. Und auch unsere ganze Gesellschaft funktioniert vorzugsweise pärchenweise. Aber könnte sich der Weg zur politischen Spitzen-Paarung nicht auch als Holzweg erweisen? "Ihr denkt, ihr seid im Märchen, und seid nur blöde Pärchen", heißt es in dem Lied "Die Pärchenlüge" von den Lassie-Singers...
(21.08.19 17:00 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Der Tag

Ohne Würde – Wenn der Mensch zur Ware wird

Heute vor 400 Jahren, am 20. August 1619, legte die White Lion in Comfort Point, Virginia, an. An Bord ca. 30 schwarze Männer aus Afrika, die gegen Lebensmittel eingetauscht wurden. Sie waren die ersten Sklaven in den nordamerikanischen Kolonien und stammten von einem Schiff, das vor der mexikanischen Küste aufgebracht worden war. Mit diesen Männern begann ein Abschnitt der amerikanischen Geschichte, der bis in die Gegenwart hineinreicht, denn Diskriminierung und Rassenhass betrifft vor allem schwarze Mitbürger. Offiziell ist Sklaverei weltweit verboten, Ausbeutung aber ist eine wirtschaftlich kalkulierte Praxis. Bauarbeiter, die um ihren Lohn geprellt werden, Frauen, die in Textilfabriken unter menschenunwürdigen Bedingungen T-Shirts nähen, Kinder, die Rohstoffe für Smartphones abbauen und ganze Familien, die auf Müllhalden leben, um die verwertbaren Reste einzusammeln. All das sind moderne Formen der Zwangsarbeit, von Kindersoldaten ganz zu schweigen. Sklaven gab es seit d...
(20.08.19 17:00 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Der Tag

Wer ist das Volk und was will es? Wahlkampf im Osten

In Ostdeutschland werden bald drei neue Landtage gewählt. Dort, wo vor 30 Jahren die Mächtigen den unvergessenen Slogan "Wir sind das Volk" zu hören bekamen. Damals war die politische Frontlinie allerdings klar und nachvollziehbar. Auf der einen Seite ein diktatorisches Regime, auf der anderen Seite die Bevölkerung, die demokratische Rechte einforderte. Heute nehmen andere Teile der Bevölkerung - und zwar die, die oft am lautesten schreien - für sich in Anspruch, "das Volk" zu sein, und machen Front gegen eine politische Klasse, die vielleicht fehlerhaft, aber keinesfalls diktatorisch ist. Nach den Wahlen werden wir wissen, wem das Volk, das zur Wahl gegangen ist, seine Stimme gegeben hat. Aber daraus mehrheitsfähige Regierungen zu bilden, wird aller Voraussicht nach schwierig sein. Und mindestens ebenso schwierig ist es, daraus einen "Wählerwillen" abzulesen. Noch allerdings ist Wahlkampf und damit für alle Beteiligten Gelegenheit, Botschaften zu formulieren und aufzunehm...
(19.08.19 17:00 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Der Tag

Ausweitung der Kampfzone: Eskalation in Hongkong

Die chinesische Führung hat Militär in Shenzhen zusammengezogen und mit Propagandavideos diese Nachricht verbreitet. Eine offene Drohung gegen die Protestbewegung im benachbarten Hongkong. Könnte es wirklich sein, dass die Chinesen ihre Vereinbarung mit den Briten, den ehemaligen Kolonialherren von Hongkong brechen, und militärisch eingreifen? Wer sich dreißig Jahre nach dem Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens noch nicht einmal entschuldigen musste, weiß ja, dass solch brutales Vorgehen keine wirklich dramatischen Folgen hat. Andererseits ist Hongkong nicht Peking, nicht so leicht von der Weltöffentlichkeit abzuriegeln, nicht so einfach zu beherrschen. Und die Proteste in Hongkong sind deutlich diverser als die von 1989 im damaligen Rotchina, sie haben fast die ganze Stadtgesellschaft erfasst. Und auch die Protestierenden drehen an der Eskalationsschraube mit immer entschlosseneren Protestformen und Ausweitungen ihrer Aktionen, bis hin zur Gewalt …
(16.08.19 17:00 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Der Tag

Drei Tage im Schlamm – Die Magie von Woodstock

Drei Tage Livemusik zum Geldverdienen - so der Plan der Organisatoren für das Festival in Woodstock, das am 15. August 1969 begann. Es klappt mit der Livemusik, alles andere endet in einer Katastrophe. Schlamm und Drogen statt Love and Peace.. Massenandrang, Verkehrschaos, Toiletten- und Wasserversorgung brechen zusammen, Gewitterstürme lassen die Party zur Schlammschlacht werden. Weil es wegen der Masse von Fans nicht einmal Zäune gibt, fallen die Einnahmen flach und Woodstock endet auch finanziellen im Desaster. Trotzdem leuchtet Woodstock bis heute wie Sternenstaub am Hippiehimmel, das Festival wird zum Mythos, verklärt zum politischen Event gegen das amerikanische Establishment. Dabei war es vor allem prägend in der Vermarktungspraxis danach. In keiner WG durfte das Live-Album fehlen, der dreistündige Dokumentarfilm zum Festival brachte endlich Geld. Und bis heute wird versucht, den Mythos am Leben zu erhalten. Warum eigentlich?
(15.08.19 17:00 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Der Tag

Steuern mit Steuern: Was ist die Aufgabe von Abgaben?

Wir brauchen eine Steuer auf Treibhausgase. Oder eine Abgabe, oder ein Zertifikate­handel. Na halt irgendeine Steuerung, die den Ausstoß reduziert. Das Geld kann man den Bürgern anderswo zurückgeben, oder könnte das zumindest. Dann würden nur die mehr zahlen, die viel CO2 ausstoßen. Außerdem brauchen wir eine Fleischsteuer. Fleisch muss teurer werden. Aber nicht für die Ärmeren. Und der Soli muss weg, aber nicht für die Reicheren. Und die Mehrwertsteuer auf Luxusgüter, die Treibhausgase verursachen, muss rauf. Und wer einen SUV fahren will, muss mehr zahlen. Und wer Bahn fährt weniger. In Deutschland ist eine neue Steuerdebatte entbrannt. Ganz so, als seien Steuern das Einzige, was der Staat kann. Dabei ist gar nicht so klar, ob sich mit Steuern wirklich umsteuern lässt, und ob die Steuerdebatte nicht nur ablenken soll von all den anderen Dingen, die nicht gemacht werden.
(14.08.19 17:00 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Der Tag

Schulstart in Hessen - Was nicht in die Tüte kommt

Mehrere hunderttausend Sechsjährige stehen dieser Tage erstmals vor dem Schultor, in acht Bundesländern sind die großen Ferien vorbei und "der Ernst des Lebens" lässt die Kinderherzen heftigst pochen. Kaum weniger pochen die Elternherzen, nicht nur vor Freude über den ersten Schulabschnitt im Leben des Nachwuchses. Auch vor Sorge, was die Kinder in den kommenden vier Jahren erwartet. Vielerorts fehlt es an Lehrern, Lücken werden bestenfalls mit Quereinsteigern gefüllt, auch Schulleiterstellen bleiben vakant. Bis 2025 werden nach Berechnungen der Kultusminister in Deutschland 15 000 Stellen für Grundschullehrer frei, wo sind die Nachfolger? In Hessen spricht der Kultusminister von einer guten Versorgung. Zahlen, die das belegen würden und die Gewerkschaften und Opposition einfordern, gibt es nicht. Die Schulleiter sehen die Situation kritischer und bemühen sich um kreative Lösungen. Denn längst haben sie mehr als den früher üblichen Schulbetrieb zu managen. Essens- und ...
(13.08.19 17:00 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Der Tag

Mein ist Dein ganzes Herz – Die Zukunft des Abhörens

Die Spitze der Wissenschaft sitzt mal wieder bei den Militärs. Das Pentagon lässt an einem System arbeiten, dass die biometrischen Daten, mit deren Hilfe wir heute identifiziert werden, überflüssig macht. Nicht mehr nach Fingerabdrücken wird gefahndet oder mit Gesichtserkennung der Feind ausgemacht. In Zukunft kann die Drohne den gesuchten Gegner auf hunderte Meter Entfernung identifizieren, indem ein Laser seinen Herzschlag identifiziert. Der nämlich ist genauso einmalig und individuell wie der Fingerabdruck. Mit ihm kann man einen Menschen erkennen, auch ohne ihm wirklich nahe zu kommen. Wir brauchen keinen Chip mehr unter der Haut, um in der Kneipe bargeldlos zu bezahlen. Der Wirt muss nur unsere Herzfrequenz kennen. Und die kennt natürlich auch der Hersteller der Computeruhr an unserem Handgelenk. Und der Sicherheitsdienst, und Amazon, und Google dann wohl auch. Die ganze Welt ein Stethoskop und wir pochend mittendrin.
(12.08.19 17:00 Uhr)
Hören