Jetzt läuft auf SWR2 Rheinland-Pfalz:

SWR2 Cluster extra

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Erich Wolfgang Korngold: "Robin Hood" London Symphony Orchestra Leitung: John Williams Arthur Sullivan: "Victoria and Merrie England" RTE-Sinfonietta Leitung: Andrew Perry John Dowland: "The most sacred Queen Elizabeth" "Come away" "Lady Hunsdon's Puffe" David Russell (Gitarre) John Marsh: Sinfonie Nr. 7 Es-Dur London Mozart Players Leitung: Matthias Bamert Rudolph Wiedoeft: "Valse vanité" Amy Dickson (Saxophon) Catherine Milledge (Klavier) Pablo de Sarasate: "Jota de Pamplona" op. 50 Tianwa Yang (Violine) Orquesta Sinfónica de Navarra Leitung: Ernest Martinez Izquierdo


06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: Joseph Haydn: aus: Sinfonie Nr. 46 H-Dur, Hob I:46, 1. Satz: Vivace Tafelmusik Leitung: Bruno Weil Heinrich Baermann: aus: Quintett für Klarinette, 2 Violinen, Viola und Violoncello Nr. 3 Es-Dur, op. 23 , 3. Satz: Allegro, , [Fassung für Klarinette und Streichorchester] Wolfgang Meyer (Klarinette) Academy of St. Martin-in-the-Fields Leitung: Kenneth Sillito Milij Balakirew: Au jardin. Idylle für Klavier (Im Garten) Margaret Fingerhut (Klavier) Luigi Cherubini: aus: Quartett für 2 Violinen, Viola und Violoncello Nr. 5 F-Dur, 3. Satz: Scherzo. Allegro non troppo Quartetto David James VanHeusen: Come fly with me Frank Sinatra (voc) Leitung: Billy May Christoph Schaffrath: aus: Ouverture und Allegro assai für Streicher und Basso continuo, (2) Allegro assai Akademie für Alte Musik Berlin Jean-Baptiste Singelèe: aus: Premier Quatuor op. 53 (Erstes Quartett für 4 Saxophone), 4. Satz: Allegretto, , für 4 Saxophone new art saxophon quartet Antonio Vivaldi: Ouvertüre (Sinfonia) F-Dur zur Oper "Il Bajazet", Il Bajazet (Tamerlano). Tragedia per musica in 3 Akten, RV 703 Venice Baroque Orchestra Leitung: Andre Marcon Nikolaj Sokolow, Alexander Glasunow, Anatoli Konstantinowitsch Ljadow: Les Vendredis Polka für 2 Violinen, Viola und Violoncello (Pyatnitsi), aus: Les Vendredis. 16 Bagatellen für Streichquartett (2 Violinen, Viola und Violoncello) Vertavo String Quartet Thomas Enhco: Watching you sleep Thomas Enhco (p) Franz Schubert: aus: Sinfonie Nr. 6 C-Dur, D 589 "Kleine Sinfonie C-Dur", 3. Satz: Scherzo. Presto - Più lento SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: Hans Zender Giovanni Battista Vitali: Rugiero (Ruggiero) Stéphanie de Failly (Barockvioline) Clematis Fanny Mendelssohn-Hensel, Fanny Mendelssohn-Hensel: Streichquartett Es-Dur Quatuor Ebène Michael Nyman: Waltzing the bird, Aus: Six days, six nights (Film, 1994) The Michael Nyman Band Leitung: Michael Nyman 6:00 - 6:10 SWR2 Aktuell 6:30 - 6:32 Kurznachrichten 6:36 - 6:40 SWR2 Zeitwort 16.08.1995: Die "Concorde" fliegt die schnellste Weltumrundung Von Evelyn Seibert 6:44 - 6:47 SWR2 Globales Tagebuch 6:52 - 6:56 Pressestimmen 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:17 - 7:20 SWR2 Meinung 7:29 - 7:30 SWR2 Programmtipps 7:30 - 7:32 Kurznachrichten 7:32 - 7:36 Heute in den Feuilletons 7:45 - 7:51 SWR2 Kulturgespräch 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Familienbande Die Rolle der Vorfahren in der Psychotherapie Von Silvia Plahl Erfahrungen, Lebenseinstellungen, Verhaltensmuster und Beziehungsdynamiken werden in einer Familie oft weitergegeben - dieses unausgesprochene "emotionale Erbe der Vorfahren" ist zunehmend Thema in der Psychotherapie. Denn Erwartungen, (un-)bewusste Familienregeln, Tabus, Geheimnisse und Legenden oder auch die familiäre Kommunikationsfähigkeit prägen oft spätere Gefühle wie Scham oder seelischen Schmerz. Die sogenannte systemische Therapie soll dabei helfen, solche komplexen Konstrukte zu entzerren, zu verstehen und zu klären. Dieser Mehrgenerationen-Blick kann Verflechtungen in Patchworkfamilien erhellen oder auch Menschen mit Migrationshintergrund, chronisch Kranken und alten Menschen besonders zugutekommen. (Produktion 2016)


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Die Erfindung des Schweigens - Eine Geschichte des Publikums in der Oper (3) Die Vorboten des Schweigens rund um Mozarts Zauberflöte Mit Uli Aumüller


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

In guten wie in schlechten Zeiten Eine Liebesgeschichte mit Atomkraftwerk Von Margrit Braszus Liebe ein Leben lang? Das wünschen sich auch heute noch die meisten Paare. Ob mit oder ohne Ehe - eine stabile Beziehung ist für viele ein wesentliches Lebensziel. Und es gibt Beispiele, dass es funktionieren kann. Christa und Tilmann Hermann-Brauns haben sich zur Zeit der 68er Studentenunruhen kennengelernt. Ihr Engagement gegen ein Atomkraftwerk hat sie zusammengeschweißt, der unerfüllte Kinderwunsch wieder auseinandergebracht. Zweimal haben sie sich das Ja-Wort gegeben. Insgesamt 35 Jahre lang ist das Paar - mit Unterbrechung - verheiratet. (Produktion 2015)


10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik - Ihre Wünsche

Felix Mendelssohn Bartholdy: Lieder ohne Worte in A-Dur, op. 62 Nr. 6 Matthias Kirschnereit (Klavier) Andrew Lloyd Webber: Pie jesu aus dem Requiem Anna Netrebko (Sopran) Chor der Prager Philharmoniker Prager Philharmoniker Leitung: Emmanuel Villaume Arvo Pärt: Fratres Daniel Hope (Violine) Deutsches Kammerorchester Berlin Leitung: Simon Halsey Heinrich Schütz: Verbum caro factum est, Geistliches Konzert Adele Stolte (Sopran) Gundula Bernàt-Klein (Sopran) Arno Schönstedt (Cembalo) Heinrich Haferland (Viola da gamba) Hans Koch (Viola da gamba) Leitung: Wilhelm Ehmann Paul Hindemith: "Rast auf der Flucht" aus "Marienleben" Roxolana Roslak (Sopran) Glenn Gould (Klavier) Gustav Mahler: "Die zwei blauen Augen von meinem Schatz" Thomas Hampson (Bariton) SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: Peter Ruzicka Anton Webern: Im Sommerwind Berliner Philharmoniker Leitung: Pierre Boulez Claudio Monteverdi: Si dolce è 'l tormento Philippe Jaroussky (Countertenor) L'Arpeggiata Leitung: Christina Pluhar Walter Kittredge: Tenting on the old camp ground Mormon Tabernacle Choir Leitung: Richard P. Condie Maurice Ravel: Boléro SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: Sylvain Cambreling


11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps



12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd Josquin Capella Die Cappella Sistina als Klangraum der Renaissance Motetten, Hymnen und Marienlob von Komponisten der Cappella Sistina: Guillaume Dufay, Josquin Desprez, Andreas de Silva, lzear Genet, Costanzo Festa, Jacques Arcadelt und Giovanni Pierluigi da Palestrina (Konzert vom 4. August in der Augustinuskirche)


14.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

"Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst"(21/39) Utopie als Lebensmodell - Ingo Schulzes neuer Roman Gelesen vom Autor (Produktion: SR 2017)


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Cluster extra

Claudio Monteverdi zum 450. Geburtstag (3) Divino Claudio! 5-teilige Reihe von Sabine Weber (SWR2 Musikstunde vom 17. Mai 2017)


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Loge oder Kurve - Wem gehört der Fußball? Es diskutieren: Prof. Dr. Christoph Breuer, Leiter des Instituts für Sportökonomie und Sportmanagement, Sporthochschule Köln Prof. Dr. Gunter Gebauer, Philosoph und Sportwissenschaftler, Freie Universität Berlin Christoph Ruf, Journalist und Autor Gesprächsleitung: Anno Wilhelm Immer mehr Geld überschwemmt den Fußball, in diesem Sommer sind die Ablösesummen wieder dramatisch gestiegen. Das Geld kommt aus profitablen Fernsehverträgen, aus aufstrebenden Ligen wie der chinesischen oder von Investoren, die damit Einflussmöglichkeiten und Besitzansprüche verknüpfen. Diese Entwicklung widerspricht dem Selbstverständnis großer Teile der Anhänger. Sie sorgen mit ihrer Leidenschaft und ihrem Einsatz für die Atmosphäre im Stadion, die den Fußball erst attraktiv macht, auch jetzt wieder zum Bundesligastart am Wochenende. Deshalb verlangen sie, die Geschicke ihrer Vereine mitbestimmen zu können. Wird der Fußball zur Luxusware? Gibt es zur gegenwärtigen Entwicklung Alternativen? Wem gehört der Fußball?


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Gilad Hekeselman,: Place like no home Gilad Hekselman Gilad Hekselman: Keedee Gilad Hekselman, Gitarre Joe Martin, Bass Marcus Gilmore, Schlagzeug Jeff Ballard (1963-)(dr)


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Kontext

Die Hintergrundsendung


19.20 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Zeit mit dem Zimmermann Vom Leben und Arbeiten auf der Walz Lothar Nickels im Gespräch mit Nils Nielsen Im November 2011 ist er losgezogen von zu Hause. Drei Jahre und einen Tag wird er mindestens unterwegs sein, der Zimmermannsgeselle aus Norddeutschland, um Erfahrungen zu sammeln im Handwerk, auf der Wanderschaft, im Leben. Lothar Nickels hat ihn zufällig getroffen und sich mit Nils Nielsen auf einer Baustelle im Saarland verabredet. Während der Arbeit an einem Carport erzählt Nils von seinem Leben auf der Walz. Ein Leben, das von Freiheit und Abenteuer bestimmt ist, von glücklichen Zufällen und bunten Kühen.


19.54 Uhr

 

 

SWR2 Die Buchkritik

Hrsg.: Martin Becker, Martina Lisa: Die letzte Metro von Martina Lisa übersetzt Verlag Voland & Quist 208 Seiten 18 Euro Unbestrittener Höhepunkt der tschechischen Literatur des 20. Jahrhunderts war - sieht man vom braven Soldaten Schweijk mal ab - Milan Kunderas "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins", die auch als Film ein Welterfolg wurde. Die Bandbreite tschechischer Literatur der Gegenwart zeigt ein unlängst erschienener Band, dessen Titel "Die letzte Metro" auch einen 9+Filmklassiker zitiert. 18 tschechische Autorinnen und Autoren vereint dieser Band. Martin Becker und Martina Lisa haben die Herausgabe besorgt, unser Kritiker Jonathan Böhm stellt die Anthologie vor.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Konzert

Robeco SummerNights Radio Filharmonisch Orkest Arthur Jussen, Lucas Jussen (Klavier) Leitung: Stanislav Kochanovsky Maurice Ravel: "Rapsodie espagnole" Francis Poulenc: Konzert für zwei Klaviere und Orchester Sergej Prokofjew: Auszüge aus dem Ballett "Romeo und Julia" op. 64 Maurice Ravel: Bolero (Eröffnungskonzert vom 1. Juli im Concertgebouw, Amsterdam) anschließend: "Tage Alter Musik im Saarland - TAMIS 2017" Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Paul Goodwin Johann Sebastian Bach: Ouvertüre aus der Suite für Orchester Nr. 1 C-Dur BWV 1066 Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 90 C-Dur Hob I:90 (Konzert vom 24. März im Funkhaus Halberg, Saarbrücken) Wer im Juli und August in Amsterdam unterwegs ist, sollte sich die Robeco SummerNights im Concertgebouw nicht entgehen lassen. Großartige Musiker unterschiedlicher Genres geben sich in Amsterdams grandiosem Konzertsaal die Klinke in die Hand, sowohl die Freunde von Flamenco und Filmmusik als auch von Klassik und Jazz kommen auf ihre Kosten. Das diesjährige Eröffnungskonzert stand ganz im Zeichen des Tanzes, von Ravels Rapsodie espagnole und seinem unsterblichen Bolero bis zu Prokofjews Ballett "Romeo und Julia". Dazwischen Francis Poulencs Konzert für zwei Klaviere mit den Brüdern Arthur und Lucas Jussen. Am Pult des Philharmonischen Rundfunkorchesters Hilversum steht der junge, in St. Petersburg geborene Dirigent Stanislav Kochanovsky. Bei den Tagen Alter Musik im Saarland dirigierte dieses Jahr der langjährige Associate Conductor der Academy of Ancient Music Paul Goodwin.


22.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Lesung

"Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst"(22/39) Utopie als Lebensmodell - Ingo Schulzes neuer Roman Gelesen vom Autor (Produktion: SR 2017)


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Gespräch

Der Psychotherapeut Raphael M. Bonelli im Gespräch mit Ulrich Horstmann "Ich bete für meine Patienten, aber sie wissen es nicht!" Der Psychotherapeut und Neurowissenschaftler Raphael M. Bonelli besucht täglich einen Gottesdienst, bevor er in seiner Praxis in der Wiener Himmelpfortgasse seine Patienten behandelt. Lange Zeit waren sich Psychologie und Religion spinnefeind, Sigmund Freud galt der Gottesglaube als "Zwangsneurose". Inzwischen habe sich das Verhältnis entspannt, führt Bonelli in Büchern und Vorlesungen aus. Sein Therapieziel: Patienten sollen lernen, sich selber realistisch einzuschätzen. Oft ein schwieriger Weg - etwa für Narzissten. Mit denen hat sich Raphael M. Bonelli intensiv beschäftigt. Gerade bei diesen Patienten zeige sich, dass der Mensch für ein sinnvolles Leben etwas brauche, das über ihn hinausweist.


23.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Jazz

Salam Syria Ibrahim Keivo und die NDR Bigband Mit Felix Tenbaum Beim Festival "Salam Syria" traf die NDR Bigband auf die Syrien Bigband und ihren Gründer, den Sänger und Oud-Spieler Ibrahim Keivo. Es war das erste Mal, dass die syrischen Musiker seit Beginn des Bürgerkrieges wieder zusammen spielen konnten. Als Damaskus noch Kulturhauptstadt des Nahen Ostens war, gründete der Sänger und Oud-Spieler Ibrahim Keivo in Syrien ein bis dahin in Damuskus noch nicht gesehenes Projekt, eine Bigband. Eine Band, die den gesamten Reichtum der syrischen Musik abbilden sollte. Nach nur fünf Jahren musste sich die Syrien Bigband in den Wirren des Bürgerkrieges auflösen. Sechs Jahre später steht die Band zum ersten Mal wieder gemeinsam auf der Bühne. Beim Festival "Salam Syria" trifft orientalische traditionelle Musik auf modernen, westlichen Bigband Jazz. Dabei entsteht auch durch das erste Wiedersehen vieler Musiker etwas ganz Neues, findet Dirigent Wolf Kerschek: "Es war unglaublich, wie sich diese Musiker, die sich seit Jahren nicht mehr gesehen haben, in die Arme gefallen sind und endlich wieder zusammen Musik machen."


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Louis Spohr: Konzertouvertüre op. 126 NDR Radiophilharmonie Leitung: Howard Griffiths Adam Valentin Volckmar: Klarinettenquartett C-Dur Arte Ensemble Hannover Gustav Mahler: 5 Rückert-Lieder Anne Sofie von Otter (Mezzosopran) NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: John Eliot Gardiner Dimitri Kabalewski: Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll op. 23 Michael Korstick (Klavier) NDR Radiophilharmonie Leitung: Alun Francis Antonín Dvorák: 4 romantische Stücke op. 75 Daniel Müller-Schott (Violoncello) Robert Kulek (Klavier) Joaquín Rodrigo: Violoncellokonzert Sebastian Hess (Violoncello) NDR Radiophilharmonie Leitung: Israel Yinon


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

George Whitefield Chadwick: "Thalia", Ouvertüre Nashville Symphony Orchestra Leitung: Kenneth Schermerhorn Georg Friedrich Händel: "Terpsichore", Tänze English Baroque Soloists Leitung: John Eliot Gardiner Mikis Theodorakis: Rhapsodie Sebastian Hess (Violoncello) Nürnberger Symphoniker Leitung: John Carewe Michael Praetorius: 7 Tänze aus "Terpsichore" Prager Gitarrenquartett Joaquín Turina: "Las musas de Andalucía" op. 93 Maria Bayo (Sopran) Ricardo Requejo (Klavier) Quartet sine nomine Igor Strawinsky: "Apollon musagète" Tapiola Sinfonietta Leitung: Masaaki Suzuki


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Sergej Rachmaninow: 6 Stücke op. 11 Vladimir und Vovka Ashkenazy (Klavier) Alexander Borodin: Sinfonie Nr. 2 h-Moll op. 5 Berliner Philharmoniker Leitung: Simon Rattle