Jetzt läuft auf Ö1:

Guten Morgen Österreich

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


43 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

Guten Morgen Österreich

06:30 Uhr Nachrichten


13 Wertungen:      Bewerten

06.55 Uhr

 

 

Zwischenruf

von Martin Schenk


1 Wertung:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


43 Wertungen:      Bewerten

07.05 Uhr

 

 

Lebenskunst - Begegnungen am Sonntagmorgen

Lebensweisen - Glaubenswelten. Ein Panorama am Sonntagmorgen mit Reportagen und Berichten aus der Welt der Religion und Religionen


0 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Ö1 Journal um acht


0 Wertungen:      Bewerten

08.10 Uhr

 

 

Ö1 heute


11 Wertungen:      Bewerten

08.15 Uhr

 

 

Du holde Kunst

"Es ist eine alte Geschichte". Ironisches zur Liebe. Es liest Wolfram Berger. Gestaltung: Edith Vukan und Barbara Denscher, Bearbeitung: Gudrun Hamböck Vom Reigen des Begehrens und Verschmähens, vom Ringen zwischen Stolz und Bedürftigkeit, dem Träumen als Vergeudung, vom versäumten Geständnis und dem Zusammenleben nach ihrem Abhandenkommen - die Liebe, die Suche nach ihr und die vielen Möglichkeiten sie zu verfehlen in Gedichten von Heinrich Heine, Bertolt Brecht, Johann Wolfgang von Goethe, Joachim Ringelnatz und Erich Kästner. Dazu Musik von Gioacchino Rossini, Ferdinando Carulli, Gaetano Donizetti, Henri Vieuxtemps, Mathieu André Reichert, Giacomo Puccini, Gustav Lange und Piotr Iljitsch Tschaikowsky.


15 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


43 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

Gedanken

"Heimat kann man nicht besitzen. Heimat kriegt man geliehen". Jenseits von Kitsch und vermeintlicher Idylle macht sich der Fernsehmoderator Sepp Forcher anlässlich seines 88. Geburtstages am 17. Dezember Gedanken über die vielen Aspekte eines oft missbrauchten Begriffs. Gestaltung: Winfried Schneider "Heimat kann man nicht besitzen. Heimat kriegt man geliehen.", sagt Sepp Forcher, der in seinem eigenen langen Leben schon viele Heimaten geliehen bekam. Zufällig wurde der spätere österreichische Starmoderator in Rom geboren, am 17. Dezember 1930. In den 88 Jahren seither hat sich Sepp Forcher an vielen Orten beheimatet. Im Pustertal in Südtirol, wo er als Kind seine ersten Jahre verbrachte, auf den verschiedenen Berghütten, die er bewirtschaftet hat, in Salzburg, und irgendwie auch in Wien, woher seine Frau Helli stammt. Über Wien und sein enormes kulturelles Angebot kann der Liebhaber klassischer Musik ähnlich schwärmen wie über die Schönheit der Natur in den Bergen. Hymnen hält Sepp Forcher für "derlogen", und wenn wahlwerbende Parteien ihre Heimatliebe plakatieren müssen, dann ist Skepsis angebracht. "Parteiprogramm und Heimat passen selten zusammen.", sagt Sepp Forcher, der sich sehr für Geschichte interessiert. Und fügt hinzu: "Bei keiner Partei". Der Fernsehstar macht sich seine ganz eigenen Gedanken über die Frage: "Was ist Heimat?" Ein Ort? Der Geburtsort etwa? Oder doch eher der Ort, an dem die Menschen leben, die einem am meisten bedeuten? Die Familie zum Beispiel? Ist die Heimat ein Land? Eine Gegend? Eine Region? Ein fest umrissenes Territorium? Welche Rolle spielen dabei Grenzen? Oder Sprachen? Und vor allem: Kann man gleichzeitig heimatverbunden und weltoffen sein?


6 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


43 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Ambiente - von der Kunst des Reisens

Ambiente Spezial: In 116 Tagen um die Welt Teil 2. Von Chile über Australien wieder zurück nach Europa. Von Manfred Chobot Im zweiten Teil der Weltreise haben die Weltreisenden das chilenische Festland hinter sich gelassen und den Südpazifik erreicht: die Robinson Crusoe Insel, wo der wahre "Robinson", der schottische Seemann Alexander Selkirk, vier Jahre und vier Monate allein verbrachte, bis er gerettet wurde. Auf der Osterinsel blicken die Besucher/innen den Moai ins steinerne Antlitz. Tahiti, Moorea und Bora Bora bringen einen Hauch Südsee an Bord. Adamstown, auf der Insel Pitcairn, ist mit 39 Einwohner/innen die kleinste Hauptstadt der Welt; alle Bewohner/innen sind Nachfahren der Bounty-Meuterer. In Neuseeland ankert das Schiff vor Waitangi, wo einst die Häuptlinge mit den Briten einen Vertrag abschlossen, der Neuseeland zur Kolonie machte. Weiter geht die Reise von Sydney nach Cairns bis Darwin. Seit 800.000 Jahren leben Warane auf Komodo, die mit ihrer gespaltenen Zunge Beute bis in zehn Kilometern Entfernung wahrnehmen können. In Bali, Singapur und Kuala Lumpur geben sich die Damen dem Shopping hin und im Oman kaufen alle Weihrauch. Vom jordanischen Hafen Akaba bringt ein Bus die Tourist/innen in die Ruinenstadt Petra, wo sie von einem Schneegestöber überrascht werden. Durch den Suezkanal geht es zurück ins Mittelmeer nach Zypern und Malta. Danach kommen Süßwein-Liebhaber auf ihre Rechnung: zuerst in Malaga, sodann in Porto. Wegen eines Sturmtiefs fährt der Kapitän mit Volldampf bis Honfleur und erreicht nach 61.533 Kilometern, 40 Häfen und 116 Tagen Kreuzfahrt Hamburg.


0 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


43 Wertungen:      Bewerten

11.03 Uhr

 

 

Matinee live

Wiener Philharmoniker, Dirigent: Riccardo Muti; Karl-Heinz Schütz, Flöte. Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Flöte und Orchester G-Dur KV 313 * Anton Bruckner: Symphonie Nr. 7 E-Dur (Übertragung aus dem Großen Musikvereinssaal Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound)


1 Wertung:      Bewerten

11.50 Uhr

 

 

(in der Pause) Intermezzo - Künstlerinnen und Künstler im Gespräch


2 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

Matinee live

Wiener Philharmoniker, Dirigent: Riccardo Muti (Übertragung aus dem Großen Musikvereinssaal Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound)


1 Wertung:      Bewerten

13.15 Uhr

 

 

Ö1 Sonntagsjournal


0 Wertungen:      Bewerten

13.25 Uhr

 

 

gehört.gewusst. Das Ö1 Quiz

Drei Kandidatinnen und Kandidaten aus ganz Österreich lösen mit Bernhard Fellinger raffinierte Rätsel aus den Bereichen Kultur, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Dabei kann allwöchentlich ein Gutschein für den ORF-Shop im Wert von 150 Euro erspielt werden. Zur Auswahl stehen erlesene Hörbücher, Klassiker aus der Kabarett-Edition, Aufnahmen des Radiosymphonieorchesters, Raritäten aus der Edition "Alte Musik" u.v.m. Außerdem erhält jede Kandidatin, jeder Kandidat, die Ö1 Club-Mitgliedschaft, ein Jahresabo des Klassik-Streaming-Portals fidelio und eine Grafik aus der Ö1 Talentebörse. Die Besten der Besten spielen Ende Jänner 2019 in einer öffentlichen Superchampions-Runde um eine Ö1 Flusskreuzfahrt für zwei Personen am Rio Douro in Portugal. Wenn Sie selber mitspielen wollen, melden Sie sich an unter: oe1.orf.at/quiz/anmeldung


2 Wertungen:      Bewerten

14.15 Uhr

 

 

Menschenbilder

Die Schauspielerin und Intendantin des Wiener Kindertheaters, Sylvia Rotter. 1994 gründete Sylvia Rotter das Wiener Kindertheater, das einzige Theater Wiens, dessen Ensemble ausschließlich aus Kindern besteht. Das Theater zeigt jährlich eine Produktion. Meistens werden klassische Theaterstücke einstudiert, die dann in Schulen und auf Theaterbühnen aufgeführt werden. Semesterweise werden auch Theaterkurse und Workshops angeboten. "Es geht darum, dass Kinder ihren sprachlichen und körperlichen Ausdruck entdecken und ihn auf spielerische Weise entwickeln", sagt Sylvia Rotter. "Bei uns steht nicht das Auswendiglernen von Texten im Mittelpunkt. Wir wollen Kinder ermutigen, fühlende und begeisterungsfähige Persönlichkeiten zu werden". Sylvia Rotter, geb. 1952 in Graz, stand nach ihrer Schauspielausbildung an der Royal Academy of Dramatic Arts in London selbst jahrelang in England auf der Bühne. Sie wirkte bei internationalen Filmproduktionen mit - so etwa in Peter Greenaways "Kontrakt des Zeichners" - und hatte ein Engagement am Royal National Theatre. Seit ihrer Rückkehr nach Österreich im Jahr 1994 widmet sich Sylvia Rotter vor allem der Arbeit mit Kindern. Im Jahr 2004 erhielt sie dafür in Griechenland den Artemis Award für außergewöhnliche Verdienste um die Zukunft der Gesellschaft. Gestaltung: Heinz Janisch


2 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


43 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

Apropos Oper

120 Jahre Volksoper Wien. Repertoire-Raritäten im Spielplan der Volksoper. Ausschnitte aus Opern von Francesco Cilea, Giuseppe Verdi, Antonin Dvorak, Julius Bittner, Richard Strauss u.a. Gestaltung: Michael Blees


3 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Ex libris

Bücher, Menschen, Themen. Moderation: Peter Zimmermann. Verlieren Sie keine Zeit! Gabriela Adamesteanu: Verlorener Morgen, Roman, Die Andere Bibliothek (Übersetzung: Eva Ruth Wemme) Ottessa Moshfegh: Mein Jahr der Ruhe und Entspannung, Roman, Liebeskind Verlag (Übersetzung: Anke Caroline Burger) Gerhard Jäger: All die Nacht über uns, Roman, Picus Verlag Susanne Schaber Der lyrische Salon Christian Metz: Poetisch denken. Die Lyrik der Gegenwart, S. Fischer Verlag Gespräch mit dem Autor Sabine Gruber: Am Abgrund und im Himmel zuhause, Gedichte, Haymon Verlag Cornelius Hell Jugendbuch des Monats


7 Wertungen:      Bewerten

16.55 Uhr

 

 

Ö1 heute


11 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Ö1 Journal um fünf


0 Wertungen:      Bewerten

17.10 Uhr

 

 

Spielräume Spezial

Willi Resetarits wird 70. Gestaltung: Kurt Reissnegger "Ich wollte gern so ein Sängerknabe sein, weil die Sängerknaben waren auch oft im Radio", erzählt Willi Resetarits rückblickend. Die Schlager der 50er Jahre, die Lieder der Burgenlandkroaten und Instrumentalmusik, vornehmlich von Strauß und Lanner, waren für ihn als Kind prägend. Ein paar Tage vor seinem 70. Geburtstag am 21. Dezember unternehmen die "Spielräume Spezial" einen Streifzug durch das musikalische Panorama des "Schmetterlings" Willi Resetarits alias Kurt Ostbahn - von den frühen 1950er Jahren bis heute.


2 Wertungen:      Bewerten

17.55 Uhr

 

 

Schon gehört?

Die Ö1 Club-Sendung. Aktuelle Veranstaltungen und Angebote der Ö1 Kulturpartner.


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Ö1 Abendjournal


0 Wertungen:      Bewerten

18.15 Uhr

 

 

Moment am Sonntag

Von "Fairem" Gold und "konfliktfreien" Diamanten Die Bemühungen von Juwelieren, schonend und ethisch korrekt Schmuck zu produzieren Muschelfarmen, "Blutdiamanten" und "schmutziges Gold": längst ist auch die Schmuckproduktion ins Gerede gekommen, Mensch, Tier und Umwelt zu schädigen. Bergingenieure, Goldschmiede und Juweliere haben sich zusammengefunden, um schonendere Gewinnungsmethoden zu forcieren, man wirbt für Qualität und erfindet Zertifikate. Wie bekannt und beliebt ist "fairer" Schmuck? Wie erschwinglich ist er? Und wie sehr kann man diesen Etiketten trauen? Gestaltung: Andrea Hauer


2 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


43 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Contra - Kabarett und Kleinkunst

Junggesellenabschied - 2MannSongComedy mit den feisten. Gestaltung: Doris Glaser Endet der "Junggesellenabschied" der feisten in einer "Hangover"-mäßigen Eskalation, oder erinnert er durch lebenserfahrungsbedingte Einschränkung der Feierfähigkeit eher an eine Kaffeefahrt? Kaputt geht auf jeden Fall einiges in "BrochSchepperBoing", einem der zahlreichen neuen Lieder von "C." und Rainer. Die mit dem Deutschen Kleinkunstpreis prämierten Geschichtenerzähler bringen auch Songperlen ihrer "GanzSchönFeist"-Geschichte auf die Bühne: "Aphrodisiakum" oder die "Dönerrevolution" mischen sich mit dem brandneuen Songmaterial zu einer musikalischen Speziallegierung der feisten.


3 Wertungen:      Bewerten

19.30 Uhr

 

 

Das Ö1 Konzert live

Mona Rozdestvenskyte, Orgel; Clemens Gordon, Viola. J. S. Bach: Präludium und Fuge e-Moll BWV 548 * G. Ph. Telemann: Sonate für Viola und Basso continuo e-Moll TWV 41/E5 * W. A. Mozart: Adagio und Fuge für Streicher c-Moll KV 546 (Bearbeitung für Orgel) * P. Hindemith: Trauermusik für Viola und Streichorchester * Faustas Latenas: Svytejimas (Leuchten) * Petr Eben: Rorate coeli, Fantasie für Viola und Orgel * M. Reger: Halleluja! Gott zu loben, bleibe meine Seelenfreud, Choralfantasie für Orgel op. 52/3 * J. Rheinberger: Abendfriede op. 156/10 (Übertragung aus dem Großen Sendesaaal des ORF RadioKulturhauses in Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Eva Teimel


0 Wertungen:      Bewerten

21.40 Uhr

 

 

Ö1 Kunstsonntag: Neue Texte

"Birnengasse". Von Mathias Müller. Gestaltung: Edith-Ulla Gasser


0 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


43 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Ö1 Kunstsonntag: Überblick


0 Wertungen:      Bewerten

22.08 Uhr

 

 

Ö1 Kunstsonntag: Zeit-Ton extended

The International Hour. Was Radiohosts aus drei Kontinenten empfehlen. Gestaltung: Rainer Elstner Was waren die herausragenden Radiomitschnitte und CD-Produktionen der jüngsten Zeit? Wir verlinken uns mit Radiokolleginnen und -kollegen aus den USA, aus Australien und Serbien und bitten sie um Musiktipps. Eine Ringschaltung über drei Kontinente im Zeichen der Neuen Musik. Zugeschaltet sind: Ksenija Stevanovic (Radio Television of Serbia / Radio Belgrad), Stephen Adams )Australian Broadcasting Corporation / Sidney), Sarah Zwinklis (WFMT Radio Network / Relevant Tones / Chicago), Rainer Elstner (Ö1 / Wien)


0 Wertungen:      Bewerten

22.55 Uhr

 

 

Ö1 Kunstsonntag: ZOOM->In


0 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Ö1 Kunstsonntag: Radiokunst - Kunstradio

"Zealandia" der österreichischen Komponistin Elisabeth Schimana Elisabeth Schimana, die heuer mit dem Österreichischen Kunstpreis für Musik gewürdigt wird, begibt sich auf eine akustische Reise in eine prehumane Utopie.


0 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


43 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Du holde Kunst

(Wiederholung von 8:15 Uhr)


15 Wertungen:      Bewerten

01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


43 Wertungen:      Bewerten

01.03 Uhr

 

 

Die Ö1 Klassiknacht

Präsentation: Alexander Tschernek Musikauswahl: Gerald Kolbe dazw. 3:00 Uhr Nachrichten


7 Wertungen:      Bewerten