Jetzt läuft auf BR-Heimat:

BR Heimat aktuell

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag Mit Volksmusik gut in den Tag


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


06.05 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Moderation: Mit Zur Einstimmung auf den Tag: Mit Volksmusik aus Bayern und mit Moderatoren, die in Bayern daheim sind. Volkskundliches und Brauchtum finden hier ihren Platz, doch darüber wird auch der Blick auf die Gegenwart nicht verstellt. 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


07.55 Uhr

 

 

klaro - Nachrichten für Kinder

Schulklassen bestimmen die Themen dieser Nachrichten. Die Kinder stellen Fragen zu aktuellen Ereignissen. Redakteure und Korrespondenten beantworten diese Fragen. In einer Sprache, die Kinder (und Erwachsene) verstehen.


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


08.05 Uhr

 

 

Bayerisches Feuilleton

Franziska zu Reventlow zum 100. Todestag Geld und Bohème Geschichte einer Hassliebe Von Marita Krauss Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr, Bayern 2 "Ich habe die Sache mit dem Geld niemals ernst genug genommen, ließ es so hingehen und dachte, es würde schon einmal anders werden. ... Bitte, haltet mich nicht für ernsthaft gestört, aber ich bin tatsächlich dahin gekommen, es - das Geld - als ein persönliches Wesen aufzufassen, zu dem man eine ausgesprochene, in meinem Falle qualvolle Beziehung hat. Mit Ehrfurcht und Entgegenkommen könnte man es vielleicht gewinnen, mit Hass und Verachtung unschädlich machen, aber durch liebevolle Indolenz verdirbt man's vollständig mit ihm. Und das muss ich getan haben, ich ließ es kommen und gehen, wie es gerade kam und ging ... die Wohnung ist gekündigt, jedes menschenwürdige Einrichtungsstück gepfändet, ... trotzdem tauchen immer neue Leute auf, die Geld wollen, Geld, Geld und noch einmal Geld." Franziska zu Reventlow, die zentrale Figur der Münchner Bohème um die Wende zum 20.Jahrhundert, zieht in ihrem Roman "Der Geldkomplex" ironisch die Bilanz eines Lebens ohne festes Einkommen, ohne kontinuierliche Arbeit, ohne bürgerliche Sicherheit. Geld spielt im Leben der Künstler, Lebenskünstler und Bonvivants eine zentrale Rolle, eben weil niemand welches hat. Jeder schmiedet verrückte Pläne, wie man zu Geld kommen könnte, pflegt die große Kunst des Schnorrens bei Besser-Gestellten und Gönnern, des Geldausleihens auf vage Sicherheiten, der kleinen Verdienste durch Gelegenheitsarbeiten oder Gelegenheitsprostitution. Die Bohème lebt einen Gegenentwurf zum Bürgertum und seiner materiellen Grundstruktur. Wenn Geld da ist, feiert man furiose Feste, es gibt Champagner und Kaviar, große Reisen - und das Geld ist genauso schnell wieder weg wie es kam. Marita Krauss verfolgt durch Romane, Briefe, Tagebücher und Chansons das Verhältnis der Münchner Bohème zum Geld im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts. Eine Sendung aus Anlass des 100. Todestages von Franziska zu Reventlow; die Gräfin starb am 26. Juli 1918 - materiell arm, aber reich an Erfahrungen jenseits der bürgerlichen Konventionen.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


09.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Wald und Gebirge

Moderation: Johannes Hitzelberger Bayern und Berge - das gehört auch im Radio zusammen. Zum Start ins Wochenende gibt's Infos, Tipps und Touren aus der legendären Bergsteiger-Redaktion des Bayerischen Rundfunks. Mit Johannes Hitzelberger 10.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


11.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Volksmusik am Vormittag

Beste Begleitung Traditionelle Volksmusik aus Altbayern, Schwaben und Franken, aus Österreich, Südtirol und der Schweiz. Da geht der Vormittag leicht von der Hand.


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr



12.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Treffpunkt Blasmusik

Moderation: Franziskus Büscher In dieser Sendung sind dabei: die Stadtkapelle Bobingen, die Dietramszeller Blasmusik, die Musikkapelle Elbach, die Harmoniemusik Hindelang, die Stadtkapelle Rosenheim, die Harmoniemusik Welden und die Brass Band A7. Hier begegnen sich Musikanten und Blasmusikfreunde, hier werden Kapellen vorgestellt, hier erfahren Sie, was los ist in der "Szene", und ganz nebenbei hören Sie hier auch Ihren Musikwunsch. Ihre Blasmusikwünsche und Ihre Veranstaltungshinweise erreichen uns unter blasmusik@br.de


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


13.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Schmankerl

Moderation: Conny Glogger Sechs Haxn und alle Macht der Welt! Mit Conny Glogger Sonderliches, Rätselhaftes, Untergründiges und Hinterkünftiges aller Art - und bisweilen auch Unart


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


14.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Obacht! Tradimix

Moderation: Michael Harles Die Sendung für experimentierfreudige Volksmusikfreunde Mit Michael Harles


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


15.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Fränkische Gschichten


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


16.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Servus!

Volksmusik am Nachmittag Traditionelles aus Bayern und seinen Nachbarländern. Jeden Freitag um 16.05 Uhr mit Studiogästen aus den Bereichen Volksmusik, Mundart und Tradition. 17.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


18.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Fränkisch vor 7

Volksmusik und Volkskultur aus Franken Hier begegnen sich Musikanten und Volksmusikfreunde, hier werden Musikgruppen und Kulturbühnen vorgestellt, hier erzählen wir spannende Geschichten und berichten über aktuelle Themen rund um Brauch und Tradition in Franken, und ganz nebenbei hören Sie hier auch Ihren Musikwunsch.


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


19.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Feierabend


19.55 Uhr

 

 

Betthupferl

Missy und der Drache Pit Peperoni Missy und der Drache Pit Peperoni Von Martina Baumbach Erzählt von Lisa Wagner


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


20.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Blasmusik-Konzert

Moderation: Karlheinz Brand 30 Jahre Nordbayerisches Jugendblasorchester - Eine Erfolgsgeschichte Mit Karlheinz Brand


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


21.05 Uhr

 

 

Zeit für Bayern

Akustische Reisen durch Bayerns Regionen Wechsel in der Vereinslandschaft Von Inga Pflug Mit anderen Augen Wie sich Heimatführungen verändert haben Von Christine Gaupp Wiederholung von 12.05 Uhr, Bayern 2 Wechsel in der Vereinslandschaft Von Inga Pflug Singen oder Schießen, Bolzen oder Briefmarkensammeln, Kegeln, Klettern oder Kajakfahren - es gibt hierzulande wohl kaum eine Freizeitaktivität, der man nicht im Verein nachgehen könnte - laut Duden eine "Organisation, in der sich Personen zu einem bestimmten gemeinsamen, durch Satzungen festgelegten Tun, zur Pflege bestimmter gemeinsamer Interessen oder Ähnlichem zusammengeschlossen haben." Damit dieser trockenen Definition Leben eingehaucht wird, ist viel Engagement derer die sich "vereint" haben, erforderlich. Mitglieder und Ehrenamtliche müssen sich dabei nicht nur mit Vereinsrecht und Vorstandswahlen, sondern auch mit dem Vereinssterben auseinandersetzen. Über Rückgänge bei den freiwillig Engagierten klagen insbesondere Sport- und Freizeitvereine. Gleichzeitig hat die Zahl der eingetragenen Vereine in Deutschland 2016 erstmals die Schwelle von 600.000 überschritten. Das Vereinswesen scheint im Umbruch: Um möglichst attraktiv zu bleiben, stellen Großsportvereine ihren Wettkampfabteilungen volle Flexibilität für Individualsportler gegenüber, kleinere Vereine auf dem Land bauen eine geradezu städtische Infrastruktur auf und manch ein Verbund verzichtet einfach auf den Titel "Verein" - und zieht vielleicht gerade deshalb besonders viele Interessierte an. Zeit für Bayern zwischen Vereinsmeierei und Idealisten, zwischen Vereinsrecht und vereinten Interessen. Mit anderen Augen Wie sich Heimatführungen verändert haben Von Christine Gaupp Städte- und Heimatführungen sind für Touristen immer noch die schnellste Art, sich ein Bild von ihrem Urlaubsort zu machen - und für die heimischen Marketingstrategen, ihre Region ins beste Licht zu rücken. Neben den klassischen Heimattouren zu den historischen Sehenswürdigkeiten hat sich das Angebot im Lauf der Jahre um viele Varianten erweitert. So genannte "Greeter" führen Touristen kostenlos durch ihr Viertel zu den beliebtesten "Locations". Jugendliche organisieren Führungen für Flüchtlinge, um ihnen ihre neue Umgebung zu zeigen. Und Vereine wie "Stattreisen" in München laden auch die heimische Bevölkerung zu speziellen Touren wie in den Münchner Untergrund ein. Und es kommen Fragen auf: Was ist unsere Heimat, wer darf sie wem zeigen? Zum Beispiel am Tegernsee. Unter den zwölf neuen Heimatführern, die dort ausgebildet wurden, ist auch eine Amerikanerin, die mehr über die Gegend weiß, als manch Einheimischer in Lederhose oder Dirndl. Christine Gaupp sieht für ihr Zeit-für-Bayern-Feature die Stadt- und Heimatführungsszene und ihre Protagonisten "Mit anderen Augen". (Wiederholung vom 19.06.2016)


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


22.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Obacht! Tradimix

Tradition neu gemixt Volksmusik weiterentwickelt und reloaded. Neue Ideen mit alten Stückln. Alte Melodien mit neuen Texten. Und vieles mehr - garantiert "stadlfrei".


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


23.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Nachtlicht


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Nachtlicht

Mit Volksmusik durch die Nacht Jeweils zur vollen Stunde Nachrichten, Wetter