Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Das ARD-Nachtkonzert (I)

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Claude Debussy: Sonate d-Moll (Julian Steckel, Violoncello; Paul Rivinius, Klavier); Antonio Soler: Fandango (L'Arpeggiata); August Klughardt: Concertino, op. 18 (Orchestra della Svizzera Italiana, Oboe und Leitung: Hansjörg Schellenberger); Heitor Villa-Lobos: "Bachiana brasileira Nr. 5", Aria (Avi Avital, Mandoline; Klaus Stoll, Kontrabass; Richard Galliano, Akkordeon); Carl Maria von Weber: Andante e Rondo ungarese c-Moll, op. 35 (Milan Turkovic, Fagott; Wiener Philharmonia-Quartett); Johann Strauß: "Im Krapfenwald'l", op. 336 (Wiener Philharmoniker: Mariss Jansons)

811 Hörer

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

06.05 Uhr

 

 

Auftakt

Aus dem Studio Franken: Georg Philipp Telemann: Konzert e-Moll (Dorothee Oberlinger, Blockflöte; Michael Schmidt-Casdorff, Flöte; Ensemble 1700); Karol Lipinski: Violinkonzert e-Moll, op. 24 (Albrecht Breuninger, Violine; Polnisches Radio-Sinfonieorchester: Wojciech Rajski); Joseph Haydn: Septett Es-Dur (Consortium Classicum); Giuseppe Torelli: Konzert Nr. 12 A-Dur (Charivari Agréable: Kah-Ming Ng); Joachim Raff: "Begegnung", op. 86, Nr. 1 (Daniel Müller-Schott, Violoncello; Robert Kulek, Klavier); Franz Ignaz Beck: Sinfonie B-Dur, op. 4, Nr. 2 (La Stagione Frankfurt: Michael Schneider)

626 Hörer

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

07.05 Uhr

 

 

Laudate Dominum

Giovanni Gabrieli: "Symphoniae sacrae", Exaudi me Domine (Huelgas-Ensemble: Paul Van Nevel); Antonio Lotti: "Requiem" (Balthasar-Neumann-Chor; Balthasar-Neumann-Ensemble: Thomas Hengelbrock)

516 Hörer

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

08.05 Uhr

 

 

Die Bach-Kantate

Mit Bach durch das Kirchenjahr Johann Sebastian Bach: "Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut", BWV 117 (Mechthild Georg, Alt; Adalbert Kraus, Tenor; Andreas Schmidt, Bass; Gächinger Kantorei Stuttgart; Württembergisches Kammerorchester Heilbronn: Helmuth Rilling); "Durch Adams Fall ist ganz verderbt", BWV 637 (Tillmann Benfer, Orgel)

318 Hörer

08.30 Uhr

 

 

Barocco

Matthias Georg Monn: Sinfonia B-Dur (L'arpa festante München: Michi Gaigg); Unico Wilhelm van Wassenaer: Concerto Nr. 5 f-Moll (Amsterdam Baroque Orchestra); Johann Joseph Fux: Partita B-Dur (La Gioconda)

465 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

09.05 Uhr

 

 

Das Musikrätsel

Kniffliges für Musikliebhaber Mit Ele Martens umrahmt von William Alwyn: "Seven Irish Tunes", Suite (Royal Liverpool Philharmonic Orchestra: David Lloyd-Jones); Richard Strauss: "Der Rosenkavalier", Walzerfolge (Orchestre de la Suisse Romande: Kazuki Yamada) Internet: www.br-klassik.de/das-musikraetsel

517 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

10.05 Uhr

 

 

Symphonische Matinée

Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks Chor des Bayerischen Rundfunks Leitung: John Eliot Gardiner Solisten: Lucy Crowe, Sopran; Jennifer Johnston, Mezzosopran; Toby Spence, Tenor; Günther Groissböck, Bass Joseph Haydn: "Insanae et vanae curae", Hob. XXI/1, Nr. 13 c; Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 5 D-Dur - "Reformations-Symphonie"; Anton Bruckner: Messe Nr. 1 d-Moll Aufnahme vom 30. Mai 2014 in der Philharmonie im Münchner Gasteig

1070 Hörer

11.25 Uhr

 

 

Intermezzo

Wolfgang Amadeus Mozart:Serenade Es-Dur, KV 375 (Bettina Faiss, Werner Mittelbach, Klarinette; Eberhard Marschall, Rainer Seidel, Fagott; Ursula Kepser, Ralf Springmann, Horn)

1119 Hörer

11.55 Uhr

 

 

Terminkalender

Musik in Bayern

577 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

12.05 Uhr

 

 

Tafel-Confect

Am Mikrofon: Thorsten Preuß Antonio Vivaldi: "La Primavera", Allegro (Scipione Sangiovanni, Klavier); Georg Friedrich Händel/Granville Bantock: "Wassermusik", Allegro (Uta Walther, Klavier); John Blitheman: "Gloria tibi Trinitas" (Alan Feinberg, Klavier); Henry Purcell: Suite Nr. 5 C-Dur, Saraband (Toros Can, Klavier) 12.20 CD-Tipp * Die Tafel-Confect-Kostprobe 12.40 Das Stichwort * "Rondo" Carl Philipp Emanuel Bach: Rondo B-Dur, Wq 58, Nr. 5 (Anthony Spiri, Klavier) * Ein Klavier, ein Klavier Svjatoslav Richter hat es getan, Glenn Gould hat es getan, und Klavierschüler tun es noch heute: Sie spielen Alte Musik auf dem modernen Flügel. Dabei kannten die Komponisten der Renaissance und des Barock das Klavier noch gar nicht. Sie komponierten ihre Werke für das Cembalo, das Clavichord oder das Virginal. Für die Originalklangbewegung war das Klavier daher tabu, jahrzehntelang. Aber eine neue Generation von Pianisten hat das Tabu gebrochen und wagt sich wieder an Couperin, Händel und Vivaldi. Rückschritt oder Befreiung? Das Tafel-Confect macht die Probe aufs Exempel - unter dem Motto: "Ein Klavier, ein Klavier!"

627 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

13.05 Uhr

 

 

Après-midi

Ludwig Minkus: Aus "La Bayadère" (Erich Gruenberg, Violine; London Symphony Orchestra: Richard Bonynge); Henri Wieniawski: Violinkonzert d-Moll, op. 22 (Benjamin Schmid, Violine; Wroclaw Philharmonic Orchestra: Daniel Raiskin); Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert A-Dur, KV 414 (Christian Zacharias, Klavier; Orchestre de Chambre de Lausanne: Christian Zacharias); George Enescu: Rumänische Rhapsodie A-Dur, op. 11, Nr. 1 (London Symphony Orchestra: Antal Dorati); Witold Lutoslawski: Variationen über ein Thema von Paganini (Janus Olejniczak, Klavier; Orchestra Sinfonia Varsovia: Jerzy Maksymiuk); Wassilij Kalinnikow: Serenade g-Moll (Symphonieorchester der UdSSR: Jewgenij Swetlanow); Antonín Dvorák: Scherzo capriccioso, op. 66 (Tschechisches Philharmonisches Orchester: Charles Mackerras)

0 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

15.05 Uhr

 

 

Wunsch:Musik

Ihr Wunsch ist uns Musik Mit Sabine Sauer Wählen Sie per TED Ihre aktuelle Wunschmusik Telefon: 0137 - 20 10 20 - (1) - (2) - (3) während der Sendung ( 0,14/Min) Internet: www.br-klassik.de/wunsch-musik

716 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

17.05 Uhr

 

 

Do Re Mikro

Weil ich Dich nicht leiden kann Die Musiksendung für Kinder Moderation: Julia Schölzel Manche Menschen mag man, andere nicht. So war das schon immer. Auch und gerade in der Kunst gibt es viele berühmte Feindschaften. Da wurden Worte hin und her geworfen wie blanke Messer, ein Kunstwerk gegen das andere gestellt, und es wurde sabotiert, was das Zeug hält. Da war zum Beispiel dieser streitsüchtige Herr Georg Friedrich Händel. Während einer Opernaufführung geriet er mit seinem Kollegen Johann Mattheson dermaßen in einen Streit, dass sich die beiden ein paar Stunden später zum Duell trafen. Nur ein Knopf an Händels Jacke verhinderte eine ernsthafte Verletzung. Die Kontrahenten versöhnten sich noch am gleichen Abend. Allerdings fühlte sich Mattheson sein ganzes Leben lang von Händel schlecht behandelt. Do Re Mikro über große Komponisten und große Feindschaften!

416 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

18.05 Uhr

 

 

Cinema - Kino für die Ohren

Bruce Broughton zum 70. Geburtstag Am Mikrofon: Antonia Goldhammer

383 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

19.05 Uhr

 

 

Konzertabend

mit dem Münchner Rundfunkorchester Vicente Martín y Soler: "L'arbore di Diana" Oper in zwei Akten In italienischer Sprache Diana - Danae Kontora Amore - Robert Crowe Silvio - Ingyu Hwang Endimione - Ioannis Kalyvas Doristo - Nikolaos Kotenidis Britomarte - Victoria de Sousa Real Clizia - Florence Losseau Chloe - Nadja Steinhardt Leitung: Paolo Carignani Aufnahme vom 24. Februar 2015 im Münchner Prinzregententheater Dazwischen: PausenZeichen * Ilona Hanning im Gespräch mit dem Dirigenten Paolo Carignani und dem Regisseur Balázs Kovalik * Zeitgleich mit dem Libretto zu "Don Giovanni" schrieb Lorenzo Da Ponte den Text zu Vicente Martín y Solers Oper "L'arbore di Diana". Die Uraufführung fand 1787 statt: im Schlosstheater Laxemburg anlässlich der Hochzeit von Maria Theresia von Österreich und Anton von Sachsen. Die Öffentlichkeit lernte das Werk am Burgtheater Wien kennen - eine Musik, die zwischen höfischer Eleganz und buffonesken Elementen changiert, von brillantem Gespür für Situationskomik zeugt. 1754 in Valencia geboren, gelangte Soler über Bologna, Neapel und Madrid an den Wiener Hof, wo sich seine Buffo-Opern derart großer Beliebtheit erfreuten, dass Mozart den Schluss aus "Una cosa rara" in der Tafelmusik des "Don Giovanni" zitiert. Für "L'arbore di Diana" arbeitet das Münchner Rundfunkorchester im Prinzregententheater zum wiederholten Male mit der Bayerischen Theaterakademie zusammen. Paolo Carignani dirigiert.

536 Hörer

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

22.05 Uhr

 

 

Geistliche Musik

Johann Hermann Schein: "Was betrübst du dich, meine Seele"; "Die mit Tränen säen" (Weser-Renaissance Bremen: Manfred Cordes); Johann Philipp Kirnberger: "Erbarm dich, unser Gott"; Johann Adam Hiller: "Alles Fleisch ist wie Gras", Motette (Johanna Koslowsky, Sopran; Maria Arentz, Alt; Raimund Fürst, Tenor; Rheinische Kantorei: Hermann Max); Jean-Baptiste Lully: "Miserere" (Amel Brahim-Djelloul, Sopran; Damien Guillon, Mezzosopran; Howard Crook, Countertenor; Hervé Lamy, Tenor; Arnaud Marzorati, Bariton; Les Pages et les Chantres du Centre de Musique Baroque de Versailles; Musica Florea: Olivier Schneebeli)

461 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

23.05 Uhr

 

 

Musik der Welt

Das Jahr des Schafes Chinesische Musik zum Neuen Jahr Von Christoph Hahn Nach dem alten Mondkalender begann das chinesische Neue Jahr diesmal am 19. Februar. Nach dem Jahr des Pferdes leben wir nun im Jahr des Schafes - manche nennen es auch das Jahr der Ziege, denn für Schaf und Ziege benutzt das Chinesische ein- und dasselbe Wort und Schriftzeichen. Während jedoch das Pferd ein allseits beliebtes Tierkreiszeichen ist - Pferd steht für Energie, Ausdauer und Zuverlässigkeit - genießt das Schaf ein nicht ganz so hohes Ansehen. Menschen dieses Zeichens gelten zwar als sympathisch, intelligent und hilfsbereit, neigen aber angeblich zu Launenhaftigkeit, Schüchternheit und zu Tagträumereien, sie sind künstlerisch begabt, interessieren sich aber nicht für Macht und Einfluss. Ein bekanntes Sprichwort sagt, nur eine von zehn Personen werde im Jahr des Schafes ihr Glück finden... Umso wichtiger, den Übergang gebührend zu begehen. Man feiert mindestens eine, besser zwei Wochen lang. Dazu gehören zahlreiche Rituale der Glücksbeschwörung: in den letzten Tagen des alten Jahres trennt man sich von altem Hausrat und hält Hausputz, am Neujahrsabend öffnet man alle Fenster, um das Glück hereinzulassen, man beschenkt sich mit Geld in roten Briefumschlägen, man brennt Feuerwerke ab usw. Vor allem trifft man sich in möglichst großen Familienverbänden zum Essen und Trinken und Feiern. Mancherorts engagiert man Musiker oder besucht gemeinsam Neujahrskonzerte. Das wichtigste Fest des Jahres geht nicht vorüber ohne Musik in allen möglichen Spielarten und Besetzungen.

615 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Christoph Schaffrath: Ouvertüre a-Moll (Händelfestspielorchester des Opernhauses Halle: Howard Arman); Joseph Haydn: Sinfonia concertante B-Dur, Hob. I/105 (Jürgen Dietze, Oboe; Axel Andrae, Fagott; Andreas Hartmann, Violine; Sybille Hesselbarth, Violoncello; MDR-Sinfonieorchester: Bruno Weil); Robert Schumann: Streichquartett F-Dur, op. 41, Nr. 2 (Gewandhaus-Quartett); Heinrich Schütz: Der 116. Psalm (Calmus Ensemble); Johannes Brahms: Doppelkonzert a-Moll, op. 102 (Vadim Repin, Violine; Truls Mørk, Violoncello; Gewandhausorchester: Riccardo Chailly)

1956 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Alexander Borodin: "Fürst Igor", Polowetzer Tänze (Rundfunkchor Leipzig; Dresdner Philharmonie: Herbert Kegel); Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert Es-Dur, KV 365 (Alexei Lubimov, Ronald Brautigam, Klavier; Haydn Sinfonietta Wien: Manfred Huss); Felix Mendelssohn Bartholdy: Oktett Es-Dur, op. 20 (Mandelring Quartett; Quartetto di Cremona); Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 5 e-Moll (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Mariss Jansons)

1666 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

5386 Hörer

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Domenico Scarlatti: Sonate E-Dur, L 224 (Vladimir Horowitz, Klavier); Henri Duparc: "Phidylé" (Gérard Souzay, Bariton; Dalton Baldwin, Klavier); Georg Friedrich Händel: Triosonate F-Dur, HWV 389 (Dorothee Oberlinger, Flauto dolce; Rüdiger Lotter, Violine; Sebastian Hess, Violoncello; Olga Watts, Cembalo); Gioacchino Rossini: "La gazza ladra", Ouvertüre (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Mariss Jansons); Johann Christian Bach: Sinfonie D-Dur, op. 18, Nr. 6 (Akademie für Alte Musik Berlin); John Dowland: "Semper Dowland Semper Dolens" (Thomas Dunford, Laute)

700 Hörer