Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Mittagsmusik

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Carl Philipp Emanuel Bach: Violoncellokonzert B-Dur, Allegro assai, Wq 171 (Kristin von der Goltz, Violoncello; Freiburger Barockorchester: Gottfried von der Goltz); Antonio Pasculli: Fantasie über die Oper "Un ballo in maschera" (Christoph Hartmann, Englischhorn; Philharmonisches Orchester Augsburg: Rudolph Piehlmayer); Joseph Haydn: Konzert F-Dur, Allegro moderato, Hob. XVIII/6 (Gilles Apap, Violine; Andreas Frölich, Klavier; Delian Quartett); Ernest Tomlinson: "Englische Ouvertüre" (Tschechoslowakisches Radio-Sinfonieorchester: Ernest Tomlinson); Georg Philipp Telemann: Trio Es-Dur, Allegro (Florilegium: Ashley Solomon); Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie g-Moll, Molto allegro, KV 550 (Orchestra Mozart: Claudio Abbado); Antonio Vivaldi: Oboenkonzert C-Dur, R 450 (Xenia Löffler, Oboe; Akademie für Alte Musik Berlin: Georg Kallweit)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Allegro

Musik, Feuilleton & Klassik aktuell Mit Johann Jahn 6.30 Klassik aktuell * 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter 7.30 Klassik aktuell * 7.55 BR-Klassik-Adventskalender 8.00 Nachrichten, Wetter 8.30 Was heute geschah * 13.12.1778: Mozart steigt im Kloster Kaisheim bei Donauwörth ab und komponiert eine Liebeserklärung Wiederholung um 16.40 Uhr *


08.57 Uhr

 

 

Werbung


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Philharmonie

Das Konzert am Vormittag Joseph Haydn: Scherzando D-Dur, Hob. II/35, Nr. 3 (Emmanuel Pahud, Flöte; Haydn-Ensemble Berlin); Domenico Cimarosa: Klarinettenkonzert c-Moll (Andreas Ottensamer, Klarinette; Philharmonisches Orchester Rotterdam: Yannick Nézet-Séguin); Antonio Lolli: Violinkonzert C-Dur, op. 2, Nr. 2 (Giuliano Carmignola, Violine; Venice Baroque Orchestra: Andrea Marcon); Franz Schubert: Ouvertüre im italienischen Stil D-Dur, D 590 (Concertgebouw-Orchester Amsterdam: Nikolaus Harnoncourt) 10.00 Nachrichten, Wetter Georges Bizet: "Patrie", op. 19 (Bamberger Symphoniker: Georges Prêtre); Claude Debussy: Fantasie (Carmen Piazzini, Klavier; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Hans Richter); Jean-Philippe Rameau: "Les Indes galantes", Suite (Le Concert des Nations: Jordi Savall); Camille Saint-Saëns: Violoncellokonzert a-Moll, op. 33 (Camille Thomas, Violoncello; Orchestre National de Lille: Alexandre Bloch); Jules Massenet: "Scènes pittoresques" (Münchner Rundfunkorchester: Lior Shambadal)


11.55 Uhr

 

 

Terminkalender

Musik in Bayern


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Mittagsmusik

Mit Tobias Föhrenbach Was machte Rossini mit der Italienerin in Algier? - der "Beppi" lässt die Libelle fliegen - auf Martinique singt man kreolisch und tanzt Biguine - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei) Die Mittagsmusik auf BR-Klassik ist das beliebte Format, das von Montag bis Freitag jeweils um die Mittagszeit die ganze Welt der Musik in bunten Mixturen abbildet. Acht Mal pro Jahr kommt sie dabei aus dem Studio Franken. In der zweiten Dezember-Dekade beginnt die achte und letzte "fränkische" Staffel 2017, und wie immer haben wir für Sie bunte Programme aus Hits und Raritäten der Barockmusik, der Klassik und der Romantik zusammengestellt, aus Ragtime, Jazz und Weltmusik, aus Oper, Operette, Musical und Chanson. Im Thema der Woche, das jeden Tag mit einem ausgewählten Stück beleuchtet wird, geht's dieses Mal nach Lateinamerika. Von dort kommt nicht nur große Literatur (Stichwort: Gabriel Garcia Marquéz) und tolle Tanzmusik und Folklore (Stichwort: Tango, Mambo, Cha-Cha-Cha), sondern auch eine vitale und aufregende symphonische Kunstmusik, vielfach beeinflusst und durchdrungen von der Folklore des jeweiligen Landes. Jeden Tag präsentieren wir Ihnen einen orchestralen Knüller von einem lateinamerikanischen Komponisten: am Montag von dem Argentinier Alberto Ginastera, am Dienstag und Mittwoch von den Brasilianern Oscar Lorenzo Fernandez und Camargo Mozart Guàrnieri und am Mittwoch und Freitag von den Mexikanern Arturo Márquez und José Pablo Moncaya - alle diese Namen stehen für eine lateinische Orchestermusik schärfer als Chili con Carne.


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

Panorama

Franz Schubert: Symphonie Nr. 4 c-Moll - "Tragische" (Anima Eterna: Jos van Immerseel); Jean Sibelius: Barcarola, op. 24, Nr. 10; Fünf Skizzen, op. 114 (Leif Ove Andsnes, Klavier); Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 1 C-Dur, BWV 1066 (English Baroque Soloists: John Eliot Gardiner); Peter Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll (Lang Lang, Klavier; Chicago Symphony Orchestra: Daniel Barenboim)


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

Leporello

Musik, Aktuelles aus der Klassikszene & CD-Tipp Mit Kathrin Hasselbeck 16.15 Klassik aktuell * 16.40 Was heute geschah * 13.12.1778: Mozart steigt im Kloster Kaisheim bei Donauwörth ab und komponiert eine Liebeserklärung 17.00 Nachrichten, Wetter 17.15 Klassik aktuell * 17.40 CD-Tipp * *


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.05 Uhr

 

 

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky - Eine Hörbiografie (8/9)

Der Wille zum Glück Eine Hörbiografie in neun Teilen Achtes Kapitel: Unterwegs mit dem Taktstock (1887-1890) Von Jörg Handstein Mit Udo Wachtveitl (Erzähler), Stefan Wilkening (Tschaikowsky), Shenja Lacher, Viola von der Burg und anderen Teil 9: Donnerstag, 14. Dezember 2017, 18.05 Uhr BR-Klassik setzt seine erfolgreiche Reihe mit Hörbiografien fort: Die neue Produktion, die in den beiden ersten Adventswochen erstmals ausgestrahlt wird und als CD-Box erscheint, gilt Peter Tschaikowsky. In neun Kapiteln vergegenwärtigt Jörg Handstein seine Lebensgeschichte, die bis heute ein Politikum ist: Während das offizielle Russland die nationale Ikone vom vermeintlichen Makel der Homosexualität "rein" halten will, ist er für viele schwule Künstler eine Identifikationsfigur. Zahlreiche Mythen haben Tschaikowskys Bild überlagert. Die neue Hörbiografie hält sich, wie gewohnt, streng an die Originalquellen und den historischen Kontext. Oft verschwiegene Briefstellen ermöglichen einen unverstellten Blick auf den Menschen. Dargestellt von exzellenten Sprechern wie Udo Wachtveitl (Erzähler) und Stefan Wilkening (Tschaikowsky) wird das Leben eines Künstlers, der gegen die gesellschaftlichen Zwänge sein Glück zu finden versuchte. Eng verwoben damit ist das Werk eines Komponisten, der im Spannungsfeld zwischen Russland und Westeuropa seinen eigenen Weg fand - und dabei einzigartige, viele Menschen beglückende Musik schuf. Diese Geschichte ist auch ohne Spekulationen spannend genug.


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Classic Sounds in Jazz

Blue winter Mit Musik von Ahmad Jamal, Stan Getz und anderen Moderation und Auswahl: Roland Spiegel


19.30 Uhr

 

 

Konzert des Münchner Rundfunkorchesters

Aus der Reihe "Mittwochs um halb acht" Leitung: Dirk Brossé Solistin: Isabell Münsch, Sopran "Christmas at the Movies" Weihnachtliche Filmmusik-Klassiker Mit Musik aus "Der kleine Lord", "Das Wunder von Manhattan", "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", "Der Zauberer von Oz" und "Kevin allein zu Haus" sowie "Ist das Leben nicht schön?" oder "White Christmas" - und anderem Moderation: Antonia Goldhammer In seiner Reihe "Mittwochs um halb acht" lädt das Münchner Rundfunkorchester heuer zu einem besonderen Konzert ins Münchner Prinzregententheater ein. Auf dem Programm stehen weihnachtliche Filmmusik-Klassiker, die seit Generationen zum kulturellen Inventar gehören - nicht zuletzt ihrer Musik wegen -, die aber live auf der Konzertbühne eher selten zu erleben sind. "Der kleine Lord" etwa mit der Musik von Allyn Ferguson. Oder Bruce Broughtons Soundtrack zu "Das Wunder von Manhattan", Karel Svobodas "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" und der James-Stewart-Klassiker "Ist das Leben nicht schön?" mit der Musik von Dimitri Tiomkin. Nicht zu vergessen solche Hits wie Irving Berlins "White Christmas" oder Howard Arlens "Somewhere over the Rainbow" aus "Der Zauberer von Oz". Auch John Williams' "Kevin allein zu Haus" wird zu hören sein und eine eigens für dieses Konzert geschriebene Suite mit dem Titel "Hark! The Hollywood Angels sing". Als Dirigent konnte der Belgier Dirk Brossé gewonnen werden, einer der international renommierten Experten auf dem Gebiet der Filmmusik. Und Gesangssolistin wird die Sopranistin Isabell Münsch sein, bekannt für ihre stilistische Bandbreite zwischen Oper, Liedgesang und Chanson. BR-Klassik überträgt live ab 19.30 Uhr.


21.30 Uhr

 

 

Intermezzo

Maurice Ravel: Sonate Nr. 1 (Andrey Baranov, Violine; Jura Margulis, Klavier); Sonatine fis-Moll (Solisten des BR-Symphonieorchesters)


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

Der Chor des Bayerischen Rundfunks

Johannes Brahms: Drei Gesänge, op. 42; Robert Schumann: "Spanisches Liederbuch", Vier Lieder (Barbara Fleckenstein, Sopran; Theresa Blank, Alt; Johannes Klügling, Tenor; Christof Hartkopf, Bass; Justus Zeyen, Klavier; Michael Gläser); Felix Mendelssohn Bartholdy: "Hear my prayer" (Johanna Winkel, Sopran; Howard Arman); "Non nobis Domine", op. 31 (Johanna Winkel, Sopran; Julian Prégardien, Tenor; Kresimir Stražanac, Bariton; Münchner Rundfunkorchester: Howard Arman); Friedrich Silcher: "Wohin mit der Freud'" (Michael Gläser)


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Jazztime

Jazz aus Nürnberg: Live-Mitschnitte Der amerikanische Schlagzeuger Mark Guiliana und sein Quartett beim 5. NUEJAZZ Festival Aufnahme vom 10. November 2017 im Staatstheater Nürnberg Moderation und Auswahl: Beate Sampson


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Antonìn Dvorák: Violoncellokonzert h-Moll, op. 104 (Truls Mørk, Violoncello; NDR-Sinfonieorchester: Christoph Eschenbach); Joseph Suder: Zwei lyrische Stücke (Oliver Triendl, Klavier); Max Bruch: Fantasie unter freier Benutzung schottischer Volksmelodien, op. 46 (Antje Weithaas, Violine; NDR Radiophilharmonie Hannover: Hermann Bäumer); Maurice Ravel: Trois chansons (Stephanie Stiller, Sopran; Gesine Gruber, Alt; James Sims, Tenor; Klaus Bülow, Bass; NDR-Chor: Hans-Christoph Rademann); Amilcare Ponchielli: Trompetenkonzert F-Dur, op. 123 (Giuliano Sommerhalder, Trompete; Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin: Matthias Foremny); Gabriel Fauré: Pavane fis-Moll, op. 50 (Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Franz Schubert: Klaviertrio Es-Dur, D 929 (Trio Fontenay); Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 5 g-Moll, BWV 1070 (Mitglieder der Musica Antiqua Köln: Reinhard Goebel); Nikolaus von Reznicek: Symphonie Nr. 2 B-Dur - "Ironische" (Berner Symphonieorchester: Frank Beermann); Joseph Haydn: Klaviertrio F-Dur, Hob. XV/2 (Haydn Trio Eisenstadt); Antonio Vivaldi: Sonate c-Moll, R 53 (Paul Goodwin, Oboe; Susan Sheppard, Violoncello; Nigel North, Laute; John Toll, Cembalo)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Joseph Martin Kraus: Symphonie cis-Moll (Swedish Chamber Orchestra: Petter Sundkvist); Albert Franz Doppler: "Airs valaques", op. 10 (Esti Rofé, Flöte; Anna Kijanowka, Klavier); Francesco Saverio Geminiani: Concerto grosso E-Dur, o. op., Nr. 11 (Academy of Ancient Music: Andrew Manze); Isaac Albéniz: "Spanische Rhapsodie", op. 70 (Jean-François Heisser, Klavier; Orchestre de Chambre de Lausanne: Jesús López Cobos)