Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Do Re Mikro

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Johann Sebastian Bach: Konzert D-Dur, BWV 972 (Thomas Hammes, Trompete, Christian Schmitt, Orgel); Franz Berwald: Konzertstück F-Dur (Klaus Thunemann, Fagott; Academy of St.Martin-in-the-Fields: Neville Marriner); Ottorino Respighi: Sechs kleine Stücke (Yaara Tal, Andreas Groethuysen, Klavier); Georg Philipp Telemann: Violakonzert G-Dur (Nils Mönkemeyer, Viola; Kammerakademie Potsdam); Franz Liszt: "Auf Flügeln des Gesanges" (Bertrand Chamayou, Klavier); Pietro Locatelli: Concerto grosso F-Dur, op. 1, Nr. 7 (The Raglan Baroque Players: Elizabeth Wallfisch)


12 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

Auftakt

Aus dem Studio Franken Georg Friedrich Händel: "Amadigi di Gaula", Destero dall'empia dite (Lautten Compagney: Wolfgang Katschner); Antonín Dvorák: Rondo g-Moll, op. 94 (Sol Gabetta, Violoncello; Danish National Symphony Orchestra: Mario Venzago); Georg Christoph Wagenseil: Symphonie A-Dur, op. 12, Nr. 5 (Stuttgarter Kammerorchester: Johannes Goritzki); Erik Satie: "Je te veux" (Philippe Entremont, Klavier); Carl Maria von Weber: "Rübezahl", Ouvertüre (Staatskapelle Dresden: Gustav Kuhn); Lucas Ruiz de Ribayaz: "Hachas" (Los Otros); Franz Liszt: "Der Tanz in der Dorfschenke" (Wiener Philharmoniker: Franz Welser-Möst); Ennio Morricone: "Once upon a time in America", Cockey's Song (Triology) 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter Franz Schubert: Sonate a-moll, Rondo, D 845 (Ran Jia, Klavier); Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie Es-Dur, Adagio - Allegro, KV 543 (The English Baroque Soloists: John Eliot Gardiner); Niccolò Paganini: Quartetto Nr. 7 E-Dur, Rondo (Siegbert Remberger, Gitarre; Offenburger Streichtrio); Hector Berlioz: "Le corsaire", Ouvertüre (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Bernard Haitink); Joseph Haydn: Violinkonzert G-Dur, Allegro moderato, Hob. VIIa/4 (Stefano Barneschi, Violine; La Divina Armonia: Lorenzo Ghielmi); August Hendrik Winding: Vivace non troppo Des-Dur, op. 19, Nr. 3 (Sabine Grofmeier, Klarinette; Tra Nguyen, Klavier); Silvius Leopold Weiß: Partita g-Moll, Menuett I und II (Nigel North, Laute)


8 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

08.05 Uhr

 

 

Piazza

Musik, CD-Tipp & Klassik aktuell Der Klassiktreff am Wochenende 8.30 CD-Tipp * 8.57 Werbung 9.00 Nachrichten, Wetter 9.30 Klassik aktuell * 10.00 Nachrichten, Wetter 10.30 Zoom - Musikgeschichte, und was sonst geschah * *


12 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

11.05 Uhr

 

 

Meine Musik

Prominente Gäste und ihre Lieblingsmusik Der Schauspieler Michael Heltau Moderation: Michael Atzinger


12 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Divertimento

Das Münchner Rundfunkorchester Victor Herbert: "Irish Rhapsody" (Willy Mattes); Robert Stolz: "Der Favorit", Lied der Manon (Günther Salber, Violine; Johannes Fehring); Ernst Urbach: "Aus Offenbachs Musikkoffer" (György Négyesi); Ronald Binge: Saxophonkonzert (Brian Minor, Saxophon; Willy Mattes); Johann Strauss: "Unter Donner und Blitz", op. 324 (Franz Bauer-Theussl)


18 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

Cantabile

Zum 150. Todestag von Carl Loewe Carl Loewe: "Heinrich der Vogler", op. 56, Nr. 1 (Gerhard Hüsch, Bariton; Frieder Weissmann, Klavier); "Erlkönig", op. 1, Nr. 1; "Odins Meeresritt", op. 118 (Hans Hotter, Bariton; Gerald Moore, Klavier); "Der Wanderer auf Bothwell-Castle", op. 112, Nr. 2 (Ulrich Wurlitzer, Klarinette; Hermann Lechler, Klavier); "Die engste Nähe"; "Frühlingsweihe"; "Taubenpost" (Edith Mathis, Sopran; Cord Garben, Klavier); "Der Zauberlehrling", op. 20, Nr. 2; "Die wandelnde Glocke", op. 20, Nr. 3 (Hermann Prey, Bariton; Michael Endres, Klavier); "Meine Ruhe ist hin"; "Szene aus Faust" (Juliane Banse, Sopran; Helmut Deutsch, Klavier); "Der Schottenclan", op. 112, Nr. 3 (Ulrich Wurlitzer, Klarinette; Hermann Lechler, Klavier); "Die Uhr", op. 123, Nr. 3 (Theo Adam, Bass; Rudolf Dunckel, Klavier); "Kleiner Haushalt", op. 71; "Süßes Begräbnis", op. 62, Nr. 4; "Herr Oluf reitet spät und weit", op. 2 (Dietrich Fischer-Dieskau, Bariton; Gerald Moore, Klavier)


63 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

Das Musik-Feature

Wenn Komponisten reisen Entschleunigung auf hoher See Von Markus Vanhoefer Komponist sein heißt, unterwegs zu sein. Das abgeschiedene Arbeiten in der Künstlerklause ist nur ein Teil des Berufes. Die Zeit der Spätromantik ist die Ära der Ozeanriesen. Und so gehörte die Atlantiküberquerung für (fast) alle Komponisten dieser Jahre zum guten Ton. Und fast alle haben es gemacht: Mahler, Dvorák, Puccini, Richard Strauss. Diese und viele andere bedeutende Musiker waren oft und häufig auf großer Fahrt, ob zu Uraufführungen in einer Weltmetropole oder zu Tourneen in Übersee. Wie haben diese Komponisten die Zeit an Bord verbracht? Waren sie gelangweilt? Inspiriert? Und mit welchen musikalischen Konsequenzen? Begleiten wir einige Meister auf ihren Schiffs-Reisen und versuchen zu ergründen, mit welchen ozeanischen Gefühlen sie die Tage an Deck verbracht haben


19 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

On stage

Junge Interpreten Sophie Pacini, Klavier Felix Mendelssohn Bartholdy: "Variations sérieuses", op. 54; Frédéric Chopin: Polonaise-Fantaisie As-Dur, op. 61; Fantaisie-Impromptu cis-Moll, op. 66; Felix Mendelssohn Bartholdy: Rondo capriccioso E-Dur, op. 14; Robert Schumann: "Carnaval", op. 9; Camille Saint-Saëns: Allegro appassionato cis-Moll, op. 70 Aufnahme vom 4. September 2018 in Traunstein Anschließend: Max Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll (Sergey Khachatryan, Violine; San Francisco Symphony Youth Orchestra: Donato Cabrera); Wolfgang Amadeus Mozart: Hornkonzert Es-Dur, KV 447 (Felix Klieser, Horn; Camerata Salzburg)


15 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

Do Re Mikro

Weil ich dich nicht leiden kann ... Die Musiksendung für Kinder Mücken können nerven und Hausaufgaben können viele nicht leiden. Katzen und Hunde mögen sich in der Regel auch nicht besonders. Der große Komponist Georg Friedrich Händel konnte mal seinen Lehrer nicht so richtig ausstehen. Und Elvis und Detlef - das ist ja auch so eine Geschichte! Wir hoffen jedenfalls, dass ihr Do Re Mikro gut leiden könnt und einschaltet. Und dann ist richtig Ärger angesagt! Wer wen nicht leiden kann - die schönsten Streits der Musikgeschichte gibt's bei Do Re Mikro am Samstag, den 20. April ab 17:05 auf BR-KLASSIK. Wer nicht zuhört ist selber schuld!


9 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

Jazz und mehr

Die Besinnlichen Mit Musik von Bobo Stenson, Pat Metheny, Nigel North und anderen Moderation und Auswahl: Roland Spiegel


9 Wertungen:      Bewerten

18.59 Uhr

 

 

Opernabend

Wolfgang Amadeus Mozart: "La clemenza di Tito" Opera seria in zwei Akten In italienischer Sprache Tito - Matthew Polenzani Vitellia - Elza van den Heever Sesto - Joyce DiDonato Annio - Emily d'Angelo Servilia - Ying Fang Publio - Christian Van Horn Metropolitan Opera Chorus Metropolitan Opera Orchestra Leitung: Lothar Koenigs Dazwischen: PausenZeichen Dorothea Hußlein im Gespräch mit Mitwirkenden Sesto ist in Mozarts letzter italienischer Oper "La clemenza di Tito" so etwas wie die Hauptfigur - wenn auch kein Titelheld. Das ist der römische Kaiser Titus Vespasianus, der um 80 n.Chr. regierte. Das von Mozart vertonte Libretto zeigt die Episode, wo ein Freund des Kaisers (nämlich Sextus alias Sesto) zum Attentäter wird - offenbar "ferngesteuert" von Vitellia, einer Frau, die sich am Kaiser rächen will für seine Weigerung, sie zur Kaiserin zu machen. Titus aber überlebt den Anschlag und verzeiht Sextus/Sesto. So erklärt sich auch der Titel "La clemenza di Tito / Die Güte des Titus". Anspruchsvoll hat Mozart der Heldenfigur eine schwierige Tenorpartie zugeordnet: An der Metropolitan Opera New York stellt sich der dort viel beschäftigte Amerikaner Matthew Polenzani der vokalen Herausforderung. Mindestens so viel Interesse wie er (oder auch die Südafrikanerin Elza van den Heever als Vitellia) dürfte die aus Kansas stammende, allseits umjubelte Mezzosopranistin Joyce DiDonato auf sich ziehen: Sie singt den Sesto!


4 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Forum Alte Musik

Aus dem Studio Franken Monteverdis Madrigalbücher mit dem Ensemble Nuove Musiche


9 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Musik der Welt

Nouruz - Pessach - Ostern Frühlingsfeste aus drei Kulturen Von Ulrike Zöller Frühlingsfeste zur Feier der neuen Wachstumsphase der Natur kennen wir in fast allen Kulturen, wie beispielsweise das indische Holifest, das japanische Kirschblütenfest oder das chinesische Neujahrsfest. Im Christentum wie im Judentum liegt eines der Hauptfeste - bei den Christen das zentrale Fest des Jahres - ebenfalls im Frühjahr, am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond. Das jüdische Pessach erinnert daran, dass Gott das jüdische Volk aus der ägyptischen Sklaverei geführt hat. Das christliche Osterfest geht ursprünglich aus dem Pessachfest hervor und feiert die Auferstehung Jesu Christi. Das altpersische und kurdische Neujahrs- und Frühlingsfest Nouruz, das im Iran, in Afghanistan, auf dem Balkan und im Kaukasus den Beginn eines Neuen Jahres markiert, ist ein Fest der Schöpfung, des Friedens und des Lichts. Genauso, wie beispielsweise der in Irland noch gefeierte Brigidsday Anfang Februar, an dem der Frühlingsanfang gefeiert wird. Welche Lieder, Hymnen und Tänze werden zwischen dem Iran und Irland an den Frühlingsfesten zelebriert? Wie unterscheiden sie sich? Wo liegen die Gemeinsamkeiten? Ulrike Zöller hat sich auf die Suche der Frühlings-Festtagslieder begeben.


14 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 4 f-Moll (Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Christoph Poppen); Joaquín Turina: Klavierquartett a-Moll, op. 67 (Ensemble Variable); Johann Caspar Ferdinand Fischer: "Uranie" (Gerald Hambitzer, Cembalo); Karol Szymanowski: Violinkonzert Nr. 1 (Alena Baeva, Violine; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Stanislaw Skrowaczewski); Franz Liszt: "St. François d'Assise: La prédication aux oiseaux" (Christian von Blohn, Orgel)


16 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Johannes Brahms: Klarinettenquintett h-Moll, op. 115 (Michael Collins, Klarinette; Brodsky Quartet); Franz Xaver Richter: Sinfonia B-Dur (Chamber Orchestra of the New Dutch Academy: Simon Murphy); Franz Schubert: "Schwanengesang", D 957 (Günther Groissböck, Bass; Gerold Huber, Klavier); Frédéric Chopin: Boléro C-Dur, op. 19 (Artur Rubinstein, Klavier)


15 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Johann Friedrich Fasch: Ouvertüre G-Dur (Les Amis de Philippe: Ludger Rémy), Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett d-Moll, KV 421 - "Haydn-Quartett Nr. 2" (Quatuor Manfred); John Williams: "Angela's ashes", Reprise (Ein Orchester: John Williams)


13 Wertungen:      Bewerten