Jetzt läuft auf Bayern 2:

radioWissen am Nachmittag

Hören
 



05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag


9 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

radioWelt

mit Gedanken zum Tag 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung


53 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

kulturWelt


20 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

radioWissen

Zur ARD Themenwoche "Zukunft Bildung" Johann Heinrich Pestalozzi Vom Erzieher der Armen zum Vater der Pädagogik Humanismus Wie menschlich ist der Mensch? Das Kalenderblatt 13.11.1981 Aufgrund einer Wette gründet Karlheinz Böhm "Menschen für Menschen" Von Anja Mösing Johann Heinrich Pestalozzi - Vom Erzieher der Armen zum Vater der Pädagogik Autor und Regie: Martin Trauner Der Schweizer Johann Heinrich Pestalozzi (1747-1827) spielte viele Rollen in seinem Leben: Als Bauer, als Leiter einer Besserungsanstalt für arme Kinder, als Schriftsteller. In Erinnerung geblieben freilich ist er bis heute als der Pädagoge der Aufklärung, als Vater der modernen Pädagogik. Fasziniert von der Gedankenwelt Jean-Jacques Rousseaus versuchte er dessen moderne Ideen in der Praxis auszuloten. Er als Lehrer wollte die Schüler zu besseren Menschen machen: Bildung für den Geist und den Körper, aber vor allem: Herzensbildung. Die Schule als ein Ort, in der man nicht nur lernt, sondern auch lebt. Und so wurde Pestalozzi selbst zum Ideengeber für viele Strömungen in der Pädagogik. Doch er schrieb über sich: "Er war kein Werk der Welt. Er passte in keine Ecke derselben". Humanismus - Wie menschlich ist der Mensch? Autor: Fabian Mader / Regie: Sabine Kienhöfer Es ist kein Wunder, dass sich der Humanismus in Italien entwickelt hat. Vor sich sahen die frühen Vertreter das dunkle Mittelalter, engstirnige Kirchenlehren, verrohte Menschen, hygienisch unhaltbare Zustände, geistlose Eliten. Und in dieser dunklen Umgebung standen überall diese großartigen Statuen aus der antiken Welt, die den Menschen in seiner Schönheit und seinem Stolz feierten - übrigens nackt und frei von Scham. Was also ist der Mensch, bzw. was kann er durch Bildung werden? Die Humanisten wollten, dass der Mensch wieder werde, was er ist. Ihr Vorstoß im 15. Jahrhundert gab wichtige Impulse für die Aufklärung, die neuzeitlichen Wissenschaften, Demokratie und Menschenrechte. Auch wenn der Glaube an die Gottesähnlichkeit des Menschen im 20. Jahrhundert stark gelitten hat. Spätestens nach Faschismus und Zweitem Weltkrieg war der alte Humanismus nicht mehr haltbar - ein neuer, bescheidener Humanismus passte sich der Zeit an. Moderation: Gabi Gerlach Redaktion: Bernhard Kastner


67 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Notizbuch - Gesundheitsgespräch

Zur ARD-Themenwoche "Zukunft Bildung" Gesund leben - wie lernt man das? Mit Dr. Marianne Koch und Giulia Roggenkamp, Stiftung Kindergesundheit Moderation: Ulrike Ostner Telefon: 0800 - 246 246 9 gebührenfrei E-Mail: gesundheitsgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/gesundheitsgespraech Es ist ein trauriger Fakt: Menschen mit geringer Bildung sind oft kränker und sterben früher als Gutausgebildete. Aber wie und wo "erlernt" man Gesundheit? Dr. Marianne Koch und die Geschäftsführerin der Stiftung Kindergesundheit, Giulia Roggenkamp, über ein gesundheitsbewusstes Bildungssystem. Im Gesundheitsgespräch, Hörertelefon 0800/246 246 9, geschaltet immer mittwochs ab 9 Uhr und während der Sendung auf Bayern 2, ab 10.05 Uhr.


0 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

11.05 Uhr

 

 

Notizbuch

radioReportage: Junger Allgäuer Koch will nach den Sternen greifen Von Ralf Schmidberger und anderes 11.56 Werbung


154 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Tagesgespräch

Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha


35 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

radioWelt


53 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Bayern 2-regionalZeit

Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * *


7 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

Breitengrad

Bedrohte Orang-Utans auf Sumatra Von Peter Jaeggi Können die Orang-Utans in Südostasien vor dem Aussterben bewahrt werden? Die Wälder der Menschenaffen werden für Palmölplantagen zerstört. Darüber hinaus werden sie gejagt, um sie als Haustiere zu halten. Naturschützer arbeiten dagegen an. Auf Sumatra und Borneo warten mehr als 1500 Orang-Utans auf ihre Auswilderung. Wissenschaftler fordern neue Schutzkonzepte - auch für die anderen bedrohten Arten. Mensch und Tier sollen lernen, in den degradierten Wäldern zusammenzuleben.


20 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

radioWissen am Nachmittag

Verena Kast Expertin für Gefühle Der innere Schatten Ein unbequemer Wegbegleiter Das Kalenderblatt 13.11.1981 Aufgrund einer Wette gründet Karlheinz Böhm "Menschen für Menschen" Von Anja Mösing Verena Kast - Expertin für Gefühle Autorin: Daniela Remus / Regie: Trauer und Freude, Neid, Ärger und Liebe: Gefühle stehen im Zentrum der Arbeit von Verena Kast. Die heute 76jährige Schweizer Psychotherapeutin hat die emotionalen Regungen bereits vor Jahren an der Universität Zürich wissenschaftlicherforscht. In einer Zeit, in der die meisten ihrer Kollegen Gefühle lediglich als Ausdruck eines inneren Konflikts deuteten. Für Verena Kast können die Gefühle gar nicht hoch genug eingeschätzt werden: Sie versteht sie als die eigentlichen Kraftquellen jedes Menschen. Gefühle zuzulassen und zu verstehen, ob negativ oder positiv, sei die Bedingung für ein zufriedenes Leben im Einklang mit sich selbst. Aufgewachsen auf einem ländlichen Hof, als jüngstes Kind einer Bauernfamilie hat Verena Kast in ihrem Leben weite Wege zurückgelegt: Ohne intellektuelle Förderung und ohne Abitur ist es ihr gelungen zu studieren, sich zu habilitieren und an der Universität Zürich eine Professur zu erhalten. Parallel dazu hat sie als Psychotherapeutin gearbeitet, ist mit über 40 Büchern zur Bestseller-Autorin geworden und bis heute eine der einflussreichsten deutschsprachigen Psychotherapeutinnen. Der innere Schatten - Ein unbequemer Wegbegleiter Autorin: Prisca Straub / Regie: Frank Halbach Gewisse Aspekte unserer Persönlichkeit stellen wir ins Licht, andere geraten in den Schatten. Dort - im Dunkeln - liegt all das verborgen, was wir lieber nicht sein möchten: unsere unschönen Seiten - unangenehm, ungelebt und vielleicht sogar bedrohlich. Doch die verdrängten Anteile führen ein geheimnisvolles Eigenleben. Sie werden nicht selten auf andere Menschen projiziert, die wir dann stellvertretend zu Sündenböcken machen: Viele Familien haben ein sogenanntes schwarzes Schaf, und nicht selten haben Menschen, die wir ganz besonders verabscheuen, mit den eigenen, schattenhaften Persönlichkeitsanteilen zu tun. Moderation: Gabi Gerlach Redaktion: Susanne Poelchau


29 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Norbert Joa im Gespräch mit Ingo Schulze, Schriftsteller Wiederholung um 22.05 Uhr "Einübungen ins Paradies". Unter diesem vielversprechenden Motto kuratiert Ingo Schulze das "forum:autoren" auf dem "Literaturfest München". Mit "Simple Story" schrieb er einen der Wenderomane.


89 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

radioWelt

17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr


53 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

IQ - Wissenschaft und Forschung


17 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

radioMikro

Zwischen Tafel und Computer - Medien in der Grundschule Von Geli Schmaus Rinde - die Haut des Baums Von Mischa Drautz Besser in die Zukunft Von Kathrin Reikowski


64 Wertungen:      Bewerten

18.53 Uhr

 

 

Bayern 2-Betthupferl

Dienstags bei Oma Otto Erster FC Halbe Portion Von Olga-Louise Dommel Erzählt von Stefan Merki Obwohl es in Strömen regnet, gehen Oma Otto und Anton zum Spielplatz. Unterwegs treffen sie ein paar große Jungen, die Fußball spielen. Oma Otto will mitspielen. Erst lachen die Jungen sie aus, aber dann ...


1 Wertung:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Zündfunk

Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk


30 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

20.05 Uhr

 

 

ARD Radio Tatort

Das letzte Bier war schlecht Von Ben Safier Komposition: Andreas Koslik Regie: Janine Lüttmann RB 2019 im Hörspiel Pool Im Bremer Viertel geht es oft bis in die Morgenstunden feuchtfröhlich zu. Was dazu gehört: Alkohol, Musik, Exzesse, Liebe und Tanzen. Was leider auch dazugehört: Drogen, Streitereien, Schlägereien und Hausverbote. Was aber nicht dazu gehört: Ein toter Türsteher im Hinterhof der Kneipe an einem Sonntagvormittag. Für die junge Kommissarin Yelda Üncan beginnt mit dem Fund der Leiche ein komplizierter Fall, der zwischen einer Verkettung unglücklicher Ereignisse und einer Verschwörung à la Mord im Orientexpress bis zum Schluss ungeklärt bleibt. Doch neben dem Fall gibt es noch eine weitere Herausforderung für sie: Ihr neuer Kollege Jonathan Brooks - ein Brite Mitte dreißig, der zu einem Erfahrungsaustausch aus London nach Bremen gekommen ist, um bei der hiesigen Kripo zu hospitieren. Klingt komisch? Ist es auch. Jonathan hält sich für schlauer als seine Bremer Kollegin und - ganz zu ihrem Leidwesen - auch für witziger als alle anderen. Doch damit nicht genug. Der einzelgängerische Brite hat seine ganz spezielle Methode, Fälle zu lösen: Er hört einfach nur. Klingt komisch? Vielleicht... aber vielleicht können beide den Fall ja auchauf diese Weise lösen? Und die Frage nach Jonathans eigentlichem Motiv, nach Bremen zu kommen, beschäftigt Yelda zusehends... Ben Safier, geb. 1995 in Bremen, Autor, Journalist, Musiker.


11 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

21.05 Uhr

 

 

Dossier Politik


12 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Norbert Joa im Gespräch mit Ingo Schulze, Unternehmer Wiederholung von 16.05 Uhr "Einübungen ins Paradies". Unter diesem vielversprechenden Motto kuratiert Ingo Schulze das "forum:autoren" auf dem "Literaturfest München". Mit "Simple Story" schrieb er einen der Wenderomane.


89 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


55 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Nachtmix


30 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Reflexionen

Mit Gedanken zum Tag und Kalenderblatt 14.11.1957 - Mafia-Gipfel in Apalachin


119 Wertungen:      Bewerten

00.12 Uhr

 

 

Concerto bavarese

Harald Behringer: "Music for four" (Carina Mißlinger, Yu-Mi Kim, David Simon, Michail Khwostikow, Flöte; Carmen Amrein, Johanna Höbel, Tobias Vogel, Komalé Akakpo, Hackbrett; Viktor Herzig, Michael Leopold, Jonas Göbel, Moritz Knapp, Marimbaphon); Georg Emmerz: "Das Wartburg-Rosenwunder" (Karin Hautermann, Sopran; Claude-France Journès, Klavier); Peter Fleckenstein: "Sputnik 3" (Peter Fleckenstein, Schlagzeug); Paul Graener: Violinkonzert, op. 104 (Henry Raudales, Violine; Münchner Rundfunkorchester: Ulf Schirmer); Friedrich Karl Grimm: Sonate Es-Dur, op. 113 (Achim von Lorne, Fagott; Paul Sanders, Klavier); Peter Michael Hamel: Streichquartett Nr. 2 (Auryn Quartett); Dietrich Ammende: "Rondino", Einsam (Lorenz Fehenberger, Tenor; Dietrich Ammende, Klavier)


30 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 1 c-Moll (Wiener Philharmoniker: Christoph von Dohnányi); Robert Schumann: Konzert-Allegro mit Introduktion d-Moll, op. 134 (Orchestre de Chambre de Lausanne, Klavier und Leitung: Christian Zacharias); Jean Sibelius: Symphonie Nr. 7 C-Dur (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Daniel Harding); Ludwig van Beethoven: Sonate g-Moll, op. 5, Nr. 2 (Pieter Wispelwey, Violoncello; Dejan Lazic, Klavier); Sergej Prokofjew: Violinkonzert Nr. 2 g-Moll (Lisa Batiashvili, Violine; Chamber Orchestra of Europe: Yannick Nézet-Séguin)


7 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Niccolò Paganini: Violinkonzert Nr. 2 h-Moll - "La campanella" (Alexander Markov, Violine; Rundfunk Sinfonieorchester Saarbrücken: Marcello Viotti); Wolfgang Amadeus Mozart: Flötenquartett G-Dur, KV 285 a (Juliette Hurel, Flöte; Mitglieder des Quatuor Voce); Edvard Grieg: Zwei nordische Weisen, op. 63 (WDR Sinfonieorchester Köln: Eivind Aadland)


9 Wertungen:      Bewerten

04.58 Uhr

 

 

Impressum


673 Wertungen:      Bewerten