Jetzt läuft auf Bayern 2:

radioWelt

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr

6890 Hörer

05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Moderation: Arthur Dittlmann Volksmusik und Informationen Mit Arthur Dittlmann Zur Einstimmung auf den Tag: Mit Volksmusik aus der Region und mit Moderatoren, die in Bayern daheim sind. Volkskundliches und Brauchtum finden hier ihren Platz, doch darüber wird auch der Blick auf die Gegenwart nicht verstellt. Denn Heimat ist das Hier und Heute. Heimat ist der Ort, wo die Menschen in vertrautem Umfeld leben und auch die eine oder andere Überraschung erleben. Gedanken zur Adventszeit - Werner Küstenmacher 6.00 / 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr

775 Hörer

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr

6890 Hörer

08.05 Uhr

 

 

Bayerisches Feuilleton

60 Jahre Münchner Lach- und Schießgesellschaft Es war ein erlesenes Ensemble von Kabarettisten, das am 12. Dezember 1956 mit dem Programm "Denn sie müssen nicht, was sie tun" in einem kleinen Schwabinger Theater Premiere feierte: Ursula Herking und Klaus Havenstein, die zuvor bei der "Kleinen Freiheit" waren, Hans Jürgen Diedrich von den "Amnestierten" und ein junger Student namens Dieter Hildebrandt. Dass diese Gruppe überhaupt zusammen kam und das Unternehmen "Lach- und Schießgesellschaft" schnell zu einem der erfolgreichsten Kabaretts der Republik avancierte, hatte sie nicht zuletzt ihrem Manager Sammy Drechsel zu verdanken. Der bestens vernetzte Sportreporter war bis zu seinem Tod 1986 das Herz der "Lach und Schieß", sorgte für volle Vorstellungen und regelmäßige Fernsehpräsenz. Bis heute unvergessen: die alljährliche Silvestersendung "Schimpf vor 12". Achim Strietzel, Rainer Basedow, Renate Küster, Jochen Busse, Bruno Jonas: die Liste an herausragenden Kabarettisten, die Sammy Drechsel für den "Laden" verpflichten konnte, ist lang. Mit Klaus Peter Schreiner und Dieter Hildebrandt verfügte die "Lach und Schieß" zudem über zwei exzellente Texter, denen es auf unvergleichliche Weise gelang, auch komplexe politische Themen satirisch-pointiert zu durchdringen. Die erfolgsverwöhnte Bühne hatte aber auch Krisen zu bewältigen. 1972 zum Beispiel, als das Ensemble auseinanderbrach und 1986, als Sammy Drechsel starb. Sein geniales Geschäftsmodell, nämlich mit traumhaften Fernseh-Einschaltquoten die Existenz des kleinen Ladens abzusichern, ging vor dem Hintergrund vieler neuer Sender, die auf den Markt drängten, nicht mehr auf. Bis 1999 gelang es dennoch, die Ensemble-Tradition des Hauses kontinuierlich fortzuführen. Danach wurde die "Lach und Schieß" immer mehr zu einem Ort für Gastspielauftritte anderer Kabarettisten. Mit Caroline Ebner, Norbert Bürger, Sebastian Rüger und Frank Smilgies gibt es nun erstmals seit Jahren wieder ein Ensemble, das hoffen lässt, dass der frühere Geist des Hauses wieder eine Zukunft hat.

1613 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr

6890 Hörer

09.05 Uhr

 

 

orange

Moderation: Dagmar Schwermer Samstagsmagazin 10.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr

1613 Hörer

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr

6890 Hörer

11.05 Uhr

 

 

Bayernchronik

974 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr

6890 Hörer

12.05 Uhr

 

 

Gesundheitsgespräch

Was hilft gegen Stottern? Es ist ein gewagtes Experiment: Eine Anrufsendung zum Thema Stottern im Hörfunk. Kann das gelingen? Menschen, die stottern, haben naturgemäß eine große Hemmschwelle, öffentlich zu sprechen. Und auch der Dialog am Telefon ist für viele eine Herausforderung. Im Gesundheitsgespräch (Hörertelefon 0800/246 246 9) wird neben Dr. Marianne Koch der Sprachtherapeut und Leiter der Stotterberatungsstelle der LMU, Georg Thum, im Studio sein. Und natürlich können Fragen auch per mail unter Gesundheitsgespraech@br.de oder telefonisch von Angehörigen und Freunden gestellt werden.

1087 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr

6890 Hörer

13.05 Uhr

 

 

radioFeature

1555 Hörer

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

11123 Hörer

14.05 Uhr

 

 

Diwan

Das Büchermagazin

1802 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

11123 Hörer

15.05 Uhr

 

 

Hörspiel

Christoph Martin: Die Odyssee des Homer(Teil 19 und 20/21) Die Odyssee des Homer (Teil 19 und 20) Von Christoph Martin Mit Dieter Mann Komposition, Bearbeitung und Regie: Christoph Martin HR/BR/Eichborn Verlag 1996 Eine Fülle pädagogischer Plagen hat die abendländische Kultur entwickelt, um der Leser- und Hörerschaft die Lust an einem der phantasievollsten Erzählabenteuer der Weltliteratur zu versalzen. Generationen von Gymnasiasten mussten anhand der Odyssee des Homer die Komplikationen der altgriechischen Grammatik büffeln. Nahezu alle bis heute vorliegenden Übersetzungen sind antiquiert oder schlagen einen falschen, allzu hohen Ton an. Höchste Zeit, die Geschichte über den begnadeten Lügner und trickreichen Weltenbummler Odysseus vom Staub der Jahrhunderte zu befreien. Die Neufassung von Christoph Martin verzichtet bewusst darauf, das antike Versmaß durch zu klopfen. Statt den strengen Hexameter einzusetzen, rhythmisiert er die Sprache leicht und macht somit den melodischen Fluss der Vorlage erfahrbar. Nicht ein Ehrfurcht heischendes Bildungsmonument war geplant, sondern eine witzige, pointenreiche, sogar Comic-Elemente nicht ausschließende Abenteuergeschichte. Homers berühmte Gesänge als "komplexe Soap-Opera, als szenischer Text voller Fleisch und Ironie" (Christoph Martin). Teil 19 und 20 Bei dem Wettstreit um die Hand von Penelopeia, schafft es keiner der Freier, den Bogen zu spannen. Schließlich bittet der immer noch als alter Bettler verkleidete Odysseus um einen Versuch. Ohne Mühe spannt er den Bogen, zielt und schießt den Pfeil durch zwölf Ösen. Darauf wirft er die Verkleidung ab und beginnt die schockierten Freier niederzustrecken. Nachdem alle Freier tot am Boden liegen, lässt Odysseus auch alle Mägde hinrichten, die gesündigt haben. Nachdem der Palast vom Blutbad gesäubert ist, begegnen sich Penelopeia und Odysseus. Doch Penelopeia bleibt skeptisch, sie prüft den Mann, in dem sie kaum ihren Gatten wieder erkennen kann. Es beginnt für die beiden eine lange Nacht, in der sie sich ihre Geschichten erzählen. Christoph Martin, geb. 1952 in Graz, Komponist, Musiker, Autor, Regisseur. 1993 Neufassung der "Odyssee" auf Niederländisch, danach Erstellung der deutschen Neufassung. Homer, griechischer Dichter, lebte vermutlich im 8. Jh. v. Chr. Werke "Ilias" und "Odyssee".

3921 Hörer

16.25 Uhr

 

 

Bayern 2-radioMusik

624 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr

6890 Hörer

17.05 Uhr

 

 

Jazz & Politik

Politisches Feuilleton

1077 Hörer

17.55 Uhr

 

 

Zum Sonntag

526 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr

6890 Hörer

18.05 Uhr

 

 

Breitengrad

Inselstreit im Südchinesischen Meer Gleich mehrere Länder erheben Gebietsansprüche im Südchinesischen Meer: neben China sind das Taiwan, Vietnam, Brunei, Malaysia und die Philippinen. Es geht um ein fischreiches Gewässer mit Öl- und Gasvorkommen und um weltweit wichtige Schifffahrtsrouten. Eine Einigung ist nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil: das Konfliktpotenzial steigt. Ein Urteil vom Schiedsgerichtshof in Den Haag hat zwar mehr Klarheit gebracht und die chinesischen Ansprüchen für rechtswidrig erklärt. Aber China erkennt die Entscheidung nicht an. Der Streit geht in eine neue Runde. Für Aufsehen sorgte in den letzten Wochen insbesondere der philippinische Präsident Rodrigo Duterte, Seine Drohung, er werde mit den USA brechen und sich stattdessen China annähern, warf grundsätzliche Fragen auf: Ist Duterte Außenseiter oder setzt er einen Trend? Zeichnen sich geopolitische Verschiebungen in Südostasien ab? Rücken auch andere Länder näher an China heran - oder gelingt es Amerika, seine Rolle als Ordnungsmacht zu verteidigen?

1774 Hörer

18.30 Uhr

 

 

radioMikro

radioMikro unterwegs radioMikro unterwegs 'im Hotel' 627 Betten und eine Präsidenten-Suite Von Tina Gentner und Mischa Drautz Die verrücktesten Hotels der Welt Von Katharina Mutz Wie geht's denn bei denen zu? Bei Freunden übernachten Von Annabelle Zametzer

4027 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

11123 Hörer

19.05 Uhr

 

 

Zündfunk

Das Szenemagazin Internet: www.bayern2.de/zuendfunk

5815 Hörer

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

11123 Hörer

20.05 Uhr

 

 

radioSpitzen

Die Preise purzeln Kabarett und Comedy Scharfe Klingen - Die Verleihung der "Passauer ScharfrichterBeile" 2016 Satirische Stacheln - Die Gewinner des "Kabarett Kaktus" 2016 wurden gekürt Wiederholung vom Freitag, 14.05 Uhr Aus urheberrechtlichen Gründen sind nur ausgewählte Beiträge auf bayern2.de als Podcast verfügbar Nicht weit entfernt von dem Punkt, an dem Donau und Inn ineinanderfließen, steht eine Hochburg des subversiven Kabaretts: das Passauer ScharfrichterHaus, eine Brutstätte für unbequeme Querdenker wie Sigi Zimmerschied und Bruno Jonas. Seit mehr als drei Jahrzehnten gibt es dort Anfang Dezember eine große handgeschmiedete Klinge zu gewinnen. Gemeint ist das begehrte Passauer ScharfrichterBeil, das in diesem Jahr zum 34. Mal verliehen wird und dem man nachsagt, es könne viele Türen öffnen. Seit 1983 zählt das ScharfrichterBeil zu den wichtigsten deutschen Nachwuchswettbewerben für Kabarettisten und Comedians. Es hat so unterschiedlichen Größen wie Hape Kerkeling, Urban Priol oder Michael Altinger den Weg geebnet. Und so haben sich auch in diesem Jahr wieder Künstler aus ganz Deutschland um das Beil beworben. Wer das Rennen macht, erfahren Sie am 9. und am 10. Dezember in den radioSpitzen auf Bayern 2. Der Kabarett Kaktus erlebt in diesem Jahr seine 28. Auflage und ist damit Münchens ältester Kleinkunstwettbewerb. Vor allem für Neulinge der Kabarett-Szene dient der Kaktus als Karriere-Sprungbrett. Die meisten Preisträger haben sich hier ihre ersten Sporen verdient, um anschließend durchzustarten: Claus von Wagner oder Django Asül, genauso wie Michael Altinger oder Maxi Schafroth. Die radioSpitzen begleiten den diesjährigen Wettbewerb und stellen Ihnen die Gewinner vor.

2071 Hörer

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

11123 Hörer

21.05 Uhr

 

 

Diwan

Das Büchermagazin

1802 Hörer

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

11123 Hörer

22.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Gast: Heike Kramer, Ärztin Der Kampf gegen Alkoholmissbrauch in der Schwangerschaft und die intime Gesundheit von Jugendlichen sind das besondere Anliegen von Heike Kramer. Die Erlanger Ärztin ist im Vorstand der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung der Frau - einem Verbund von Medizinerinnen, die in ganz Deutschland mit Vorträgen und Schulungen aufklären und informieren. Kinder fragen - Ärztinnen antworten 90 Minuten dauert in der Regel eine Informationsstunde mit Heike Kramer an Schulen. Lehrer müssen draußen bleiben, Klassen werden - wenn möglich - nach Geschlecht getrennt. Und je jünger die Klasse, desto offener sind meist die Fragen: "Bekomme ich Brustkrebs, wenn meine Brust wächst?", "Kann ich zeugungsunfähig werden, wenn mir jemand in die Hoden tritt?", "Macht Sex eigentlich Spaß?" oder "Kann ich im Sportunterricht entjungfert werden?". Als Mutter von vier Töchtern weiß Heike Kramer selbst, wie schwierig das Gespräch über sexuelle und intime Themen oft sein kann und wie wichtig die gesundheitliche Vorsorge in diesem Bereich ist. Heike Kramers neuestes Herzensprojekt heißt FASI und ist eine Puppe. Gemeinsam mit einer Puppendesignerin hat sie dafür eine Puppe entwickeln lassen, an der sich die Symptome von Neugeborenen mit dem so genannten FASD-Syndrom einfühlsam zeigen lassen. Der Hintergrund: Pro Stunde kommt in Deutschland ein Kind auf die Welt, das durch Alkoholkonsum in der Schwangerschaft körperlich, geistig oder seelisch behindert ist. "Die meisten beschäftigen sich erst mit der Gefahr von Alkohol in der Schwangerschaft, wenn sie bereits schwanger sind - und dann ist es zu spät", sagt Kramer. Das Projekt wird nun schon zum dritten Mal in Folge mit Spendengeldern aus der Sternstunden-Aktion des Bayerischen Rundfunks finanziert. Erfolge der Aufklärungsarbeit Heute, am jährlichen Sternstundentag des Bayerischen Rundfunks, ist Heike Kramer zu Gast in "Eins zu Eins. Der Talk". Mit Moderatorin Anja Scheifinger spricht sie über ihre Aufklärungsarbeit und welchen Erfolg sie damit bereits hatte. Sie erklärt, was Kinder in der vierten Klasse schon alles wissen sollten und wie sie selbst zwischen Notarzteinsätzen und Studium Mutter geworden ist.

7798 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

11123 Hörer

23.05 Uhr

 

 

Nachtmix

Musik von Gender-Bendern Am Anfang war der Huhn Musik von Gender-Bendern Mit Karl Bruckmaier Oder war es doch der Ei? Ambuiger Pop zwischen den Zeiten und Geschlechtern von Soft Hair, LA Priest, Devonte Hynes samt etwas Nestbeschmutzung durch Prince und Arthur Russell. Very heavy, very humble.

4061 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

11123 Hörer

00.05 Uhr

 

 

radioJazznacht

554 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

11123 Hörer

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Johann Sebastian Bach: Suite Nr. 6 (BBC Symphony Orchestra: Leonard Slatkin); Musikalisches Opfer, BWV 1079 (Henk Bouman, Cembalo; Musica Antiqua Köln); Charles Koechlin: "Offrande musicale sur le nom de BACH", op. 187 (Michael Korstick, Klavier; Christine Simonin, Ondes Martenot; Bernhard Haas, Orgel; SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Heinz Holliger)

2903 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

11123 Hörer

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Antonio Vivaldi: "Nisi Dominus", R 608 (Philippe Jaroussky, Countertenor; Ensemble Matheus: Jean-Christophe Spinosi); Franz Schubert: Symphonie Nr. 2 B-Dur (Bamberger Symphoniker: Jonathan Nott)

1303 Hörer

04.58 Uhr

 

 

Impressum

441 Hörer