Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Informationen am Abend

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

1110 Hörer

05.30 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

6440 Hörer

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

06.30 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Generalvikar Gerhard Stanke, Fulda

1475 Hörer

06.50 Uhr

 

 

Interview

7586 Hörer

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

6440 Hörer

07.15 Uhr

 

 

Interview

7586 Hörer

07.30 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

07.35 Uhr

 

 

Börse

2619 Hörer

07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen

3008 Hörer

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

08.10 Uhr

 

 

Interview

7586 Hörer

08.30 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch

447 Hörer

08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen

3008 Hörer

08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen Am Mikrofon: Sarah Zerback

6440 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Die Jazzsängerin Ella Fitzgerald geboren

3559 Hörer

09.10 Uhr

 

 

Europa heute

3336 Hörer

09.30 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

4811 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

10.10 Uhr

 

 

Sprechstunde

Reizmagen und Reizdarm - Chronische Beschwerden im Verdauungstrakt Studiogast: PD Dr. med. Viola Andresen, Israelitisches Krankenhaus Hamburg Am Mikrofon: Carsten Schroeder Hörertel.: 00800 - 4464 4464 sprechstunde@deutschlandfunk.de Reizmagen und Reizdarm sind zwei ähnliche Krankheitsbilder, die sich durch wiederholte bis chronische Beschwerden im Verdauungstrakt auszeichnen. Bauchschmerzen, Völlegefühl, Durchfall, Verstopfung oder Blähungen zählen zu den gängigen Symptomen. Sie beeinträchtigen zwar die Lebensqualität, führen in der Regel aber nicht zu ernsten Schäden oder lebensbedrohlichen Komplikationen. Die Ursachen für den Reizmagen oder den Reizdarm lassen sich kaum ermitteln, da fast nie organische Veränderungen feststellbar sind. Das typische Erkrankungsalter liegt zwischen 20 und 40 Jahren, Frauen sind doppelt so häufig betroffen wie Männer. Chronische Beschwerden im Verdauungstrakt

633 Hörer

10.30 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

11.30 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher

4582 Hörer

11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp

Immobiliendarlehen strengere Vorschriften machen Bankkunden zu schaffen

2863 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

6347 Hörer

12.30 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau

3618 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

13.30 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag

3907 Hörer

13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau

1993 Hörer

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute

3550 Hörer

14.30 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere

3227 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop

98 Hörer

15.30 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

15.35 Uhr

 

 

@mediasres

Das Medienmagazin

95 Hörer

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

6009 Hörer

16.30 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

7130 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft

4206 Hörer

17.30 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

8064 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend

7094 Hörer

18.40 Uhr

 

 

Hintergrund

6534 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

19.05 Uhr

 

 

Kommentar

4131 Hörer

19.15 Uhr

 

 

Das Feature

Wahrheitsmensch und tanzender Messias Die Hochkonjunktur der Inflationsheiligen Von Robert Schurz Regie: Anna Panknin DLF 2010 Wer kennt heute noch einen Louis Häusser, einen Leonhard Stark, einen Max Schulze-Sölde oder einen Friedrich Muck-Lamberty? Und doch sind vor 90 Jahren Tausende diesen Wanderpropheten nachgelaufen, haben ergriffen ihren meist recht wirren aber gewaltigen Worten gelauscht und waren bereit, ihre Existenz aufzugeben. Einer zog mit einer großen Schar durch Mitteldeutschland und brachte ganze Dörfer zum Tanzen, ein anderer kandidierte bei der Reichstagswahl und brachte es auf zigtausend Stimmen. Selbst angesehene Leute wie etwa Walter Gropius waren diesen Inflationsheiligen, zumindest eine Zeit lang, hörig. Das Feature stellt zwei dieser Gurus aus Urgroßvaters Zeiten vor und versucht, die Umstände ihrer Erfolge und ihres Niedergangs zu klären. In historischen Aufnahmen kommen Zeugen dieser Zeit und sogar ein Inflationsheiliger selbst zu Wort. Die Hochkonjunktur der Inflationsheiligen

3393 Hörer

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

20.10 Uhr

 

 

Hörspiel

Das Jalta-Spiel Nach einer Erzählung von Anton Tschechow Von Brian Friel Aus dem Englischen von Ingrid Rencher Regie: Hans Gerd Krogmann Mit Ulrich Matthes, Christine Schönfeld MDR 2004 Länge: 47'22 Die Saison im Kurort Jalta neigt sich dem Ende zu. Bevor Dmitry Gurow, Ende 30, zu Arbeit und Familie nach Moskau zurückkehren muss, erscheint die 22-jährige Anna Sergejewna mit ihrem Hündchen auf den Terassen. Sie ist eben angekommen, ihr Gatte ist zu Hause in der Provinz geblieben. Gurow spricht die schöne Fremde an und verschiebt die Heimreise. Man unterhält sich gut und spielt gemeinsam das Jalta-Spiel: den unbekannten Flaneurs um sie herum werden fantastische Geschichten zugedacht. Die zwei kommen einander näher. Für Gurow beginnt scheinbar nur ein neues amouröses Abenteuer, für die fast noch kindliche Anna ist es viel mehr als das. Erst nach Annas überstürzter Abreise realisiert Gurow, dass ihn die Liebe ebenfalls gepackt hat. Erinnerungen und Tagträume machen die Rückkehr zur Normalität des Alltags unerträglich. Als Gurow Anna schließlich ausfindig macht, beginnen die zwei ein Doppelleben, von dem sie bald selbst nicht mehr wissen, welche Seite ihr "wirkliches" Leben ist. Brian Friel schrieb sein Theaterstück nach Tschechows Erzählung "Die Dame mit dem Hündchen" (1899), in der die Liebe über ein "armseliges, unbeschwingtes Leben" triumphiert - wenn auch nur im Verborgenen. Friel gerät sein Stück zu einem Vexierbild vom Spiel um Wahrheit und Lüge, Traum und Wirklichkeit. Brian Friel, geboren 1929, einer der prominentesten englischsprachigen Dramatiker - Kindheit in Omag, Nordirland, Jugend in Derry, Studium in Maynooth und Belfast. Seit 1954 Tätigkeit als Lehrer; beginnt das Schreiben von Kurzgeschichten und Hörspielen; 1958 erste Hörspielproduktionen bei der BBC; seit 1960 freischaffender Schriftsteller.1980 Gründung der Field Day Theater Company. Bühnenstücke u.a.: "Molly Sweeny", "Leben ein Tanz", "Antworte mir", "Zwischen allen Sprachen", "Väter und Söhne", "Ein Monat auf dem Lande" (nach Turgenjew) und "Drei Schwestern" (nach Tschechow). Das Jalta-Spiel

3067 Hörer

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

21.05 Uhr

 

 

Jazz Live

David Helbock Trio David Helbock, Piano Raphael Preuschl, Bass-Ukulele Reinhold Schmölzer, Schlagzeug Aufnahme vom 31.3.17 aus dem Beethovenhaus Bonn Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer Als der Pianist David Helbock vor zehn Jahren sein Debüt in der CD-Reihe 'Next Generation' veröffentlichte, da war gleich klar: Dies ist ein Musiker mit einem weiten Horizont. Die Kompositionen waren Persönlichkeiten von George Gurdjieff über Che Guevara bis Albert Einstein gewidmet. Zu Helbocks musikalischen Helden zählen Thelonious Monk, Prince (dessen Songs er auf einer ganzen Soloplatte erkundete) und Hermeto Pascoal. David Helbock wurde für seine Kunst vielfach ausgezeichnet. Dass er sowohl ein klassisches Konzertexamen abgelegt als auch eine Schlagzeugausbildung durchlaufen hat, schlägt sich in seiner ebenso klangbewussten wie rhythmusbetonten Musik nieder. Inzwischen hat der Wahlberliner 13 CDs veröffentlicht. Seine enorme Produktivität bewies er auch mit dem Projekt 'My Personal Realbook', für das er ein Jahr lang jeden Tag ein Stück komponierte. Die Ergebnisse sind in einem 600-seitigen Buch veröffentlicht. In seinem jüngsten Trioprogramm beschäftigt sich David Helbock mit dem Themenkreis Mystik und Mythologie. Eine Besonderheit dieses Trios: Der gelernte Kontrabassist Raphael Preuschl spielt darin ausschließlich die perkussiv klingende Bass-Ukulele. David Helbock Trio

1751 Hörer

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

22.05 Uhr

 

 

Musikszene

Neue Huldigung der Königinnen Orgeln in Russland Von Anastassia Boutsko Orgel und Russland? Auf den ersten Blick erscheint allein die Kombination dieser Begriffe eher zufällig. Dabei befinden sich beide in einem andauernden Liebestaumel: von Kaliningrad bis Wladiwostok - eine Konzertorgel nach der anderen wird gebaut, mittlerweile sind es schon über 70, die Orgellehrgänge an den Musikhochschulen sind überbucht, und die Liebe des russischen Publikums zu den Orgelklängen ist fast so unermesslich wie das Land selbst. Auch wenn die Orgel - wie auch sonst alle Instrumente - in der orthodoxen Kirche unerwünscht und damit nur in den Konzertsälen zu hören ist, hat sie in Russland eine lange und abwechslungsreiche Geschichte: Iwan der Schreckliche und Peter der Erste holten sie an ihre Höfe, vor der Oktoberrevolution erlebte die russische Orgelschule ihre Blütezeit. Die Jahrzehnte danach und insbesondere der Zweite Weltkrieg bedeuteten einen Einbruch. Die Wiederbelebung der Orgeltradition in den späten 50er-Jahren war die Heldentat einiger Weniger. Neue Huldigung der Königin

1277 Hörer

22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell

2659 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

5160 Hörer

23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne

2357 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

00.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)

3188 Hörer

01.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

01.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

3559 Hörer

01.10 Uhr

 

 

Hintergrund

(Wdh.)

6534 Hörer

01.30 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)

4811 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

02.05 Uhr

 

 

Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)

184 Hörer

02.10 Uhr

 

 

Aus Religion und Gesellschaft

636 Hörer

02.30 Uhr

 

 

Lesezeit

1174 Hörer

02.57 Uhr

 

 

Sternzeit

455 Hörer

03.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

03.05 Uhr

 

 

Weltzeit

(Wdh.)

492 Hörer

03.30 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik (Wdh.)

7130 Hörer

03.52 Uhr

 

 

Kalenderblatt

3559 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten

94059 Hörer

04.05 Uhr

 

 

Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

774 Hörer