Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Nachrichten

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten



05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Pfarrerin Silke Niemeyer, Lüdinghausen


06.50 Uhr

 

 

Interview


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


07.15 Uhr

 

 

Interview


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.35 Uhr

 

 

Börse


07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.10 Uhr

 

 

Interview


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch


08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 60 Jahren: Tunesien wird Republik


09.10 Uhr

 

 

Europa heute


09.30 Uhr

 

 

Nachrichten


09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.10 Uhr

 

 

Sprechstunde

Leben statt leiden: Möglichkeiten und Grenzen der Palliativmedizin Studiogast: Prof. Dr. med. Lukas Radbruch, Chefarzt des Zentrums für Palliativmedizin, Malteser Krankenhaus Bonn / Rhein-Sieg Am Mikrofon: Martin Winkelheide Hörertel.: 00800 - 4464 4464 sprechstunde@deutschlandfunk.de


10.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher


11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp

Gartenhaus: Vom Geräteschuppen bis zum kleinen Häuschen im Garten


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten


12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.30 Uhr

 

 

Nachrichten


13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag


13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute


14.30 Uhr

 

 

Nachrichten


14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop


15.30 Uhr

 

 

Nachrichten


15.35 Uhr

 

 

@mediasres

Das Medienmagazin


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben


16.30 Uhr

 

 

Nachrichten


16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft


17.30 Uhr

 

 

Nachrichten


17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Kommentar


19.15 Uhr

 

 

Das Feature

Auf Leben oder Tod Die Konkurrenz der Transplanteure um Organe Von Martina Keller Regie: Gerrit Booms Produktion WDR/DLF 2015 Es ist der größte Skandal in der Geschichte der deutschen Transplantationsmedizin. An mehreren deutschen Kliniken wurden Wartelisten todkranker Patienten manipuliert und Regeln zur Vergabe der raren Spenderorgane gebrochen. Der ehemalige Chef der Transplantationschirurgie der Universitätsklinik Göttingen muss sich 2015 vor dem Landgericht Göttingen verantworten. Er ist wegen Körperverletzung mit Todesfolge in drei und versuchten Totschlags in elf Fällen angeklagt. Doch die Schlüsselfigur im größten Skandal der deutschen Transplantationsmedizin wird freigesprochen. Ende Juni 2017 bestätigt der Bundesgerichtshof den Freispruch. Konkurrenz der Transplanteure um Organe


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.10 Uhr

 

 

Hörspiel

Unser kurzer Sommer Von Stig Dagerman Aus dem Schwedischen von Verena Reichel Komposition: Enno Dugend Regie: Gerd Beermann Mit Margot Philipp, Christoph Quest, Ludwig Thiesen, Hans Timerding, Hans Mahnke, Siegfried Nürnberger, Gert Keller, Michael Border, Kurt Lieck Produktion: SDR/NDR 1970 Länge: 45'18 Ungewohnt heiter, aber auch wehmütig, parodistisch und satirisch zeigt sich der Autor in dieser komödiantischen Sommer-Etüde. Eva und Adamson kennen nicht die Begriffe Sommer und Winter, sie genießen in ungebrochener Lebensfreude eine permanent liebliche Jahreszeit. Wie in einem Bilderbuch wird das Sommerleben des paradiesischen Paares aufgeblättert. Das Ende dieses Sommers verkündet eine staatlich sanktionierte Kommission, die dem Liebesidyll mit bürokratischen Mitteln zu Leibe rückt und ihm desillusionierend ein Ende bereiten will. Unser kurzer Sommer


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten


21.05 Uhr

 

 

Jazz Live

Das Pablo Held Quartett Live im Loft Köln vom 11.6.2017 Am Mikrofon: Thomas Loewner Der Kölner Pianist Pablo Held ist eines der Aushängeschilder der aktuellen deutschen Jazzszene. Vor allem sein langjähriges Trio gemeinsam mit dem Kontrabassisten Robert Landfermann und Jonas Burgwinkel am Schlagzeug ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und besticht durch intuitives Zusammenspiel, das seinesgleichen sucht. Seit Anfang 2017 findet im Kölner Loft die Konzertreihe ,Pablo Held Meets' statt. Hier nutzt der Pianist die Gelegenheit, neue Bandkonstellationen mit Musikern auszuprobieren, die größtenteils aus dem Umfeld von Pirouet Records stammen. Auf dem Label, das inzwischen seinen Betrieb eingestellt hat, sind in den vergangenen Jahren sämtliche CDs von Pablo Held erschienen. Für das Konzert am 11. Juni konnte Pablo Held mit dem spanischen Schlagzeuger Jorge Rossy einen der großen Künstler des internationalen Jazz gewinnen: Rossy war viele Jahre Mitglied im Brad Mehldau Trio. Die weiteren Gäste an dem Abend waren Matthias Pichler am Kontrabass und der amerikanische Saxofonist Robert Stillman. Das Pablo Held Quartett


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.05 Uhr

 

 

Musikszene

Violins of hope Amnon Weinstein und sein Geigenprojekt Von Blanka Weber Seinem ehemaligen sächsischen Praktikanten Daniel Schmidt ist es zu verdanken, dass der Geigenbauer Ammon Weinstein eines Tages die alten Instrumente seines Vaters vom Dachboden holte. Der hatte - fast unfreiwillig - eine Sammlung von Geigen angelegt, die ihm einst Nachbarn, Freunde oder Unbekannte brachten. Diese stammten von Überlebenden des Holocaust und hatten Tausende Kilometer Flucht und Vertreibung überstanden. Doch die Besitzer, die nach unsäglichem Leid in den 1950er- und 1960er-Jahren das aufblühende junge Israel erreicht hatten, wollten nicht einmal mit alten Musikinstrumenten an Deutschland erinnert werden. Somit landeten viele Geigen in der Werkstatt von Ammon Weinsteins Vater. Auch er kam einst aus Polen; und nur wenige Mitglieder seiner jüdischen Familie hatten überlebt. In einer kleinen Seitenstraße des turbulenten Tel Aviv betreibt Ammon Weinstein heute seine Werkstatt. Er restaurierte viele alte Stücke und widmete sich den Instrumenten und ihren Geschichten. Mit dem Projekt ,Violins of Hope' gastiert er weltweit und führt Konzerte auf; Stars und Solokünstler spielen auf seinen restaurierten Geigen. Ammon Weinstein stößt weltweit immer wieder den Dialog über Musik und Musikinstrumente des Holocaust an, auch in Weimar.


22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht


23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt


01.10 Uhr

 

 

Hintergrund

(Wdh.)


01.30 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


02.05 Uhr

 

 

Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)


02.10 Uhr

 

 

Aus Religion und Gesellschaft


02.30 Uhr

 

 

Lesezeit


02.57 Uhr

 

 

Sternzeit


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.05 Uhr

 

 

Weltzeit

(Wdh.)


03.30 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik (Wdh.)


03.52 Uhr

 

 

Kalenderblatt


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.05 Uhr

 

 

Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr