Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Informationen am Morgen

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

1043 Hörer

05.30 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

5932 Hörer

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

06.30 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Pfarrer Jost Mazuch, Köln

1382 Hörer

06.50 Uhr

 

 

Interview

7115 Hörer

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

5932 Hörer

07.15 Uhr

 

 

Interview

7115 Hörer

07.30 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

07.35 Uhr

 

 

Börse

2455 Hörer

07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen

2642 Hörer

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

08.10 Uhr

 

 

Interview

7115 Hörer

08.30 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch

146 Hörer

08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen

2642 Hörer

08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen Am Mikrofon: Dirk-Oliver Heckmann

5932 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 40 Jahren: In den französischen Pyrenäen geht das erste Sonnenkraftwerk der Welt ans Netz

3261 Hörer

09.10 Uhr

 

 

Europa heute

3042 Hörer

09.30 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

4400 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

10.10 Uhr

 

 

Länderzeit

Nach dem Länderwiderstand gegen die Autobahn-Privatisierung Wie soll künftig die Verkehrsinfrastruktur finanziert werden? Am Mikrofon: Michael Roehl Hörertel.: 00800 - 4464 4464 laenderzeit@deutschlandfunk.de

569 Hörer

10.30 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

11.30 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher

4216 Hörer

11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp

2655 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

5858 Hörer

12.30 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau

3272 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

13.30 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag

3570 Hörer

13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau

1786 Hörer

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute

3236 Hörer

14.30 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere

2814 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

15.05 Uhr

 

 

Corso - Kultur nach 3

2825 Hörer

15.30 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

5503 Hörer

16.30 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

6407 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft

3836 Hörer

17.30 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

7461 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend

6542 Hörer

18.40 Uhr

 

 

Hintergrund

5964 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

19.05 Uhr

 

 

Kommentar

3748 Hörer

19.15 Uhr

 

 

Zur Diskussion

1384 Hörer

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

20.10 Uhr

 

 

Aus Religion und Gesellschaft

Fromm und Frei. Kirchenstreit in Luthers Land Von Wolfram Nagel

573 Hörer

20.30 Uhr

 

 

Lesezeit

"Aus der Ferne. Neue Georgische Lyrik" Hrsg. von Matthias Unger Ins Deutsche übersetzt und gelesen von Norbert Hummelt Georgien ist ein Land, in dem die Lyrik eine ungleich wichtigere Rolle spielt als in Deutschland, und es ist Gastland der Frankfurter Buchmesse 2018. Bereits jetzt liegt in einer schön gestalteten Edition der Berliner Corvinus Presse ein Band mit sechs der zur Zeit bedeutendsten georgischen Dichterinnen und Dichter, vor. Fünf von ihnen gehören der 'Generation Wende' an: Sie begannen in der postsowjetischen Ära der 80er- und 90er-Jahre und zeichneten die Veränderungen dieser Zeit in ihre Dichtung ein, indem sie mit der ideologischen Bevormundung und ebenso mit der reichen Formtradition der georgischen Dichtung brachen. So erschließen sie der georgischen Lyrik formal und inhaltlich neue Bereiche. Die sechste im Bunde ist Ela Goshiashvili, die Grande Dame der georgischen Lyrik, mit deren Gedichten die jüngeren Dichter aufwuchsen - ihrem Langgedicht 'Aus der Ferne' ist auch der Titel dieser Sammlung entnommen. Nach einem kurzen Eingangsgespräch liest und kommentiert der Dichter und Übersetzer Norbert Hummel die Gedichte.

1105 Hörer

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

21.05 Uhr

 

 

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder Manchmal rennt auch wer zum Anwalt Politikerbeleidigungen im Kabarett Von Regina Kusch und Andreas Beckmann Dürfen Kabarettisten Politiker hemmungslos beleidigen, die zuvor selbst hemmungslos beleidigt haben? Angesichts des Wahlsieges Donald Trumps beschäftigt diese Frage gerade nicht nur den US-Comedian John Doyle, sondern die Satireszene auf der ganzen Welt. Dass Kabarettisten Ärger mit denen bekommen, die sie verulken, ist aber nichts Neues. Politiker sind manchmal schnell beleidigt und wehren sich dann nicht nur verbal. Im Nationalsozialismus kam Werner Finck schon ins KZ, weil er Wahrheiten über die braunen Machthaber mehr angedeutet als ausgesprochen hatte. In den 70er-Jahren durften Die 3 Tornados um Arnulf Rating nicht mehr im Fernsehen auftreten, nachdem sie über die unbefleckte Empfängnis Marias gespottet hatten. Und im vergangenen Jahr wollte der türkische Präsident Erdogan Jan Böhmermann nach einem Schmähgedicht vor den Kadi zerren. Wo hört Satire auf, wo fängt Beleidigung an? Darüber streiten auch gelegentlich bayerische Politiker und Kabarettisten, wenn es auf dem Nockherberg mal wieder hoch herging. Eine Sendung über die Tradition, die Grenzen und die Notwendigkeit der Politikerbeleidigung im Kabarett. Manchmal rennt auch wer zum Anwalt

1809 Hörer

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

22.05 Uhr

 

 

Spielweisen

Auswärtsspiel - Konzerte aus Europa Verbier Festival 2016 Werke von Niccolò Paganini/Johannes Brahms, Ernest Chausson und Claude Debussy Daniil Trifonov, Klavier Daniel Hope, Violine Marc-André Hamelin, Klavier Quatuor Ebène Lisa de Salle, Klavier Aufnahmen vom 24.7., 28.7. und 2.8.16 aus der Salle des Combins und der Église de Verbier village Am Mikrofon: Norbert Hornig Klassische Musik auf höchstem Niveau vor dem grandiosen Panorama der Schweizer Alpen zu erleben, damit zieht das Verbier Festival jedes Jahr im Juli Musikbegeisterte aus aller Welt in luftige Höhen. Zum Konzept des seit 1994 bestehenden Festivals gehört es auch, etablierte Künstler mit hochtalentiertem Nachwuchs zusammenzubringen. In unserer Sendung stehen Ausschnitte aus drei Konzerten vom vorjährigen Verbier Festival auf dem Programm. Daniil Trifonov, der 'rising star' der internationalen Klavierszene, ist mit den 'Paganini-Variationen' von Johannes Brahms zu hören, Daniel Hope, Marc-André Hamelin und das Quatuor Ebène widmen sich Ernest Chausson, und die Pianistin Lisa de la Salle taucht in die Klangwelten von Claude Debussy ein. Kammermusik beim Verbier Festival

59 Hörer

22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell

2461 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

4719 Hörer

23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne

2175 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

00.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)

2977 Hörer

01.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

01.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

3261 Hörer

01.10 Uhr

 

 

Hintergrund

(Wdh.)

5964 Hörer

01.30 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)

4400 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

02.05 Uhr

 

 

Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)

157 Hörer

02.10 Uhr

 

 

Zur Diskussion

(Wdh.)

1384 Hörer

02.57 Uhr

 

 

Sternzeit

410 Hörer

03.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

03.05 Uhr

 

 

Weltzeit

(Wdh.)

459 Hörer

03.30 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik (Wdh.)

6407 Hörer

03.52 Uhr

 

 

Kalenderblatt

3261 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten

85216 Hörer

04.05 Uhr

 

 

Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

707 Hörer