Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Das Feature

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


05.05 Uhr

 

 

Auftakt


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.05 Uhr

 

 

Kommentar


06.10 Uhr

 

 

Geistliche Musik

Nicolas Gombert Magnificat secundi toni Huelgas Ensemble Leitung: Paul van Nevel Johann Sebastian Bach 'Allein zu Dir, Herr Jesu Christ'. Kantate zum 13. Sonntag nach Trinitatis für Soli, Chor und Orchester, BWV 33 Ruth Sandhoff, Alt Andreas Post, Tenor Markus Volpert, Bass Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung Leitung: Rudolf Lutz Josef Gabriel Rheinberger Sonate für Orgel Nr. 3 G-Dur, op. 88 Armin Lamar, Orgel


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.05 Uhr

 

 

Information und Musik

Aktuelles aus Kultur und Zeitgeschehen


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.50 Uhr

 

 

Kulturpresseschau


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.35 Uhr

 

 

Am Sonntagmorgen

Religiöses Wort "Was jedem in die Kindheit scheint" - Der geschundene Begriff ,Heimat' wird wiederentdeckt Von Gerd Felder Katholische Kirche


08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 250 Jahren: James Cook sticht zu seiner ersten Entdeckungsreise in See


09.10 Uhr

 

 

Die neue Platte

Klaviermusik


09.30 Uhr

 

 

Essay und Diskurs

Flanieren auf See Von der Lust an der Kreuzfahrt Von Michael Reitz (Wdh. vom 1.5.2016) Das schwimmende Hotel entwickelt sich zu einer wichtigen Urlaubsform. Kein Reisemarkt wächst derzeit so rasant wie die Hochsee-Kreuzfahrt. Laut Schätzungen des internationalen Kreuzfahrtverbands CLIA (Cruise Lines International Association) haben 2017 25,8 Millionen Passagiere eine Kreuzfahrt gemacht. Für 2018 werden 28 Millionen Passagiere erwartet. Die größte Gruppe bilden Nordamerikaner, aber auch Millionen Europäer gehen an Bord. Deutschland ist inzwischen die zweitgrößte Kreuzfahrt-Nation nach den USA. Während Flüchtlinge in der Hoffnung auf ein besseres Leben genau dieses auf Mittelmeerrouten riskieren, kreuzen die Zivilisationsmüden über die Weltmeere, um sich von der quälenden Langeweile ihres Lebens zu erholen. In der Literatur haben David Foster Wallace und Jonathan Franzen das Setting des Kreuzfahrtschiffs zur Gegenwartsdiagnostik entdeckt und die schwimmenden Mekkas zur kritischen Betrachtung des modernen Menschen herangezogen. Auf welchem Kurs befinden sich Zeitgenossen, wenn sie auf schwimmenden Wohnsilos organisierte Kreuzfahrten unternehmen? Wo liegt der Lustgewinn? Michael Reitz untersucht in einem Essay, ob auf diesen organisierten Reisen zur See die menschliche Sehnsucht nach Weite und Wagnis nacherlebt werden kann. Flanieren auf See


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.05 Uhr

 

 

Gottesdienst

Übertragung aus Christuskirche in Bremerhaven Predigt: Pastor Christian Schefe Evangelische Kirche


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.05 Uhr

 

 

Interview der Woche

Andrea Nahles, SPD-Bundesvorsitzende


11.30 Uhr

 

 

Sonntagsspaziergang

Reisenotizen aus Deutschland und der Welt


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten



13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.05 Uhr

 

 

Informationen am Mittag


13.30 Uhr

 

 

Zwischentöne

Musik und Fragen zur Person Die Buchgestalterin und Schriftstellerin Roswitha Quadflieg im Gespräch mit Joachim Scholl ,Die unendliche Geschichte schöner Bücher' - Millionen von Lesern kennen diese Bilder: Mit der Illustration von Michael Endes ,Unendlicher Geschichte' hat die Buchgestalterin Roswitha Quadflieg Weltruhm erlangt. Inzwischen schreibt sie selbst erfolgreiche Romane. Sie wurde 1949 in eine Schauspielerfamilie geboren: Als Tochter des Schauspielers Will Quadflieg und Schwester von Christian Quadflieg ging Roswitha Quadflieg dennoch andere künstlerische Wege. Nach dem Studium der Malerei, Grafik und Typografie gründete sie 1973 ihre erste Druckwerkstatt und machte sich als Grafikdesignerin für Buchgestaltung einen internationalen Namen. Seit Beginn der 2000er-Jahre schreibt Roswitha Quadflieg Romane, Erzählungen und Theaterstücke. Ihr jüngstes, gerade veröffentlichtes Buch handelt von Fluchthelfern zur Zeit der Berliner Mauer. Die Buchgestalterin und Schriftstellerin Roswitha Quadflieg


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


15.05 Uhr

 

 

Rock et cetera

Vom Überleben des Punk-Geistes Die britische Band Shame Von Paul Baskerville Es wurde viel über den Popularitätsverlust der elektrischen Gitarre gesprochen - doch auch die Londoner Post-Punk Band Shame trotzt fröhlich diesem Trend. Die fünf Bandmitglieder stammen aus Brixton, einem von Gentrifizierung bedrohten Stadtteil im Süden der britischen Metropole, was die jungen Musiker motivierte, sich zu wehren: Ihr Debütalbum ,Songs of Praise' erschien Anfang 2018 und zeugt von hohem Songwritingniveau, das mit politisch- und sozialbewussten Botschaften verknüpft ist. In der Tradition klassenbewusster urbritischer Punkbands prahlen Shame mit aggressiven Gitarren und ungeschminktem Realismus. Moderne Punk-Musik also jüngerer Herkunft.


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben Das Buch der Woche


16.30 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Wissenschaft im Brennpunkt


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Kulturfragen

Debatten und Dokumente


17.30 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Kommentar


19.10 Uhr

 

 

Sport am Sonntag


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.05 Uhr

 

 

Freistil

Das Mädchen von Bukarest Eine Michael-Jackson-Recherche Von Christoph Spittler Regie: Philippe Bruehl Produktion: Dlf 2018 Während des Michael-Jackson-Konzerts 1992 in Bukarest stürmt eine junge Frau die Bühne. Jackson umarmt sie, tanzt sanft mit ihr, küsst sie sogar - bis die Security-Leute das Mädchen von der Bühne zerren. Und dann geschieht etwas Seltsames. Jackson unterbricht den Song und sinkt minutenlang in sich zusammen. Hat die Szene ihn so erschüttert? Was ist 1992 in Bukarest geschehen? Wurde Jackson, diese Ikone der Künstlichkeit, für einen Moment von echten Emotionen überwältigt? Gerät die bis ins kleinste Detail durchkalkulierte Showmaschinerie hier wirklich für ein paar Minuten aus dem Takt? Oder handelt es sich um ein fest eingeplantes Element der ,Dangerous World Tour'? Die Suche nach dem Mädchen von Bukarest führt in ein Labyrinth von Emotion und simulierter Authentizität, in ein postsozialistisches Rumänien voller Sehnsüchte und Fan-Enthusiasmus. Michael Jackson würde am 29. August 2018 60 Jahre alt. Das Mädchen von Bukarest


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten


21.05 Uhr

 

 

Konzertdokument der Woche

Grundton D 2018 - Konzert und Denkmalschutz (4) Werke von Claudio Monteverdi Tomaso Albinoni Antonio Vivaldi u.a. Dorothee Oberlinger, Blockflöten Dmitry Sinkovsky, Barockvioline & Countertenor Peter Kofler, Cembalo & Orgel Marco Testori, Cello Luca Pianca, Laute Aufnahme vom 3.8.2018 aus der Dorfkirche in Murchin-Pinnow / Mecklenburg-Vorpommern Am Mikrofon: Jochen Hubmacher Anfang des 17. Jahrhunderts schlugen Claudio Monteverdi und Kollegen ein neues Kapitel Musikgeschichte auf. Sie verkündeten die Regentschaft von Sprache, Rhetorik und Affekt. In der Folge entwickelte sich auch eine eigenständige und selbstbewusste Instrumentalmusik. Sonate, also ,Klingstück' nannte sich die neue Gattung, die der Sprache und dem theatralischen Aspekt der Oper abgelauscht war. Sie steht im Mittelpunkt des Konzerts der Benefizreihe ,Grundton D' von Deutschlandfunk und Deutscher Stiftung Denkmalschutz in der nahe der Insel Usedom gelegenen Dorfkirche Pinnow. Dorothee Oberlinger hat sich zur Premiere ihres neuen Programms ,The Discovery of Passion' einige musikalische Mitstreiter eingeladen. Darunter auch Dmitry Sinkovsky, der sowohl als Geiger als auch als Countertenor in Erscheinung treten wird. Gemeinsam erzählen sie die Geschichte von der Entdeckung der Leidenschaft in der Musik seit Monteverdi. Die Entdeckung der Leidenschaft


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.05 Uhr

 

 

Das war der Tag


23.30 Uhr

 

 

Sportgespräch


23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt


01.10 Uhr

 

 

Interview der Woche

(Wdh.)


01.35 Uhr

 

 

Hintergrund

(Wdh.)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


02.05 Uhr

 

 

Sternzeit


02.07 Uhr

 

 

Kulturfragen

Debatten und Dokumente (Wdh.)


02.30 Uhr

 

 

Zwischentöne

Musik und Fragen zur Person (Wdh.) Nachrichten 3:00 Uhr


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.05 Uhr

 

 

Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr