Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Nachrichten

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten



05.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen u.a. Kalenderblatt Vor 240 Jahren: James Cook entdeckt als erster Europäer Hawaii


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.50 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Pfarrerin Kathrin Oxen Evangelische Kirche


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.20 Uhr

 

 

Politisches Feuilleton


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.40 Uhr

 

 

Interview


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.50 Uhr

 

 

Buchkritik


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Bariton mit Grandezza Katrin Heise im Gespräch mit dem Sänger Max Raabe


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.05 Uhr

 

 

Lesart

Das Literaturmagazin


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.05 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag


11.30 Uhr

 

 

Musiktipps


11.45 Uhr

 

 

Rubrik: Weltmusik


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.05 Uhr

 

 

Studio 9 - Der Tag mit ...


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.05 Uhr

 

 

Länderreport


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.05 Uhr

 

 

Kompressor

Das Kulturmagazin


14.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


15.00 Uhr

 

 

Kakadu


15.05 Uhr

 

 

Quasseltag

Moderation: Tim Wiese 08 00 22 54 22 54


15.30 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.30 Uhr

 

 

Chor der Woche


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Abend


17.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


17.50 Uhr

 

 

Typisch deutsch?

Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

Weltzeit


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin


19.30 Uhr

 

 

Zeitfragen. Feature

Fenster zum Hirn Wie das Silicon Valley und die Neurowissenschaft Gedanken entschlüsseln möchten Von Matthias Eckoldt Wissenschaftler und Startups arbeiten an einem "Window into the brain", mit dessen Hilfe es möglich sein soll, Gedanken zu lesen und Befehle an das Hirn zu übermitteln. Mark Zuckerberg, Multimilliardär und Impresario von Facebook, kündigte auf der letzten Entwickler-Konferenz seines Unternehmens an, ins Gedankenlesen einzusteigen. Ein Interface soll es in absehbarer Zeit ermöglichen, direkt vom Gehirn aus Textnachrichten zu senden. Tesla-Chef Elon Musk investiert ebenfalls ins Gedankenlesen und will dazu sogar Mikroelektroden ins Gehirn von Freiwilligen einsetzen lassen. Was nach Science-Fiction klingt, hat harten neurowissenschaftlichen Hintergrund. So arbeitet der Neurowissenschaftler Ehud Icacoff in Berkeley an einem ,Window into the brain', mit dessen Hilfe es innerhalb der nächsten Jahre möglich sein soll, Gedanken zu lesen und Befehle an das Hirn zu übermitteln. Sein Projekt wird von der dem US-Verteidigungsministerium unterstellten Behörde DAPRA mit 21,6 Millionen US-Dollar unterstützt. Diesseits des Atlantiks ist es dem britisch-deutschen Hirnforscher John-Dylan Haynes bereits gelungen, Computeralgorithmen so zu trainieren, dass sie einfache Gedanken aus der Hirnaktivität herauslesen können. Steht also das Fenster zu unseren Hirnen bald weit offen?


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.03 Uhr

 

 

Konzert

Ultraschall Berlin - Festival für neue Musik Live aus dem Heimathafen Neukölln Brigitta Muntendorf "Key of presence" für zwei Klaviere, Live-Elektronik und Zuspielung Brigitta Muntendorf "Key of absence" für zwei Klaviere und Live-Elektronik (Auftragswerk von BASF und rbb) Bernd Alois Zimmermann "Perspektiven - Musik zu einem imaginären Ballett" für zwei Klaviere Piotr Peszat "The Message" für zwei Klaviere, Sampler, Audio-Playback und Video (Deutsche Erstaufführung) Bernd Alois Zimmermann "Monologe" für zwei Klaviere GrauSchumacher Piano Duo: Andreas Grau, Klavier Götz Schumacher, Klavier Zwei Klaviere begegnen der digitalen Welt


22.00 Uhr

 

 

Chormusik

"Stimme und Experiment" Welche Wege gehen Musikhochschulen im Bereich Chor und Vokalensemble? Von Helga Spannhake und Ruth Jarre Ensemblegesang und Chor sind auch heute noch an manchen Hochschulen Bereiche, die von Gesangspädagogen eher gemieden werden. Zumal, wenn dort auch noch zeitgenössische Werke gesungen werden. Was bieten einzelne Hochschulen ihren Studierenden im Bereich Ensemblegesang und Neue Musik an? Stichproben unter anderem aus Stuttgart und Hannover.


22.30 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage


23.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Klangkunst

Art's Birthday 2018 Treatise on Musical Objects Von Thomas Ankersmit Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018 Länge: ca. 54'30 (Ursendung) Die Kunst wird 1.000.055 Jahre alt: Weltweit regnet es akustische Geburtstagsgeschenke. Am 17. Januar ist es wieder soweit: Die Kunst hat Geburtstag und wird 1.000.055 Jahre alt. Zumindest nach der Rechnung des Fluxuskünstlers Robert Filliou. Er erfand im Jahr 1963 den ,Art's Birthday', die globale Party für die Kunst. Auch dieses Jahr feiert die Ars Acustica Gruppe der EBU in über 20 Städten mit zahlreiche Konzerten und Performances. Deutschlandfunk Kultur beteiligt sich mit einer Veranstaltung im Berliner Club Berghain. Dort tritt unter anderem der Synthesizervirtuose Thomas Ankersmit auf. Er präsentiert eine elektronische Hommage an Pierre Schaeffer, den Erfinder der Musique concrète. Thomas Ankersmit, geboren 1979 in Leiden (Niederlande), ist Musiker und Komponist. Seit 2006 ist sein Hauptinstrument der SERGE-Modularsynthesizer. Den Live-Stream und alle Veranstaltungen zum Art's Birthday gibt es auf der Webseite der EURORADIO Ars Acustica Group (http://arsacustica.wordpress.com/). Art's Birthday 2018: Treatise on Musical Objects


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Tonart

Weltmusik Moderation: Thorsten Bednarz


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten