Jetzt läuft auf Deutschlandradio Kultur:

Kulturnachrichten

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

05.07 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen

1553 Hörer

05.30 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

05.50 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 10 Jahren: In New York wird mit dem Bau des One World Trade Center begonnen

749 Hörer

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Pfarrerin Angelika Obert Evangelische Kirche

396 Hörer

06.30 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

06.40 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons

706 Hörer

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

07.20 Uhr

 

 

Politisches Feuilleton

633 Hörer

07.30 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

07.40 Uhr

 

 

Interview

930 Hörer

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

08.20 Uhr

 

 

Frühkritik

318 Hörer

08.30 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

08.50 Uhr

 

 

Buchkritik

333 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

09.07 Uhr

 

 

Im Gespräch

1104 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

10.07 Uhr

 

 

Lesart

Das Literaturmagazin

1864 Hörer

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

11.07 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag

3168 Hörer

11.30 Uhr

 

 

Chor der Woche

81 Hörer

11.35 Uhr

 

 

Folk

154 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

12.07 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag

1553 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

13.30 Uhr

 

 

Länderreport

1776 Hörer

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

14.07 Uhr

 

 

Kompressor

Das Kulturmagazin

568 Hörer

14.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten

3691 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Kakadu

2811 Hörer

15.05 Uhr

 

 

Musiktag

u.a. Klassik für Einsteiger "Musik ist Leben" Dem großen Geiger Yehudi Menuhin zum 100. Geburtstag Von Ulrike Timm Moderation: Tim Wiese

126 Hörer

15.30 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag

3168 Hörer

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

17.07 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Abend

1553 Hörer

17.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten

3691 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

18.30 Uhr

 

 

Weltzeit

Stabil und undemokratisch - Jugend in Marokko Von Jens Borchers Moderation: Panajotis Gavrilis Marokko, Tunesien und Algerien sollen demnächst zu sicheren Herkunftsländern erklärt werden. Damit will die Bundesregierung Asylbewerber aus diesen Staaten schneller abschieben. Die marokkanische Erbmonarchie von König Mohamed VI. gilt als stabil, Meinungs- und Versammlungsfreiheit sind laut Amnesty International aber teilweise eingeschränkt. Gleichgeschlechtliche Handlungen sind strafbar und werden mit Haftstrafen von bis zu drei Jahren geahndet. Viele junge Leute aus den Vororten von Casablanca treibt es aus dem Land aufgrund der wirtschaftlichen Lage.

1322 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

19.07 Uhr

 

 

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin

119 Hörer

19.30 Uhr

 

 

Zeitfragen. Feature

Was bleibt Über den Umgang mit Erinnerungen an den Bombenkrieg Von Dieter Bub Deutschland im Zweiten Weltkrieg - Syrien heute: Bei den Menschen, die dem Bombenkrieg entkommen sind, bleiben Bilder und Erinnerungen.

589 Hörer

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

20.03 Uhr

 

 

Konzert

Kurt Weill Fest Marienkirche Dessau Aufzeichnung vom 05.03.2016 "Weill trifft Krenek" Kurt Weill "Kleine Dreigroschenmusik" für Blasorchester Ernst Krenek Sinfonie für Blasinstrumente und Schlagwerk op. 34 Drei lustige Märsche für Blasorchester op. 44 Kurt Weill "Mahagonny. Ein Songspiel" Jessi - Ute Gfrerer Bessi - Winnie Böwe Amarcord Vokalquartett Ensemble Modern Orchestra Leitung: HK Gruber Das 'Kurt Weill Fest' in Dessau spannt 2016 Kurt Weill und Ernst Krenek als musikalische Protagonisten zusammen: zwei Musik-Weltbürger, die in ihren Werken oft die Vitalität der Großstadt musikalisierten. Es sind die 20er-Jahre, aber eigentlich ist es vor allem die Großstadt Berlin, die für beide Komponisten des Programms die Herausforderung bildet. Das Programm könnte man mit 'Sinfonie der Großstadt' überschreiben, schon, weil sich beim Hören die Bilder des legendären Films von Walther Ruttmann einstellen. Die 'Dreigroschenmusik' ist eine Milieustudie, das 'Mahagonny-Songspiel' zeigt uns die Stadt als Sündenpfuhl, als Sinnbild für Ausbeutung und Ausschweifung, als Sodom und Gomorrha der Neuzeit. Alle warnen davor und jeder will hin. Die größte Sünde in Mahagonny ist es, kein Geld zu haben. Wenn Prostituierte und die schöne Jenny Richtung Stadt marschieren, könnten sie gut und gerne die drei lustigen Märsche von Ernst Krenek pfeifen und Kreneks Sinfonie könnte als Abgesang auf die piefige Bürgermoral gespielt werden. Sodom und Gomorrha der Neuzeit

10983 Hörer

21.30 Uhr

 

 

Hörspiel

Tepegöz Frei nach einer Episode aus dem türkischen Sagenzyklus "Dede Korkut" Realisation und Komposition: Marc Sinan Texteinrichtung: Holger Kuhla Mit: Lars Rudolph und Jelena Kuljic Produktion: SWR in Kooperation mit den Dresdner Sinfonikern und dem Maxim Gorki Theater Berlin 2015 Länge: 56'54 Ein Hirte sieht Nymphen beim Tanz und vergeht sich an einer. Tepegöz wird geboren. Erzählzyklus aus den Mythender Oghusen. Die Geschichten des türkischen Erzählzyklus 'Dede Korkut' wurden im 15. Jahrhundert gesammelt. Sie entstammen mündlichen Traditionen, die sich aus den Mythen des Nomadenvolkes der Oghusen ableiten. Ein Hirte entdeckt Nymphen beim Tanz. Er vergewaltigt eine von ihnen. Der Schandtat entspringt ein einäugiges Kind - und ein Fluch: Tepegöz, das Scheitelauge, soll das Volk der Oghusen vernichten. Marc Sinan, geboren 1976 in München als Sohn einer türkisch-armenischen Mutter. Tepegöz

4847 Hörer

22.30 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages

1309 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage

3659 Hörer

23.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten

3691 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

00.05 Uhr

 

 

Neue Musik

Musik als Klang und Diskurs Patrick Franks "Freiheit - die eutopische Gesellschaft" bei den Donaueschinger Musiktagen 2015 Von Carolin Naujocks Als "Theorieoper" beschreibt Patrick Frank sein neues Multimediaprojekt und versteht Komponieren darin als Akt des Kuratierens.

778 Hörer

01.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

01.05 Uhr

 

 

Tonart

Rock Moderation: Christian Graf

3168 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

03.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten

18784 Hörer