Jetzt läuft auf Deutschlandradio Kultur:

Musikfeuilleton

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

05.05 Uhr

 

 

Aus den Archiven

Elvis Presley: King (7/8) RIAS 1984 Von Barry Graves Elvis Presley oder: Rebellion ohne Ziel RIAS 1973 Vorgestellt von Michael Groth (Teil 8 am 05.03.2016) Elvis ist einsam und abhängig von Medikamenten. Die letzten Auftritte zeigen einen Mann, der nur noch mit Mühe hält, was sich die Fans von ihm versprechen. 'Elvis Presley - King' nannte Barry Graves seine zehnteilige Serie, die der RIAS 1984 ausstrahlte. Dem letzten Zusammenschnitt folgt eine Sendung von Graves, die sich am 12.01.1973 dem Lebensgefühl einer protestierenden Jugend widmete: 'Elvis Presley oder: Rebellion ohne Ziel'.

755 Hörer

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

06.07 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen

993 Hörer

06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Pfarrerin Kathrin Oxen Evangelische Kirche

382 Hörer

06.30 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

06.40 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons

661 Hörer

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

07.20 Uhr

 

 

Kommentar der Woche

16 Hörer

07.30 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

07.40 Uhr

 

 

Interview

824 Hörer

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

08.20 Uhr

 

 

Frühkritik

212 Hörer

08.30 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

08.50 Uhr

 

 

Buchkritik

214 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Live mit Hörern 0 08 00.22 54 22 54 gespraech@deutschlandradiokultur.de

716 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

11.05 Uhr

 

 

Lesart

Das politische Buch Moderation: Ernst Rommeney Gespräch mit Matthias von Hellfeld über Das lange 19. Jahrhundert Zwischen Revolution und Krieg 1776-1914 Dietz Verlag Bonn Thankmar Freiherr von Münchhausen 72 Tage Die Pariser Kommune 1871 - die erste "Diktatur des Proletariats" Deutsche Verlagsanstalt München DVA rezensiert von Ernst Piper Wolfgang Siemann Metternich Stratege und Visionär Eine Biographie C.H. Beck Verlag München rezensiert von Günter Müchler kurz und kritisch Thomas Brock Archäologie des Krieges Die Schlachtfelder der deutschen Geschichte Verlag Philipp von Zabern Mainz und Jürgen Luh Der kurze Traum der Freiheit Preußen nach Napoleon Siedler Verlag München und Michaela und Karl Vocelka Franz Joseph I. Kaiser von Österreich und König von Ungarn 1830-1916 Eine Biographie C.H. Beck Verlag München rezensiert von Jörg Himmelreich

1394 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

12.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages

1068 Hörer

12.30 Uhr

 

 

Schlaglichter

Der Wochenrückblick

399 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

13.05 Uhr

 

 

Breitband

Medien und digitale Kultur

641 Hörer

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

14.05 Uhr

 

 

Rang 1

Das Theatermagazin

95 Hörer

14.30 Uhr

 

 

Vollbild

Das Filmmagazin

116 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

16.05 Uhr

 

 

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart

134 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

17.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages mit Sport

1068 Hörer

17.30 Uhr

 

 

Tacheles

333 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

18.05 Uhr

 

 

Feature

Weil ich Luft zum Atmen brauche Arabische Filmemacherinnen als Spiegel ihrer Gesellschaften Von: Rebecca Hillauer Regie: Maria Ohmer Mit: Katja Bürkle, Elisabeth Findeis, Chris Nonnast u.a. Ton: Mathias Illner Produktion: SWR 2015 Länge: 55'01 Filmemacherinnen als Vorreiterinnen für Frauen- und Menschenrechte in der arabischen Welt. Filmemacherinnen gehören seit jeher zu den Vorreiterinnen für Frauen- und Menschenrechte in der arabischen Welt. Sie sind auch Dokumentaristen des Arabischen Frühlings und seiner Nachwirkungen. In Ägypten, wo inzwischen wieder das Militär regiert, hat die koptische Regisseurin Amal Ramsis ein Internationales Frauenfilmfestival initiiert. Ihre franko-tunesische Kollegin Nadia El Fani lebt offen lesbisch - nicht nur in Paris. Seitdem sie sich in einem ihrer Filme zudem als Atheistin outete, steht sie auf der Todesliste von Islamisten. Rebecca Hillauer, geboren 1957 in der Nähe von Augsburg, studierte Sozialpädagogik und war mehrere Jahre in Ägypten tätig, wo sie u.a. eine Frauenorganisation aufbaute. Seit 1992 lebt sie in Berlin und ist als Journalistin für den Hörfunk tätig. 2001 erschien ihr Buch >Freiräume - Lebensträume<, dem 2005 die englischsprachige >Encyclopedia of Arab Women Filmmakers< folgte, außerdem kuratierte sie eine Filmreihe zum Thema. Weil ich Luft zum Atmen brauche

994 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

19.05 Uhr

 

 

Oper

Auditorium Maximum Bochum Aufzeichnung vom 18.10.2015 Siegfried Wagner "An allem ist Hütchen schuld" Märchenspiel in drei Aufzügen op. 11 Libretto: Siegfried Wagner Hütchen, ein Kobold - Laura Lietzmann Der Frieder - Hans-Georg Priese, Tenor Das Katherlieschen - Rebecca Broberg, Sopran Frieders Mutter - Julia Ostertag, Mezzosopran Trude - Maarja Purga, Alt Ein Hexenweibchen - Annamaria Kaszoni, Sopran Der Dorfrichter - Lucas Vanzelli, Tenor Der Tod - Ralf Sauerbrey, Bariton Der Teufel - Axel Wolloscheck, Bass Des Teufels Ellermutter - Julia Ostertag, Mezzosopran Der Königsohn - Martin Schmidt, Bariton Ein Wirt - Axel Wolloscheck, Bariton Sein Eheweib - Maarja Purga, Alt Der Müller - Martin Schmidt, Bass Die Müllerin - Annamaria Kaszoni, Sopran Der Sakristan - Kieran Carrel, Tenor Die Märchenfrau - Maarja Purga, Sopran Der Menschenfresser - Ralf Sauerbrey, Bass Bochumer Symphoniker Sonderchor der Ruhr-Universität Bochum Leitung: Lionel Friend

1635 Hörer

22.30 Uhr

 

 

Die besondere Aufnahme

Haus des Rundfunks Berlin, Großer Sendesaal Produktion vom Oktober 2015 Christian Mason "Isolarion: Rituals of Resonance" für Orchester Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Gergely Madaras Koproduktion Deutschlandradio Kultur / Ernst von Siemens Musikstiftung

925 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage

3507 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

00.05 Uhr

 

 

Literatur

Literarische Amphibien lesen Aufzeichnung von der Poetica II in Köln Von Barbara Wahlster Blaue Stunden, Trauer und Sehnsucht, Wasser und Himmel: Das Kölner Festival steht im Zeichen von "Blue Notes: In Sätzen leben in Versen tanzen." Ein Festival im Zeichen der "Blue Notes". Der slowenischer Lyriker, Erzähler und Verleger Ales Šteger hat als Kurator der Poetica II namhafte Schriftsteller aus aller Welt für eine Woche nach Köln eingeladen, 'literarische Amphibien', die zwischen den Genres zu wechseln verstehen, wenn sie 'Blue Notes' verfassen. Autoren, die in Lyrik und Prosa, in Libretti und Songtexten, in Essays und Performances ihrer Trauer und ihrer Sehnsucht Gestalt verleihen - der Trauer über eine aus den Fugen geratenen Welt, der Sehnsucht, diese in der Kunst wieder einzurichten. Wir senden Mitschnitte von Lesungen, die in der Originalsprache wie in deutscher Übersetzung zu hören sein werden.

551 Hörer

01.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

01.05 Uhr

 

 

Tonart

Chansons und Balladen Moderation: Jörg Adamczak

2624 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

03.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten

15843 Hörer

04.05 Uhr

 

 

Tonart

Clublounge Moderation: Martin Risel

2624 Hörer