Jetzt läuft auf Deutschlandradio Kultur:

Feature

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

05.05 Uhr

 

 

Aus den Archiven

Vor 25 Jahren: Auf dem Weg zur Einheit (8/10) So weit der Trabi fährt Sommerferien im neuen Deutschland Der August 1990 im RIAS, im DLF und im DDR-Rundfunk Von Frank Ulbricht und Olaf Kosert (Teil 9 am 26.09.2015) Berauscht vom WM-Titel und mit der neuen Währung ausgestattet, reisen die Ostdeutschen in die Welt. Die einen fahren im Trabi zum Gardasee oder nach Paris, andere (sehr viele) buchen Mallorca. In der Volkskammer wird unterdessen "über den Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland" diskutiert.

750 Hörer

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

06.07 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen

661 Hörer

06.23 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Pfarrer Hans-Peter Weigel Katholische Kirche

353 Hörer

06.30 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

06.40 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons

604 Hörer

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

07.20 Uhr

 

 

Kommentar der Woche

14 Hörer

07.30 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

07.40 Uhr

 

 

Interview

734 Hörer

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

08.20 Uhr

 

 

Frühkritik

132 Hörer

08.30 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

08.50 Uhr

 

 

Buchkritik

118 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Live mit Hörern 0 08 00.22 54 22 54 gespraech@deutschlandradiokultur.de

511 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

11.05 Uhr

 

 

Lesart

Das politische Buch

1098 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

12.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages

691 Hörer

12.30 Uhr

 

 

Schlaglichter

Der Wochenrückblick

362 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

13.05 Uhr

 

 

Breitband

Medien und digitale Kultur

603 Hörer

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

14.05 Uhr

 

 

Rang 1

Das Theatermagazin

59 Hörer

14.30 Uhr

 

 

Vollbild

Das Filmmagazin

76 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

16.05 Uhr

 

 

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart

98 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

17.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages mit Sport

691 Hörer

17.30 Uhr

 

 

Tacheles

308 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

18.05 Uhr

 

 

Feature

Vier Schüsse in Missoula Der Tod des Schülers Diren D. Von Tom Schimmeck Regie: Nikolai von Koslowski Produktion: NDR/Deutschlandradio Kultur 2015 Länge: 54'20 (Ursendung) 2014 wurde ein deutscher Austauschschüler von einem amerikanischen Hausbesitzer erschossen. Eine Spurensuche in der Kleinstadt. Am 27. April 2014 feuert der 29-jährige Markus K. aus Missoula, Montana, in seiner Garage vier Schüsse auf den 17-jährigen Diren D. aus Hamburg. Der Schütze hatte auf der Lauer gelegen. Er war sehr wütend. Stellte eine Falle. Er wollte Räuber schnappen, die ihn Tage zuvor bestohlen hatten. Diren D. stirbt in der Garage von Markus K. "Deutscher Austauschschüler in den USA erschossen" titeln die Zeitungen. Typisch Amerika? Manches ist typisch: Montanas schießfreudige Gesetze, die Waffenkultur. Die Stadt Missoula aber schämt sich zutiefst. Nachbarn und Mitschüler trauern, organisieren Mahnwachen. Rufen: "Das sind nicht wir!" Eine Jury verurteilt Markus K. wegen vorsätzlichen Mordes. Der Richter verhängt 70 Jahre Haft. Tom Schimmeck, geboren 1959, Autor, Reporter, Mitbegründer der 'taz'. Ernst-Schneider-Preis für 'Tonfänger' (MDR 2007), Deutscher Sozialpreis und Bremer 'Rüdi' für 'Koma-Kicks' (NDR 2008). Zuletzt für DKultur: 'Kinder kandiert' (NDR/DKultur 2014). Vier Schüsse in Missoula

949 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

19.05 Uhr

 

 

Konzert

Musikfest Bremen '3 aus 27' Eröffnung mit 'Eine große Nachtmusik' Live aus der Glocke, dem Rathaus, der Kirche Unser Lieben Frauen und dem Landgericht Johannes Brahms MusicAeterna Leitung: Teodor Currentzis Igor Strawinsky und Astor Piazzolla Apollon Musagète Quartett Per Arne Glorvigen, Bandoneon Henry Purcell, William Boyce, John Stanley u.a. Accademia Bizantina Leitung und Cembalo: Ottavio Dantone Marc-Antoine Charpentier Ensemble correspondances Leitung und Cembalo: Sébastien Daucé 'Lion' Trondheim Jazz Orchestra Marius Neset, Saxofon Das Musikfest Bremen setzt auf stilistische Vielfalt und große Bandbreite. Die künstlerische Qualität ist oberste Maxime. Es gibt Oper, Sinfonik, Chor- und Kammermusik oder Soloabende - geplant im Spannungsnetz historischer und zeitgenösscher Repertoires. Für unkonventionelle Aufführungsorte entstehen Projekte, die für eine sehr individuelle Festspieldramaturgie stehen. 3 aus 27

10137 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage

3325 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

00.05 Uhr

 

 

Literatur

Von Fallada bis Blumenbar 70 Jahre Aufbau Verlag Von Jörg Plath

520 Hörer

01.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

01.05 Uhr

 

 

Tonart

Chansons und Balladen Moderation: Holger Beythien

2275 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

03.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12951 Hörer

04.05 Uhr

 

 

Tonart

Clublounge Moderation: Oliver Schwesig

2275 Hörer