Jetzt läuft auf Deutschlandradio Kultur:

Lesart

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

05.05 Uhr

 

 

Aus den Archiven

Elvis Presley: King (1/8) Von Barry Graves RIAS 1984 Vorgestellt von Michael Groth (Teil 2 am 05.09.2015) Erste Folge eines mehrteiligen Features aus den 80er-Jahren: Barry Graves schildert das faszinierende Leben der Musiklegende Elvis Presley. 1984 startete der RIAS-Musikfachmann Barry Graves ein Mammutunternehmen: eine zehnteilige Serie über Elvis Presley unter der Überschrift: 'King'. Der König des Rock 'n' Roll also, von der Wiege bis zum Grab, begleitet von Zeitzeugen, amerikanischer Geschichte und - natürlich - Musik. Graves startet in der am 16.05.1984 gesendeten ersten Folge am Ende: Graceland, die Villa in Memphis, einem Schloss ähnlich. Drogen, ungezügeltes Essen, der Tod - und die Liebe der Fans, weit darüber hinaus, bis zum heutigen Tag.

746 Hörer

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

06.07 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen

608 Hörer

06.23 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Peter Kottlorz Katholische Kirche

347 Hörer

06.30 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

06.40 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons

591 Hörer

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

07.20 Uhr

 

 

Kommentar der Woche

14 Hörer

07.30 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

07.40 Uhr

 

 

Interview

720 Hörer

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

08.20 Uhr

 

 

Frühkritik

114 Hörer

08.30 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

08.50 Uhr

 

 

Buchkritik

109 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Live mit Hörern 0 08 00.22 54 22 54 gespraech@deutschlandradiokultur.de

483 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

11.05 Uhr

 

 

Lesart

Das politische Buch

1060 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

12.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages

652 Hörer

12.30 Uhr

 

 

Schlaglichter

Der Wochenrückblick

361 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

13.05 Uhr

 

 

Breitband

Medien und digitale Kultur

598 Hörer

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

14.05 Uhr

 

 

Rang 1

Das Theatermagazin

59 Hörer

14.30 Uhr

 

 

Vollbild

Das Filmmagazin

76 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

16.05 Uhr

 

 

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart

92 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

17.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages mit Sport

652 Hörer

17.30 Uhr

 

 

Tacheles

307 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

18.05 Uhr

 

 

Feature

Auf der Usedomer Straße Eine syro-aramäische Großfamilie im Berliner Wedding Von Ingeborg Papenfuß Regie: Beatrix Ackers Mit: Eva Kryll, Simone Kabst, Thomas Gürkan Ton: Jean Szymczak Produktion: Deutschlandradio Kultur 2008 Länge: 54'05 (Wdh. v. 14.06.2008) Eine christlich-aramäische Großfamilie wohnt seit 40 Jahren in derselben Straße im Berliner Stadtteil Wedding. Sie erzählen über ihre alte und ihre neue Heimat . Seit knapp 40 Jahren leben Yevsi und seine Eltern in Berlin, in ein und derselben Straße. Sie erzählen, was es für sie bedeutet hat, in Deutschland anzukommen, sich zu integrieren und gleichzeitig ihre kulturelle Identität zu bewahren. Ihre Identität als christlich-aramäische Türken, die Mitte der 70er-Jahre ihre Heimat im Südosten der Türkei aus politischen Gründen verlassen mussten. Thomas, Yevsis jüngster Sohn, ist einer aus der dritten Generation dieser Familie, die in Berlin lebt. Er lernt die Heimat seines Vaters als 15-Jähriger kennen. Die Großfamilie erzählt über die alte und neue Heimat und wie sich ihr Kiez verändert hat. Ingeborg Papenfuß, geboren 1951, studierte Publizistik und Erziehungswissenschaften. Seit 1988 Journalistin. Zuletzt für DLR Berlin: 'Ich kann mich doch nicht auf die Bühne stellen und singen wie eine Frau - Der Sänger Jochen Kowalski' (2004). Auf der Usedomer Straße

938 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

19.05 Uhr

 

 

Oper

Rossini in Wildbad - Belcanto Opera Festival Trinkhalle Wildbad Aufzeichnung vom 25.07.2015 Peter Joseph von Lindpaintner "Il vespro siciliano" (Die sizilianische Vesper) Melodramma romantico in vier Akten Libretto: Heribert Rau Carlo d'Anjou, König von Neapel und Sizilien - Matija Meiè Alphonse Drouet, Marquis de Laque - César Arrieta Il Conte di Fondi - Danilo Formaggia Eleonora, seine Gemahling - Silvia Dalla Benetta Aurelia, Kammerdienerin Eleonoras - Sara Blanch Albino, Page Fondis - Ana Victoria Pitts Giovanni da Procida, ein sizilianischer Adliger - Mirco Palazzi Der Kerkermeister - Damian Whiteley Celinda, Kammerdienerin Eleonoras - Sara Bañeras Guilllaume Etendart, Gouverneur von Sizilien - Gheorghe Vlad Il Conte di Marche, französischer Adliger - Marco Simonelli De Bellcour, französischer Adliger - Damian Whiteley Visconte Vernazzo, sizilianischer Adliger - Gheorghe Vlad Il Conte di Sanseverino, sizilianischer Adliger - N.N. Albergio da Barbiano, sizilianischer Adliger - Marco Simonelli Francesco Ruffo, sizilianischer Adliger - Damian Whiteley Camerata Bach Chor Poznan Virtuosi Brunensis Leitung: Federico Longo Von dieser großen und bedeutenden Oper - die in der italienischen Fassung gespielt wird - konnte man erstmals 2011 zwei beeindruckende Stücke in einem Konzert in Bad Wildbad hören, wo die Oper zu Teilen komponiert wurde. Nun präsentieren wir den heute gänzlich unbekannten Peter Joseph von Lindpaintner, der das Stuttgarter Hoftheater auf hohem Niveau leitete, mit einem vom Vormärz befeuerten Revolutionsstoff, lange vor Giuseppe Verdis gleichnamiger Oper. Ein Ereignis, dirigiert von Federico Longo! Revolutionsoper im Ländle

1524 Hörer

22.30 Uhr

 

 

Die besondere Aufnahme

Studio Siemensvilla, Berlin Aufzeichnung vom Oktober 2012 Albert Dietrich Einleitung und Romanze für Violoncello und Klavier f-Moll Klavierstücke op. 6 (Auswahl) Alexander Will, Violoncello Friedrich Thomas, Klavier

880 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage

3300 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

00.05 Uhr

 

 

Literatur

Lyriksommer "Heilig die irren Hirten der Rebellion" Allen Ginsberg und die prophetische Tradition des anderen Amerika Von Klaus Emrich (Wdh. v. 16.09.2012) "Heilig die irren Hirten der Rebellion"

519 Hörer

01.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

01.05 Uhr

 

 

Tonart

Chansons und Balladen Moderation: Jörg Adamczak

2213 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

03.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten

12585 Hörer

04.05 Uhr

 

 

Tonart

Clublounge Moderation: Martin Risel

2213 Hörer