Jetzt läuft auf Deutschlandradio Kultur:

Nachrichten

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

06.55 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Hindu-Gemeinde

326 Hörer

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

07.05 Uhr

 

 

Feiertag

Schlichten statt Richten Für eine Kultur der Aussöhnung Von Harald Schwillus Katholische Kirche Streit und Auseinandersetzungen gibt es seit Menschengedenken. Doch wie geht man damit um? Wie schafft man es, dass sich die Beteiligten am Ende wieder in die Augen schauen und miteinander neu anfangen können? Letztlich geht es um eine Kultur des Streits und seiner Beendigung, nicht um Bestrafung und Sühne. Dazu haben Bibel und christliche Tradition etwas zu sagen.

268 Hörer

07.30 Uhr

 

 

Kakadu für Frühaufsteher

Erzähltag Staffellauf Eine Erzählung von Maraike Wittbrodt, Ab 7 Jahren Produktion: Deutschlandradio Kultur 2010 Moderation: Ulrike Jährling Die Klasse 4b möchte den Staffellauf gewinnen, aber eine Schülerin kann weder schnell laufen noch den Stab richtig weitergeben. Wie soll das gehen? Am Freitag wird es einen Staffellauf geben, die Klassen 4a und 4b kämpfen um den Sieg. Es winkt eine tolle Belohnung: Herr Polenz, der Sportlehrer, unternimmt mit den Siegern eine Nachtwanderung. Die 4b hat gute Chancen, im letzten Jahr haben sie nur verloren, weil Merle weder schnell laufen noch den Stab richtig weitergeben konnte. Merle ist seit zwei Wochen krank, also könnte es klappen. Doch pünktlich zum Sportfest ist sie wieder am Start. Was nun?

331 Hörer

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

08.05 Uhr

 

 

Kakadu

Hörspieltag Eulenspiegel, der Seeräuber Von Holger Teschke Ab 7 Jahren Regie: Wolfgang Rindfleich Komposition: Frank Merfort Mit: Lars Eidinger, Shorty Scheumann, Kai Maertens, Udo Kroschwald, Falk Rockstroh, Jennipher Antoni, Stefan Konarske, Horst Lebinsky, Klaus Manchen Produktion: Deutschlandradio Kultur 2012 Länge: ca. 46'32 (Wdh. v. 10.02.2013) Moderation: Ulrike Jährling Till Eulenspiegel trifft auf hoher See den Seeräuber Klaus Störtebeker. Till Eulenspiegel hat sich zur Fastnacht über Wulf Wulflam, den mächtigen Bürgermeister von Stralsund lustig gemacht. Dafür hat man ihn im Kerker ausgepeitscht und nun auf dem Marktplatz an den Pranger gestellt. Sein Affe Meerkatz sitzt auf seiner Schulter und weiß auch keinen Rat. Da kommt Nele, eine junge Frau, und befreit die beiden in der Nacht. Eulenspiegel soll helfen, ihren Bruder Malte aus dem Kerker zu holen. Doch zunächst müssen sie vor den Wachen fliehen. Ein Boot steht bereit, und damit rudern sie hinaus auf das wilde Meer, geradewegs in die Arme von argwöhnischen Seeräubern. Klaus Störtebeker ist ihr Anführer. Holger Teschke, geboren 1958 in Bergen/Rügen, er ist Dozent an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin, schreibt Theaterstücke, Hörspiele, Prosa, Essays und Gedichte, für seine Hörspielbearbeitung "20 000 Meilen unter dem Meer" bekam er den Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe 2008. Eulenspiegel, der Seeräuber

2367 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

09.05 Uhr

 

 

Sonntagmorgen

Das Rätselmagazin

73 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

10.30 Uhr

 

 

Sonntagsrätsel

Moderation: Uwe Wohlmacher sonntagsraetsel@deutschlandradiokultur.de

754 Hörer

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

11.05 Uhr

 

 

Deutschlandrundfahrt

Spaziergänge mit Prominenten Mit Renate Schönfelder und dem Bundesbeauftragten für Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, durch Jena. Seit März 2011 ist Roland Jahn Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen. Mit der Stasi kennt er sich aus. 1983 wurde der gebürtige Jenaer festgenommen. Die Stasi schloss ihn in einem Abteil im letzten Wagon des Interzonenzuges nach Bayern ein und schickte ihn auf die Reise in den Westen. Freiwillig wäre er nie gegangen. Das wusste die Stasi vermutlich. Ins Gefängnis sperren konnten sie ihn nicht, das hatten sie bereits versucht. Westdeutsche Medien liefen anschließend Sturm. Also wurde er, wie andere Oppositionelle aus Jena damals auch, aus der DDR au sgewiesen. Jena war Anfang der 80er Jahre das Zentrum der Opposition in der DDR. Seine Eltern hatten sich bemüht, ihren Sohn unpolitisch zu erziehen. Roland Jahn besuchte das heutige Angergymnasium im Osten Jenas, wo ihm seine Lehrerin aber schon früh attestierte, er habe eine Neigung zur Opposition. Mit seinem Gerechtigkeitsempfinden eckte er immer wieder an. Der Lesekreis in der Jungen Gemeinde wurde ihm für seine Vorstellung von Freiheit schnell zu klein. Er protestierte gegen die Ausbürgerung Wolf Biermanns, wurde anschließend von der Universität, wo er Wirtschaftswissenschaften studierte, exmatrikuliert und arbeitete bei Carl-Zeiss-Jena als Transportarbeiter. Im Westen arbeitete er als Journalist und setzte sich weiter für die Opposition in der DDR ein. Renate Schönfelder begleitet Roland Jahn durch seine Geburtsstadt - Jena.

565 Hörer

11.59 Uhr

 

 

Freiheitsglocke

154 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

12.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages

400 Hörer

12.30 Uhr

 

 

Die Reportage

Willkommen in Wittstock!? Von Gerhard Richter Im letzten Herbst kamen vier Flüchtlingsfamilien nach Wittstock, darunter zwei Familien aus Syrien. Der unbarmherzige Krieg hat sie aus ihrer Heimat vertrieben, in der nordbrandenburgischen Kleinstadt hoffen sie auf Frieden, unterstützt von engagierten Bürgern. Sie versuchen ihren Alltag in der neuen Umgebung zu bewältigen, mit Kindergarten, Schule und Deutschkurs.Aber die rechte Szene macht mobil. Erst mit Mahnwachen auf dem Marktplatz, dann mit einem Fackelmarsch direkt zu den Wohnungen der Flüchtlinge. Die rechten Organisatoren geben sich martialisch, agieren als "Terrorcrew" und "nationaler Widerstand". Wie gehen die syrischen Familien damit um? Sie haben die Schrecken des Krieges im Rücken und sehen vor sich eine neue, vage und unbekannte Bedrohung. Gerhard Richter hat die Familien durch Höhen und Tiefen begleitet.

623 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

13.05 Uhr

 

 

Sein und Streit

Das Philosophiemagazin

99 Hörer

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

14.05 Uhr

 

 

Religionen

540 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

15.05 Uhr

 

 

Interpretationen

"Ein loser Dieb ist Amor" "Cosi fan tutte" von Wolfgang Amadeus Mozart Gast: Karl Dietrich Gräwe Moderation: Michael Dasche

1172 Hörer

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

17.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages mit Sport

400 Hörer

17.30 Uhr

 

 

Nachspiel

Das Sportmagazin

841 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

18.05 Uhr

 

 

Nachspiel

Inklusive Probleme (1/2) Handicap kein Hindernis? Über Behinderte im Spitzensport Von Thomas Jaedicke (Teil 2 am 15.03.2015) In zwei Halbzeiten spiegelt das Nachspiel-Feature die Chancen, aber auch die Stolpersteine des Sporttreibens für Menschen mit Behinderung. Im ersten Teil geht es um die "Profis", am darauffolgenden Sonntag um den sportlichen Alltag jener, die beim Kräftemessen zunächst ihr Handicap meistern müssen. Sport verbindet, soll gelebte Vielfalt sein. Aber bei den Olympischen Spielen, dem größten Sportfest der Welt, ist das verheißungsvolle Versprechen - "Dabei sein ist alles!" - längst nicht für jeden einlösbar. Der exklusive Leistungsgedanke schließt Athleten mit Handicaps aus. Seit Jahrzehnten schwelt der Streit, ob es sinnvoll ist, behinderten und nichtbehinderten Sportlern bei Olympia eine gemeinsame Bühne zu bieten. Aber macht es überhaupt Sinn, einen Prothesenläufer gegen einen unversehrten Starter antreten zu lassen? Oder können wir mit neuen Regeln für eine größere Gerechtigkeit sorgen?

841 Hörer

18.30 Uhr

 

 

Hörspiel

Kunststücke Anselm Kiefer - Die Schöpfung und ihre Elemente Von Klaus Dermutz Regie: Oliver Sturm Produktion: RBB/Deutschandradio Kultur/WDR 2015 Länge: ca. 89' (Ursendung) In einer gleichsam faustischen Reflexion der Schöpfung wendet sich der Maler Anselm Kiefer den Elementen zu, um zu ergründen, was die Welt im Innersten zusammenhält. In diesem Hörstück wird ein Porträt des international renommierten Künstlers Anselm Kiefer entworfen. In einer gleichsam faustischen Reflexion der Schöpfung wendet sich der Maler den Elementen zu, um zu ergründen, was die Welt im Innersten zusammenhält. Zu Feuer, Wasser, Erde und Luft gesellt sich bei Anselm Kiefer das Blei, das von Kindheit an Kiefers Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Eine akustische Collage mit Texten und Selbstreflexionen des Künstlers sowie Äußerungen von Autoren, Kuratoren und Wissenschaftlern. Anselm Kiefer wurde am 8. März 1945 in Donaueschingen geboren. Klaus Dermutz, geboren 1960 in Judenburg (Österreich), Studium der Theologie, Philosophie und Soziologie. Buchpublikationen über die Theaterarbeit von Otto Sander, Peter Zadek, Christoph Marthaler, Andrea Breth u.a. 2010 Publikation des Gesprächsbandes mit Anselm Kiefer 'Die Kunst geht knapp nicht unter'. Amselm Kiefer.Die Schöpfung und ihre Elemente

4284 Hörer

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

20.03 Uhr

 

 

Konzert

Musikverein Wien, Brahms-Saal Aufzeichnung vom 15.02.2015 "Klingende Kathedralen" Komponistenporträt Jacob Obrecht (ca. 1458-1505) Missa "sub tuum presidium confugimus, vocum septem" und andere Werke Clemencic Consort Leitung und Orgelpositiv: René Clemencic Klingende Kathedralen

9508 Hörer

22.00 Uhr

 

 

Musikfeuilleton

"Neulich bei Winnie zu einem Konzert" Winnaretta Polignac-Singer, eine Mäzenin der Moderne Von Richard Schroetter

1128 Hörer

22.30 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages mit Sport

400 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage

3142 Hörer

23.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten

2466 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

00.05 Uhr

 

 

Freispiel

Butcher's Block Hörspiel von David Lindemann Regie: der Autor Mit: Ulrich Matthes, Jule Böwe, Jürgen Kuttner Ton: Lutz Pahl Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014 Länge: 53'41 (Wdh. v. 17.02.2014) Beim Radiosender einer fernen deutschen Enklave bereitet man eine Koch-Show vor. Doch wie kann man kochen, wenn Aufstände stattfinden? Bei Radio Deutschland, dem Programm einer deutschen Enklave, bereitet man eine Kochshow vor. Doch einiges geht schief: der Landrover mit den Zutaten wird an einer Straßensperre aufgehalten und bis auf die Maskenbildnerin ist kein Mitarbeiter zum Dienst erschienen. Während draußen auf den Straßen ein ethnischer Konflikt brodelt, zeigt sich auch im Sender, dass der Schein trügt. Der Moderator hat seine Familie durch die Aufständischen verloren, die Maskenbildnerin ist Aktivistin bei 'Radio Freie Südstadt' und somit in großer Gefahr. Gemeinsam mit dem aus Ostwestfalen eingeflogenen Koch, einem Spezialisten für die Krisenküche, bereiten sie live eine Kürbissuppe zu. 'Butcher's Block' war Hörspiel des Monats Februar 2014. David Lindemann, 1977 geboren, Regisseur, Theater- und Hörspielautor. Für Deutschlandradio Kultur: 'Ulzanas Rache' (2005), 'Das Wiegenlied vom Recht' (2007), 'Captain Seablood und der gutgemeinte Kurs der Liberty' (2008), 'Getränk Hoffnung' (2010). Butcher's Block

966 Hörer

01.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

01.05 Uhr

 

 

Tonart

Klassik Moderation: Mascha Drost

1907 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

03.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten

10579 Hörer