Jetzt läuft auf HR2:

Kulturszene Hessen

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1645 Hörer

05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Carl Maria von Weber: Andante e Rondo ungarese, op. 35 (Klaus Thunemann, Fagott; Academy of St. Martin-in-the-Fields: Neville Marriner); Felix Mendelssohn Bartholdy: Rondo capriccioso E-Dur, op. 14 (Sebastian Knauer, Klavier); Sulchan Zinzadse: Miniaturen (Georgisches Kammerorchester, Violine und Leitung: Lisa Batiashvili); Ignaz Pleyel: Zwei Stücke (Silke Eichhorn, Harfe); Marin Marais: "La rêveuse" (Hille Perl, Viola da gamba; Lee Santana, Theorbe); Leos Janácek: "Auf verwachsenem Pfad", Allegro (Celloproject)

468 Hörer

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1645 Hörer

06.05 Uhr

 

 

Kulturfrühstück

447 Hörer

06.15 Uhr

 

 

Gedicht

545 Hörer

06.30 Uhr

 

 

Zuspruch

Diakon Uwe Groß, Wiesbaden

448 Hörer

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

474 Hörer

07.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen

264 Hörer

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

474 Hörer

08.15 Uhr

 

 

Kulturpresseschau

506 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

474 Hörer

09.15 Uhr

 

 

Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

76 Hörer

09.30 Uhr

 

 

Lesezeit

Selma Lagerlöf: Die Mausefalle Gelesen von Dana Geissler

160 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1645 Hörer

10.05 Uhr

 

 

Treffpunkt hr-Sinfonieorchester

Unter anderem mit: Mahler: 1. Sinfonie D-Dur "Der Titan", 1. Satz (Tonkünstlerorchester Niederösterreich / Andrés Orozco-Estrada) - Bach: Arie "Ein ungefärbt Gemüte" aus der Kantate BWV 24 (Nathalie Stutzman, Alt / The English Baroque Soloists / John Eliot Gardiner)

358 Hörer

11.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen

264 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1645 Hörer

12.05 Uhr

 

 

Hörbuchzeit

Neuerscheinungen und Klassiker, Rezensionen und Gespräche

57 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1645 Hörer

13.05 Uhr

 

 

Hörbar

Musik grenzenlos

613 Hörer

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1645 Hörer

14.05 Uhr

 

 

Lauschinsel - Radio für Kinder

Mein erstes Auto war rot Von Peter Schössow Gelesen von Sascha Nathan, Joshua und Malte Lieb (hr 2011) Das erste Auto ist immer das schönste. Vor allem dann, wenn man es selbst gebaut hat. Zusammen mit dem Opa. Das erste rote Tretauto. Wunderbar. Und die erste Tour ist immer die tollste - auch wenn unterwegs nicht alles glatt geht und der kleine und der große Bruder eine rasante Fahrt erleben. Außerdem auf der Lauschinsel: Lilo Lausch und der versteinerte Prinz, die Siegergeschichte des Schreibwettbewerbs Lilo Lausch - Zuhören verbindet, veranstaltet vom Kulturamt Wiesbaden und der Stiftung Zuhören: Oh weh! Der König und sein Sohn Corey hatten Streit, und nun ist der Prinz verschwunden! Was keiner am Hofe weiß: Er wurde im Wald von Hexen mit einem Zaubertrank zu Stein verwandelt. Voller Sorge sucht der König überall nach seinem Sohn - vergeblich. Also bittet er schließlich Lilo Lausch, die gutmütige Elefantendame, um Hilfe. Mit ihren großen Ohren hört sie im weit entfernten Wald den Freudentaumel der Hexen und zögert nicht, dem Prinzen zur Hilfe zu eilen! Ausgedacht und geschrieben wurde die Geschichte von der Theater AG der Carlo-Mierendorff-Schule in Wiesbaden-Kostheim.

58 Hörer

14.45 Uhr

 

 

Ohren auf und los!

Das Kinderfunkkolleg Musik (4) War Musik schon immer da?

9 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1645 Hörer

15.05 Uhr

 

 

Musikszene Hessen

Aktuelle Berichte, Konzertmitschnitte und Hintergründe aus dem hessischen Musikleben Am Mikrofon: Christiane Hillebrand

663 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1645 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1645 Hörer

18.05 Uhr

 

 

Kulturszene Hessen

Zur Sache Das Frankfurter Sachbuchquartett Die neuen Bücher von Christoph Buckstegen: "Flutlichter" Stefan Klein: "Träume. Eine Reise in unsere innere Wirklichkeit" Niklas Maak: "Wohnkomplex. Warum wir andere Häuser brauchen" Jacques Rivière: "Der Deutsche - Erinnerungen und Betrachtungen eines Kriegsgefangenen" Es diskutieren: Christine Westermann, Bernd Loebe, Felicitas von Lovenberg und Christoph Schröder (Aufzeichnung einer öffentlichen Veranstaltung vom 28. Oktober 2014 aus dem Literaturhaus Frankfurt/M.) (Wh. vom vergangenen Sonntag) Auch in seiner neuen Auflage widmet sich das Frankfurter Sachbuchquartett "Zur Sache!" der Vielfalt des Sachbuchs: Vom Fußball-Bildband bis zum Architekturessay, vom Wissenschaftskrimi bis zur Erinnerungs-Sammlung. In der Winterausgabe diskutieren die Journalisten Felicitas von Lovenberg und Christoph Schröder mit der "Zimmer frei!"-Moderatorin Christine Westermann und Bernd Loebe, dem Intendanten der Oper Frankfurt über vielversprechende Neuerscheinungen.

495 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1645 Hörer

19.05 Uhr

 

 

Live Jazz

Archie Shepp & Jasper van't Hof, Jazzfest Berlin 2014 | Archie Shepp, ts | Jasper van't Hof, church organ | Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Berlin, November 2014, Am Mikrofon: Matthias Spindler

77 Hörer

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1645 Hörer

20.05 Uhr

 

 

Aus Göteborg: Glucks Oper "Orfeo ed Euridice"

Orfeo - Katarina Karnéus Euridice - Kerstin Avemo Amore - Mia Karlsson Chor und Orchester der Oper Göteborg Leitung: Laurence Cummings (Aufnahme vom 8. Februar 2014 aus dem Opernhaus) Der Sänger Orpheus, dessen Stimme sogar den Göttervater Jupiter zu rühren vermag, ist eine der berühmtesten Figuren der Operngeschichte. Wie Orpheus es schafft, seine geliebte Eurydike gleich zweimal dem Hades zu entreißen, das inspirierte über Jahrhunderte hinweg Dichter und Musiker. Im Jahr 1761 widmete sich auch Christoph Willibald Gluck, der große Opernreformer, diesem Stoff. Er ließ sich aus Paris nach Wien locken, vom Wiener Hofopernintendanten Durazzi und dem Librettisten Calzabigi, die den mythologischen Stoff neu auf die Bühne bringen wollten. Am 5. Oktober 1762 hatte "Orfeo ed Euridice" Premiere, zunächst jedoch mit wenig Erfolg. Allmählich wurde das Drei-Personen-Stück (auch Gott Amor ist im Spiel) aber in ganz Europa nachgespielt. hr2-kultur sendet Glucks "Orfeo ed Euridice" in einer Aufnahme aus dem Opernhaus Göteborg. Die musikalische Leitung hat der englische Barock-Spezialist Laurence Cummings.

5 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1645 Hörer

23.05 Uhr

 

 

The Artist's Corner

Steven Feld Anthropologe des Klangs Field Recordings, Aufnahmen vor Ort, sind oftmals die Grundlage für Werke der Klangkunst. Vor Ort - das können beispielsweise die Regenwälder von Papua-Neuguinea sein. Steven Feld, 65, zuletzt Professor an der Universität von New Mexico, hat sie von 1975 bis 2000 erforscht und seine Studien in Büchern, CDs und Videos publiziert. Später wandte er sich der Jazzszene in Accra (Ghana) zu und den Glockenklängen in verschiedenen Teilen der Welt. »Ich verstehe mich als Anthropologe des Klanges, weil ich versuche, die soziale und historische Bedeutung klanglicher Phänomene herauszufinden. Alles, was ich erforsche, gilt sowohl der Entstehung von Klang (seiner Quellen und Medien) wie auch der Klang-Rezeption - wer hört was wie.«

235 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1645 Hörer

00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK Felix Mendelssohn Bartholdy: "Ein Sommernachtstraum", Ouvertüre, Scherzo und Hochzeitsmarsch (hr-Sinfonieorchester: Hugh Wolff); Gabriel Fauré: Klavierquartett c-Moll, op. 15 (Aperto Piano Quartett); Anton Bruckner: Symphonie Nr. 2 c-Moll (hr-Sinfonieorchester: Eliahu Inbal)

1089 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1645 Hörer

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Johann Ladislaus Dussek: Duo Concertant F-Dur, op. 73 (Masumi Nagasawa, Harfe; Richard Egarr, Hammerklavier); Christian Sinding: Symphonie Nr. 4, op. 129 (Norwegisches Rundfunk-Sinfonieorchester: Ari Rasilainen); Dmitrij Schostakowitsch: Konzert Nr. 1 c-Moll, op. 35 (Peter Masseurs, Trompete; Ronald Brautigam, Klavier; Concertgebouw-Orchester Amsterdam: Riccardo Chailly); Ferde Grofé: "Grand Canyon Suite" (Pittsburgh Symphony Orchestra: Lorin Maazel)

991 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1645 Hörer

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Alfred Schnittke: "Die Geschichte eines unbekannten Schauspielers", Filmmusik (Rundfunk-Sinfonie-Orchester Berlin: FrankStrobel); John Field: Klavierkonzert Nr. 2 As-Dur (Míceál O'Rourke, Klavier; London Mozart Players: Matthias Bamert)

409 Hörer