Jetzt läuft auf HR2:

Klassikzeit

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

4217 Hörer

05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Vincenzo Albrici: Sonata a 5 (Musica Antiqua Köln); Domenico Cimarosa/Arthur Benjamin: Oboenkonzert c-Moll (Heinz Holliger, Oboe; I Musici); Lorenzo Gaetano Zavateri: Konzert B-Dur, op. 1, Nr. 7 (Freiburger Barockorchester, Violine und Leitung: Gottfried von der Goltz); Percy Grainger: "Erkundung" des letzten Liebesduetts aus "Der Rosenkavalier" (Jean-Yves Thibaudet, Klavier); Darius Milhaud: "L'apothéose de Molière", op. 286 (New London Orchestra: Ronald Corp); Muzio Clementi: Ouvertüre C-Dur (The Philharmonia: Francesco d'Avalos)

824 Hörer

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

4217 Hörer

06.05 Uhr

 

 

Kulturfrühstück

755 Hörer

06.15 Uhr

 

 

Gedicht

...

674 Hörer

06.30 Uhr

 

 

Zuspruch

Pfarrerin Janine Knoop-Bauer, Darmstadt ...

691 Hörer

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

1011 Hörer

07.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen

508 Hörer

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

1011 Hörer

08.15 Uhr

 

 

Kulturpresseschau

682 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

1011 Hörer

09.15 Uhr

 

 

Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

...

251 Hörer

09.30 Uhr

 

 

Lesezeit

Agatha Christie: Miss Marple erzählt eine Geschichte Gelesen von Ilona Fritsch-Strauß

426 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

4217 Hörer

10.05 Uhr

 

 

Treffpunkt hr-Sinfonieorchester

Unter anderem mit: Tschaikowsky: Romeo und Julia (Ilyich Rivas)

482 Hörer

11.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen

508 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

4217 Hörer

12.05 Uhr

 

 

Hörbuchzeit

Neuerscheinungen und Klassiker, Rezensionen und Gespräche

148 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

4217 Hörer

13.05 Uhr

 

 

Hörbar

Musik grenzenlos

1438 Hörer

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

4217 Hörer

14.05 Uhr

 

 

Lauschinsel - Radio für Kinder

Seemannsgarn - Geschichten vom Meer: Der Seestern, der zu den Sternen wollte Von Bernd Gieseking Gelesen vom Autor (hr 2016) - Ursendung - Seemannsgarn, so heißt das, was sich Seefahrer einst auf Deck erzählten, während sie aus altem Takelwerk neues Garn spannen. Dabei konnte schon mal die Fantasie mit ihnen durchgehen. Aber das war allen egal, Hauptsache, die Geschichten waren spannend und vertrieben die Zeit in den oft eintönigen Wochen und Monate an Bord. Die Geschichte vom kleinen Seestern, der aus der Tiefsee aufbricht, um zu den Sternen zu gelangen, hätte sich bei den alten Seefahrern wahrlich hören lassen können, denn sie ist aus bestem und feinstem Seemannsgarn gesponnen.

143 Hörer

14.45 Uhr

 

 

Kohle, Cash und Pinkepinke

Das hr2-Kinderfunkkolleg Geld (22) Macht Geld glücklich? Von Karoline Sinur www.kinderfunkkolleg-geld.de "Geld allein macht nicht glücklich." Klar, sonst wäre Dagobert Duck die glücklichste Ente der Welt. Tatsächlich ist Dagobert aber ziemlich schnell unzufrieden, zum Beispiel immer dann, wenn ihm das kleinste bisschen Geld verlorengeht. Kann zu viel Geld also auch unglücklich machen? Und kann jemand ganz ohne Besitz trotzdem fröhlich sein? In dieser Folge erzählen Kinder, was sie glücklich macht. Außerdem erfährst du, warum manche Menschen am liebsten leben wollen wie "Hans im Glück".

3 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

4217 Hörer

15.05 Uhr

 

 

Musikszene Hessen

Aktuelle Berichte, Konzertmitschnitte und Hintergründe aus dem hessischen Musikleben Am Mikrofon: Susanne Pütz

818 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

4217 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

4217 Hörer

18.05 Uhr

 

 

Kulturszene Hessen

Schöne Aussichten - Das Frankfurter Literaturgespräch (Wh. vom vergangenen Sonntag) In der 32. Ausgabe der "Schönen Aussichten" streiten und schlichten der hr2-Literaturredakteur Alf Mentzer, die Kulturjournalistin Mara Delius (Die Welt) sowie der Literaturkritiker Hubert Spiegel (F.A.Z.) mit dem Schriftsteller und Gastkritiker Thomas Kapielski. Eine gekürzte Aufzeichnung der öffentlichen Veranstaltung vom 20. September im Literaturhaus Frankfurt.

680 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

4217 Hörer

19.05 Uhr

 

 

Live Jazz

Vincent Peirani & Émile Parisien Duo: "Belle Époque"| Vincent Peirani, acc | Émile Parisien, ss | 46. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2015, hr-Sendesaal, Oktober 2015 Am Mikrofon: Daniella Baumeister

198 Hörer

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

4217 Hörer

20.05 Uhr

 

 

Aus München:

Rameaus Oper "Les Indes Galantes" Hébé / Zima - Lisette Oropesa Bellone - Goran Juric L'Amour / Zaïre - Ana Quintans Osman / Ali - Tareq Nazmi Emilie - Elsa Benoit Valère / Tacmas - Cyril Auvity Don Alvaro - François Lis Phani / Fatime - Anna Prohaska Don Carlos / Damon - Mathias Vidal Adario - John Moore Balthasar-Neumann-Chor, Freiburg Münchner Festspielorchester Leitung: Ivor Bolton (Aufnahme vom 24. Juli 2016 aus dem Prinzregententheater) Die "Edlen Wilden", die von der Zivilisation noch nicht verdorbenen Naturmenschen, sind keine Erfindung Jean-Jacques Rousseaus, schon vorher tummelten sie sich auf der Bühne, zum Beispiel in Jean-Philippe Rameaus Ballettoper "Les Indes galantes". Sie wurde am 23. August 1735 in Paris im Saal der Tuilerien uraufgeführt, war aber zunächst kein überwältigender Erfolg. Der Stoff indes war doch recht interessant. Da tanzten Inder und Indianer (beides "Indes") zu gefälligen Rhythmen über die Bühne, da traten tapfere Krieger und ein großmütiger Mogul auf und Inkas aus den Einöden Perus. Das hatte man so noch nicht gesehen. Zudem gelang es dem Komponisten vortrefflich, Stürme und Erdbeben musikalisch zu gestalten. Erst weitere Überarbeitungen des Komponisten ließen Rameaus vierteilige Ballettoper zu einem ansehnlichen Erfolg werden, so dass sie auch in Versailles bei Hofe gespielt wurde. Rückblickend wird Rameaus Ballettoper immerhin als Höhepunkt ihrer Gattung betrachtet. Doch die Geschichte der "Indes galantes" ist auch eine des Verschwindens und Wiederentdeckens. Bis 1781 hielt sich das farbenfrohe musikalische Spektakel im Repertoire, dann verschwand es vollständig und scheinbar auf Nimmerwiedersehen - bis Anfang des 20. Jahrhunderts Claude Debussy auf der Suche nach Wurzeln französischer Musik wieder auf Rameau stieß und 1925 die Pariser Opéra-Comique "Les Indes" immerhin in Teilen auf die Bühne brachte. Heute sendet hr2-kultur Rameaus Oper komplett in einer Aufnahme aus dem Münchner Prinzregententheater.

5 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

4217 Hörer

00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK Das hr-Sinfonieorchester Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge Es-Dur, BWV 552 (Hugh Wolff); Max Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll (Janine Jansen, Violine; Andrew Litton); Claude Debussy: Fünf frühe Lieder (Anu Komsi, Sopran; Sakari Oramo); Johannes Brahms: Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll (Hélène Grimaud, Klavier; Hugh Wolff)

1605 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

4217 Hörer

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Georg Philipp Telemann: Ouvertüre G-Dur - "Burlesque de Quixotte" (Freiburger Barockorchester: Gottfried von der Goltz); Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur (Alfred Brendel, Klavier; Wiener Philharmoniker: Simon Rattle); Edvard Grieg: Streichquartett Nr. 1 g-Moll (Norwegian String Quartet); Claude Debussy: "Jeux" (London Symphony Orchestra: Valery Gergiev)

1435 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

4217 Hörer

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Dmitrij Schostakowitsch: Sonate, op. 147 (Tabea Zimmermann, Viola; Hartmut Höll, Klavier); Michael Haydn: Symphonie Nr. 3 G-Dur (Slowakisches Kammerorchester Bratislava: Bohdan Warchal)

700 Hörer