Jetzt läuft auf HR2:

Treffpunkt hr-Sinfonieorchester

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

3555 Hörer

05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Georg Friedrich Händel: "Admeto", Ouvertüre, HWV 22 (Akademie für Alte Musik Berlin); Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate C-Dur, KV 336 (Elisabeth Ullmann, Orgel; Concilium Musicum); Frédéric Chopin: Zwei Polonaisen, op.40, Nr. 1 und Nr. 2 (Rafal Blechacz, Klavier); Unico Wilhelm von Wassenaer: Concerto armonico Nr. 2 B-Dur (Academy of Ancient Music: Andrew Manze); Dmitrij Schostakowitsch: Jazzsuite Nr. 2, Walzer II (Concertgebouw-Orchester Amsterdam: Riccardo Chailly); Ignaz Holzbauer: Sinfonia Es-Dur, op. 4, Nr. 3 (Camerata Bern: Thomas Füri)

772 Hörer

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

3555 Hörer

06.05 Uhr

 

 

Kulturfrühstück

677 Hörer

06.15 Uhr

 

 

Gedicht

...

647 Hörer

06.30 Uhr

 

 

Zuspruch

Prodekanin Dr. Ursula Schoen, Frankfurt ...

633 Hörer

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

853 Hörer

07.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen

430 Hörer

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

853 Hörer

08.15 Uhr

 

 

Kulturpresseschau

624 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

853 Hörer

09.15 Uhr

 

 

Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

...

193 Hörer

09.30 Uhr

 

 

Lesezeit

Hermann Löns: Der Vampir Gelesen von Wolfram Koch

359 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

3555 Hörer

10.05 Uhr

 

 

Treffpunkt hr-Sinfonieorchester

Unter anderem mit: Ravel: Shéhérazade (Christiane Karg, Sopran / Stanislaw Skrowaczewski)

433 Hörer

11.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen

430 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

3555 Hörer

12.05 Uhr

 

 

Hörbuchzeit

Neuerscheinungen und Klassiker, Rezensionen und Gespräche

115 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

3555 Hörer

13.05 Uhr

 

 

Hörbar

Musik grenzenlos

1266 Hörer

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

3555 Hörer

14.05 Uhr

 

 

Lauschinsel - Radio für Kinder

Romeo und Julia Von William Shakespeare Gelesen von Devid Striesow (Hörcompany 2005) Sie sind das wohl berühmteste Liebespaar der Welt: Romeo und Julia, zwei junge Menschen, getrennt durch den Hass ihrer Familien. Doch dieser kann die Liebe zwischen den beiden nicht aufhalten, und so heiraten sie heimlich, ohne Einverständnis und Kenntnis der Eltern. Nun könnte ihr gemeinsames Leben beinahe beginnen, wäre da nicht ein Missverständnis, das einen tragischen Verlauf nimmt. Die für Kinder bearbeitete Lesung entführt die Hörer in die prachtvollen Adelspaläste Veronas und erzählt spannend und eindrucksvoll die über vier Jahrhunderte alte Geschichte einer verbotenen Liebe. Der englische Dramatiker, Lyriker und Schauspieler William Shakespeare, dessen Todestag sich am 3. Mai zum 400. Mal jährt, gilt als einer der bedeutendsten Schriftsteller der Weltliteratur.

122 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

3555 Hörer

15.05 Uhr

 

 

Musikszene Hessen

Aktuelle Berichte, Konzertmitschnitte und Hintergründe aus dem hessischen Musikleben Am Mikrofon: Werner Laibusch

776 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

3555 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

3555 Hörer

18.05 Uhr

 

 

Kulturszene Hessen

Frankfurt liest ein Buch (Wh. vom vergangenen Sonntag) Dieter David Seuthes Roman "Frankfurt verboten" steht an zur Lektüre bei der siebten Ausgabe des großen Lesefests. An ganz unterschiedlichen Orten der Mainmetropole widmen sich Veranstaltungen der Geschichte um eine begabte Pianistin, die nach der Machtübernahme Hitlers um ihr künstlerisches und später auch persönliches Überleben kämpfen muss. Der Chansonnier und Kabarettist Jo van Nelsen nähert sich dem Roman auf eine ganz besondere Weise. Mit zeitgenössischen Schellackplatten, die er natürlich auf dem mitgebrachten Grammophon zu Gehör bringt, lässt er die Zeit lebendig werden. Sie hören eine gekürzte Aufzeichnung aus dem Museum für Kommunikation vom 21.04.2016.

623 Hörer

19.00 Uhr

 

 

LIVE aus der MET in New York:

Die Oper "Elektra" von R. Strauss Elektra - Nina Stemme Chrysothemis - Adrianne Pieczonka Klytämnestra - Waltraud Meier Orest - Eric Owens Aegisth - Burkhard Ulrich Aufseherin - Susan Neves 1. Magd - Bonita Hyman 2. Magd - Maya Lahyani 3. Magd - Andrea Hill 4. Magd - Claudia Waite 5. Magd - Roberta Alexander Vertraute - Susan Neves Schleppträgerin - Andrea Hill Junger Diener - Mark Schowalter Alter Diener - James Courtney Chor und Orchester der Metropolitan Opera Leitung: Esa-Pekka Salonen Die Oper "Elektra" komponierte Richard Strauss nach der Tragödie von Hugo von Hofmannsthal. Das, wie es heißt, "packende Musikdrama, auf dem äußersten Vorposten traditioneller Ästhetik, und diese manchmal bewusst hinter sich lassend" stellt einen Wendepunkt im Schaffen des Komponisten dar, verlässt es doch bisweilen die Grenzen der Tonalität. Die vom Mord an ihrem Vater Agamemnon zutiefst verwundete, aber kraftvoll-stolze Atridentochter Elektra sehnt ihren totgeglaubten Bruder herbei. Dieser erscheint wirklich (die Erkennungsszene der Geschwister ist Höhepunkt der Oper) und nimmt Rache an den Mördern seines Vaters: der Mutter Klytämnestra und ihrem neuen Liebhaber Ägisth. Doch Elektra geht an ihrem eigenen Freudentanz zugrunde. Der Oper war nach der Premiere am 25. Januar 1909 ein großer Erfolg beschieden. Sie verbreitete sich rasch an führenden Opernhäusern im In- und Ausland. Heute überträgt hr2-kultur die Mittagsvorstellung aus der New Yorker MET, die durch den Zeitunterschied hier zum Abendereignis wird. Dabei können zwei große Wagner-Sängerinnen unserer Zeit erlebt werden: die Schwedin Nina Stemme in der Titelrolle und Waltraud Meier als Klytämnestra. Esa-Pekka Salonen hat die musikalische Leitung.

57 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

3555 Hörer

23.05 Uhr

 

 

The Artist's Corner

Clemens von Reusner "Morgue" (hr 2016) - Ursendung - "Morgue" nannte der damals unbekannte Dichter und angehende Arzt Gottfried Benn (1886-1956) seinen ersten Lyrikband, der gleich bei der Veröffentlichung 1912 einen Skandal auslöste. Abstoßend, kalt, geradezu ekelhaft empfanden manche Zeitgenossen seine Sprache, scharf wie ein Skalpell. Der Komponist Clemens von Reusner (* 1957) greift zentrale Aspekte der Benn'schen Poeme auf, deutet Prinzipien des Zyklus mit musikalischen Mitteln um, schafft akustische "Neugeburten". Dazu verwendet er nur die Stimme des Sprechers Jesko von Schwichow. Vorab im Hörspiel-Studio aufgenommen, hat er die lyrischen Worte in etwa 4000 einzelne Sprachklänge und Artikulationsgeräusche seziert, oft nur Millisekunden lang. Das Resultat: des Komponisten radiofone Dichtung, eine Hommage an den dekomponierenden Dichter Gottfried Benn.

263 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

3555 Hörer

00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK George Antheil: "Tom Sawyer", Kalifornische Ouvertüre (hr-Sinfonieorchester: Hugh Wolff); Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert B-Dur, KV 595 (Lars Vogt, Klavier; hr-Sinfonieorchester: Paavo Järvi); Modest Mussorgskij: "Bilder einer Ausstellung" (HR-Brass); Carl Nielsen: Symphonie Nr. 5, op. 50 (hr-Sinfonieorchester: Paavo Järvi)

1489 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

3555 Hörer

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Johann Wilhelm Hertel: Sinfonia B-Dur (Sergio Azzolini, Fukui Miho, Fagott; Capriccio Barock-Orchester: Dominik Kiefer); Max Reger: Präludium und Fuge h-Moll, op. 56, Nr. 5 (Bernhard Buttmann, Orgel); Gioacchino Rossini: "Petite Messe solennelle" (Alexandrina Pendatchanska, Sopran; Theresa Kronthaler, Mezzosopran; Daniel Behle, Tenor; Daniel Kotlinski, Bassbariton; Semion Skigin, Igor Levit, Klavier; Jan Hennig, Harmonium; Deutscher Kammerchor Bremen: Jörg Wöltche)

1346 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

3555 Hörer

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Antonín Dvorák: Serenade E-Dur, op. 22 (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Colin Davis); Igor Strawinsky: "Pulcinella", Ballett-Suite (Academy of St.Martin-in-the-Fields: Neville Marriner)

658 Hörer