Jetzt läuft auf Nordwest Radio:

Nordwestradio-Lounge

Hören
 

05.55 Uhr

 

 

Kurz und gut



06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


06.05 Uhr

 

 

Der gute Morgen

darin: 7.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr 8.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr 9.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


10.05 Uhr

 

 

Nordwestradio

darin: 11.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr 12.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


13.05 Uhr

 

 

2 nach 1


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


14.05 Uhr

 

 

Nordwestradio

darin: 15.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr 15.50 Uhr Schabbat Schalom von Landesrabbiner a. D. Joel Berger


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


16.05 Uhr

 

 

Nordwestradio

darin: 17.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr 18.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


19.05 Uhr

 

 

Sounds

darin: 20.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


21.05 Uhr

 

 

2 nach 1


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


22.05 Uhr

 

 

Nordwestradio in concert

Auf schwarzen und weißen Tasten "A Chopin Diary" ? Claire Huangci spielt Nocturnes von Frédéric Chopin Die 1990 in New York geborene Pianistin Claire Huangci begann ihre Karriere als Wunderkind am Klavier. Bereits im Alter von 10 Jahren wurde Huangci von Bill Clinton zu einem Privatkonzert ins Weiße Haus eingeladen. Mittlerweile hat sich die langjährige Schülerin von Arie Vardi zu einer reifen und ernsthaften Künstlerin entwickelt, die nicht nur mit fantastischer Spieltechnik und schnellen Fingern, sondern auch mit musikalischer Intelligenz und einer authentischen Persönlichkeit am Instrument beeindruckt. Auf ihrem neuen Doppelalbum mit dem Titel "A Chopin Diary" spielt Claire Huangci sämtliche Nocturnes des gebürtigen Polen. Mit dieser Repertoireauswahl zeigt die junge Pianistin Mut, denn gerade Chopins Nocturnes sind heikle Stücke. Hier kommt es weniger auf rasante Technik als auf Gestaltungsvermögen, Tonschönheit und lyrische Qualitäten an. Claire Huangci taucht hier ab in eine dunkle und nächtliche Welt, deren Stille immer wieder durch gewaltige Ausbrüche unterbrochen wird. Huangcis aktuelle Platte ist das Gegenstück zu ihrer letzten Aufnahme mit Sonaten von Domenico Scarlatti. War sie dort eine umwerfende Virtuosin mit sprühenden Fingern, zeigt sie sich bei Chopin als Sängerin und Poetin auf den schwarzen und weißen Tasten. Am Mikrofon: Wilfried Schäper


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


23.05 Uhr

 

 

Nordwestradio-Lounge

darin: stündlich Nachrichten, Wetter, Verkehr


00.00 Uhr

 

 

Nordwestradio-Lounge

darin: stündlich Nachrichten, Wetter