Jetzt läuft auf RBB kulturRadio:

KULTURRADIO AM MORGEN

Hören
 

05.03 Uhr

 

 

ARD-NACHTKONZERT (IV)

Václav Pichl: Sinfonie C-Dur London Mozart Players Leitung: Matthias Bamert Joseph Haydn: Notturno C-Dur, Hob. II/25 Marten Root, Flöte Michael Niesemann, Oboe Mozzafiato L'Archibudelli Claude Debussy: ''En blanc et noir'', Trois morçeaux Yaara Tal, Andreas Groethuysen, Klavier Maurice Ravel: ''Pavane pour une infante défunte'' Royal Philharmonic Orchestra Leitung: Barry Wordsworth Alexander von Zemlinsky: Humoreske Les Vents Français Johann Strauß, Vater: ''Damen-Souvenir-Polka'', op. 236 Quintett Wien


06.05 Uhr

 

 

KULTURRADIO AM MORGEN

Am Mikrofon: Anja Herzog


06.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


06.45 Uhr

 

 

Worte für den Tag

Superintendentin Beate Hornschuh-Böhm, Berlin


07.10 Uhr

 

 

Das Porträt


07.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


07.45 Uhr

 

 

Frühkritik


08.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell


08.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


08.45 Uhr

 

 

Satire


09.04 Uhr

 

 

FEATURE

Digital Bohème Mein Weg zur Künstlerin Von Annika Krump Regie: Felicitas Ott Produktion: SWR 2016


09.35 Uhr

 

 

KULTURRADIO

AM VORMITTAG Am Mikrofon: Monika van Bebber


09.45 Uhr

 

 

Kulturkalender


10.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell


10.45 Uhr

 

 

Geschmackssache


11.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell


11.45 Uhr

 

 

Kulturkalender


12.04 Uhr

 

 

KULTURRADIO AM MITTAG

Am Mikrofon: Marek Kalina



12.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell


12.45 Uhr

 

 

Satire (Wdh.)


13.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell


13.45 Uhr

 

 

Kulturkalender


14.10 Uhr

 

 

Das Porträt (Wdh.)


14.45 Uhr

 

 

CD der Woche (Wdh.)


15.04 Uhr

 

 

KLASSIK NACH WUNSCH

mit Ev Schmidt Telefonnummer für Hörerwünsche: 030 / 30 10 70 10 (Anrufbeantworter)


17.04 Uhr

 

 

ZEITPUNKTE


18.04 Uhr

 

 

KAMMERMUSIK

mit Dirk Hühner Richard Strauss und seine Violinsonate Es-Dur, op. 18 Richard Strauss ist 23 Jahre alt, dritter Kapellmeister in München und frisch verliebt in die Offizierstochter Pauline de Ahna, als er seine einzige Violinsonate komponiert. Offenbar beflügelt ihn das, besonders leidenschaftlich und energiegeladen ans Werk zu gehen. Im zentralen ''Andante cantabile'' deutet sich schon an, dass der Komponist auch viele Lieder für seine spätere Ehefrau schreiben wird.


19.04 Uhr

 

 

KULTURTERMIN

Die traurige Sehnsucht der Ellipsen Die polnische Dichterin Debora Vogel (1900 - 1942) Eine Sendung von Thomas Diecks


19.30 Uhr

 

 

THE VOICE

mit Sabine Korsukéwitz Ann Malcolm - die amerikanische Jazzsängerin und klassische Saxophonistin lebt als Dozentin in Europa und singt die Standards des Jazz


20.04 Uhr

 

 

KONZERT

AM SAMSTAGABEND Marek Janowski dirigiert das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Paul Hindemith: Nobilissima visione Konzertmusik für Streichorchester und Blechbläser, op. 50 Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur, op. 58 Francesco Piemontesi Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviersonate F-Dur, KV 332 Francesco Piemontesi Aufnahme vom 10.11.2016 in der Berliner Philharmonie Leos Janácek: Glagolitische Messe Rundfunkchor Berlin Aufnahme vom 20.11.2010 in der Berliner Philharmonie Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 9 e-Moll, op. 95 'Aus der Neuen Welt' Aufnahme vom 24.04.2014 in der Berliner Philharmonie


23.04 Uhr

 

 

LATE NIGHT JAZZ

mit Ulf Drechsel Jazzwerkstatt Peitz 53 - Ursonate von Kurt Schwitters Die Ursonate des ''Dada-Schwergewichts'' Kurt Schwitters zählt zu dessen wichtigsten lyrischen Werken. Die erste Fassung veröffentlichte Schwitters 1923. In den darauffolgenden 10 Jahren hat er das Lautgedicht mehrfach überarbeitet. Im Rahmen der Jazzwerkstatt Peitz 53 wurde die Ursonate - inzwischen ein Standardwerk der Dada-Bewegung - von Thomas Krüger auf die Bühne gebracht. Die Komponistin und Posaunistin Anke Lucks schrieb Musik dazu, die sie gemeinsam mit dem Bläserquartett POTSA LOTSA (Silke Eberhard - as, Patrick Braun - ts, Nikolaus Neuser - tp, Gerhard Gschlößl - tb) aufführte. Konzertmitschnitt vom 11. Juni 2016, Stüler Kirche bis 00:00 Uhr


00.05 Uhr

 

 

ARD-NACHTKONZERT (I)

( präsentiert von BR-KLASSIK Francis Poulenc: Klavierkonzert Florian Uhlig Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Pablo González Eduard Franck: Sinfonie A-Dur, op. 47 Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken Leitung: Hans-Peter Frank Alessandro Rolla: Duo A-Dur Dora Bratchkova, Violine Alina Kudelevic, Violoncello Jean Françaix: Concertino Florian Uhlig, Klavier Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Pablo González Adalbert Gyrowetz: Quartett D-Dur, op. 11, Nr. 1 Ensemble Agora (BR)


02.03 Uhr

 

 

ARD-NACHTKONZERT (II)

Robert Schumann: ''Gesänge der Frühe'', op. 133 Bernd Marseille, Klavier Jean Sibelius: ''Nächtlicher Ritt und Sonnenaufgang'', op. 55 Berliner Sinfonie-Orchester Leitung: Kurt Sanderling Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur, op. 76, Nr. 4 Schumann Quartett Georg Friedrich Händel: ''Splenda l'alba in oriente'', HWV 166 Vivica Genaux, Mezzosopran Les Violons du Roy Leitung: Bernard Labadie Christian Frederik Emil Horneman: ''Wettstreit der Musen'', Suite Danish National Symphony Orchestra Leitung: Johannes Gustavsson Arnold Bax: ''Spring Fire'' Hallé Orchestra Leitung: Mark Elder (BR)


04.03 Uhr

 

 

ARD-NACHTKONZERT (III)

Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur, BWV 1048 Akademie für Alte Musik Berlin Ludwig van Beethoven: Sonate c-Moll, op. 111 Martin Rasch, Klavier Max Bruch: Serenade in fünf Sätzen nach schwedischen Melodien Ostbottnisches Kammerorchester Leitung: Juha Kangas (BR)