Jetzt läuft auf RBB kulturRadio:

CD-Kritik

Hören
 

05.03 Uhr

 

 

ARD-NACHTKONZERT (IV)

Karol Kazimierz Kurpinski: ''Polenhochzeit'', Mazurka London Symphony Orchestra Leitung: Richard Bonynge Cécile Chaminade: Concertino, op. 107 Magali Mosnier, Flöte Münchner Rundfunkorchester Leitung: Marco Armiliato Franz Schubert: Impromptu As-Dur, D 899, Nr. 4 Lars Vogt, Klavier Heinrich August Marschner: ''Hans Heiling'', Ouvertüre Wiener Philharmoniker Leitung: Christian Thielemann Franz Danzi: Fagottkonzert F-Dur Jane Gower, Fagott Kölner Akademie Leitung: Michael Alexander Willens Edmund Eysler: ''Ein Tag im Paradies'', Walzer der Saison Wiener Johann-Strauß-Orchester Leitung: Max Schönherr


06.05 Uhr

 

 

KULTURRADIO AM MORGEN

Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu


06.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


06.45 Uhr

 

 

Worte für den Tag

Pfarrerin i. R. Angelika Obert, Berlin


07.10 Uhr

 

 

Das Porträt


07.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


07.45 Uhr

 

 

Frühkritik


08.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell


08.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


08.45 Uhr

 

 

Satire


09.04 Uhr

 

 

FEATURE

Wie ich lernte, den Karpfen zu angeln Von Jan Schilling Regie: Andreas Meinetsberger Produktion: MDR 2017 - Ursendung -


09.35 Uhr

 

 

KULTURRADIO

AM VORMITTAG Am Mikrofon: Monika van Bebber


09.45 Uhr

 

 

Kulturkalender


10.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell


10.45 Uhr

 

 

Geschmackssache


11.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell


11.45 Uhr

 

 

Kulturkalender


12.04 Uhr

 

 

KULTURRADIO AM MITTAG

Am Mikrofon: Andreas Knaesche



12.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell


12.45 Uhr

 

 

Satire (Wdh.)


13.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell


13.45 Uhr

 

 

Kulturkalender


14.10 Uhr

 

 

Das Porträt (Wdh.)


14.45 Uhr

 

 

CD der Woche (Wdh.)


15.04 Uhr

 

 

KLASSIK NACH WUNSCH

mit Anja Herzog Telefonnummer für Hörerwünsche: 030 / 30 10 70 10 (Anrufbeantworter)


17.04 Uhr

 

 

ZEITPUNKTE - DEBATTE


18.04 Uhr

 

 

KAMMERMUSIK

mit Dirk Hühner Antonín Dvorák und sein "Dumky Trio" Die Uraufführung von Antonín Dvoráks viertem Klaviertrio op. 90 fand an dem Abend statt, an dem der Komponist zum Ehrendoktor der Prager Karlsuniversität ernannt wurde. Dabei hat das Trio selbst rein gar nichts Akademisches an sich. Es hat weder eine traditionelle Form noch eine durchgänge Tonart. Dvorák schrieb sechs ''dumka'' genannte Balladen nach Art seiner ''Slawischen Tänze'' und fügte sie in einem lockeren Reigen aneinander.


19.04 Uhr

 

 

KULTURTERMIN

Das literarische Gespräch Moderation: Anne-Dore Krohn


19.30 Uhr

 

 

THE VOICE

mit Lothar Jänichen Rachelle Ferrell - für sie ist der Umgang mit dem R & B ihrer Heimatstadt Philadelphia nicht fremd, und sie hat zielstrebig ihren vom Jazz beeinflussten Sound entwickelt und den Trend der späten 90er Jahre und des Beginns des neuen Jahrtausends zum Funk-Neo-Soul mit einbezogen


20.04 Uhr

 

 

VORSPIEL

Claude Debussy: Prélude à l'après-midi d'un faune (Vorspiel zu Der Nachmittag eines Faun) Berliner Philharmoniker Leitung: Herbert von Karajan


20.15 Uhr

 

 

l i v e

aus der Berliner Waldbühne: BERLINER PHILHARMONIKER Gustavo Dudamel dirigiert die Berliner Philharmoniker Robert Schumann: Symphonie Nr. 3 Es-Dur, op. 97 'Rheinische' Richard Wagner: 'Einzug der Götter in Walhall' aus ''Das Rheingold'' 'Siegfrieds Rheinfahrt' und Trauermarsch aus ''Götterdämmerung'' 'Waldweben' aus ''Siegfried'' 'Walkürenritt' aus ''Die Walküre'' Moderation: Christian Detig


23.04 Uhr

 

 

LATE NIGHT JAZZ

mit Ulf Drechsel Jazz Units 2016 - Heinrich Köbberling Sonnenschirm Der Schlagzeuger Heinrich Köbberling spielt in verschiedenen Formationen, in denen er sich oft auch als Komponist einbringen kann. Besonders intensiv tut er das aber in seiner eigenen Band, die er Sonnenschirm nennt und die bereits 1998 ihr erstes Album veröffentlichte. Trotz einiger Umbesetzungen ist von Anfang an der Bassklarinettist Rudi Mahall dabei. Köbberling verspürt eine wachsende Lust am freien Umgang mit seiner Musik. Dafür fand er im Pianisten Achim Kaufmann und im Bassisten Henning Sieverts kongeniale Partner. Konzertmitschnitt vom 14. Dezember 2016, Berlin, Grüner Salon bis 00:00 Uhr


00.05 Uhr

 

 

ARD-NACHTKONZERT (I)

( präsentiert von BR-KLASSIK Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate B-Dur, KV 378 Eric Hoeprich, Klarinette Les Adieux Franz Liszt: ''Après une lecture du Dante'' Lise de la Salle, Klavier Max Reger: ''Eine romantische Suite'', op. 125 Nordwestdeutsche Philharmonie Leitung: Hermann Scherchen Louise Farrenc: Klaviertrio Es-Dur, op. 33 Linos Ensemble Anonymus: Konzert Nr. 6 D-Dur Ludger Rémy, Cembalo, Orgel Les Amis de Philippe (BR)


02.03 Uhr

 

 

ARD-NACHTKONZERT (II)

Edward Elgar: ''In the South'', Konzertouvertüre, op. 50 Benjamin Rivinius, Viola Bamberger Symphoniker Leitung: Gerrit Prießnitz Witold Lutoslawski: Sonate Ewa Kupiec, Klavier Sergej Rachmaninow: Symphonische Tänze, op. 45 Münchner Philharmoniker Leitung: Valery Gergiev Ernst von Dohnányi: Klavierquintett es-Moll, op. 26 Ensemble Raro (BR)


04.03 Uhr

 

 

ARD-NACHTKONZERT (III)

Carl Stamitz: Klarinettenkonzert Nr. 10 B-Dur Eduard Brunner, Klarinette Münchener Kammerorchester Leitung: Hans Stadlmair Nikolaj Medtner: Sonate f-Moll, op. 5 Lucas Debargue, Klavier (BR)