Jetzt läuft auf RBB kulturRadio:

Klassikbörse

Hören
 

05.03 Uhr

 

 

ARD-NACHTKONZERT (IV)

Anonymus: ''A la española'' NDR Radiophilharmonie Hannover Leitung: Celso Antunes Camille Saint-Saëns: Klaviertrio F-Dur, Allegro, op. 18 Trio Wanderer Carl Heinrich Reinecke: Harfenkonzert e-Moll, Allegro vivace, op. 182 Xavier de Maistre Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz Leitung: Hannu Lintu Georg Friedrich Händel: Concerto grosso G-Dur, op. 3, Nr. 3 Kammerorchester Basel Leitung: Julia Schröder Giovanni Bottesini: Gran Duo Passione Amorosa Boguslaw Furtok, Johannes Stöhle, Kontrabass hr-Sinfonieorchester Leitung: Ulrich Edelmann Ludwig van Beethoven: Romanze F-Dur, op. 50 Frank Peter Zimmermann, Violine English Chamber Orchestra Leitung: Jeffrey Tate Manuel Marià Ponce: ''Estrellita'' Maxim Vengerov, Violine Vag Papian, Klavier Virtuosi

1155 Hörer

06.05 Uhr

 

 

KULTURRADIO AM MORGEN

Am Mikrofon: Ev Schmidt

195 Hörer

06.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten

516 Hörer

06.45 Uhr

 

 

Worte für den Tag

Pfarrerin Barbara Manterfeld-Wormit, Berlin

448 Hörer

07.10 Uhr

 

 

Das Porträt

394 Hörer

07.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten

516 Hörer

07.45 Uhr

 

 

Frühkritik

678 Hörer

08.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell

3463 Hörer

08.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten

516 Hörer

08.45 Uhr

 

 

Satire

105 Hörer

09.04 Uhr

 

 

FEATURE

Heldentaufe Wie Romanfiguren zu ihren Namen kommen Von Astrid Mayerle Regie: die Autorin Produktion: SWR 2012

1407 Hörer

09.35 Uhr

 

 

KULTURRADIO

AM VORMITTAG Am Mikrofon: Monika van Bebber

775 Hörer

09.45 Uhr

 

 

Kulturkalender

1984 Hörer

10.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell

3463 Hörer

10.45 Uhr

 

 

Geschmackssache

1212 Hörer

11.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell

3463 Hörer

11.45 Uhr

 

 

Kulturkalender

1984 Hörer

12.04 Uhr

 

 

KULTURRADIO AM MITTAG

Am Mikrofon: Anja Herzog

355 Hörer

12.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell

3463 Hörer

12.45 Uhr

 

 

Satire (Wdh.)

136 Hörer

13.10 Uhr

 

 

Kultur aktuell

3463 Hörer

13.45 Uhr

 

 

Kulturkalender

1984 Hörer

14.10 Uhr

 

 

Das Porträt (Wdh.)

886 Hörer

14.45 Uhr

 

 

CD der Woche (Wdh.)

27 Hörer

15.04 Uhr

 

 

KLASSIK NACH WUNSCH

mit Christian Schruff Telefonnummer für Hörerwünsche: 030 / 30 10 70 10 (Anrufbeantworter)

770 Hörer

17.04 Uhr

 

 

ZEITPUNKTE - DEBATTE

344 Hörer

18.04 Uhr

 

 

KAMMERMUSIK

mit Dirk Hühner Maurice Ravel und sein Streichquartett Der 27-jährige Maurice Ravel war mit seinem ersten und einzigen Streichquartett nicht voll zufrieden, nannte es selbst ''unvollkommen'' und wollte den letzten Satz noch einmal gründlich überarbeiten. Claude Debussy erhob Einspruch: ''Ich beschwöre Sie, rühren Sie keine Note an, die Sie in Ihrem Quartett geschrieben haben.'' So blieb es bei einem ersten Wurf, der sogleich zum Meisterwerk geriet.

421 Hörer

19.04 Uhr

 

 

KULTURTERMIN

Der Vater der Graphic Novel Zum 100. Geburtstag des Comic-Künstlers Will Eisner Eine Sendung von Silke Merten

1380 Hörer

19.30 Uhr

 

 

THE VOICE

mit Lothar Jänichen Aretha Franklin - die ''Queen Of Soul'' feiert heute ihren 75. Geburtstag

1829 Hörer

20.04 Uhr

 

 

ARTURO TOSCANINI

ZUM 150. GEBURTSTAG Von Kai Luehrs-Kaiser Temperamentsbolzen und italienischer Dandy, Choleriker und Genauigkeitsfex: Dem Maestro Arturo Toscanini wird nachgesagt, als Erster dem Notentext sklavisch gefolgt zu sein. Das führte zu regelmäßigen Wutanfällen gegenüber Orchestern, die das noch nicht gewohnt waren. Die Riege der von ihm ,gemachten' Künstler reicht von Enrico Caruso bis zu Vladimir Horowitz (der seine Tochter heiratete). Zum 150. Geburtstag des Jahrhundert-Dirigenten fragen wir: Was bleibt? Und betrachten die Sterne.

0 Hörer

23.04 Uhr

 

 

LATE NIGHT JAZZ

mit Ulf Drechsel Jazzfest Berlin 2016 - Mette Henriette Die norwegische Saxofonistin und Komponistin Mette Henriette ist eine selbstbewusste Frau. Dennoch wirkt sie auf der Bühne zurückhaltend und beinahe schüchtern. Ihre fragil wirkenden Kompositionen für ein 12-köpfiges Ensemble mit drei Bläsern, Piano, Bandoneon, Bass, Schlagzeug und einem Streichquintett hat sie beim Jazzfest Berlin zum allerersten Mal live aufgeführt. Konzertmitschnitt vom 3. November 2016, Haus der Berliner Festspiele, Große Bühne bis 00:00 Uhr

1209 Hörer

00.05 Uhr

 

 

ARD-NACHTKONZERT (I)

( präsentiert von BR-KLASSIK Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 6 F-Dur, op. 68 Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken Leitung: Stanislaw Skrowaczewski Felix Mendelssohn Bartholdy: Klavierkonzert Nr. 2 d-Moll, op. 40 Ragna Schirmer Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken Leitung: Günther Herbig Alessandro Rolla: Duo C-Dur Dora Bratchkova, Violine Alina Kudelevic, Violoncello Joseph Rheinberger: Requiem Es-Dur, op. 84 Kammerchor Saarbrücken Leitung: Georg Grün Georg Friedrich Händel: ''The Triumph of Time and Truth'', Guardian Angels, oh, protect me Lautten Compagney Leitung: Wolfgang Katschner

2505 Hörer

03.00 Uhr

 

 

(BR)

- Beginn der Sommerzeit -

0 Hörer

03.03 Uhr

 

 

ARD-NACHTKONZERT (II)

John Tavener: ''The protecting veil'' Raphael Wallfisch, Violoncello Royal Philharmonic Orchestra Leitung: Justin Brown Cécile Chaminade: Concertino D-Dur, op. 107 Michael Faust, Flöte Münchner Rundfunkorchester Leitung: Werner Andreas Albert Philippe Rombi: ''Cinq fois deux'' Orchestre Symphonique Bel'Arte Leitung: Philippe Rombi (BR)

2019 Hörer

04.03 Uhr

 

 

ARD-NACHTKONZERT (III)

Johann Sebastian Bach: Suite d-Moll, BWV 1008 David Watkin, Violoncello Johann Strauß: ''Frühlingsstimmen'', Walzer, op. 410 Joseph Moog, Klavier Joseph Haydn: Hornkonzert D-Dur, Hob. VIId/4 Felix Klieser Württembergisches Kammerorchester Heilbronn Leitung: Ruben Gazarian Max Bruch: Adagio e-Moll nach keltischen Melodien, op. 56 Friedrich Kleinhapl, Violoncello Tschechisches Radio-Sinfonieorchester Leitung: Jan Kucera (BR)

978 Hörer