Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Nachrichten

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4032 Hörer

06.05 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten

470 Hörer

06.10 Uhr

 

 

Früh-Stück

Leichter und günstiger zu kriegen als jedes Champagner-Frühstück, aber gleichwohl reichhaltig und wohltuend für die Seele: Die «Früh-Stücke» morgens nach 6 Uhr sind kurze Auftritte von Autorinnen, Komikern, Kabarettisten und Slam Poetinnen im Programm von Radio SRF 2 Kultur.

55 Hörer

06.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.

857 Hörer

06.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. (Jeweils situativ mit aktuellem Beispiel unterstreichen. Bsp.: In «Heute Morgen» erfährt man nicht nur, dass Flüchtlinge in München ankommen, sondern auch welcher Konflikt bzw. welche Handlungsmotivation dahinter steckt.) «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.

1493 Hörer

07.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten

470 Hörer

07.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. (Jeweils situativ mit aktuellem Beispiel unterstreichen. Bsp.: In «Heute Morgen» erfährt man nicht nur, dass Flüchtlinge in München ankommen, sondern auch welcher Konflikt bzw. welche Handlungsmotivation dahinter steckt.) «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.

1493 Hörer

07.50 Uhr

 

 

Blick in die Feuilletons

Was macht Schlagzeilen in den Feuilletons? Einmal täglich werfen wir einen Blick in den Kulturteil der Zeitungen.

603 Hörer

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4032 Hörer

08.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten

470 Hörer

08.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. (Jeweils situativ mit aktuellem Beispiel unterstreichen. Bsp.: In «Heute Morgen» erfährt man nicht nur, dass Flüchtlinge in München ankommen, sondern auch welcher Konflikt bzw. welche Handlungsmotivation dahinter steckt.) «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.

1493 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4032 Hörer

09.02 Uhr

 

 

Kontext

Wie der Mensch zum Schwimmen kam Schwimmen kann der Mensch nicht von Natur aus. Er muss es lernen. Doch genau davor schreckte und schreckt der Mensch immer wieder zurück. Wie der Mensch trotzdem schwimmen lernte und wie jemand es auch mit 57 noch lernen kann davon erzählt diese Sendung. Heute lernt bei uns fast jedes Kind schwimmen. Nicht so Kontext-Autor Hans Rubinich. Er mied nach einem Badeunfall in der Kindheit sein ganzes Leben das Wasser, wo er nur konnte. Doch mit 57Jahren sollte sich das ändern, und er besuchte einen Schwimmkurs für Erwachsene. Ob er das Seepferdchen-Abzeichen schaffen würde? Mit seiner Angst vor dem Wasser ist er jedenfalls nicht allein. Jahrtausende lang galt Schwimmen als gefährlicher Kampf gegen das Element Wasser. Im Wasser drohte die Tiefe, das Dunkle, das Unbekannte, es drohten Kälte, hohe Wellen, Strömungen, Schnellen, und schliesslich Erschöpfung, Krämpfe und der Tod. Und doch konnte der Mensch nicht vom Wasser lassen. In der Kulturgeschichte des Schwimmens eine Rolle spielt unter anderem eines der berühmtesten Liebespaare der antiken Literatur, die Kirche, ein Schweizer, der das erste Schwimmlehrbuch der Welt verfasste, und ein Badeanzug aus roter Seide

2869 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4032 Hörer

10.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.

857 Hörer

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4032 Hörer

11.30 Uhr

 

 

Lyrik am Mittag

Anna Ruchat: Analphabeten der Innerlichkeit Mit welchen Worten berührt man das Gegenüber? Sind es überhaupt Worte, die zum berührt werden sich eignen? Anna Ruchat lehrt an der Europäischen Übersetzerschule in Mailand. Ihr Misstrauen gegenüber Worten ist vermutlich wohl begründet. Es liest Anette Herbst.

208 Hörer

11.45 Uhr

 

 

SRF 4 News Tageschronik

Was geschah heute vor 4 Jahren? Heute vor 148 Jahren? Jeder Tag ist ein Jahrestag. Die Tageschronik greift Ereignisse auf, die sich am jeweils aktuellen Datum jähren: seien es Geburtstage, Skandale, Erfindungen oder Rekorde. Fast täglich jährt sich eine skurile, tragische oder überraschende Geschichte.

183 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4032 Hörer

12.10 Uhr

 

 

Kultur kompakt

Die wichtigsten Themen und Ereignisse aus Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft in Kürze.

449 Hörer

12.30 Uhr

 

 

Rendez-vous

Die Informationssendung «Rendez-vous» berichtet über das aktuelle Geschehen in Politik und Wirtschaft und liefert zu ausgewählten Ereignissen Hintergründe und fundierte Analysen. Tagesgespräch Das Tagesgespräch befragt Akteure oder Betroffene zu tagesaktuellen Themen, wichtigen Entwicklungen oder zu exemplarischen Vorgängen - vorwiegend in den Bereichen Politik und Wirtschaft.

640 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Klassiktelefon

Wollen Sie ein Musikstück wiederhören, jemandem eine Freude machen oder dem Radiopublikum etwas vorstellen? Unter der Telefonnummer 061 365 365 3 oder per E-Mail unter klassiktelefon@srf.ch nehmen wir Ihren Wunsch entgegen. Wir werden uns bemühen, ihn in den kommenden Tagen zu erfüllen. Wenn Sie einen speziellen Wunsch für einen bestimmten Tag haben, geben Sie bitte unbedingt das Datum an, das bis um 8 Uhr am entsprechenden Sendetag.

1060 Hörer

13.45 Uhr

 

 

Concerto

In russischer Hand: Valery Gergiev dirigiert Rachmaninow Sergeij Rachmaninow Sinfonie Nr. 1 d-Moll London Symphony Orchestra Ltg: Valery Gergiev Nikolai Rimsky-Korsakov Quintett für Klavier und Bläser B-Dur Vents Français Eric Le Sage, Klavier Musik 15.03 - 16 Uhr Attilio Ariosti Vespasiano. Oper Ouvertüre La Nuova Musica Ltg: David Bates Antonio Casimir Cartellieri Divertimento für 6 Bläser und 5 Streicher Es-Dur 1. Adagio maestoso - Allegro Consortium Classicum Nicola Porpora Flavio Anicio Olibrio. Oper Se non dovesse il piè. Arie Simone Kermes, Sopran Le Musiche Nove Ltg: Claudio Osele Evaristo Felice Dall'Abaco Concerto a più istrumenti C-Dur op. 5/5 Concerto Köln Jean Sibelius Karelia-Suite op. 11 1. Intermezzo Sinfonieorchester Lahti Ltg: Osmo Vänskä Edvard Grieg Violinsonate Nr. 3 c-Moll op. 45 2. Allegretto espressivo alla romanza Leila Josefowicz, Violine John Novacek, Klavier Johan Svendsen Sinfonie Nr. 2 B-Dur op. 15 1. Allegro Dänisches Nationalorchester Ltg: Thomas Dausgaard Carl Nielsen 6 Humoristische Bagatellen op. 11 (Guten Morgen, Spindel, Langsamer Walzer, Hampelmann, Puppenmarsch, Spieluhr) Leif Ove Andsnes, Klavier

2143 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4032 Hörer

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4032 Hörer

16.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten

470 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4032 Hörer

17.08 Uhr

 

 

Kultur-Aktualität

34 Hörer

17.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten

470 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4032 Hörer

18.03 Uhr

 

 

Kontext

Wie der Mensch zum Schwimmen kam Schwimmen kann der Mensch nicht von Natur aus. Er muss es lernen. Doch genau davor schreckte und schreckt der Mensch immer wieder zurück. Wie der Mensch trotzdem schwimmen lernte und wie jemand es auch mit 57 noch lernen kann davon erzählt diese Sendung. Heute lernt bei uns fast jedes Kind schwimmen. Nicht so Kontext-Autor Hans Rubinich. Er mied nach einem Badeunfall in der Kindheit sein ganzes Leben das Wasser, wo er nur konnte. Doch mit 57Jahren sollte sich das ändern, und er besuchte einen Schwimmkurs für Erwachsene. Ob er das Seepferdchen-Abzeichen schaffen würde? Mit seiner Angst vor dem Wasser ist er jedenfalls nicht allein. Jahrtausende lang galt Schwimmen als gefährlicher Kampf gegen das Element Wasser. Im Wasser drohte die Tiefe, das Dunkle, das Unbekannte, es drohten Kälte, hohe Wellen, Strömungen, Schnellen, und schliesslich Erschöpfung, Krämpfe und der Tod. Und doch konnte der Mensch nicht vom Wasser lassen. In der Kulturgeschichte des Schwimmens eine Rolle spielt unter anderem eines der berühmtesten Liebespaare der antiken Literatur, die Kirche, ein Schweizer, der das erste Schwimmlehrbuch der Welt verfasste, und ein Badeanzug aus roter Seide

2869 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.

2919 Hörer

20.00 Uhr

 

 

Musik unserer Zeit

Chanson bizarre. Gespräch mit der Sängerin Salome Kammer Mal singt sie Beipackzettel und Gebrauchsanleitungen mit lustvoller Überzeugung, dann wieder vertieft sie sich in die seelischen Abgründe eines Kurtág-Liedes. Die künstlerische Spannweite von Salome Kammer zwischen Komik und Ernst ist enorm und macht sie zu einer einzigartigen Sängerin unserer Zeit. Als Cellistin und Schauspielerin hat sie ihre Karriere begonnen, heute ist sie eine der aussergewöhnlichsten und gefragtesten Stimmkünstlerinnen. Ihr Repertoire umfasst Avantgarde-Gesang und virtuose Stimmexperimente, klassisches Melodrama, Liederabende, Dada-Lyrik und Broadwaysongs. Zahlreiche Werke der neuen Musik hat Salome Kammer international uraufgeführt. Sie arbeitet eng zusammen mit Komponistinnen und Komponisten wie Helmut Oehring, Wolfgang Rihm, Isabel Mundry oder Bernhard Lang. Dabei bringt sie sich als Interpretin in den kreativen Schaffensprozess immer stark mit ein. Hinweis: Am Mittwoch, 25.01.17, bringen wir direkt anschliessend an Musik unserer Zeit, also um 21 Uhr in Neue Musik im Konzert ein Solo-Konzert mit Salome Kammer, das Radio SRF 2 Kultur exklusiv aufgenommen hat (in der Gare du Nord in Basel, am 8.12.2016).

548 Hörer

21.00 Uhr

 

 

Neue Musik im Konzert

ARIA. Salome Kammer und ihre Stimme Die Singschauspielerin, Stimmakrobatin, Cellistin, Diseuse und Avantgardesängerin Salome Kammer war im Gründungsjahr des Gare du Nord mit einem Soloprogramm zu Gast im Basler Musikbahnhof 15 Jahre später ist wieder da. In ihrem Solo-Abend «Aria» singt, trällert, spricht, säuselt, mundwerkelt, erzählt, rezitiert, röhrt und liest sie stimmartistische Solowerke der Avantgarde des 20. und 21. Jahrhunderts. Iris ter Schiphorst/Helmut Oehring: «rumgammeln und warten» Luciano Berio: «Sequenza III» Steffen Schleiermacher: «An sich» Paul Scheerbart «Monolog des verrückten Mastodons», «Kikakokú! Ekoraláps!» Christian Morgenstern: «Das grosse Lalula» John Cage: «Aria» György Kurtág: «Einige Sätze aus den Sudelbüchern Georg Christoph Lichtenbergs» Samir Odeh-Tamimi: «Spiegel der Erde» Mauricio Kagel: Aus: «Turm zu Babel» Salome Kammer, Stimme und mehr Konzert vom 08.12.16, Gare du Nord, Basel

455 Hörer

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4032 Hörer

22.06 Uhr

 

 

Nachtflug

Klassik, Jazz, Weltmusik ? die Musikfarben von Radio SRF 2 Kultur haben in aller Regel ihre eigenen Sendeplätze, fein säuberlich voneinander getrennt. Im «Nachtflug» ist das anders. Hier kreuzen sich die Wege verschiedener Musikstile zu neuen Hörerlebnissen. Wir laden Sie ein zu Exkursionen in die unterschiedlichsten Klangwelten und begleiten Sie Richtung Mitternacht.

136 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4032 Hörer

00.06 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.

5840 Hörer