Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Kontext

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4723 Hörer

06.05 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten

630 Hörer

06.10 Uhr

 

 

Früh-Stück

«Vom Flüchten» von Nora Gomringer

69 Hörer

06.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.

952 Hörer

06.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. (Jeweils situativ mit aktuellem Beispiel unterstreichen. Bsp.: In «Heute Morgen» erfährt man nicht nur, dass Flüchtlinge in München ankommen, sondern auch welcher Konflikt bzw. welche Handlungsmotivation dahinter steckt.) «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.

1585 Hörer

07.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten

630 Hörer

07.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. (Jeweils situativ mit aktuellem Beispiel unterstreichen. Bsp.: In «Heute Morgen» erfährt man nicht nur, dass Flüchtlinge in München ankommen, sondern auch welcher Konflikt bzw. welche Handlungsmotivation dahinter steckt.) «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.

1585 Hörer

07.50 Uhr

 

 

Blick ins Feuilleton

Was macht Schlagzeilen in den Feuilletons? Einmal täglich werfen wir einen Blick in den Kulturteil der Zeitungen.

16 Hörer

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4723 Hörer

08.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten

630 Hörer

08.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. (Jeweils situativ mit aktuellem Beispiel unterstreichen. Bsp.: In «Heute Morgen» erfährt man nicht nur, dass Flüchtlinge in München ankommen, sondern auch welcher Konflikt bzw. welche Handlungsmotivation dahinter steckt.) «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.

1585 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4723 Hörer

09.02 Uhr

 

 

Kontext

Behindertengleichstellung: Der Kampf ums selbstbestimmte Leben 2014 hat die Schweiz die UNO-Behindertenrechtskonvention unterzeichnet damit hat sich der Bund verpflichtet, eine inklusive Gesellschaft für Menschen mit einer Behinderung zu fördern und zu garantieren. Behindertenverbände kritisieren, dass der Bund seine Verpflichtung nicht ernst nehme. Ungefähr 1.6 Millionen Schweizerinnen und Schweizer sind laut dem Bundesamt für Statistik behindert, ein Drittel davon schwer, sodass ein selbstständiges Leben aus eigener Kraft nicht mehr möglich ist. Deswegen leben viele in Heimen und Institutionen für Menschen mit Behinderungen. Seit 2012 können Betroffene wählen, ob sie im Heim wohnen oder zuhause dank der sogenannten «Persönlichen Assistenz». Bei diesem Modell suchen sich die Betroffenen die Assistenzpersonen selbst aus. Dies ist ein wichtiger Schritt in Richtung selbstbestimmtes Leben, wie es die UNO-Behindertenrechtskonvention fordert. Auf dem Papier sind Inklusion und Selbstbestimmung zwei Schlüsselbegriffe der Konvention. In der Realität bleiben sie nach wie vor abstrakt.

3160 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4723 Hörer

10.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.

952 Hörer

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4723 Hörer

11.30 Uhr

 

 

Lyrik am Mittag

Edwin Torres: Und als er versuchte... (Englisch) Edwin Torres, 1965 in New York geboren, entwickelte eine Bewegung, welche er «Interaktiven Eklektizismus» nennt und die Bewegung, Publikumsbeteiligung, Musik und Lieder miteinander verbindet. Mit seinen erfolgreichen Performances trat Torres u.a. auch schon im Guggenheim Museum in New York auf. Das Gedicht, gesprochen vom Autor, hören Sie hier: www.lyrikline.org

235 Hörer

11.45 Uhr

 

 

SRF 4 News Tageschronik

Was geschah heute vor 4 Jahren? Heute vor 148 Jahren? Jeder Tag ist ein Jahrestag. Die Tageschronik greift Ereignisse auf, die sich am jeweils aktuellen Datum jähren: seien es Geburtstage, Skandale, Erfindungen oder Rekorde. Fast täglich jährt sich eine skurile, tragische oder überraschende Geschichte.

220 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4723 Hörer

12.10 Uhr

 

 

Kultur kompakt

Die wichtigsten Themen und Ereignisse aus Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft in Kürze.

489 Hörer

12.30 Uhr

 

 

Rendez-vous

Die Informationssendung «Rendez-vous» berichtet über das aktuelle Geschehen in Politik und Wirtschaft und liefert zu ausgewählten Ereignissen Hintergründe und fundierte Analysen. Tagesgespräch Das Tagesgespräch befragt Akteure oder Betroffene zu tagesaktuellen Themen, wichtigen Entwicklungen oder zu exemplarischen Vorgängen - vorwiegend in den Bereichen Politik und Wirtschaft.

693 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Klassiktelefon

Wollen Sie ein Musikstück wiederhören, jemandem eine Freude machen oder dem Radiopublikum etwas vorstellen? Unter der Telefonnummer 061 365 365 3 oder per E-Mail unter klassiktelefon@srf.ch nehmen wir Ihren Wunsch entgegen. Wir werden uns bemühen, ihn in den kommenden Tagen zu erfüllen. Wenn Sie einen speziellen Wunsch für einen bestimmten Tag haben, geben Sie bitte unbedingt das Datum an, das bis um 9 Uhr am entsprechenden Sendetag.

1114 Hörer

13.45 Uhr

 

 

Concerto

Julius Röntgens Orchesterserenade Julius Röntgen Semmering-Serenade E-Dur Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Ltg: David Porcelijn Johannes Brahms Klavierquintett f-Moll op. 34 Emerson String Quartet Leon Fleisher, Klavier Musik 15.03-16.00 Johan Joachim Agrell: 1. Satz (Allegro assai) aus der Sinfonie A-Dur Barockorchester Helsinki Leitung: Aapo Häkkinen Johann Friedrich Fasch: 3. Satz (Andante) aus der Fagottsonate C-Dur Ensemble Epoca Barocca Wolfgang Amadeus Mozart: Schon lacht der holde Frühling. Arie KV 580 Regula Mühlemann, Sopran Kammerorchester Basel Leitung: Umberto Benedetti Michelangeli Ludwig van Beethoven: 2. Satz (Nicht zu geschwind und sehr singbar vorzutragen) aus der Klaviersonate Nr. 27 e-Moll op. 90 Paul Lewis, Klavier Charles Gounod: 3. Satz (Scherzo) aus der Sinfonie Nr. 2 Es-Dur Orchestra della Svizzera Italiana Leitung: Oleg Caetani Peter Tschaikowsky: 2. Satz (Andante cantabile) aus dem Streichquartett Nr. 1 D-Dur op. 11 Klenke Quartett Antonin Dvorak: 3. Satz (Finale) aus dem Cellokonzert h-Moll op. 104 Christian Poltéra, Cello Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Thomas Dausgaard

2332 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4723 Hörer

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4723 Hörer

16.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten

630 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4723 Hörer

17.08 Uhr

 

 

Kultur-Aktualität

64 Hörer

17.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten

630 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4723 Hörer

18.03 Uhr

 

 

Kontext

Behindertengleichstellung: Der Kampf ums selbstbestimmte Leben 2014 hat die Schweiz die UNO-Behindertenrechtskonvention unterzeichnet damit hat sich der Bund verpflichtet, eine inklusive Gesellschaft für Menschen mit einer Behinderung zu fördern und zu garantieren. Behindertenverbände kritisieren, dass der Bund seine Verpflichtung nicht ernst nehme. Ungefähr 1.6 Millionen Schweizerinnen und Schweizer sind laut dem Bundesamt für Statistik behindert, ein Drittel davon schwer, sodass ein selbstständiges Leben aus eigener Kraft nicht mehr möglich ist. Deswegen leben viele in Heimen und Institutionen für Menschen mit Behinderungen. Seit 2012 können Betroffene wählen, ob sie im Heim wohnen oder zuhause dank der sogenannten «Persönlichen Assistenz». Bei diesem Modell suchen sich die Betroffenen die Assistenzpersonen selbst aus. Dies ist ein wichtiger Schritt in Richtung selbstbestimmtes Leben, wie es die UNO-Behindertenrechtskonvention fordert. Auf dem Papier sind Inklusion und Selbstbestimmung zwei Schlüsselbegriffe der Konvention. In der Realität bleiben sie nach wie vor abstrakt.

3160 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.

3418 Hörer

20.00 Uhr

 

 

Musik unserer Zeit

Kraft der Wahrheit. Jonathan Stockhammer über Phil Glass «Saty?» das Ideal, die Wahrheit. Und «Graha» an etwas festhalten, Beharrlichkeit, Enthusiasmus. Macht zusammen «Satyagraha» und heisst «die Kraft der Wahrheit». Mahatma Gandhi hat den Begriff geprägt, er ist ein wesentlicher Bestandteil seiner Philosophie des gewaltfreien Widerstands. Der Komponist Phil Glass war derart fasziniert von Gandhi und von «Satyagraha», dass er ein paar Lebensstationen von Gandhi und Sanskrit-Vers in ein Libretto umgegossen und daraus eine Oper gemacht hat. Das war schon vor 37 Jahren. Jetzt ist Zeit für die Schweizer Erstaufführung. Und es ist Zeit für ein Gespräch mit dem Dirigenten Jonathan Stockhammer über Glass, Gandhi und musikalische Gestaltung.

654 Hörer

21.00 Uhr

 

 

Neue Musik im Konzert

Klangtürme: Seven towers von Cécile Marti Sieben unterschiedliche musikalische Verlaufsprozesse (etwa eine Entwicklung, die kein Ziel hat oder eine, die fast stehen bleibt) untersucht die Komponistin Cécile Marti in ihrem Zyklus «Seven Towers». «Die Musik möchte innere Räume öffnen, ja vielleicht sogar an äussere Räume erinnern.» Cécile Marti: Seven towers (UA) Sinfonieorchester Biel Solothurn Ltg. Kaspar Zehnder Vokalensemble Ardent Konzert vom 14.04.17, Calvinhaus Biel

533 Hörer

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4723 Hörer

22.06 Uhr

 

 

Nachtflug

Klassik, Jazz, Weltmusik ? die Musikfarben von Radio SRF 2 Kultur haben in aller Regel ihre eigenen Sendeplätze, fein säuberlich voneinander getrennt. Im «Nachtflug» ist das anders. Hier kreuzen sich die Wege verschiedener Musikstile zu neuen Hörerlebnissen. Wir laden Sie ein zu Exkursionen in die unterschiedlichsten Klangwelten und begleiten Sie Richtung Mitternacht.

231 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten

4723 Hörer

00.06 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.

6183 Hörer