Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Kultur-Nachrichten

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.05 Uhr

 

 

Ein Wort aus der Bibel

Jeremia 1, 4-19 Die Bibel Einheitsübersetzung Kath. Bibelwerk Stuttgart 2016


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.08 Uhr

 

 

Blickpunkt Religion

DasMagazinam Sonntag Morgen mitaktuellen Themen ausReligion, Ethik, Theologie, Kirche. Berichte, Nachrichtenund Reaktionen zum Geschehen der Wochemittheologischen und ethischen Fragen mitAntworten aus derSchweiz und dem Ausland.


08.30 Uhr

 

 

Perspektiven

Keine Kraft für Kirche Pfarrpersonen mit Burnout Die Diagnose Burnout wird heute immer häufiger gestellt. Nicht nur bei gestressten Managern, sondern auch bei Pfarrern und Pfarrerinnen. Das ist wenig erstaunlich, denn ihr Job wird immer anspruchsvoller. Pfarrer und Pfarrinnen müssen nicht nur am Sonntag predigen. Sie müssen auch immer an­sprechbar sein für die Gläubigen, Tag und Nacht, sie müssen wegen dem Priestermangel immer mehr Menschen betreuen und nicht zuletzt ist auch der administrative Aufwand enorm gestiegen. Viele Pfarrpersonen sind deshalb ausgebrannt, sie erleiden einen Zusammenbruch, ein Burnout. Einige Kirchen haben diese Gefahr erkannt und bieten spezifische Hilfe an für überarbeitete und überforderte Pfarrer und Pfarrerinnen. Denn auch diese brauchen Betreuung nicht nur die Gläubigen.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.08 Uhr

 

 

Sakral/Vokal

Dresdener Konkurrenten: Johann Adolf Hasse und Jan Dismas Zelenka Johann Adolf Hasse: Alta nubes illustrata. Motette Miriam Feuersinger, Sopran Zürcher Barockorchester Leitung: Renate Steinmann Jan Dismas Zelenka: Te Deum D-Dur Heike Hallaschka, Sopran Patrick van Goethem, Countertenor Marcus Ullmann, Tenor Jochen Kupfer, Bass Dresdner Kammerchor Dresdner Barockorchester Leitung: Hans-Christoph Rademann


10.00 Uhr

 

 

Radiopredigt

christ.-kath. Predigt: Priesterin Liza Zellmeyer, Allschwil-Schönenbuch, Birsigtal


10.15 Uhr

 

 

Radiopredigt

ev.-ref. Predigt: Pfarrerin Alke de Groot, Egg


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.03 Uhr

 

 

52 beste Bücher

«Die Kieferninseln» von Marion Poschmann Gilbert Silvester, Privatdozent und Bartforscher im Rahmen eines Drittmittelprojekts, ist eine zauberhaft bizarre Romanfigur. Halb Pedant, halb alte Seele, fliegt er in Marion Poschmanns Roman «Die Kieferninseln» überstürzt nach Japan. Er hatte nämlich einen Traum. Gilbert Silvester träumte, dass seine Frau ihn betrüge. In einer Kurzschlusshandlung steigt er ins erstbeste Flugzeug. Und macht bald darauf in Tokyo Bekanntschaft mit dem Studenten Yosa Tamagotchi. Er nimmt den jungen Mann unter seine Fittiche. Gemeinsam fahren sie durchs Land Gilbert mit einem Reisebericht des grossen japanischen Dichters Matsuo Bash? aus dem 17. Jahrhundert, Yosa mit der aktuellsten Ausgabe des «Complete Manual of Suicide». Marion Poschmann erzählt in einer knappen, klaren Sprache, die vom Denken ihrer Figuren delikat eingefärbt ist, auf immer wieder überraschende und auch sehr komische Weise von Sinnsuche und Lebenskrisen und nicht zuletzt von der geheimnisvollen Schönheit Japans. Buchhinweis: Marion Poschmann. Die Kieferninseln. Suhrkamp, 2017.


12.00 Uhr

 

 

Concertino

Nordischer Neoklassizismus: Johan Halvorsens Suite ancienne Johan Halvorsen: Suite ancienne op. 31a Philharmonisches Orchester Bergen Leitung: Neeme Järvi


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten


12.38 Uhr

 

 

Musik für einen Gast

Miroslav Nemec, Schauspieler Ivo Batic, der Münchner Kommissar mit kroatischen Wurzeln, ist seit 1991 Jahren im Tatort aktiv. Doch wer steckt eigentlich hinter der Figur des impulsiven Batic? Es ist der Schauspieler Miroslav Nemec. Nemec hat seine frühe Kindheit in Zagreb verbracht und wurde später von einer Grosstante in Bayern adoptiert. Er hat am Mozarteum in Salzburg Klavier studiert, anschliessend Schauspiel in Zürich. In Musik für einen Gast bei Eva Oertle erzählt Mirosvlav Nemec über seinen Weg als Schauspieler, über prägende Kindheitserfahrungen, warum ihm die Komödie mehr liegt als das Drama, was für ihn Fremdsein bedeutet und welche Rolle die Musik in seinem Leben spielt.


13.45 Uhr

 

 

Concerto

Diabelli-Variationen oder: Themenlieferant trifft Genie Anton Diabelli: Serenade Sentimentale für Flöte und Gitarre op. 99 Karel Valter, Flöte Jan Tulacek, Gitarre Ludwig van Beethoven: Diabelli-Variationen op. 120 Martin Helmchen, Klavier


15.03 Uhr

 

 

Passage

Viel Rummel und ein Bodyguard: Der Starpianist Lang Lang Er ist der einzige echte Superstar der Klassik, spielte für die Queen und eröffnete die Olympischen Spiele 2008. Kein Zweifel, der chinesische Pianist Lang Lang ist erfolgsverwöhnt. Doch auch auf der Überholspur kann man ausgebremst werden und ins Grübeln kommen. Seit einigen Monaten hat der chinesische Pianist Lang Lang mit einer Entzündung seines linken Armes zu kämpfen. Das zwingt ihn, über seine Karriere nachzudenken und seine Termine massiv zu reduzieren. Was ihn nicht davon abhält, mit 100 Kindern auf der Bühne Mozart zu üben und sich nachher grosszügig mit den Kids auf ihren Smartphones ablichten zu lassen. Immer in Begleitung eines Bodyguards, wohlgemerkt. SRF2 Kultur konnte eines der raren Interviews mit dem Musiker ergattern.


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.03 Uhr

 

 

Klassik light

Klassik light Henry Purcell Timon of Athens. Masque Curtain tune Caravansérail Ltg: Bertrand Cuiller Claudio Monteverdi L'incoronazione di Poppea. Dramma musicale Pur ti miro, pur ti godo. Duett (Nerone, Poppea), III Nuria Rial, Sopran Philippe Jaroussky, Countertenor Ensemble L'Arpeggiata Ltg: Christina Pluhar Astor Piazzolla Libertango Alison Balsom, Trompete Göteborger Symphoniker Ltg: Edward Gardner Sergeij Rachmaninow Sinfonische Tänze op. 45 2. Andante con moto (Tempo di valse) Russisches Nationalorchester Ltg: Mikhail Pletnev Frédéric Chopin Polonaise As-Dur op. 53 Evgeny Kissin, Klavier Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60 1. Adagio - Allegro vivace Kammerorchester Basel Ltg: Giovanni Antonini Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert Nr. 27 B-Dur KV 595 2. Larghetto Christian Zacharias, Klavier Orchestre de Chambre de Lausanne Ltg: Christian Zacharias


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.06 Uhr

 

 

Hörspiel

«Der goldene Handschuh» von Heinz Strunk Vier Frauenleichen werden in der Wohnung von Fritz Honka gefunden. Die Motive für die Morde sind unklar. Die eine habe ihn «Penner» genannt; eine andere habe ihn um 200 D-Mark betrogen. Der Satiriker und Autor Heinz Strunk wagt den Spagat, eine tragische Geschichte mit Humor zu erzählen. Fritz Honka: Für die in den 70er Jahren aufgewachsenen Deutschen das Schreckgespenst ihrer Kindheit, ein Frauenmörder aus der untersten Unterschicht. Honka rekrutierte seine Opfer aus der Hamburger Absturzkneipe «Zum Goldenen Handschuh». In dieses Milieu taucht Strunk tief ein, leuchtet die infernalische Nachtwelt von Kiez, Kneipe, Abbruchquartier bis in die letzten schäbigen Winkel aus, skizziert die Profile der Verlorenen, die hier umherschlurfen und sich ins Koma saufen. Mit erzählerischem Furor, historischer Genauigkeit und Mitgefühl zeichnet er das Bild einer Welt, in der nicht nur der Täter gerichtsnotorisch war, sondern auch seine unglücklichen Opfer. Lars Rudolph erhielt für seine Rolle des Fritz «Fiete» Honka bei den diesjährigen ARD Hörspieltagen den Preis für den besten Darsteller. Mit: Sebastian Rudolph (Erzähler), Lars Rudolph (Fiete), Ulrike Krumbiegel (Gerda), Gustav Peter Wöhler (Siggi), Uta Stammer (Helga), Wilfried Dziallas (Erich), Jörn Nürnberg (Herbert). Christoph Tomanek (Rechtsanwalt) sowie in weiteren Rollen: Inga Busch, Katja Brügger, Oskar Ketelhut, Karin Nennemann, Elga Schütz, Wolf Dietrich Sprenger, Bettina Stucky, Tarek Youzbachi Musik: Andreas Bick - Tontechnik: Gerd Ulrich Poggensee, Tim Korlheiss - Hörspielfassung und Regie: Martin Zylka - Dramaturgie: Susanne Hoffmann - Produktion: NDR 2016 - Dauer: 75' Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen auf unserer Internetseite nur einen Ausschnitt des Hörspiels anbieten.


18.30 Uhr

 

 

Wissenschaftsmagazin

Bildung, Wissenschaft und Innovation sind die Säulen einer modernen Gesellschaft. Das Wissenschaftsmagazin macht Forschen und Forschungsergebnisse zum Thema, informiert über die gesellschaftlichen Auswirkungen und stellt kritische Fragen nach dem Nutzen. Das Wissenschaftsmagazin öffnet ein Fenster in die Welt von Forschung und Entwicklung und deren Auswirkungen, berichtet aktuell und fundiert über Neues in Naturwissenschaft, Medizin und Technik, schlägt Brücken zu angrenzenden Wissenschaften wie Wirtschaft, Psychologie und Soziologie, verfolgt die Forschungs- und Bildungsdebatten der Politik und richtet dabei ein besonderes Augenmerk auf den Forschungsplatz Schweiz.


19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


19.30 Uhr

 

 

Klangfenster

Kennen Sie den magischen Groove von Nik Bärtsch, die Stimmen von Cristina Branco, Kamilya Jubran und Blick Bassy oder die neuen Schweizer Sounds vom hornroh modern alphorn quartet? Haben Sie Lust auf weitere Kostproben aus den Bereichen Ethno-, Jazzethno-, World- und Crossovermusik? «Klangfenster» präsentiert neue CDs, entführt Sie in fremde Klangwelten oder verzaubert Sie mit überraschenden Klangkombinationen.


20.00 Uhr

 

 

52 beste Bücher

«Die Kieferninseln» von Marion Poschmann Gilbert Silvester, Privatdozent und Bartforscher im Rahmen eines Drittmittelprojekts, ist eine zauberhaft bizarre Romanfigur. Halb Pedant, halb alte Seele, fliegt er in Marion Poschmanns Roman «Die Kieferninseln» überstürzt nach Japan. Er hatte nämlich einen Traum. Gilbert Silvester träumte, dass seine Frau ihn betrüge. In einer Kurzschlusshandlung steigt er ins erstbeste Flugzeug. Und macht bald darauf in Tokyo Bekanntschaft mit dem Studenten Yosa Tamagotchi. Er nimmt den jungen Mann unter seine Fittiche. Gemeinsam fahren sie durchs Land Gilbert mit einem Reisebericht des grossen japanischen Dichters Matsuo Bash? aus dem 17. Jahrhundert, Yosa mit der aktuellsten Ausgabe des «Complete Manual of Suicide». Marion Poschmann erzählt in einer knappen, klaren Sprache, die vom Denken ihrer Figuren delikat eingefärbt ist, auf immer wieder überraschende und auch sehr komische Weise von Sinnsuche und Lebenskrisen und nicht zuletzt von der geheimnisvollen Schönheit Japans. Buchhinweis: Marion Poschmann. Die Kieferninseln. Suhrkamp, 2017.



21.00 Uhr

 

 

Musikmagazin

Mit Annelis Berger


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.06 Uhr

 

 

Musikabend

Gioachino Rossini: Semiramide. Oper in 2 Akten Das Londoner Royal Opera House greift auf das Rossini-Jubiläum 2018 mit einer Rarität voraus. Kommenden Herbst gedenkt die Musikwelt Gioacchino Rossinis 150. Todestag. Und neben Rossinis bekannten Hits Cenerentola, Barbiere oder Wilhelm Tell gibt es noch einiges zu entdecken. Etwa die epische Musiktragödie «Semiramide», deren Hauptrolle Rossini für seine Frau komponierte und die in London von der amerikanischen Star-Sopranistin Joyce DiDonato verkörpert wurde. «Outstanding» sei das gewesen, wie im «Guardian» zu lesen war. Und ein beeindruckender Opernabend, obschon der Stoff tough ist: Hart und politisch, fast wie aus einem Stein herausgehauen. Royal Opera House Orchestra Royal Opera House Chorus Antonio Pappano, Leitung Joyce DiDonato, Sopran (Semiramide) Michele Pertusi, Bass (Assur) Daniela Barcellona, Alt (Arsace) Lawrence Brownlee, Tenor (Idreno) Jacquelyn Stucker, Sopran (Azema) Bálint Szabó, Bass (Oroe) Konu Kim, Tenor (Mitrane) Simon Shibambu, Bass (Ninos Geist) Aufführung vom 8. Dezember 2017, Royal Opera House, Covent Garden, London Diese Oper steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.06 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.