Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Echo der Zeit

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


07.05 Uhr

 

 

Ein Wort aus der Bibel

Amos, 5, 16-20 und 8, 4-11 Einheitsübersetzung Katholische Bibelanstalt Stuttgart 1980 Sprecherin: Annette Wunsch


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


08.08 Uhr

 

 

Blickpunkt Religion

DasMagazinam Sonntag Morgen mitaktuellen Themen ausReligion, Ethik, Theologie, Kirche. Berichte, Nachrichtenund Reaktionen zum Geschehen der Wochemittheologischen und ethischen Fragen mitAntworten aus derSchweiz und dem Ausland.


08.30 Uhr

 

 

Perspektiven

Handauflegen spendet Kraft Berührungen tun gut. Diese zwischenmenschlichen Zuwendungen trösten und ermutigen. Handauflegen ist aber mehr als eine nette Geste. Seit Jahrtausenden ist Handauflegen auch ein religiöses Ritual. Diese Berührungen spenden den Segen Gottes und wirken heilend. Wie genau die Berührungen wirken, bleibt ungewiss. Meist entspannen sich Menschen beim Handauflegen. Entspannung hilft beispielsweise, Schmerz zu lindern. Bei vielen stellt sich auch das Gefühl von Geborgensein und Vertrauen ein. Die Theologin Anemone Eglin verbindet Handauflegen mit spiritueller Begleitung.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


09.08 Uhr

 

 

Sakral/Vokal

Liechtensteins Musikfürst: Joseph Gabriel Rheinberger Joseph Gabriel Rheinberger Hymne nach dem 84. Psalm, für Frauenchor, Harfe und Orgel Margit-Anna Süss, Harfe Sonntraud Engels, Orgel Kammerchor Stuttgart Ltg: Frieder Bernius Joseph Gabriel Rheinberger Messe für 2 Chöre a cappella Es-Dur. Cantus Missae Choir of Westminster Cathedral Ltg: Martin Baker Joseph Gabriel Rheinberger Orgelsonate Nr. 4 e-Moll op. 98 Susanne Rohn, Orgel


10.00 Uhr

 

 

Radiogottesdienst

Gottesdienst aus der evangelisch-reformierten Kirche Möriken AG Wenn der Sommerhimmel lacht und die Erde der Erntezeit entgegenwächst, ist das pralle Leben zu spüren. Aber wo genau zwischen Himmel und Erde leben wir? Und könnte es sein, dass sich Himmel und Erde berühren? Ein reformierter Sommergottesdienst aus der frisch renovierten Kirche Möriken. «Up in the Sky» singt der Frauenchor piCanti, und auch «Fly me to the Moon» oder «Stairway to Heaven». Singend holt der Chor so Pop- und Rockmusik in die Kirche, die ausserhalb solcher Gemäuer die Menschen vielfältig anspricht, auch gerade mit dem Bezug zum Himmel und der Sehnsucht nach mehr als dem rein Irdischen. Grund genug für Pfarrer Martin Kuse darüber nachzudenken, wie das denn nun sei mit dem Himmel und der Erde und dem Dazwischen.


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


11.03 Uhr

 

 

52 beste Bücher

«Heimkehr» von Thomas Hürlimann Der Schweizer Autor Thomas Hürlimann tritt nach zwölf Jahren erstmals wieder mit einem Roman an die Öffentlichkeit. Und wie! «Heimkehr» ist ein raffiniertes Spiel mit Identitäten und ein grosses Stück Literatur. Im Zentrum des Romans steht die Figur Heinrich Übel. Er verursacht auf einer Schweizer Strasse einen Autounfall und verliert das Bewusstsein. Als er wiedererwacht, fehlt ihm jede Orientierung. Er weiss zwar noch, wer er ist. Aber es ist ihm schleierhaft, wie er dorthin gelangt ist, wo er sich wiederfindet. Und: Man hält ihn ganz offensichtlich für einen Anderen. Was ist in der Unfallnacht geschehen? Wie ist er dorthin gelangt, wo er aufwacht? Wer ist Heinrich Übel wirklich? Diese Fragen durchziehen Thomas Hürlimanns faszinierenden Roman. Der Autor lässt einmal mehr viel Autobiographisches einfliessen. Er entwickelt dabei ein enormes thematisches Spektrum: Es reicht von Liebe, Krankheit und Tod über Anklänge an Philosophie und Theologie bis hin zu Bezügen zur Historie. Und dies alles erzählt der Roman in einer federleichten und humorvollen Weise. Buchhinweis: Thomas Hürlimann. Heimkehr. S. Fischer, 2018.


12.00 Uhr

 

 

Concertino

Musik im italienischen Stil: Von Schubert bis Vivaldi Franz Schubert Ouvertüre im italienischen Stil C-Dur D 591 L'Orfeo Barockorchester Ltg: Michi Gaigg Wolfgang Amadeus Mozart Si mostra la sorte. Konzertarie KV 209 Christoph Prégardien, Tenor L'Orfeo Barockorchester Ltg: Michi Gaigg Antonio Vivaldi Cellosonate a-Moll RV 43 Bearbeitung für Violoncello und Gitarre Isabel Gehweiler, Violoncello Aljaz Cvirn, Gitarre


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


12.38 Uhr

 

 

Musik für einen Gast

Ursula Werdenberg, Dramaturgin Eigentlich habe sie immer Glück gehabt, sagt Ursula Werdenberg. Sie habe immer Arbeit gehabt, es seien immer tolle Herausforderung auf sie zu gekommen und es sei auch nach Veränderungen immer weitergegangen. In «Musik für einen Gast» erzählt sie von ihrem langen und erfolgreichen Leben am Theater. Angefangen hat ihr Theaterleben schon als kleines Kind. Schon damals wusste Ursula Werdenberg, dass sie zum Theater will. Als Balletttänzerin natürlich. Daraus ist dann aber nichts geworden. Dafür findet Ursula Werdenberg ihren Platz als Dramaturgin. Seither ist sie dreizehnmal umgezogen, hat in Paris, Wien, Bern, Basel, Luzern, Wiesbaden, Heidelberg, Braunschweig und vielen, vielen anderen Städten gelebt und ist als Theaterexpertin und -dozentin mittlerweile sogar in der Mongolei und auf den Philipen unterwegs. Im Gespräch mit Michael Luisier spricht die Dramaturgin über ihre Stationen, über ihre Begegnungen und Erfragungen am Theater und über ihre Leidenschaft für ihre aussergewöhnliche Arbeit. Und sie spricht über die Musik, die sie dabei immer begleitet hat.


13.45 Uhr

 

 

Concerto

Leonard Bernstein: Dirigent, Komponist, Pianist Leonard Bernstein Sinfonische Tänze aus West Side Story für Orchester City of Birmingham Symphony Orchestra Ltg: Paavo Järvi Robert Schumann Klavierquintett Es-Dur op. 44 Juilliard String Quartet Leonard Bernstein, Klavier Paul Hindemith Konzertmusik für Streichorchester und Blechbläser Israel Philharmonic Orchestra Ltg: Leonard Bernstein


15.03 Uhr

 

 

Passage

Daddy Cool: Unser Vater Leonard Bernstein Leonard Bernstein war charmant, hatte Humor und er war ein Weltstar. So einen Vater hätte sich manch ein Kind gewünscht. «Lennys» drei Kinder Jamie, Alexander und Nina waren stolz auf ihn, oft genug aber auch genervt vom ganzen Rummel. Und wie bitteschön konnten sie gegen so einen Vater rebellieren? Kinder von Leonard Bernstein zu sein, das ist eine Aufgabe. Die bedeutet nicht nur die Erinnerung an ihn mit der Welt zu teilen, sondern sie bedeutet auch die Vision ihres Vaters weiterzutragen: klassische Musik allen zugänglich zu machen. Musik zu lieben, zu leben und mit Begeisterung zu vermitteln, das lernten die drei Kinder von ihm. Aber Lenny hat auch von ihnen gelernt: sie waren es, die ihn mit der neusten Popmusik versorgt haben und seine legendären «Young Peoples Concerts» hat er jeweils zuerst an seinen eigenen Kindern getestet. Im Rahmen des SRF-Schwerpunktes zum 100. Geburtstags von Leonard Bernstein blicken Jamie, Alexander und Nina auf ihre ungewöhnliche Kindheit zurück. Drei Perspektiven auf einen coolen, aber auch nicht immer ganz einfachen Vater.


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


16.03 Uhr

 

 

Klassik light

Robert Schumann Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 «Rheinische» 1. Lebhaft Tonhalle-Orchester Zürich Ltg: David Zinman Felix Mendelssohn Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 49 2. Andante con moto tranquillo Florestan Trio Bernhard Henrik Crusell Introduction et air suédois varié für Klarinette und Orchester Anna-Maija Korsimaa-Hursti, Klarinette Tapiola Sinfonietta Ltg: Osmo Vänskä Joseph Gabriel Rheinberger Nonett Es-Dur op. 139 4. Finale (Allegro) Ensemble Wien-Berlin Johannes Brahms 6 Klavierstücke op. 118 2. Intermezzo A-Dur (Andante teneramente) Lilya Zilberstein, Klavier Antonin Dvorak Prager Walzer Budapester Festival Orchester Ltg: Ivan Fischer


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


17.06 Uhr

 

 

Hörspiel

Premiere: «Verfluchte Hitze» von Lukas Holliger Das Hitzejahr 1983 - mitten im Kalten Krieg. Heiner Glut beginnt als Kriminalkommissär bei der Basler Polizei. Es ist kein guter Start. Schon am ersten Tag entfacht er einen Waldbrand und den Zorn des übervorteilten Detektivwachtmeisters Tom Wüst. Sommer 1983. Im Radio laufen in Dauerschlaufe Nenas «99 Luftballons», Europa streitet über den Nato-Doppelbeschluss und Pershing-II-Raketen. Heiner Glut und sein Kollege, der Kommunistenhasser Tom Wüst, untersuchen den Mord am Hellseher Danilo Gromow. Nach und nach wird klar: Der dubiose, russische Prophet schrieb nicht nur ein ominöses drittes Testament, unterstützte nicht nur die Berner Filiale der sowjetischen Nachrichtenagentur Nowosti, die angeblich die westliche Friedensbewegung instrumentalisiert, sondern dieser Gromow stand auch in engem Kontakt zu einer Basler Spionin im Apartheitsregime Südafrika. Bald ist sich Glut nicht mehr sicher, was ihn mehr ins Schwitzen bringt: die Schweizerische Kooperation mit dem südafrikanischen Geheimdienst, die sowjetische Einmischung in helvetische Politik, die explosive Nebenfährte zu Basler Fussball-Hooligans oder die schöne Kollegin Jasmina Matter, die ausgerechnet Heiner Gluts Chef heiratet. «Verfluchte Hitze» spielt sechs Jahre vor dem mit dem ARD Online Award 2017 ausgezeichneten Hörspielkrimi «Verfluchtes Licht» (Samstag, 1.9., 20.00 Uhr, SRF 2 Kultur). Ein hitziger Ritt über den Höhepunkt des ersten Kalten Kriegs, gemixt aus historisch verbürgten Originalzutaten aus dem Jahr 1983. Mit: Martin Engler (Heiner Glut), Holger Kunkel (Albert Hess), Tanja Schleiff (Jasmina Matter), Thomas Sarbacher (Tom Wüst), Robert Dölle (Urs Zeller), Elias Eilinghoff (Simon Isler), Isabelle Menke (Jana Grether), Annette Strasser (Anele Webster), Max Rothbart (Jörg Unternährer), Michael Wächter (Barkeeper/Gromov), Mario Fuchs (Detektivkorporal), Anette Herbst (Demonstrantin/Nachrichtensprecherin), Vincent Glander (Unteroffizier/Mann), Nicola Mastroberardino (Sturmtrupp/Fahrgast), Anne Müller (Maria) und Victoria Trauttmansdorff (Mutter). Komposition: Andreas Bernhard - Tontechnik: Tom Willen - Dramaturgie und Regie: Mark Ginzler - Produktion: SRF 2018 - Dauer: 56'


18.30 Uhr

 

 

Wissenschaftsmagazin

Bildung, Wissenschaft und Innovation sind die Säulen einer modernen Gesellschaft. Das Wissenschaftsmagazin macht Forschen und Forschungsergebnisse zum Thema, informiert über die gesellschaftlichen Auswirkungen und stellt kritische Fragen nach dem Nutzen. Das Wissenschaftsmagazin öffnet ein Fenster in die Welt von Forschung und Entwicklung und deren Auswirkungen, berichtet aktuell und fundiert über Neues in Naturwissenschaft, Medizin und Technik, schlägt Brücken zu angrenzenden Wissenschaften wie Wirtschaft, Psychologie und Soziologie, verfolgt die Forschungs- und Bildungsdebatten der Politik und richtet dabei ein besonderes Augenmerk auf den Forschungsplatz Schweiz.


19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


19.30 Uhr

 

 

Klangfenster

Kennen Sie den magischen Groove von Nik Bärtsch, die Stimmen von Cristina Branco, Kamilya Jubran und Blick Bassy oder die neuen Schweizer Sounds vom hornroh modern alphorn quartet? Haben Sie Lust auf weitere Kostproben aus den Bereichen Ethno-, Jazzethno-, World- und Crossovermusik? «Klangfenster» präsentiert neue CDs, entführt Sie in fremde Klangwelten oder verzaubert Sie mit überraschenden Klangkombinationen.


20.00 Uhr

 

 

52 beste Bücher

«52 beste Bücher» widmet sich Woche für Woche einer herausragenden literarischen Neuerscheinung. Die Sendung richtet sich an alle Liebhaberinnen von Literatur und literarischer Debatte und an jene, die neugierig sind auf Begegnungen mit Autoren und Literaturkritikerinnen.



21.00 Uhr

 

 

Musikmagazin

Mit Florian Hauser


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


22.06 Uhr

 

 

Weltklasse auf SRF 2 Kultur

Bayreuther Festspiele: Festivaleröffnung mit Christian Thielemann Christian Thielemann dirigiert seine zehnte Wagner-Oper in Bayreuth und elektrisiert mit seiner «Lohengrin»-Deutung. Kaum jemand kennt die akustischen Bedingungen des Festspielhauses besser als Thielemann, der Bayreuther Musikdirektor. Das Resultat ist ein musikalisch fesselnder Opernabend, der neben einem strahlenden Piotr Beczala als titelgebenden Schwanenritter auch die Bayreuther Premiere für Anja Harteros bringt. Richard Wagner: Lohengrin. Romantische Oper in 3 Akten Orchester und Chor der Bayreuther Festspiele Christian Thielemann, Leitung Piotr Beczala, Tenor (Lohengrin) Georg Zeppenfeld, Bass (Heinrich der Vogler) Anja Harteros, Sopran (Elsa von Brabant) Tomasz Konieczny, Bariton (Friedrich von Telramund) Waltraud Meier, Mezzosopran (Ortrud) Egils Silins, Bass (Der Heerrufer des Königs) Michael Gniffke, Tenor (1. brabantischer Edler) Eric Laporte, Tenor (2. brabantischer Edler) Kay Stiefermann, Bass, Bass (3. brabantischer Edler) Timo Riihonen, Bass (4. brabantischer Edler) Aufführung vom 25. Juli 2018, Festspielhaus Bayreuth


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


00.06 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.