Jetzt läuft auf SWR Aktuell:

ARD Infonacht

Hören
 

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


08.03 Uhr

 

 

SWR Aktuell Interview der Woche XXL


08.30 Uhr

 

 

SWR Aktuell Global

Das Umweltmagazin


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.03 Uhr

 

 

SWR1 Leute vom Mittwoch

Anne Wichels-Schnieber, Ärztin und Personalberaterin. Vermittelt Führungskräfte und entwirft neue Jobmodelle.


09.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen vom Dienstag

Bester Freund des Menschen Die Deutschen und ihre Hunde Von Detlef Berentzen In Deutschland leben 7,9 Millionen Hunde: als Familien-, Schoß-, Dienst- und Assistenzhunde, gern auch als treue Gefährten gegen die Einsamkeit. Hunderassen und Hundemoden unterliegen aktuellen Trends, die Designs von Hundefutter wechseln ständig und attraktive Vierbeiner träumen längst von einer Modelkarriere. In der Regel gilt: Das Verhältnis zum Hund ist psychologisch eng ... und es hat eine hoch interessante Geschichte. Die historische Entwicklung der Beziehungen von Herr, Dame und Hund spiegelt facettenreich die Veränderung von Moral, Kultur, Zivilisation und Psychologie der Deutschen. Der Hund, seine Zucht, seine Dressur, seine Haltung sind ein veritabler Spiegel gesellschaftlicher Zustände. Detlef Berentzen trifft Menschen und ihre Hunde, erforscht und besichtigt deren Kulturgeschichte und debattiert mit engagierten Forschern. (Produktion 2017)


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.03 Uhr

 

 

SWR2 Forum vom Dienstag

Zeitlos klug - Warum ist Hannah Arendt heute Kult? Es diskutieren: Dr. Wolfram Eilenberger, Philosoph und Publizist, Berlin PD Dr. Stefanie Maffeis, Institut für Philosophie, Freie Universität Berlin Dr. Thomas Meyer, Privatdozent für Philosophie, Ludwig-Maximilians-Universität München Gesprächsleitung: Martin Durm Es gibt da dieses Schwarzweiß-Video auf youtube: Der Journalist Günter Gaus interviewt im ZDF die deutsche Philosophin Hannah Arendt. Sie sitzen sich gegenüber und reden. 70 Minuten, reines Gespräch, kein bisschen Action, wenn man mal davon absieht, dass beide eine Zigarette nach der anderen rauchen. Was aber noch aufregender ist: Diese 1964 aufgenommene Sendung wurde in den vergangenen Monaten eine Million Mal angeklickt. Und ein kleines, gerade erst auf deutsch publiziertes Büchlein von Hannah Arendt stand wochenlang auf den vordersten Plätzen der Bestsellerlisten. Wie erklärt sich dieser Hannah-Arendt-Hype? Was macht sie so brandaktuell? Und welche Sehnsucht wird da gestillt?


10.50 Uhr

 

 

SWR1 Radioreport - Recht

Rechtsstaat am Ende? - Die Vertrauenskrise der Justiz


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


11.03 Uhr

 

 

SWR2 Glauben

Der Monsignor und die Mächtigen Wie der Befreiungstheologe Juan Gerardi die Verbrechen in Guatemala aufklärte Von Øle Schmidt "Wir können belegen, dass die guatemaltekische Armee mehr als 80 Prozent der Toten des Bürgerkrieges zu verantworten hat." Diesen Satz sprach Bischof Juan Gerardi vor 20 Jahren in der überfüllten Kathedrale von Guatemala-Stadt. Dabei hielt er das Enthüllungsbuch "Guatemala - Niemals wieder!" in die Fernsehkameras - sein Team hatte Jahre lang recherchiert. In der Dokumentation sind erschütternde Protokolle von Opfern des Bürgerkrieges, der mehr als zweihunderttausend Tote gefordert hatte. Keine 48 Stunden nach dieser Szene wurde der Monsignor ermordet. Heute erinnern Geistliche in dem kleinen mittelamerikanischen Land an den mutigen Bischof. Und engagieren sich - wie er - für die Rechte der indigenen Bevölkerung.


11.30 Uhr

 

 

SWR Aktuell Mondial

Das Magazin für Migration, Integration und kulturelle Vielfalt


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

SWR Aktuell Fokus Arbeit


12.30 Uhr

 

 

SWR Aktuell Aus Religion und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR Aktuell Weitwinkel


13.30 Uhr

 

 

SWR Aktuell Interview der Woche


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum


14.50 Uhr

 

 

SWR Aktuell Kontext


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR Aktuell Global

Das Umweltmagazin


15.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen vom Donnerstag

Der Reformator Philipp Melanchthon Klein von Gestalt, groß im Geist Von Marianne Thoms 1497 wird er in Bretten als Philipp Schwarzerdt geboren. Den Namen Melanchthon gibt ihm sein Großonkel, der württembergische Sprachgelehrte Johannes Reuchlin, der seinen hochintelligenten Zögling fördert. An der kursächsischen Universität in Wittenberg beginnt der 21-jährige Universal-Gelehrte, den bald keiner mehr wegen seiner unscheinbaren Gestalt belächelt, mit umwälzenden humanistischen Bildungsreformen. Er begründet ein neues Schulwesen und lehrt selbst leidenschaftlich. An der Seite Martin Luthers verhilft er der Reformation zum Durchbruch. Er schreibt das erste Lehrbuch und die bedeutendste Bekenntnisschrift des Luthertums. Vergeblich versucht die Papstkirche ihn zurück in den Katholizismus zu locken. Evangelische Theologen vermuten, dass die Reformation ohne Melanchthon womöglich steckengeblieben wäre.


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR Aktuell Fokus Arbeit


16.30 Uhr

 

 

SWR Aktuell Aus Religion und Gesellschaft


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

ARD Presseclub

Aktuelle Diskussionssendung


17.50 Uhr

 

 

SWR Aktuell Thema


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.20 Uhr

 

 

SWR1 Radioreport - Recht

Rechtsstaat am Ende? - Die Vertrauenskrise der Justiz


18.30 Uhr

 

 

SWR Aktuell Mondial

Das Magazin für Migration, Integration und kulturelle Vielfalt


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR Aktuell Sport LIVE


19.30 Uhr

 

 

SWR Aktuell Kontext


19.45 Uhr

 

 

SWR Aktuell Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz


20.00 Uhr

 

 

Tagesschau



20.15 Uhr

 

 

ARD-Presseclub

Aktuelle Diskussionssendung


21.00 Uhr

 

 

ARD Infonacht


00.00 Uhr

 

 

ARD Infonacht