Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

ARD Radiofestival. Konzert

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Franz Xaver Dussek: Sonate F-Dur Jörg Becker (Hammerklavier) Germaine Tailleferre: Harfenkonzert Gillian Benet (Harfe) The Women's Philharmonic Leitung: Jo Ann Falletta Clara Schumann: Klaviertrio g-Moll op. 17 Hyperion-Trio Antonio Vivaldi: Violoncellokonzert a-Moll RV 420 Sol Gabetta (Violoncello) Cappella Gabetta Leitung: Andres Gabetta Claude Gervaise / Pierre Attaignant: Alte französische Tänze NDR Brass Unico Wilhelm van Wassenaer: Concerto Nr. 6 Es-Dur Amsterdam Baroque Orchestra

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 16.08.1995: Die Concorde umrundet die Erde in Rekordzeit Von Evi Seibert 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Gleichgewicht - Warum wir hinfallen und wie wir uns aufrichten Von Elmar Krämer Der Mensch ist die einzige Spezies, die fast ausschließlich auf zwei Beinen unterwegs ist. Damit wir das Gleichgewicht halten, koordiniert das Gehirn die komplexen Informationen aus Rezeptoren in der Muskulatur, Sensoren im Innenohr und den Augen. Viele Erwachsene können jedoch die Balance nicht mehr halten, Stürze nehmen zu. Die WHO nennt sie als zweithäufigste zum Tode führende Unfallursache nach Verkehrsunfällen. Mehr Bewegung, Balance-Übungen und geistige Entspannung können vorbeugen. (SWR 2021)

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Charakteristische Tonarten(2/5) Mit Christian Möller Musikliste: Emilia Giuliani: Capriccio für Gitarre Siegfried Schwab (Gitarre) Domenico Scarlatti: Klaviersonate d-Moll K 9 Jewgenij Sudbin (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: "Don Giovanni, a cenar teco", Szene aus der Oper "Don Giovanni" Don Giovanni: Rodney Gilfry Leporello: Ildebrando D'Arcangelo Der Komtur: Andrea Silvestrelli The Monteverdi Choir The English Baroque Soloists Leitung: John Eliot Gardiner Wolfgang Amadeus Mozart,: Lacrimosa aus dem Requiem d-Moll KV 626 Arnold-Schönberg-Chor Concentus musicus Wien Leitung: Nikolaus Harnoncourt Guillaume de Machaut: Kyrie aus "La Messe de Notre Dame" Huelgas Ensemble Leitung: Paul van Nevel Ottorino Respighi: Quartetto dorico für 2 Violinen, Viola und Violoncello (Dorisches Quartett) Brodsky Quartet Franz Liszt: Etüde für Klavier Nr. 4 d-Moll Mazeppa Daniil Trifonov (Klavier) Johann Sebastian Bach: 5. Satz: Chaconne aus der Partita für Violine solo Nr. 2 d-Moll BWV 1004 Hilary Hahn (Violine) Felix Mendelssohn Bartholdy: 2. Satz aus der Sinfonie Nr. 5 D-Dur op. 107 "Reformationssinfonie" London Symphony Orchestra Leitung: John Eliot Gardiner Anton Bruckner: 1. Satz aus der Sinfonie Nr. 9 d-Moll WAB 109 Berliner Philharmoniker Leitung: Günter Wand Arcangelo Corelli: Sonate D-Dur op. 5 Nr. 12 "La Folia" 4 Times Baroque

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven.

11.57 Uhr
SWR2 Kulturtipps

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

12.30 Uhr
Nachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

12.59 Uhr
SWR2 Programmtipps

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Nationales Sinfonieorchester der RAI Matthias Goerne (Bariton) Leitung: Gergely Madaras Richard Wagner: Siegfriedidyll Johannes Brahms: 4 ernste Gesänge op. 121 Johannes Brahms: Haydn-Variationen op. 56a (Konzert vom 17. Februar 2022 im Arturo Toscanini Auditorium Turin) Gasparo Zanetti: "Il scolaro" Concerto Italiano Leitung: Rinaldo Alessandrini Johann Sebastian Bach: Konzert d-Moll BWV 974 Alexandre Tharaud (Klavier) Ennio Morricone: "The mission", Suite Marco Serino (Violine) Haydn Orchester von Bozen und Trient Leitung: Andrea Morricone John Playford: Faronell's Division Hespèrion XXI Leitung: Jordi Savall Jean Françaix: 15 Kinder-Porträts Orchestre de Chambre National de Toulouse Leitung: Alain Moglia

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Die Hebamme und das Krokodil - Schlingensiefs Operndorf in Burkina Faso Von Patrick Batarilo 2010 wurde für das Operndorfprojekt des Regisseurs Christoph Schlingensief der Grundstein gelegt. Im westafrikanischen Burkina Faso sollte ein Ort der Begegnung von afrikanischen und europäischen Künstler*innen entstehen. Die Kunst sollte sich mitten im Alltag der Menschen, die dort leben, ereignen, und so wurde als erstes eine Schule gebaut, dann ein Krankenhaus. Was ist aus Schlingensiefs Vision geworden? Wie leben und arbeiten die Leute in dem Dorf? (SWR 2020)

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

"Fantasia"(16/23) Von Assia Djebar Aus dem Französischen von Inge M. Artl Gelesen von Birgitta Assheuer (Produktion: SWR 2002) (Ausstrahlung auch im Rahmen des ARD Radiofestivals. Lesung, 23.03 Uhr)

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Irene Solà: Singe ich, tanzen die Berge Bei Irene Solà kommt jeder zu Wort, sogar Haustiere und Tote. In einem Dorf in den Pyrenäen lässt die katalanische Autorin die Sagen und Mythen ihrer Heimat auf die harte Realität von heute treffen. "Singe ich, tanzen die Berge" ist ein Buch über den ewigen Kreislauf von Geburt, Leben und Tod. Trabanten Verlag, 208 Seiten, 22 Euro ISBN 978-3-98697-000-0 Bei der Frankfurter Buchmesse, die im Oktober stattfindet, ist Spanien der Ehrengast. Heute stellen wir Ihnen den Roman "Singe ich, tanzen die Berge" von Irene Solà vor. Die junge katalanische Autorin erhielt für das Buch, das in Spanien ein Bestseller ist, vor zwei Jahren den Literaturpreis der Europäischen Union - Oliver Pfohlmann.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Wie radikalisiert sich die Mitte? Der Rechtsterrorismus und die Medien Dietrich Brants diskutiert mit Sheila Mysorekar, Journalistin, Vorsitzende "neue deutsche organisationen" Martín Steinhagen, Journalist Natascha Strobl, Politikwissenschaftlerin Der Täter von Hanau war Akademiker, hat an einer Elitefakultät studiert, war Mitglied in einem Münchener Traditionsverein, wuchs im Reihenhauseigentum auf und besaß einen Mittelschichthintergrund. Wie radikalisiert sich so ein Betriebswirt aus der Mitte der Gesellschaft heraus zum Rechtsterroristen - wirklich nur übers Internet? Welche Rolle spielen Vorbilder für die Täter neuen Typs? Und welche Verantwortung tragen die klassischen Medien, von SPIEGEL bis BILD? Wie tief ist Rassismus tatsächlich in der Mitte der Gesellschaft verankert?

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor sechs

Peter Herbolzheimer: Blues Latin Art Farmer (Flügelhorn) Tanzorchester des Südwestfunks Leitung: Rolf-Hans Müller Horst Mühlbradt: Valse fleurette Art Farmer (Flügelhorn) Tanzorchester des Südwestfunks Leitung: Rolf-Hans Müller

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Der Musik-Macher - Keno Langbein ist Rapper, Reisender und Aktivist?? Moderation: Fabian Elsäßer Redaktion: Martina?Kögl Reisen, Begegnungen und Musik sind die Wege, über die Keno Langbein seit 20 Jahren immer wieder Projekte auf die Beine stellt, wo Kunst und gesellschaftliches Engagement zusammenfinden. Um die Jahrtausendwende wird er erstmals als Rapper bekannt mit der Formation "Creme Fresh", ist daneben Solo aktiv und begründet die Urban-Brass-Band Moop Mama. Mit blasmusikuntermaltem Rap kritisiert er wortgewandt, spielt beispielsweise im Hambacher Forst und bei Fridays for Future-Demos. Auf einer Indienreise 2019 knüpft er Kontakte zu lokalen Musikern. Daraus entsteht das Künstlerkollektiv Faraway Friends, mit dem er sich für den Schutz der Resource Wasser einsetzt.?(SWR 2021)

19.54 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter (ARD)

20.04 Uhr
ARD Radiofestival. Konzert

Salzburger Festspiele Peter Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 "Pathétique" Franz Liszt: "Von der Wiege bis zum Grabe" Arrigo Boito: Prolog von "Mefistofele" Ildar Abdrazakov (Bass) Salzburger Festspiele und Theater Kinderchor Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor Wiener Philharmoniker Leitung: Riccardo Muti (Aufnahme vom 15. August 2022 im Großen Festspielhaus, Salzburg) anschließend: Schubertiade Schwarzenberg Franz Schubert: "Im Frühling" D 882 "Die Blumensprache" D 519 "Frühlingsglaube" D 686 "Der Knabe" D 692 "Heimliches Lieben" D 922 "Versunken" D 715 "Die Liebende schreibt" D 673 "Rastlose Liebe" D 138 Zwei Lieder op. 14 "Suleika II" D 717 "Gretchen am Spinnrade" D 118 Robert Schumann: "Er ist's" op. 79/23 aus "Lieder-Album für die Jugend" "Schneeglöckchen" op. 79/26 "Frühlingsnacht" op. 39/12 aus "Liederkreis" "Die Sennin" op. 90/4 "Aufträge" op. 77/5 "Lied der Suleika" aus "Myrthen" op. 25/9 "Kennst du das Land" aus "Lieder der Mignon" op. 98a "Die Blume der Ergebung" op. 83 "Röselein, Röselein!" op. 89/6 "Frühlings Ankunft" op. 79/19 "Die Meerfee" op. 125/1 "Der Himmel hat eine Träne geweint" op. 37/1 "Mein schöner Stern!" op. 101/4 aus "Minnespiel" "Singet nicht in Trauertönen" op. 98a/7 Regula Mühlemann (Sopran) Tatiana Korsunskaya (Klavier) (Aufnahme vom 19. Juni 2022 im Angelika Kaufmann Saal, Schwarzenberg) Riccardo Muti und die Wiener Philharmoniker eröffnen den Salzburger Festspielabend mit Peter Tschaikowskys Sinfonie "Pathétique", die nur neun Tage vor seinem Tod in St. Petersburg uraufgeführt wurde. Franz Liszts "Von der Wiege bis zum Grabe" erhielt erst nach seinem Tod die entsprechende Anerkennung. Beide Werke waren ihrer Zeit voraus. In Arrigo Boitos Prolog aus "Mefistofele" singt Ildar Abdrazakov den Mefistofele sowie der Chor der Salzburger Festspiele, der Theater Kinderchor und die Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor.

22.30 Uhr
ARD Radiofestival. Gespräch

Jagoda Marinic, Autorin Im Gespräch mit Barbara Renno Jagoda Marinic leitet seit 2012 das Interkulturelle Zentrum Heidelberg. Es agiert unter starker Beteiligung der zivilen Stadtgesellschaft und bietet u. a. ein umfangreiches, diverses Veranstaltungsprogramm an, das sich an Menschen mit und ohne Migrationserfahrung richtet. Daneben produziert Marinic einen eigenen Podcast, publiziert Artikel, schreibt Romane, Erzählungen und Sachbücher, immer meinungsfreudig und sprachlich versiert. Wie gelingt diese anspruchsvolle, dynamische und vielfältige Arbeit? Wie fließen Marinics eigene Erfahrungen mit ein? Und wie, wann und wo findet sie Zeit zum Schreiben?

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter (ARD)

23.03 Uhr
ARD Radiofestival. Lesung

"Fantasia"(17/23) Von Assia Djebar Aus dem Französischen von Inge M. Artl Gelesen von Birgitta Assheuer (Produktion: SWR 2002)

23.30 Uhr
ARD Radiofestival. Jazz

Die Monheim Triennale - Wenn Geschichte ein Festival formt Von Thomas Mau Bei der Triennale in Monheim realisierten im vergangenen Juni 16 internationale Künstlerpersönlichkeiten exklusive "Signature - Projekte". Die facettenreiche Vokalistin Sofia Jernberg öffnete z. B. mit ihrem Projekt "Hymns & Laments" einen Raum, in dem sich die unermessliche Vielfalt der menschlichen Stimme voll entfalten konnte. Dafür brachte sie u. a. den Trompeter Peter Evans und die Cellistin Okkyung Lee mit nach Monheim. Neben den Signature-Konzerten schaffte das Festival aber auch Orte, an denen viele der insgesamt über 100 artists spontan neue musikalische Begegnungen erforschten.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter (ARD)

00.03 Uhr
SWR2 Hörspiel extra zum 70. Geburtstag von Heiner Goebbels

Works - Sans Frontière Moderation: Manfred Hess und Heiner Goebbels 0.03 bis ca. 2.10 Uhr Section 1: Allerhand Juke Box Archives Selbstporträts Ein Collage von Heiner Goebbels (Produktion: SWR 2022 - Ursendung) Heiner Goebbels erstellt eine Collage, für die er sein privates Archiv nach teilweise unveröffentlichtem Material und Alternativ-Mixes durchforstet und sie mit "Favourites" mischt (Kompositionen vom "Sogenannten Linksradikalen Blasorchester", der Band "Cassiber", seinen Hörspielen sowie Takes aus seinen Film-, Theater- und Ensemble-Musiken sowie Installationen) 2.10 Uhr bis.ca. 3.10 Uhr Section 2: Orchesterkonzert Walden nach Henry David Thoreau Live-Mitschnitt eines Konzerts in der Alten Oper Frankfurt 1998 Mit Bob Rutman und dem Ensemble Modern Orchestra unter Peter Eötvös (Produktion: Hessischer Rundfunk 1998) 3.10 Uhr bis ca. 5.20 Uhr Section 3: Hörspiel Die Wiederholung Live-Hörstück nach Motiven von Kierkegaard, Robbe-Grillet und Prince Regie: Heiner Goebbels (Produktion: SWF/Theater am Turm Frankfurt a. Main 1997) und Hashirigaki Hörstück nach Texten von Gertrude Stein mit Songs der Beach Boys (Produktion: Südwestrundfunk / Hessischer Rundfunk / Théâtre Vidy-Lausanne E.T.E. 2004 SWR 2004) 5.20 Uhr bis 6.00 Uhr Section 4: Orchesterwerke II Heiner Goebbels: Surrogate Cities: Suite for Sampler und Orchestra (1996) Mit: Junge Deutsche Philharmonie unter Peter Rundel Moderation: Heiner Goebbels und Manfred Hess hr2-kultur schließt sich der Sondersendung an. Der in Berlin und Frankfurt am Main lebende Heiner Goebbels zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischen Komponisten. Seit den 1970er-Jahren gilt er als Erneuerer des Jazz, des Musiktheaters, der Klanginstallation, des Hörspiels sowie orchestraler wie szenischer Konzerte. Für sein Werk, das mit den Gattungsgrenzen innovativ und radikal spielt, wurde er vielfach ausgezeichnet. Die SWR2- Hommage zu seinem 70. Geburtstag am 17. August 2022 blickt zurück auf einige seiner Werke - und Heiner Goebbels ist mit einer Collage aus Musiken seines Gesamtœuvre beteiligt.