Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Matinee

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Antonio Vivaldi: Violinkonzert a-Moll RV 358 Andrés Gabetta (Violine) Cappella Gabetta Jan Dismas Zelenka: Allegro aus der Ouvertüre F-Dur Il Fondamento Leitung: Paul Dombrecht François-Adrien Boieldieu: Allegro brillante aus dem Harfenkonzert C-Dur op. 82 Isabelle Moretti (Harfe) Rundfunkorchester des Südwestfunks Kaiserslautern Leitung: Klaus Arp Cole Porter: "Anything goes", Ouvertüre London Sinfonietta Leitung: John McGlinn Joan Ambrosio Dalza: Saltarello und Piva Rolf Lislevand (Laute) Vihuela de Mano, Giovanna Pessi (Tripelharfe) Marco Ambrosini (Nyckelharpa) Thor-Harald Johnsen (Chitarra battente) Vihuela de Mano (Laute) Michael Behringer (Truhenorgel) Bjørn Kjellemyr (Colascione) David Mayoral (Perkussion) Pierre-Montan Berton: Nouvelle Chaconne e-Moll Bayerische Kammerphilharmonie Leitung: Reinhard Goebel Felix Mendelssohn Bartholdy: Allegro brillante aus dem Klavierkonzert Nr. 3 e-Moll Roberto Prosseda (Klavier) Gewandhausorchester Leipzig Leitung: Riccardo Chailly


316 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 10.09.1991: Nirvana und Kurt Cobain etablieren den Grunge Von Bernd Lechler 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell


10 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Das Vichy-Regime in Sigmaringen Frankreichs Hauptstadt in Oberschwaben Von Pia Fruth Im Juni 1940 wird Marschall Philippe Pétain Staatschef des von der Wehrmacht besetzten Frankreich. Pétains Régime aus Nazi-Kollaborateuren, Faschisten und Konservativen residiert zunächst in Vichy in der Auvergne. Als im September 1944, nach der Invasion der Alliierten, Charles de Gaulle Präsident einer provisorischen neuen Regierung in Paris wird, stranden Pétain und sein Régime im oberschwäbischen Sigmaringen. Die Nationalsozialisten errichten hier für ein dreiviertel Jahr eine Art französische Gegen-Hauptstadt. Gegenüber dem Schloss sind die Tageszeitung "La France" und der Radiosender "Ici la France" untergebracht.


31 Wertungen:      Bewerten

08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

"Liebesfrühling" - Clara Schumann (2) Clara Schumann 200 Mit Wolfgang Sandberger


34 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Michael Rebhahn


186 Wertungen:      Bewerten

11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


10 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


9 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Bodenseefestival 2019 Quatuor Tchalik Guillaume Lekeu: "Mon âme est triste jusqu'à la mort", Adagio Ludwig van Beethoven: Streichquartett a-Moll, op. 132 "Heiliger Dankgesang eines Genesenden an die Gottheit, in der lydischen Tonart" (Konzert vom 30. Mai in Münsterlingen)


27 Wertungen:      Bewerten

14.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

SWR2 Leben

Suizid im Dienst Die meisten israelischen Soldaten starben in den letzten Jahren durch eigene Hand Von Igal Avidan Krieg und Terror begleiten den Staat Israel seit seiner Gründung 1948 und viele Soldaten starben im Kampf, doch in den letzten Jahren mehr durch eigene Hand. Berichte über Suizide hat das israelische Militär alarmiert. Sie konnte durch Reformen deren Zahl reduzieren. Igal Avidan sprach mit drei verwaisten Eltern, die sich seit dem Selbstmord ihrer Söhne der Suizidprävention widmen. Er interviewte zwei Generäle, die die Prävention in den Streitkräften vorantreiben und befragte einen israelischen Blogger, der als erster über die alarmierenden Zahlen der Suizide im Militär berichtete und deshalb festgenommen wurde.


5 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Die geheime Mission des Kardinals(37/40) Udo Schenk und Jürgen Tarrach lesen den neuen Roman von Rafik Schami (Produktion: WDR 2019)


23 Wertungen:      Bewerten

15.55 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik

Matthias Quent: Deutschland rechts außen. Wie die Rechten nach der Macht greifen und wie wir sie stoppen können. Den Jenaer Rechtsextremismus-Forscher Matthias Quent erstaunt der Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke wenig: Die Gewalt ist nicht neu, die Politik hat zu lange weggeschaut und gibt den Rechten zu sehr nach. Sein Buch "Deutschland rechts außen" liefert beunruhigende Hintergründe zu den Strategien der rechten Szene sowie Vorschläge, wie man ihr möglichst schnell begegnen sollte. Piper Verlag ISBN 978-3-492-06170-4 304 Seiten 18 Euro Matthias Quent ist ein junger Soziologe, der sich als Fachmann für Rechtsextremismus einen Namen gemacht hat. Er ist Direktor des "Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft" und Autor. Jetzt ist sein neues Buch erschienen mit dem Titel "Deutschland rechts außen". Hören Sie Eva Karnofsky.


3 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.


6 Wertungen:      Bewerten

16.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Neue Kommission - alte Probleme Was kann Ursula von der Leyen für Europa bewegen? Es diskutieren u.a.: Prof. Dr. Gabriele Abels, Politikwissenschaftlerin, Universität Tübingen Dr. Jana Puglierin, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, Berlin Gesprächsleitung: Thomas Ihm Man nennt sie die "Hüterin der Verträge". Tatsächlich ist die EU-Kommission aber mehr als das. Sie gestaltet europäisches Recht und beeinflusst damit nationale Politik. Auf die neue Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen wartet ein Berg von ungelösten Problemen. Der Brexit rüttelt am Selbstverständnis der Europäischen Union und reißt ein Loch in die Haushaltskasse. Die Flüchtlingskrise ist nach wie vor ungelöst. EU-Gegner in einzelnen Mitgliedsstaaten lähmen die Gemeinschaft. Und der Handelskrieg zwischen den USA und China droht auf Europa überzugreifen. Viel Arbeit für die neue Kommission, die Ursula von der Leyen am Dienstag vorstellt. Was will die neue Präsidentin gegenüber ihrem glücklosen Vorgänger verändern? Und kommt mit der Kommission vielleicht sogar ein neuer europäischer Geist?


35 Wertungen:      Bewerten

17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Trish Clowes: I.F. / CD: Ninety degrees gravity My Iris feat. Idris Stanley & Finlay Montague Trish Clowes, Tenorsaxofon James Maddren, Schlagzeug Ross Stanley, Hammondorgel Chris Montague, E-Gitarre Trish Clowes: Dustlings / CD: Ninety degrees gravity My Iris Trish Clowes, Tenorsaxofon Ross Stanley, Piano


15 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


4 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


1 Wertung:      Bewerten

18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Was Menschen bewegt Gespräch und Musik


141 Wertungen:      Bewerten

19.54 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik


3 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Konzert

Rheingau Musik Festival Curtis Stigers (Gesang und Saxofon) Stuttgarter Kammerorchester eigene Kompositionen von Curtis Stigers, Sinatra-Klassiker wie "Fly Me To The Moon", George Gershwins "Love Is Here To Stay" und Tom Waits "San Diego Serenade" (Konzert vom 28. Juli im Kurhaus Wiesbaden) anschließend: Senem Demircioðlu (Mezzosopran) Fazil Say (Klavier) Fazil Say: "Gezi Park 2", Klaviersonate op. 52 "Ýlk Sarkilar", (Erste Lieder) für Singstimme und Klavier "Gezi Park 3", Ballade für Mezzosopran und Klavier Ludwig van Beethoven: Klaviersonate c-Moll op. 13 "Pathétique" (Konzert vom 28. August im Fürst-von-Metternich-Saal, Schloss Johannisberg) Curtis Stigers hat als Saxofonist, Klarinettist und Sänger mit dem Jazz begonnen, bevor er in den 90er-Jahren mit Popsongs wie "I Wonder Why" die Charts stürmte. 2001 kehrte er zurück zum Jazz. Die Grenzen zwischen den Genres sind indes für Curtis durchaus durchlässig: "Ich bin immer auf der Suche nach etwas Neuem. Der Jazz bleibt nur lebendig, wenn man ihn fortentwickelt". Beim diesjährigen Rheingau Musik Festival zeigt Curtis Stigers als Fokus-Jazz-Künstler in mehreren Veranstaltungen seine ganze musikalische Bandbreite. In seinem Konzert mit dem Stuttgarter Kammerorchester, dem letzten der Reihe, geht der US-Superstar noch einen Schritt weiter und lässt eigene Kompositionen sowie Klassiker aus Jazz und Pop in völlig neuem Licht erscheinen. Im zweiten Konzert des Abends stellt sich der türkische Pianist Fazil Say mit Beethoven und mit eigenen Kompositionen vor - unter anderem mit zwei Werken, in denen er die Niederschlagung der Proteste in der Türkei von 2013 musikalisch verarbeitet.


2 Wertungen:      Bewerten

22.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Gespräch

Der Kunsthistoriker Gregor Weber befragt von Barbara Renno


0 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


1 Wertung:      Bewerten

23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Lesung

Die geheime Mission des Kardinals(37/40) Udo Schenk und Jürgen Tarrach lesen den neuen Roman von Rafik Schami (Produktion: WDR 2019)


1 Wertung:      Bewerten

23.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Jazz

The Future is Female? Das Essener PENG Kollektiv und die New Yorker "Women in Jazz Organization" Mit Anja Buchmann In den letzten Jahren hat die #MeToo-Debatte auch den Jazz erfasst. Organisationen wie die Deutsche Jazzunion oder das Europe Jazz Network fordern mehr Einsatz für die Gleichstellung von Musikerinnen und Musikern. Das Thema "Sexismus und Benachteiligung" wird in den sozialen Medien und bei öffentlichen Panels diskutiert. In Nordrhein-Westfalen veranstalten sieben Jazzmusikerinnen seit 2016 das PENG Festival, auf dem sie herausragende regionale und nationale bzw. internationale Musikerinnen präsentieren. 2019 spielt auch die Schlagzeugerin Mareike Wiening, die jahrelang in New York gelebt hat und nun in Köln wohnt, auf dem Festival.


1 Wertung:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Johann Wenzel Kalliwoda: Ouvertüre Nr. 16 a-Moll op. 238 Das Neue Orchester Leitung: Christoph Spering Joseph Haydn: Oboenkonzert C-Dur Hob. VIIg/C1 Hansjörg Schellenberger (Oboe) WDR Rundfunk-Sinfonie-Orchester Köln Leitung: Günter Wand Franz Schubert: Sonate a-Moll D 537 Michael Endres (Klavier) Erich Wolfgang Korngold: Sinfonie Fis-Dur op. 40 Nordwestdeutsche Philharmonie Leitung: Werner Andreas Albert


316 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Joseph Martin Kraus: Konzert G-Dur VB 153a David Aaron Carpenter (Viola) Riitta Pesola (Violoncello) Tapiola Sinfonietta Leitung: Janne Nisonen Antonín Dvorák: 5 Bagatellen op. 47 Ma'alot Quintet Frederick Delius: Klavierkonzert c-Moll Piers Lane (Klavier) Ulster Orchestra Leitung: David Lloyd-Jones Johann Sebastian Bach: Sonate a-Moll BWV 1003 Wulfin Lieske (Gitarre) Zoltán Kodály: "Psalmus hungaricus" op. 13 Lajos Kozma (Tenor) Wandsworth School Boys' Choir Brighton Festival Chorus London Symphony Orchestra Leitung: István Kertesz


316 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Hector Berlioz: "La mort de Cléopâtre" Alexia Cousin (Sopran) hr-Sinfonieorchester Leitung: Hugh Wolff Ludwig van Beethoven: Rondo C-Dur op. 51 Nr. 1 Martin Stadtfeld (Klavier) Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 51 B-Dur Academy of Ancient Music Leitung: Christopher Hogwood


316 Wertungen:      Bewerten