Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Mittagskonzert

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Henri Wieniawski: Fantaisie brillante op. 20 Peter Zazofsky (Violine) Anne Epperson (Klavier) Antonio Vivaldi: Violoncellokonzert c-Moll RV 401 Heinrich Schiff (Violoncello) Academy of St. Martin in the Fields Leitung: Iona Brown Cole Porter: "I concentrate on you" Fred Hersch (Klavier) Marco Uccellini: Sonate op. 7 Nr. 12 Hélène Schmitt (Violine) Arno Jochem (Violone) Markus Märkl (Orgel) Marcel Tournier: Suite op. 34 Linos Harfenquintett

6688 Hörer

06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: 6:00 - 6:10 SWR2 Aktuell 6:30 - 6:32 Kurznachrichten 6:36 - 6:40 SWR2 Zeitwort 21.03.1804: In Paris wird der Code Civil verkündet Von Michael Reissenberger 6:44 - 6:47 SWR2 Globales Tagebuch 6:52 - 6:56 Pressestimmen 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:17 - 7:20 SWR2 Meinung 7:29 - 7:30 SWR2 Programmtipps 7:30 - 7:32 Kurznachrichten 7:32 - 7:36 Heute in den Feuilletons 7:45 - 7:51 SWR2 Kulturgespräch 7:57 - 8:00 Wort zum Tag

2474 Hörer

08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell

67 Hörer

08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

1131 Hörer

08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Die Felsbilder der Namib Eine Expedition in die Steinzeit Von Martina Keller und Michael Weisfeld Die steinzeitlichen Bewohner der Wüste Namib sammelten wilde Pflanzen und jagten Antilopen. Wenn ihnen in den Ebenen das Trinkwasser ausging, wanderten sie auf den mächtigen Berg, den sie als nachtblauen Schatten über dem Horizont sehen konnten. In den Schluchten dort hielt sich Wasser am längsten, Seither ist der Brendberg am Rand der Namib-Wüste mit tausenden von Felsbildern verziert. Aus dieser Malerei erschließt sich die steinzeitliche Kosmologie: Mit Bildern beschrieben die Menschen damals die Ideale ihrer Gesellschaft. Mit Bildern schlugen sie Brücken zu den Geistern der Natur. Durch die bemalten Felsen hindurchreisten sie in imaginäre Welten. Mit ihrer Kunst beschworen sie Regen und lockten Tiere an. Die Felsbilder sind für Afrika wie Kathedralen und Schlösser für Europa. Martina Keller und Michael Weisfeld sind mit Wissenschaftlern der Kölner Universität von Felsbild zu Felsbild geklettert und haben Einflüsse der archaischen Kunst bis ins moderne Afrika verfolgt. (Produktion 2001)

1396 Hörer

08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps

1367 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Von Flandern nach Florenz - Heinrich Isaac und die europäische Musik um 1500 (2) Mit Silke Leopold

2285 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

10.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Heimkind der 60er-Jahre Eine Geschichte von Leid und der Suche nach Anerkennung Von Christoph Fleischmann Mit seiner Geschichte versucht Siegfried Huber ins Reine zu kommen. Seine Heimkarriere begann mit seiner Geburt als uneheliches Kind 1952 und von der Unterbringung in ein Säuglingsheim erfuhr er erst als Erwachsener aus einer Aktennotiz. Seine weitere Heimkarriere war von Gewalt geprägt und durch verschiedene sexuelle Misshandlungen überschattet. Wie viele andere hat er in den letzten Jahren einen Antrag beim Heimfonds gestellt - auch bei der katholischen Kirche - und jeweils den Höchstsatz von 10.000 Euro zugesprochen bekommen. Aber eine echte Entschädigung in Form einer Opferrente nach dem Opferentschädigungsgesetz (OEG) bleibt ihm wie den anderen verwehrt. Reporter Christoph Fleischmann fährt mit Siegfried Huber an die Orte seiner Kindheit. (Produktion 2015)

2670 Hörer

10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Am Mikrofon: Katharina Eickhoff

1929 Hörer

11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice

591 Hörer

12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps

3760 Hörer

12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten

311 Hörer

12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

1375 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Luigi Boccherini: Gitarrenquintett Nr. 7 e-Moll Quintetto Ambrosiano Edvard Grieg: Sinfonie c-Moll Malmö Symphony Orchestra Leitung: Bjarte Engeset Astor Piazzolla: Café 1930 Emmanuel Pahud (Flöte) Manuel Barrueco (Gitarre) Edward Elgar: Introduktion und Allegro op. 47 Orpheus Chamber Orchestra Soloquartett Orpheus Chamber Orchestra Helvi Mäkinen: Rose von Kotka Matti Salminen (Bass) Jyväskylä Sinfonia Leitung: Riku Niemi Johann Strauß: Frühlingsstimmenwalzer Berliner Philharmoniker Leitung: Nikolaus Harnoncourt

2946 Hörer

14.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps

1367 Hörer

14.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Jakob, der Lügner(7/24) Roman von Jurek Becker Gelesen von August Diehl

1314 Hörer

14.55 Uhr

 

 

SWR2 Die Buchkritik

Lukas Bärfuss: Hagard Roman Wallstein Verlag, Göttingen 2017 174 Seiten 19,90 Euro Zum Kreis der diesjährigen Nominierten für den Preis der Leipziger Buchmesse gehört Lukas Bärfuss mit seinem Roman "Hagard". Mit seinen Bühnenstücken, Romanen und Essays zählt der Autor zu den wichtigen literarischen Stimmen in der Schweiz der Gegenwart. In seinem neuen Roman gerät der Protagonist unversehens auf Abwege, löst sich aus seinem geregelten Leben, lässt sich treiben oder wird getrieben. Aber wovon und warum? Der Leser muss viele Brüche hinnehmen; ganz überzeugt hat das unseren Rezensenten Eberhard Falcke nicht.

766 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

15.05 Uhr

 

 

SWR2 Cluster

Das Musikmagazin ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel Musikthema des Tages - Berichte und Reportagen aus dem Musikleben Musikgespräch - SWR-Künstler hautnah Musikmarkt - CD-Tipp

1516 Hörer

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin

2386 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Eine Welt ist nicht genug - Warum lieben wir Fantasy? Es diskutieren: Maren Bonacker, Leiterin der Abteilung Kinder- und Jugendliteratur an der Phantastischen Bibliothek Wetzlar Kai Meyer, Bestseller-Autor Hannes Riffel, Programmbereichsleiter Science Fiction/Fantasy beim Verlag S. Fischer Gesprächsleitung: Gregor Papsch "Harry Potter", "Der Herr der Ringe", "Tintenwelt", "Twilight", "Die Tribute von Panem", "Game of Thrones" ... Hobbits, Elfen, Zauberer und Vampire erobern den deutschen Buch- und Fernsehmarkt. Immer mehr Spezialverlage für die sogenannte Phantastische Literatur entführen in fremde, in magische Welten, so auch jetzt wieder auf der Buchmesse in Leipzig. Wundern muss man sich darüber nicht, denn eine ganze Generation ist inzwischen groß geworden mit den Büchern von J.K. Rowling, Cornelia Funke oder Stephanie Meyer. Und trotzdem: Fantasy, das ist für viele immer noch Trivialliteratur, das sind dicke Bücher mit dürftigem Inhalt, in der Literaturkritik läuft das Genre unter Fernerliefen. Was sind die Gründe für den Fantasy-Boom? Und was besagt der Trend zur Zweitwelt über die Sehnsüchte der Leserinnen und Leser? Buch zur Sendung: Kai Meyer, Die Krone der Sterne, TOR Verlag 2017, EUR 14,99

2458 Hörer

17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Mimmo Locasciulli: Scuro Ensemble Greg Cohen, Bass Marc Ribot, Gitarre Joey Baron, Schlagzeug Francesco Bigoni, Tenorsaxofon Mimmo Locasciulli, Gesang, Orgel Mimmo Locasciulli: Idra Ensemble Greg Cohen, Bass Marc Ribot, Gitarre Joey Baron, Schlagzeug Matteo Locasciulli, Gitarre Gabriele Mirabassi, Klarinette Mimmo Locasciulli, Gesang, Piano

1365 Hörer

18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

3760 Hörer

18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft

1966 Hörer

18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell

2044 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

19.05 Uhr

 

 

SWR2 Kontext

Die Hintergrundsendung

1322 Hörer

19.20 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Gua Nim Washoe Hörspiel von Jan Decker Regie: Iris Drögekamp (Produktion: SWR 2015) Drei Affen äußern sich. Zur Lage der Welt und zur Überlebensfähigkeit des Menschen. Erste Prognose: Gua, Nim und Washoe schütteln den Kopf. Diese Welt ist ein Saustall, finden sie. Und wenn sie könnten, würden sie ihn ordentlich ausmisten. Nur: Ihnen fehlen die beredten Mitstreiter. Denn der Rest der Affen beherrscht die menschliche Sprache nicht. Nur Gua, Nim und Washoe haben sie gelernt. Doch was hat es ihnen genützt? Käfighaltung, Medikamentenversuche, Elektroden im Hirn, so sieht ihr Alltag aus. Aber einmal ist es genug. Jetzt wird abgerechnet, und zwar im Klartext. Da bleibt Professor Fränkel bewusstlos am Boden liegen und die Käfige stehen endlich leer.

2670 Hörer

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

20.03 Uhr

 

 

SWR2 Literatur - LIVE

"Zu träumen genügt" Martin Walser zum 90. Geburtstag Ein literarisches Lesespiel zum 90. Geburtstag von Martin Walser Mit Martin Walser und Heribert Tenschert Moderation: Denis Scheck (Liveübertragung aus dem Literaturhaus Stuttgart) 70, 75, 80, 85, 90 Jahre. 12 Bände, jetzt 27. Martin Walser ist in jeder Hinsicht ein Schriftsteller der Superlative, ein Mann der großen Schicksalszahlen. Als seine erste Werkausgabe 1997 erschien, waren "Ein springender Brunnen", die Friedenspreisrede, "Tod eines Kritikers", "Ein liebender Mann", "Muttersohn", "Das dreizehnte Kapitel", "Shmekendike Blumen" noch nicht geschrieben. Damals war Martin Walser noch ein Schriftsteller, einer der großen zwar, aber einer neben anderen. Was danach kam, hat ihn in der deutschen Literaturlandschaft einzigartig gemacht, unabhängig und eigensinnig hat er sich literarische Freiheitsflügel erschrieben wie keiner. Niemand schwebt schreibend wie Walser. Was ein Roman kann, wissen wir durch ihn. Dass er dabei immer noch erdenschwer mit der Welt hadert, ist die Kehrseite, die ihn komplettiert. Früh und spät, alt und neu, die neue Werkausgabe versammelt, was man immer schon von Walser lesen wollte und sollte; Walser, so vollständig wie möglich. Martin Walser ist ein leidenschaftlicher Spieler, er scheut kein Risiko. Darum wünscht er sich zu seinem 90. Geburtstag am 24. März 2017 ein literarisches Lesespiel. Mit der neuen Werkausgabe als Grundlage darf das Publikum Martin Walser Band und Seite zurufen, Walser liest, kommentiert, trägt vor, erzählt, singt, schmilzt dahin, ereifert sich, spricht und schweigt. Mit dabei ist Heribert Tenschert, einer der berühmtesten Antiquare für Buchkunst, der Herr der alten Bücher, leidenschaftlicher Sammler, Besitzer von 400 spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Stundenbüchern und Verleger der neuen 27-bändigen Werkausgabe seines Freundes Martin Walser. Es moderiert Denis Scheck, Moderator der SWR Kultursendungen "Kunscht" und "lesenswert" und ausgewiesener Kenner von Martin Walsers Werk.

18 Hörer

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

22.03 Uhr

 

 

SWR2 Jazz Session

Das Original Preisträgerkonzert des Trompeters Herbert Joos zum Ehren-Jazzpreis Baden-Württemberg 2017 im Theaterhaus, Stuttgart Am Mikrofon: Günther Huesmann Er schuf einen Trompeten-Klang, den man auf Anhieb wiedererkennen kann. Einen Sound, in dem sich Melancholie, Lebenslust, Experimentiergeist und Melos zu einer einmaligen Melange verbinden. Im Januar wurde der 76-jährige Trompeter, der unter anderem im Vienna Art Orchestra europäische Jazzgeschichte mitgeschrieben hat, für sein Lebenswerk geehrt. Wir bringen heute Höhepunkte aus dem Konzert, das er im Rahmen der Verleihung des Jazzsonderpreises des Landes Baden-Württemberg im Theaterhaus Stuttgart gegeben hat. Dort präsentierte sich Joos mit zwei höchst unterschiedlichen Bands. Zunächst in einer kammermusikalischen Besetzung mit seinem langjährigen Trio Bebelaar/Joos/Lenz. Und danach im großen Rahmen eines Jazzorchesters, das er für diesen Anlass zusammengestellt hat. Unterstützt von alten Weggefährten wie dem Altsaxofonisten Wolfgang Puschnig und dem Tubisten Michel Godard präsentiert sich Joos mit der opulent besetzten Big-Band und der Uraufführung seines Werkes "Change of Beauty". Herbert Joos: Change Of Beauty - Chapter 1 Herbert Joos Orchestra: Herbert Joos, Trompete Claus Löhr, Trompete Stephan Zimmermann, Trompete Tobias Weidinger, Trompete Michael Godard, Tuba John Sass, Tuba Wolfgang Puschnig, Saxofon Clemens Salesny, Saxofon Harry Sokal, Saxofon Gavino Murgia, Saxofon, Stimme Christian Radovan, Posaune Eberhard Budziat, Posaune Heiri Känzig, Bass Achim Tang, Bass Herbert Joos: Change Of Beauty - Chapter 2 Herbert Joos Orchestra Herbert Joos: Change Of Beauty - Chapter 3 Herbert Joos Orchestra Herbert Joos: Change Of Beauty - Chapter 4 Herbert Joos Orchestra Herbert Joos: Change Of Beauty - Chapter 5 Herbert Joos Orchestra Herbert Joos: Change Of Beauty - Chapter 6 Herbert Joos Orchestra

545 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

23.03 Uhr

 

 

SWR2 MusikGlobal

East Side Wedding 40 Jahren Klezmer-Revival Von Christoph Wagner Obwohl nach dem Zweiten Weltkrieg vom Verschwinden bedroht, hat sich die Klezmermusik in den letzten 40 Jahren zu einem weltumspannenden Phänomen entwickelt. Neue Trends und Tendenzen treten immer wieder hervor, die historisch-authentisch, avantgardistisch, exotisch oder tanzbar sein können. Musiker wie der Kubaner Roberto Rodriguez mit latin-gefärbtem Klezmer oder die englische Gruppe Tantz, die hauptsächlich bei schweißtreibenden "Balkan Discos" auftritt, entwickeln die Musik heute über die Tradition hinaus und fächern die Szene immer weiter auf.

116 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Ferdinand Ries: "Don Carlos", Ouvertüre op. 94 WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Howard Griffiths Maurice Ravel: "Daphinis et Chloé", choreografische Sinfonie WDR Rundfunkchor Köln Beethoven Orchester Bonn Leitung: Stefan Blunier Johann Sebastian Bach: "Erbarme dich" aus der "Matthäus-Passion" BWV 244 Fadia El-Hage (Alt) Angelika Moths (Cembalo) Modern String Quartet Leitung: Vladimir Ivanoff Robert Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 54 Christian Zacharias (Klavier) WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Hans Vonk Benjamin Bilse: "Marienwalzer" WDR Rundfunkorchester Köln Leitung: Christian Simonis

6688 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Friedrich Silcher: Ouvertüre Es-Dur Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Uros Lajovic Franz Schubert: Streichquintett C-Dur D 956 Truls Mørk (Violoncello) Artemis Quartet Frédéric Chopin: Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll op. 11 Nikolai Lugansky (Klavier) Sinfonia Varsovia Leitung: Alexander Vedernikov Antonio Salieri: 26 Variationen über "La folia di Spagna" London Mozart Players Leitung: Matthias Bamert

6688 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Louis Spohr: Klarinettenkonzert Nr. 2 Es-Dur op. 57 Orchestre de Chambre de Lausanne Klarinette und Leitung: Paul Meyer Robert Schumann: Variationen Es-Dur über ein eigenes Thema WoO 24 Tzimon Barto (Klavier) Vincent d'Indy: Fantasie über französische Volksthemen op. 31 Albrecht Mayer (Oboe) Academy of St. Martin in the Fields

6688 Hörer