Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Treffpunkt Klassik - Neue CDs

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Johann Nepomuk Hummel: 12 Walzer und Coda London Mozart Players Leitung: Howard Shelley Antonín Dvorák: 4 romantische Stücke op. 75 Daniel Müller-Schott (Violoncello) Robert Kulek (Klavier) Lars-Erik Larsson: Kleine Serenade op. 12 Stockholm Sinfonietta Leitung: Esa-Pekka Salonen Tomaso Albinoni: Adagio aus dem Konzert F-Dur op. 9 Nr. 10 Sharon Isbin (Gitarre) Zürcher Kammerorchester Leitung: Howard Griffiths Ignaz Moscheles: Rondo aus dem Klavierkonzert Nr. 4 E-Dur op. 64 Tasmanian Symphony Orchestra Klavier und Leitung: Howard Shelley

6688 Hörer

06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: 6:00 - 6:10 SWR2 Aktuell 6:30 - 6:32 Kurznachrichten 6:36 - 6:40 SWR2 Zeitwort 22.03.1974: In der BRD wird man mit 18 volljährig Von Reinold Hermanns 6:44 - 6:47 SWR2 Globales Tagebuch 6:52 - 6:56 Pressestimmen 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:17 - 7:20 SWR2 Meinung 7:29 - 7:30 SWR2 Programmtipps 7:30 - 7:32 Kurznachrichten 7:32 - 7:36 Heute in den Feuilletons 7:45 - 7:51 SWR2 Kulturgespräch 7:57 - 8:00 Wort zum Tag

2474 Hörer

08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell

67 Hörer

08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

1131 Hörer

08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Der Patient als Datenpaket Kommt die elektronische Gesundheitsakte? Von Marcus Schwandner Kaum zu glauben, dass Patienten nach der Entlassung aus dem Krankenhaus ihre Untersuchungsergebnisse persönlich zum Hausarzt tragen: Röntgenbilder, MRT-Scans oder Laborwerte. Die Ärzte hantieren ihrerseits mit Karteikarten, auf denen sie die Patientendaten schriftlich festhalten. Das alles ist umständlich und geht längst digital, wie Erfahrungen aus Dänemark, Skandinavien und Estland zeigen. Alle Informationen werden in einer elektronischen Patientenakte gespeichert, auf die jeder behandelnde Arzt, das Krankenhaus und teilweise sogar die Apotheker zugreifen können. Doppeluntersuchungen werden vermieden, gefährliche Medikamentenkombinationen sofort erkannt. In Deutschland macht das E-Health-Gesetz stufenweise den Weg für die Patientenakte frei.

1396 Hörer

08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps

1367 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Von Flandern nach Florenz - Heinrich Isaac und die europäische Musik um 1500 (3) Mit Silke Leopold

2285 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

10.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Nachbarschaft 2.0 Mehr als ein cleveres Geschäftsmodell? Von Ina Jackson und Kristine Kretschmer Nachbarschaft ist wieder in. Verschiedene Internet-Portale laden dazu ein, sich mit anderen aus dem Wohnviertel online zu vernetzen und offline zu treffen. In vielen Städten sind mittlerweile solche Nachbarschaften entstanden. Nachbarn joggen zusammen, veranstalten Picknicks oder treffen sich zum Kartenspielen. Warum brauchte es dazu erst das Internet? Könnte man nicht einfach rechts und links, oben und unten im Haus klingeln und nach Interessierten fragen? Und stimmt es überhaupt, dass aus der Vernetzung anhaltende Verbindungen entstehen? Ist dieses Kennenlernen übers Internet womöglich nur ein cleveres Geschäftsmodell? Eine Spurensuche in der schönen neuen Nachbarschaft 2.0.

2670 Hörer

10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik - Ihre Wünsche

Wir erfüllen Ihre Hörerwünsche aktuell in der Sendung. Rufen Sie uns ab 10.30 Uhr an unter: 07221-2000

731 Hörer

11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice

590 Hörer

12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps

3759 Hörer

12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten

311 Hörer

12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

1373 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Johannes Brahms: "Neue Liebeslieder", Walzer für 4 Singstimmen und Klavier zu 4 Händen op. 65 SWR Vokalensemble Stuttgart Klavierduo Tal & Groethuysen Leitung: Florian Helgath Franz Schubert: Quintett für 2 Violinen, Viola und 2 Violoncelli C-Dur D 956 (op. post. 163) Peter Bruns (Violoncello) Petersen Quartett Anton Rückauf: "Russische Volkspoesien", 5 Lieder für gemischten Chor und Klavier zu 4 Händen op. 8 SWR Vokalensemble Stuttgart Klavierduo Tal & Groethuysen Leitung: Florian Helgath

2946 Hörer

14.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps

1367 Hörer

14.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Jakob, der Lügner(8/24) Roman von Jurek Becker Gelesen von August Diehl

1314 Hörer

14.55 Uhr

 

 

SWR2 Die Buchkritik

Francois Durpaire, Farid Boudjellal: Die Präsidentin Aus dem Freanzösischen von Edmund Jacoby Graphic Novel, mit einem Vorwort von Ulrich Wickert Verlag Jacoby-Stuart 160 Seiten 19,95 Euro Für allzu viele Graphic Novels - das sind Comicerzählungen in Buchform - dürfte Ulrich Wickert noch nicht das Vorwort geschrieben haben. Die Brisanz und Aktualität des Themas haben ihn möglicherweise dazu bewogen. Das Buch "Die Präsidentin" nimmt einen Sieg des Front National bei den Präsidentschaftswahlen im Mai dieses Jahres an und schildert die ersten 200 Amtstage von Marine Le Pen. Getextet von François Durpaire und mit Illustrationen von Farid Boudjellal, ist dieser Comic für Erwachsene beklemmend nah an einer möglichen Realität, wie Martina Wehlte findet.

766 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

15.05 Uhr

 

 

SWR2 Cluster

Das Musikmagazin ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel Musikthema des Tages - Berichte und Reportagen aus dem Musikleben Musikmarkt - Buch-Tipp

1516 Hörer

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin

2386 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

"Das Schreibenkönnen ist mein schlimmster Mangel" - Zum 90. Geburtstag von Martin Walser Es diskutieren: Frank Hertweck, Literaturchef SWR, Baden-Baden Jörg Magenau, Literaturkritiker, Walser-Biograph, Berlin Iris Radisch, Feuilleton-Chefin "Die Zeit", Hamburg Gesprächsleitung: Reinhard Hübsch Sein Roman "Ehen in Philippsburg" ließ die Kritiker 1957 jubeln, seine letzte Prosa "Statt etwas oder Der letzte Rank" wurde Anfang 2017 vom Feuilleton eher verdrossen wahrgenommen. Dazwischen liegen zahllose Romane, Bühnen- und Hörstücke, Essays und Novellen, politische Stellungnahmen und Vorträge. Martin Walser hat in den letzten Jahrzehnten heftige Kontroversen und mit seiner Gegenwehr Begeisterung ausgelöst, er gilt als einer der wichtigsten deutschsprachigen Autoren der Nachkriegszeit. Peter Weiss und Heinrich Böll, Günter Grass und Christa Wolf, Friedrich Dürrenmatt und Max Frisch hat er überlebt - was bleibt?

2458 Hörer

17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Jon Hassell: Courtrais Jon Hassell, Trompete Peter Freeman, Bass Steve Sheehan, Perkussion Jan Bang, Sampling Dino J. Deane, Sampling Jon Hassell: Time and place Jon Hassell, Trompete Peter Freeman, Bass, Perkussion Kheir Eddine M'Kachiche, Violine Rick Cox, Gitarre Jamie Muhoberac, Keyboard Jan Bang, Sampling Pete Lockett, Schlagzeug

1365 Hörer

18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

3759 Hörer

18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft

1966 Hörer

18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell

2044 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

19.05 Uhr

 

 

SWR2 Kontext

Die Hintergrundsendung

1322 Hörer

19.20 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Rakete Junge Leute im Gespräch Moderation: Bernd Lechler Gast: Stephanie Krogmann Stephanie Krogmann, 31, lebt in Berlin und hat zwei Leidenschaften: sie schlüpft gerne in Rollen und sie liebt Tiere und die Natur. Seit Abschluss ihres Schauspielstudium hatte sie Auftritte in zahlreichen Fernseh- und Werbefilmen. Nun hat sie sich entschlossen, ihrer zweiten Leidenschaft mehr Raum zu geben und sattelt noch ein Biologie-Studium an der FU Berlin obendrauf. Seit einigen Monaten wirkt sie in einem Projekt mit, das beide Interessen miteinander verbindet. In der Bühnenproduktion "Fräulein Brehms Tierleben" präsentieren Schauspieler neueste wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Tierwelt. Stephanie Krogmann hat bereits ein Programm über den Schweinswal gestaltet, jetzt arbeitet sie an einem über den Wolf.

2670 Hörer

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

20.03 Uhr

 

 

SWR2 Thema Musik

"Erzählen, was um mich herum geschieht" Giovanna Marini und die Suche nach einer anderen musikalischen Welt Musikfeature von Cristiana Coletti und Wolfgang Hamm In diesem Jahr wurde die "große alte Dame" des italienischen Folkrevivals Giovanna Marini 80 Jahre alt. 1937 in einer Musikerfamilie in Rom aufgewachsen, studierte sie zunächst klassische Gitarre. Begegnungen mit Querdenkern wie dem Schriftsteller Pier Paolo Pasolini oder dem Musikethnologen Diego Carpitelli Anfang der 60er-Jahre sensibilisierten sie für das ,andere Italien' - jenseits der Konsumgesellschaft, das damals noch existierte. In der ländlichen Welt der Bauern und Hirten, der Trauben- und Olivenernten, der Dorffeste und Prozessionen, aber auch in den Subkulturen des städtischen Proletariats. Giovanna Marini fing an, Feldforschungen zu betreiben, die ihr Verständnis von Musik radikal veränderten. "Als ich die Reisarbeiterinnen sah, begriff ich, dass sie diese Stimmen haben, weil sie ganz gebückt singen, den Kopf zum Boden gerichtet." Die außergewöhnliche Vokalkomponistin entdeckte in der archaischen Mehrstimmigkeit der "musica contadina" die zeitgenössische Musik. In ihren großen Balladen und "profanen Kantaten" besang sie als moderne Troubadoura die menschlichen und sozialen Erschütterungen der italienischen Gesellschaft "nach dem Verschwinden der Glühwürmchen" (Pasolini).

380 Hörer

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

21.03 Uhr

 

 

SWR2 Klassiker

Carl Nielsens Traumreisen Am Mikrofon: Benjamin-Gunnar Cohrs Der dänische Komponist Carl Nielsen gilt als einer der großen Visionäre im Übergang zwischen Spätromantik und Moderne. Insbesondere seine sechs Sinfonien und drei Solokonzerte sind in unseren Konzertsälen heute erfreulich verbreitet. Allerdings hat Nielsen noch vier weitere Werke für großes Orchester veröffentlicht, die viel seltener gespielt werden. Es handelt sich dabei um die "Helios"-Ouvertüre op. 17 (1903), die Tondichtungen "Saga drøm" op. 39 (1908) und "Pan & Syrinx" op. 49 (1918) sowie die Rhapsodie-Ouvertüre "Imaginäre Reise zu den Færöer-Inseln" FS 123 (1927). Hört man diese Werke hintereinander, könnte man fast den Eindruck gewinnen, Nielsen habe hier über 25 Jahre lang Satz für Satz hintereinander an einer weiteren Sinfonie komponiert, mit zwei rahmenden Sonaten-Sätzen, einem langsamen Satz und einem Scherzo. Benjamin-Gunnar Cohrs macht nun die Probe auf's Exempel: Können die vier Werke, hintereinander gespielt, als sinfonisches Ganzes überzeugen? Ausgesucht hat er dafür Interpretationen aus dem Jahr 1975 mit dem Dänischen Rundfunkorchester unter Herbert Blomstedt, die das sinfonische Momentum dieser Musik besonders herausstellen, ohne die zugrundeliegenden Programme zu vernachlässigen.

352 Hörer

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

22.03 Uhr

 

 

SWR2 Feature

Neun Stockwerke neues Deutschland das ARD radiofeature Feature über ein Haus in Gladbeck Von Reinhard Schneider (Produktion: WDR) Als der Autor das Haus in Gladbeck vor sieben Jahren zum ersten Mal porträtierte, traf er auf ein Dorf in der Vertikalen, mit Spannungen zwischen den Bewohnern, aber auch Freiräumen für ein "Leben und Leben lassen" mit Hartz 4. Nun sind mit neuen Kulturen neue Herausforderungen dazugekommen. Lebens-, Flucht- und Überlebens-Geschichten treffen aufeinander, Hoffnungen, Träume und Konflikte überkreuzen sich. Die Frage nach wechselseitiger Empathie oder auch nur Toleranz stellt sich schärfer denn je. Ein Problem bildet zunächst die Sprache, was ein wenig durch Rumänen gemildert wird, die Italienisch verstehen und Bulgaren, die Türkisch sprechen. Austausch in Übersetzungsketten mit Informationsverlusten. Dahinter die Frage nach Vereinbarkeiten des sozialen Gefüges: Clanstrukturen auf Balkan-Seite, freundliche, aber verunsicherte Syrer und Iraker, um ihre Selbstbehauptung kämpfende Alteingesessene. Als Modell gesehen bildet das Hochhaus Teile der sich wandelnden gesellschaftlichen Verhältnisse in der Bundesrepublik ab. Auf den L-förmigen Laubengängen entsteht oder scheitert ein fragiles Gleichgewicht, auf das nicht nur die Bewohner selbst angewiesen sind.

623 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

23.03 Uhr

 

 

SWR2 JetztMusik

ECLAT 2017 Neue Vocalsolisten Regie: Titus Selge Christoph Ogiermann: inner empire III_pressuckiss für 7 verstärkte Stimmen mit nassen Spiegeln und kaputten Luftballons (2015) Uraufführung inner empire IV/a_"über akustische Standards bei Gewaltanwendungen gegen sich selbst", Stimmspiel (2014/16) - Szenische Lesung Uraufführung (Konzert vom 3. Februar 2017 im Theaterhaus Stuttgart)

714 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Louise Farrenc: Ouvertüre e-Moll op. 23 NDR Radiophilharmonie Leitung: Johannes Goritzki Sergej Prokofjew: Sinfonia concertante e-Moll op. 125 Truls Mørk (Violoncello) NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Juraj Valcuha Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie G-Dur Wq 182 Nr. 1 NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Gottfried von der Goltz Leos Janácek: "Otcenás" Peter Straka (Tenor) Sabine Thiel (Harfe) Peter Dicke (Orgel) NDR Chor WDR Rundfunkchor Köln Leitung: Gerd Albrecht Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert d-Moll KV 466 Arturo Benedetti Michelangeli (Klavier) NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Cord Garben

6688 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Franticek Václav Mica: Sinfonie D-Dur Prager Kammerorchester Leitung: Ulf Björlin Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett a-Moll op. 13 Klenke-Quartett Weimar Ludwig van Beethoven: Klaviertrio B-Dur op. 97 Vladimir Ashkenazy (Klavier) Itzhak Perlman (Violine) Lynn Harrell (Violoncello) Claude Debussy: "Images" Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Heinz Holliger

6688 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8691 Hörer

04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Reynaldo Hahn: "Divertissement pour une fête de nuit" Géraud Etrillard (Saxofon) Romain Maisonnasse und Pierre-Olivier Schmitt (Schlagwerk) Frank Sibold (Glockenspiel) Alain Jacquon (Klavier) Mitglieder des Ensemble Initium Mitglieder des Orchestre des Pays de Savoie Leitung: Nicolas Chalvin Johann Adolf Hasse: Miserere c-Moll Katherina Müller (Sopran) Elisabeth Wilke (Alt) Gerald Hupach (Tenor) Wolf Matthias Friedrich (Bass) Ars Vocalis Virtuosi Saxoniae Leitung: Ludwig Güttler Darius Milhaud: "Fantaisie Pastorale" op. 188 Vlastimil Lejsek (Klavier) Staatliches Philharmonisches Orchester Brünn Leitung: Jiri Waldhans

6688 Hörer