Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Zur Person

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8982 Hörer

05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Nino Rota: Liebesthema aus "Der Pate" Kurpfälzisches Kammerorchester Leitung: Frank Zacher Ralph McTell: "Streets of London" John Williams (Gitarre) Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 103 Es-Dur "Mit dem Paukenwirbel" Radio-Symphonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Roger Norrington Erik Satie: "Je te veux" Orchestre des Concerts Lamoureux Leitung: Yutaka Sado Friedrich Smetana: "Louisas Polka" Slowakisches Radio-Sinfonieorchester Leitung: Robert Stankowsky Evaristo Felice dall' Abaco: Konzert C-Dur op. 2 Nr. 7 Concerto Köln John Williams: "The flying theme" aus "E. T." Hollywood Bowl Orchestra Leitung: John Mauceri

6818 Hörer

06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: 6:00 - 6:10 SWR2 Aktuell 6:30 - 6:32 Kurznachrichten 6:36 - 6:40 SWR2 Zeitwort 26.04.1967: Der Berliner Kaiserdamm wird zweimal umbenannt Von Reinhard Hübsch 6:44 - 6:47 SWR2 Globales Tagebuch 6:52 - 6:56 Pressestimmen 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:17 - 7:20 SWR2 Meinung 7:29 - 7:30 SWR2 Programmtipps 7:30 - 7:32 Kurznachrichten 7:32 - 7:36 Heute in den Feuilletons 7:45 - 7:51 SWR2 Kulturgespräch 7:57 - 8:00 Wort zum Tag

2502 Hörer

08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell

83 Hörer

08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

1143 Hörer

08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Doppelväter und Drei-Eltern-Babys Familien in Zeiten der Fortpflanzungsmedizin Von Doris Maull "Vater, Mutter, Kind(er)" - die traditionelle Familienstruktur verliert zunehmend an Bedeutung. Denn dank Samenspende, Eizellenspende, Leihmutterschaft und immer neuer Entwicklungen der Reproduktionsmedizin können auch Menschen Eltern werden, die gemeinsam mit ihrem Partner dazu biologisch nicht in der Lage sind. Auf diese Weise entstehen alternative Familienmodelle. Zum Beispiel solche, in denen zwei Männer oder zwei Frauen Nachwuchs bekommen oder Kinder sogar drei Eltern haben. Die Ausbreitung dieser "sozialen Elternschaft" hat Folgen für die Gesellschaft. Der Gesetzgeber muss die rechtlichen Rahmenbedingungen an die neue Eltern-Realität anpassen und über ethische Bedenken reflektieren.

1411 Hörer

08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps

1394 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8982 Hörer

09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Filmmusik ohne Film - Berühmte Schauspielmusiken und die Dramen dahinter (3) Bizets Musik zu Daudets "L'Arlésienne" Mit Christian Schruff Einer der größten Klassik-Hits entstand zu einem der größten Theater-Flops. Die Titelheldin in Alphonse Daudets "L'Arlésienne" erscheint nie auf der Bühne. In Frankreich wurde "L'Arlésienne" daher Synonym für ein Phantom. Bizets Musik feierte in zwei Suiten größte Triumphe, freilich weit entfernt vom Original.

2324 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8982 Hörer

10.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Ich schreibe, solange ich lebe Medien und Zensur Der Blogger Asif Mohiuddin will auch unter Lebensgefahr nicht aufgeben Von Ulrike Lückermann 52 Mal wurde auf ihn eingestochen. Schwerverletzt überlebte Asif Mohiuddin im Januar 2013 diesen Angriff. Er ist Anfang 30 und bezeichnet sich selbst als atheistischen Blogger. In seinen Texten setzt er sich für die Rechte von Frauen und Minderheiten in Bangladesch ein, aber auch für das Recht, keiner Religion angehören zu müssen. Radikale Islamisten setzten seinen Namen deshalb auf eine Todesliste. Weil sein Leben massiv bedroht war, kam er im vergangenen Jahr nach Deutschland. Ulrike Lückermann hat ihn begleitet.

2725 Hörer

10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik - Ihre Wünsche

Wir erfüllen Ihre Hörerwünsche aktuell in der Sendung. Rufen Sie uns ab 10.30 Uhr an unter: 07221-2000

744 Hörer

11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice

598 Hörer

12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps

3928 Hörer

12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten

316 Hörer

12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

1405 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8982 Hörer

13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert - LIVE

SWR Symphonieorchester Leitung: Alejo Pérez Moderation: Kerstin Gebel Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zur Opera seria in 2 Akten "La clemenza di Tito" KV 621 Max Bruch: "Kol Nidrei" op. 47, Adagio nach hebräischen Melodien für Violoncello und Orchester Andreas Brantelid (Violoncello) Richard Strauss: "Frau ohne Schatten", sinfonische Fantasie für Orchester AV 146 (Liveübertragung aus der Stuttgarter Liederhalle)

88 Hörer

14.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps

1394 Hörer

14.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Der Schmerz(7/18) Roman von Marguerite Duras Übersetzt von Eugen Helmlé Gelesen von Doris Wolters

1335 Hörer

14.55 Uhr

 

 

SWR2 Die Buchkritik

Mohamed Amjahid: Unter Weißen Was es heißt, privilegiert zu sein Hanser Verlag Berlin 188 Seiten 16 Euro "Integration" lautet das Zauberwort, es fällt in jeder Talk-Show oder Diskussion zum Thema Migration und Flüchtlinge. Dass auch die beste Integration durch Spracherwerb und Bildung nie vollständig sein kann, ist die These des Buches, das Mohamed Amjahid mit dem Titel "Unter Weißen. Was es heißt, privilegiert zu sein" geschrieben hat. Der Autor trägt zahlreiche Beispiele für Alltagsrassismus zusammen, dessen Urheber sich keiner Verfehlung bewusst sind. Das Buch ist ein empfehlenswerter Augenöffner, findet unsere Rezensentin Barbara Dobrick.

773 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8982 Hörer

15.05 Uhr

 

 

SWR2 Cluster

Das Musikmagazin ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel Musikthema des Tages - Berichte und Reportagen aus dem Musikleben Musikmarkt - Buch-Tipp

1568 Hörer

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8982 Hörer

16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin

2435 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8982 Hörer

17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Die Meister der Tastatur - Computerspielen als Leistungssport Es diskutieren: Dennis Gehlen, ehemaliger Profi-Spieler, Krefeld Prof. Dr. Jochen Koubek, Medienwissenschaftler, Universität Bayreuth Rainer Sigl, Journalist und Betreiber des Blogs "Videogametourism.at", Wien Gesprächsleitung: Lukas Meyer-Blankenburg Sie schaffen mehr als 400 Tastaturbefehle pro Minute, haben eine bessere Hand-Auge-Koordination als Kampfpiloten und schnellere Reflexe als Formel1-Fahrer: Die besten Computer Spieler können mit solchen Talenten im sogenannten E-Sport viel Geld verdienen. Die Szene ist inzwischen so professionell organisiert wie traditionelle Sportarten: mit Verbänden, Trainern, Meisterschaften, Preisgeldern und Millionen Fans weltweit. Der E-Sport macht heute mehr Umsatz als die Fußball-Bundesliga. Aber in Deutschland verhindern vor allem ethische Bedenken die Anerkennung als Sportart. Wie wirkt es auf Jugendliche, wenn ihre Vorbilder mit Kriegs- und Ballerspielen Pokale gewinnen? Ist es egal, ob virtuelle Tote oder echte Tore eine Meisterschaft entscheiden?

2519 Hörer

17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Jean Dréjac, Hubert Giraud: Sous le ciel de Paris Giovanni Mirabassi, Klavier Armando Tejada Gómez, Julio César Isella: Canción con Todos Giovanni Mirabassi, Klavier

1390 Hörer

18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

3928 Hörer

18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft

2060 Hörer

18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell

2134 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8982 Hörer

19.05 Uhr

 

 

SWR2 Kontext

Die Hintergrundsendung

1343 Hörer

19.20 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Rakete Junge Leute im Gespräch Moderation: Bernd Lechler Gast: Drangsal

2725 Hörer

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8982 Hörer

20.03 Uhr

 

 

SWR2 Das musikalische Quartett

Raterunde Béla Bartók: Konzert für Orchester Gäste: Peter Hagmann (Musikpublizist), Bernd Künzig (Redakteur SWR2 Neue Musik) und Raphael Haeger (Schlagzeuger der Berliner Philharmoniker) Moderation: Lotte Thaler (Aufnahme vom 10. April bei den Osterfestspielen in der Festivallounge im LA8 in Baden-Baden) Dass es das "Konzert für Orchester" von Béla Bartók gibt, ist der Initiative des amerikanischen, aus Ungarn stammenden Dirigenten und Bartók-Interpreten Fritz Reiner zu verdanken. Bartók war 1943 nach Amerika emigriert und befand sich finanziell und gesundheitlich in einer Notlage. Um ihn mit einer kompositorischen Aufgabe zu unterstützen, wandte sich Reiner an seinen Dirigenten-Kollegen Sergei Kussewizki, den Chef des Boston Symphony Orchestras. Dieser hatte eine Stiftung ins Leben gerufen und konnte Bartók einen Kompositionsauftrag erteilen. Dass er mit seinem virtuosen, alle instrumentalen und kompositionstechnischen Register ziehenden "Konzert für Orchester" sein erfolgreichstes Werk schreiben würde, überraschte Bartók selbst am meisten. Entsprechend umfangreich ist die Diskografie dieses fünfsätzigen Orchesterkonzerts.

38 Hörer

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8982 Hörer

22.03 Uhr

 

 

SWR2 Feature

Pulverfass Baltikum das ARD radiofeature Feature über deutsche Soldaten an der Grenze zu Russland Von Justus Wilhelm (Produktion: Radio Bremen 2017) Seit Wladimir Putins Truppen 2014 auf der Halbinsel Krim einmarschiert sind, geht bei Russlands Nachbarn im Baltikum die Angst um. Denn wie auf der Krim gibt es auch in Estland, Lettland und Litauen starke russische Minderheiten. Könnten diese als Vorwand einer russischen Invasion dienen? Um solche Pläne Russlands schon im Keim zu ersticken, schickt die NATO nun Soldaten in alle Baltischen Bündnisstaaten. Darunter 500 deutsche Soldaten in Litauen. Seit Februar 2017 stehen somit erstmals nach Ende des Zweiten Weltkriegs wieder deutsche Soldaten im Baltikum. Diesmal als Alliierte, nicht als Besatzer. In direkter Nähe zur russischen Armee. übernehmen sie dann den Schutz des NATO-Landes vor einer möglichen feindlichen Invasion. Strategen sehen in dieser Truppenpräsenz nicht mehr als einen "Stolperdraht" für russische Expansionsbestrebungen - denn im Ernstfall könnte die Bundeswehr der östlichen Übermacht kaum etwas entgegen setzen.

648 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8982 Hörer

23.03 Uhr

 

 

SWR2 JetztMusik

Neue Horizonte Stuttgarter Kammerorchester ensemble ascolta Leitung: Peter Rundel Michael Pelzel: "Mysterious Anjuna Bell" für Ensemble und Kammerorchester Michael Wertmüller: "beschleunigt" für Ensemble und Kammerorchester Beat Furrer: "Antichesis" für 14 Streicher (Konzert vom 27. November 2016 im Theaterhaus Stuttgart) Unter dem Titel "Neue Horizonte" haben das Stuttgarter Kammerorchester und das ensemble ascolta gemeinsam zwei Werke uraufgeführt. Mit den beiden Ensembles trafen zwei ganz unterschiedliche Klangkulturen aufeinander. Die beiden Schweizer Komponisten Michael Pelzel und Michael Wertmüller haben die Begegnung dieser beidenen Ensembles auf je unterschiedliche Weise gelöst - der eine mit vertrackten, fesselnden Timbreexperimenten, der andere mit einem bewegten Crossover zwischen verschiedenen Stilen und Sounds.

731 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8982 Hörer

00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Max Bruch: "Schottische Fantasie" op. 46 Antje Weithaas (Violine) NDR Radiophilharmonie Leitung: Hermann Bäumer Joseph Haydn: Divertimento C-Dur Hob. II Nr. 11 Mitglieder der NDR Radiophilharmonie Claudio Monteverdi: "Il ballo delle ingrate" Annon Lee Silver, Heather Harper (Sopran) Richard Angas (Bariton) Mitglieder der Hannoverschen Solistenvereinigung NDR Radiophilharmonie Leitung: Raymond Leppard Joaquín Rodrigo: "Concierto in modo galante" Sebastian Hess (Violoncello) NDR Radiophilharmonie Leitung: Israel Yinon

6818 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8982 Hörer

02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Henry Purcell: The First Act Suite und The Fifth Act Suite aus "The Fairy Queen" Le Concert des Nations Leitung: Jordi Savall Ralph Vaughan Williams: Sinfonie Nr. 3 Rebecca Evans (Sopran) London Symphony Orchestra Leitung: Richard Hickox Franz Schubert / Victor Kissine: Streichquartett G-Dur D 887 Kremerata Baltica Leitung: Gidon Kremer

6818 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

8982 Hörer

04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Leos Janácek: "Taras Bulba" The Philharmonia Leitung: Libor Pesek Bohuslav Martinu: Violinkonzert Nr. 2 Isabelle Faust (Violine) Philharmonisches Orchester Prag Leitung: Jirí Belohlávek

6818 Hörer