Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Matinee

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie Nr. 3 D-Dur S 359 Nr. 3 Budapest Festival Orchestra Leitung: Iván Fischer Johann Michael Müller: Sonate g-Moll Lingua Franca Leitung: Benoît Laurent Robert Schumann: Andante un poco maestoso - Allegro molto aus der Sinfonie Nr. 1 B-Dur Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Roger Norrington Maurice Ravel: Toccata aus "Le tombeau de Couperin" Jean-Philippe Collard (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie F-Dur KV 19a The English Concert Leitung: Trevor Pinnock Antonio Vivaldi: Konzert G-Dur RV 532 Il Giardino Armonico Leitung: Giovanni Antonini


316 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 12.09.1945: Die CSU wird gegründet Von Rainer Volk 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell


10 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Eichhörnchen - Kobolde des Waldes Von Brigitte Kohn Eichhörnchen sind gewitzt, anpassungsfähig und echte Sympathieträger. Ihre Knopfaugen, die Geschicklichkeit, mit der sie Nüsse und Zapfen in den Händen bewegen und das flinke Klettern kopfüber und kopfunter haben ihnen auch einen Platz in Mythen und Dichtung gesichert. Eichhörnchen findet man in Gärten und Parks, aber ihr bevorzugter Lebensraum sind Nadelwälder. Sie betreiben eine Vorratshaltung, die sie über nahrungsarme Zeiten bringt und nebenbei auch das Ökosystem Wald befördert. Doch mancherorts ist dieser Kobold des Waldes in Bedrängnis geraten. (Produktion 2016)


31 Wertungen:      Bewerten

08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

"Liebesfrühling" - Clara Schumann (4) Clara Schumann 200 Mit Wolfgang Sandberger


34 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Ulla Zierau


186 Wertungen:      Bewerten

11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


10 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


9 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Venezianische Reise Karina Gauvin (Sopran) Sophie Gent (Konzertmeisterin) Freiburger Barockorchester Cembalo und Leitung: Torsten Johann Georg Friedrich Händel: Ouvertüre, Balli und Arien aus Agrippina HWV 6 Johann Rosenmüller:: Sinfonia undecima Agostino Steffani: Ouvertüre und Arien aus La lotta d´Ercole con Acheloo Alarico in Baltha cioè L´audace re d´gothi Antonio Vivaldi: Concerto per la Solennità di San Lorenzo D-Dur RV 562 Johann Georg Pisendel: Sonata da chiesa c-Moll Johann Adolph Hasse: Ouvertüre und Arien aus Siroe (Konzert vom 12. April im Konzerthaus Freiburg) Kristian Bezuidenhout (Fortepiano) Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviersonate Nr. 7 C-Dur KV 309 (Konzert vom 17. März in der Wallfahrtskirche Mariae Krönung in Oberried) Italien war nicht nur der Sehnsuchtsort der Maler und Dichter, sondern auch der Musiker und Komponisten. Besonders die Musikstadt Venedig mit ihren Kirchen, Palazzi und Opernhäusern zog Musiker aus ganz Europa an, die dort Gelegenheit fanden, ihre Kunst zu demonstrieren. Das Freiburger Barockorchester bricht auf zu einer Reise in die Lagunenstadt mit Musik venezianischer und deutscher Komponisten.


27 Wertungen:      Bewerten

14.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

SWR2 Leben

Ein Minderjähriger wird Soldat Umstrittener Nachwuchs in der Bundeswehr Von Anja Kempe So richtig passten Waffeneinsatz und Gewalt nicht zu seinem Alter, meint der Minderjährige. Aber nach der Schule will er nun endlich was erleben. Ein Einplanungs-Soldat händigt ihm den Vertrag aus. Den müssen sein Vater und seine Mutter unterschreiben. Zwischen 1500 und 2000 Minderjährige bildet die Bundeswehr jährlich an der Waffe aus. Begründung: Es gäbe zu wenig Bewerber und 17-jährige Soldaten seien körperlich sehr fit. Nicht nur die Vereinten Nationen kritisieren das.


5 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Die geheime Mission des Kardinals(39/40) Udo Schenk und Jürgen Tarrach lesen den neuen Roman von Rafik Schami (Produktion: WDR 2019)


23 Wertungen:      Bewerten

15.55 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik

Patrick J. Deneen: Warum der Liberalismus gescheitert ist Überzeugend und brillant erklärt der US-amerikanische Politikwissenschaftler Patrick Deneen, warum der Liberalismus in seiner heutigen Form die Freiheit bedroht. Aus dem Amerikanischen von Britta Schröder Müry Salzmann Verlag ISBN 978-3-99014-187-8 296 Seiten 28 Euro Der Politikwissenschaftler Patrick Deneen hat einen Lehrstuhl an der Privatuniversität "Notre Dame" im Bundesstaat Indiana. Sein neues Buch greift eine wichtige Frage amerikanischer, aber auch europäischer Politik auf: "Warum der Liberalismus gescheitert ist". Ein Beitrag von Konstantin Sakkas.


3 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.


6 Wertungen:      Bewerten

16.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Weltbürger, Humanist, Klimaschützer - Das Erbe des Alexander von Humboldt Es diskutieren: Andrea Wulf, Kulturhistorikerin, London Prof. Dr.Ottmar Ette, Romanist und Komparatist, Universität Potsdam Prof. Dr. Oliver Lubrich, Literaturwissenschaftler und Komparatist, Universität Bern Gesprächsleitung: Anja Höfer Seine Zeitgenossen nannten ihn einen "Shakespeare der Naturwissenschaften", sein Leben gleicht einem Abenteuerroman: Alexander von Humboldt, geboren vor 250 Jahren, epochaler Weltentdecker und Kosmopolit, gilt als Pionier einer international vernetzten Wissenschaft und als erster Naturforscher, der sich mit Themen wie Klimawandel, Ökologie und Nachhaltigkeit befasste. Was macht sein Denken so revolutionär? Welches neue Bild schuf er von der Natur und welche seiner Ideen wirken bis heute nach?


35 Wertungen:      Bewerten

17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Unbekannt: Ain't nobody's business / CD: It's Magic Abbey Lincoln, Gesang Paul Chambers, Kontrabass Philliy Joe Jones, Schlagzeug Wynton Kelly, Piano Benny Golson, Tenorsaxofon Kenny Dorham, Trompete Jimmy McHugh: I must have that man / CD: The freelance years, CD 4 Sonny Rollins, Tenorsaxofon Wynton Kelly, Piano Paul Chambers, Kontrabass Max Roach, Schlagzeug


15 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


4 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


1 Wertung:      Bewerten

18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Was Menschen bewegt Gespräch und Musik


141 Wertungen:      Bewerten

19.54 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr


3 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Konzert

Beethovenfest Bonn Akademie für Alte Musik Berlin Leitung: Bernhard Forck Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie F-Dur Wq 175 Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36 Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie G-Dur Wq 183/4 Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21 (Konzert vom 7. September im World Conference Center Bonn anschließend: moers festival Joshua Redman (Saxofon) WDR Big Band Ensemble Musikfabrik Leitung und Arrangements: Vince Mendoza "MoersAbstractions" (Konzert vom 9. Juni in der Festivalhalle Moers) Was haben Carl Philipp Emmanuel Bach und Ludwig van Beethoven gemeinsam? Sie sind zwei Feuerköpfe, Genies auf der Suche nach dem großen Aufbruch - und beide haben die Sinfonie auf ihre Weise erneuert. Zwei bis fünf Jahrzehnte liegen zwischen den Sinfonien der beiden Komponisten, doch innerlich sind sie sich nah - das versucht die Akademie für Alte Musik Berlin zu zeigen. Dass der Bach-Sohn für Beethoven ein Vorbild war, ist erwiesen. Über Bachs Klavierwerke sagte Beethoven, sie "müßen einige jedem wahren Künstler gewiß nicht alle[i]n zum hohen Genuß sondern auch zum Studium dienen." Im zweiten Teil des Konzerts reisen wir nach Moers. Zeitlebens arbeitete Gunther Schuller an der Kombination von zeitgenössischem Jazz und komponierter Musik und versuchte, von beiden Sphären ausgehend eine neue Musik zu erschaffen. Zeugnis davon ist sein Album "Jazz Abstractions". Für das moers festival 2019 kamen mit der WDR Big Band und dem Ensemble Musikfabrik zwei Ensembles der zeitgenössischen Musik zusammen, um Schullers Experiment von damals als "Moers Abstractions" aus der Perspektive von Heute neu zu beleuchten - mit den Arrangements von Vince Mendoza und dem Saxofonisten Joshua Redman als Gastsolisten.


2 Wertungen:      Bewerten

22.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Gespräch

Der Maler Michael Triegel befragt von Thomas Bille


0 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


1 Wertung:      Bewerten

23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Lesung

Die geheime Mission des Kardinals(39/40) Udo Schenk und Jürgen Tarrach lesen den neuen Roman von Rafik Schami (Produktion: WDR 2019)


1 Wertung:      Bewerten

23.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Jazz

Judith Hill bei Women in Jazz Konzertmitschnitt der amerikanischen Sängerin und Pianistin aus der Händelhalle in Halle/Saale Mit Heidi Eichenberg Die amerikanische Jazzsängerin, Pianistin und Gitarristin Judith Hill wurde einem breiten Publikum bekannt, als sie vor zehn Jahren auf Michael Jacksons Trauerfeier dessen Hit "Heal The World" sang. Ihr musikalisches Spektrum reicht von Soul, Blues und R&B bis Jazz. Im April 2019 setzte sie in der Jazznight zum Abschluss des 14. Internationalen Festivals "Women in Jazz" einen Glanzpunkt. Das Publikum in der Händelhalle in Halle ließ sich vom Charisma und der unter die Haut gehenden Stimme der Sängerin mitreißen.


1 Wertung:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Robert Schumann: Violoncellokonzert a-Moll op. 129 Yo-Yo Ma (Violoncello) Symphonieorchester des BR Leitung: Colin Davis Johannes Brahms: "Neue Liebeslieder" op. 65 Jürgen Werner, Andreas Ruppert (Klavier) Chor des BR Leitung: Michael Gläser Carl Maria von Weber: Klarinettenkonzert Nr. 1 f-Moll op. 73 Steven Kanoff (Klarinette) Münchner Rundfunkorchester Leitung: Tommaso Placidi Alexander Glasunow: Sinfonie Nr. 3 D-Dur op. 33 Bamberger Symphoniker Leitung: Neeme Järvi


316 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Antonín Dvorák: "Die Mittagshexe" op. 108 hr-Sinfonieorchester Leitung: Andrés Orozco-Estrada Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate B-Dur KV 378 Esther Hoppe (Violine) Alasdair Beatson (Klavier) Eugen d'Albert: "Aschenputtel", Suite op. 33 MDR Sinfonieorchester Leitung: Jun Märkl Johann Sebastian Bach: Partita D-Dur BWV 828 András Schiff (Klavier) Carl Nielsen: Sinfonie Nr. 6 "Sinfonia semplice" Finnisches Radio-Symphonie-Orchester Leitung: Jukka-Pekka Saraste


316 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Ludwig van Beethoven: Große Fuge B-Dur op. 133 Leipziger Streichquartett Max Bruch: Sinfonie Nr. 1 Es-Dur op. 28 Gewandhausorchester Leipzig Leitung: Kurt Masur Tomaso Albinoni: Oboenkonzert d-Moll op. 9 Nr. 2 Stefan Schilli (Oboe) Stuttgarter Kammerorchester Leitung: Nicol Matt


316 Wertungen:      Bewerten