Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Matinee

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Gustav Holst: "A Song of the Night" op. 19 Nr. 1 Tasmin Little (Violine) BBC Philharmonic Leitung: Andrew Davis Antonio Soler: Konzert Nr. 6 D-Dur Begoña Uriarte, Karl-Hermann Mrongovius (Klavier) Gian Francesco Malipiero: "Il finto Arlecchino", sinfonische Fragmente Orchestra Regionale Filarmonia Veneta Leitung: Peter Maag Astor Piazzolla: "Milonga sin palabras" Tomas Cotik (Violine) Tao Lin (Klavier) Carl Stamitz: Sinfonie G-Dur op. 13 Nr. 4 London Mozart Players Leitung: Matthias Bamert Fabritio Caroso: "Laura Soave" Capella de la Torre Leitung: Katharina Bäuml


06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung, Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 17.11.1989: In der Tschechoslowakei beginnt die "samtene Revolution" Von Marie-Luise Sulzer 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

"Götterland" Japan Zwischen Spiritualität und Weltlichkeit Von Isabella Arcucci Viele Japaner nennen ihr Inselreich ein "Götterland". Schließlich wurde das Land einst von Shinto-Göttern geschaffen und von ihnen stammen auch die japanischen Kaiser ab. So erzählt es die japanische Mythologie. Mit der Kapitulation nach dem Zweiten Weltkrieg aber verlor der Tenno offiziell seine Göttlichkeit. Bis heute hängen viele Japaner dem Shinto-Glauben an. Zugleich praktizieren sie den Buddhismus. Das schließt sich nicht aus. Ob bei farbenfrohen Shinto-Festen oder strengeren buddhistischen Zeremonien - das religiöse Japan präsentiert sich durchlässig und tolerant. Doch darf man nicht vergessen: Beide Religionen befeuerten einst die Kriegstreiberei des Landes und stärken den Nationalstolz der Japaner bis heute. Mit großer Selbstverständlichkeit besuchen japanische Politiker etwa den shintoistischen Yasukuni-Schrein, in dem auch verurteilten Kriegsverbrechern gehuldigt wird.


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Musikalische Annäherungen an Eduard Mörike (5) "Nur fast so wie im Traum ist mir's geschehn" Mit Bettina Winkler


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Was kommt da zum Vorschein? Der Nachlass meines Großvaters in der roten Kiste Von Carolin Pirich (Produktion: DLF Kultur 2017) Eine rote Kiste enthält den Nachlass von Hermann Pirich, der nach 1949 Redakteur beim Berliner Tagesspiegel war. 30 Jahre nach seinem Tod bekommt seine Enkelin die Kiste. Lange macht sie einen Bogen darum, aus Angst, dass das Bild, das sie von ihrem Opa hat, zerstört werden könnte. Aber dann öffnet sie die rote Kiste doch und entdeckt die Geschichte eines Mannes, der Mitglied der Waffen-SS war. Hier beginnt die Auseinandersetzung der Enkelin mit der Rolle ihres Großvaters im Zweiten Weltkrieg - und mit der Frage, wie diese Zeit ein Leben geprägt hat.


10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik - Neue CDs

Vierteljahresbestenliste der Deutschen Schallplattenkritik Am Mikrofon: Ines Pasz


11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Franz Liszt: "Ernani" de Verdi, Konzertparaphrase Joseph Moog (Klavier) Antonín Dvorák: Slawischer Tanz Nr. 4 F-Dur op. 46 Staatsorchester Rheinische Philharmonie Leitung: Daniel Raiskin Robert Schumann: Cellokonzert a-Moll op. 129 Julian Steckel (Violoncello) Euroclassic Festival Orchester Pirmasens Leitung: Simon Gaudenz Franz Liszt: Nr. 7 "Ständchen" aus "Schwanengesang", Transkription R 245 Katia Buniatischwili (Klavier) Max Bruch: Sinfonie Nr. 3 E-Dur op. 51 Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Guillermo García Calvo


14.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Der Ball(4/4) Roman von Irène Némirovsky Aus dem Französischen von Claudia Kalscheuer Gelesen von Nina Hoss


14.55 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik

Eva Demski: Den Koffer trag ich selber Erinnerungen Insel Verlag 396 Seiten 20 Euro Eva Demski kann auf ein umfangreiches und vor allem abwechslungsreiches Werk seit den Siebzigern zurückblicken. Sie arbeitete für Radio und Fernsehen. Sie veröffentlichte etliche Romane ebenso wie Bücher über Städte und Landschaften, ein Katzenbuch mit Illustrationen von Tomi Ungerer oder eines über die Donau. Bunt wie ihr Werk war auch ihr Leben und darüber hat die 1944 geborene Schriftstellerin jetzt ein Buch veröffentlicht. Es heißt "Den Koffer trag ich selber"; Barbara Dobrick hat die "Erinnerungen" von Eva Demski für uns gelesen - und findet sie "lesenswert".


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Cluster

Das Musikmagazin ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel Musikthema des Tages - Berichte und Reportagen aus dem Musikleben


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Regional oder national - Welches Europa wollen wir? Es diskutieren: Prof. Dr. Ulrike Guérot, Politikwissenschaftlerin, Donau-Universität, Krems Dr. Gustav Seibt, Historiker und Schriftsteller, München Ulrich Ladurner, Journalist der Wochenzeitung "DIE ZEIT", Brüssel Gesprächsleitung: Thomas Ihm Mehr Bürgernähe, mehr Sachkompetenz, mehr Wettbewerbsfähigkeit - diese Ziele sollen mit einem Europa der Regionen erreicht werden. Doch zu einer wirklichen Umsetzung dieser Idee ist es nie gekommen. In Sonntagsreden gern beschworen, verkümmert das Europa der Regionen zur Folklore. In Spanien, Italien, Frankreich oder Großbritannien wird es sogar zur Bedrohung für die nationale Einheit. Wird das Europa der Regionen bewusst missverstanden und als Argument für die Abspaltung eingesetzt?


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Kenny Wheeler: Anticipation Kenny Wheeler, Flügelhorn John Taylor, Piano Steve Swallow, E-Bass Kenny Wheeler: Canter #5 Kenny Wheeler, Flügelhorn John Taylor, Piano Steve Swallow, E-Bass


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Kontext

Die Hintergrundsendung


19.20 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Der charmante Grantler Hubert von Goisern wird 65 Von Christiane Rebmann Seitdem der oberösterreichische Musiker Hubert Achleitner alias Hubert von Goisern 1986 die Band Original Alpinkatzen gründete, hat er die alpine Musik auch unter den jüngeren, nicht volksmusikaffinen Generationen populär gemacht. Er mischt Rock-, Blues-, Jazz-, Reggae- und andere Weltmusikelemente mit den traditionellen Stilarten seiner Heimat und fügt so etwa Jodler in einen Bluessong. Dabei setzt er auf den Austausch mit Kollegen aus anderen Kulturregionen. Mit seinen aufsässigen Texten eckt der politisch aktive Musiker gern an. Er ist auch als Filmmusiker, Schauspieler und Designer aktiv.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik

Donaueschinger Musiktage 2017 revisited Eine Gesprächsrunde mit den SWR-Redakteuren Björn Gottstein, Lydia Jeschke, Bernd Künzig und Michael Rebhahn sowie einem Gastkritiker. Die Donaueschinger Musiktage im Rückblick. Mit Gesprächen umd Diskussionen über das Programm des diesjährigen Festivals.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.03 Uhr

 

 

SWR2 Krimi

Abschaum ARD Radio Tatort Kriminalhörspiel von Friedemann Schulz Mit: Sebastian Blomberg, Martin Engler, Hanno Koffler u. a. Musik: Christian Mevs Regie: Harald Krewer (Produktion: HR 2011) Audio unter radiotatort.ard.de Nebe ist zwangsversetzt worden, von Mainhattan in die tiefste Provinz, Rotenburg an der Fulda. Man wirft ihm vor, einen Gangster gefoltert zu haben. Ein anderer Vorwurf, den er sich selbst macht und der wie ein Schatten auf der Geschichte liegt, betrifft den Tod einer Frau, die er geliebt hat. So empfindet er Rotenburg zugleich als Ort der Verbannung und der Sühne. Die Kollegen, die er in dem kleinen Kommissariat antrifft, sieht er als Feinde, vor denen man sich in Acht nehmen muss. Kaum ist Nebe in dem ansonsten beschaulichen Ort eingetroffen, stößt er auf einen grausigen Doppelmord - es scheint, als habe er das große Verbrechen nach Rotenburg an der Fulda mitgebracht. Ein Geschwisterpaar, das man im Ort als "Abschaum" bezeichnet und das offenbar in geschwisterlicher Liebe zwei Söhne miteinander hat, ist auf bestialische Weise erschlagen worden.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

 

 

SWR2 NOWJazz Session

Auf den Ensemble-Leib geschrieben Das Studio Dan mit neuen Werken von Oxana Omelchuk und George Lewis beim ORF musikprotokoll Am Mikrofon: Nina Polaschegg


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Ignaz Joseph Pleyel: Sinfonia concertante Nr. 2 B-Dur Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Johannes Moesus Franz Liszt: Réminiscences de "Norma" Aglika Genova, Liuben Dimitrov (Klavier) Alma Maria Mahler-Werfel: "Die stille Stadt" "Laue Sommernacht" "Bei dir ist es traut" SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Marcus Creed Camille Saint-Saëns: Violoncellokonzert a-Moll op. 33 Johannes Moser (Violoncello) Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Fabrice Bollon Franz Xaver Richter: Streichquartett B-Dur op. 5 Nr. 2 casalQuartett Franz Schubert: Sinfonie Nr. 6 C-Dur D 589 Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Roger Norrington


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Alexander von Zemlinsky: "Waldgespräch" Soile Isokoski (Sopran) Gürzenich-Orchester Kölner Philharmoniker Leitung: James Conlon Charles Valentin Alkan: Klavierkonzert op. 39 Marc-André Hamelin (Klavier) Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur "Der Titan" Berliner Philharmoniker Leitung: Bernard Haitink


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Traditional: "Noumi, noumi yaldatii" Montserrat Figueras, Arianna Savall, Ferran Savall (Gesang) Jordi Savall (Viella) Pedro Estevan (Perkussion) Jean-Philippe Rameau: Sixième concert en sextuor Les Talens Lyriques Leitung: Christophe Rousset Alexander Borodin: "Eine Steppenskizze aus Mittelasien" Anima Eterna Sinfonieorchester Leitung: Jos van Immerseel Carl Maria von Weber: Klavierkonzert Nr. 2 Es-Dur op. 32 Peter Rösel (Klavier) Staatskapelle Dresden Leitung: Herbert Blomstedt