Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Mittagskonzert

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Gaetano Donizetti: "Anna Bolena", Ouvertüre Münchner Rundfunkorchester Leitung: Fabio Luisi Jean Sibelius: 2 Humoresken op. 87 Pekka Kuusisto (Violine) Tapiola Sinfonietta Leitung: Pekka Kuusisto Johann Sebastian Bach: Sonate e-Moll BWV 1034 Ramón Ortega Quero (Oboe) Luise Buchberger (Violoncello) Peter Kofler (Cembalo) Frank Bridge: "Krönungsmarsch" BBC National Orchestra of Wales Leitung: Richard Hickox Franz Schubert: 16 Deutsche Tänze D 783 Aaron Pilsan (Klavier) Johann Strauß: "Tausendundeine Nacht", Intermezzo Wiener Philharmoniker Leitung: Rudolf Kempe


06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: 6:00 - 6:10 SWR2 Aktuell 6:30 - 6:32 Kurznachrichten 6:36 - 6:40 SWR2 Zeitwort 30.06.1949: Adenauer hält nichts von Schwipperts Bundestags-Bauplänen Von Reinhard Hübsch 6:44 - 6:47 SWR2 Globales Tagebuch 6:52 - 6:56 Pressestimmen 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:17 - 7:20 SWR2 Meinung 7:29 - 7:30 SWR2 Programmtipps 7:30 - 7:32 Kurznachrichten 7:32 - 7:36 Heute in den Feuilletons 7:45 - 7:51 SWR2 Kulturgespräch 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Georg Christoph Lichtenberg Meister der Gedankenblitze Von Matthias Kußmann Als Aufklärer und Aphoristiker ist er berühmt geworden: Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799). Bis heute haben seine Notizhefte, die er "Sudelbücher" nannte, nichts an Geist, Witz und Bissigkeit verloren. Seine Fans reichen von Kurt Tucholsky bis zu Hans Magnus Enzensberger. Doch Lichtenberg war auch Astronom, Experimentalphysiker und Geodät und für seine Forschungen zu seiner Zeit europaweit bekannt. Er dachte über so unterschiedliche Dinge nach wie Blitzableiter, das Sonnenbaden oder die menschliche Empfindung. Am 1. Juli jährt sich sein Geburtstag zum 275. Mal. Höchste Zeit, ihn nicht nur als Philosophen, sondern auch als überraschend modernen Wissenschaftler vorzustellen. Wie heißt es in den "Sudelbüchern": "Dass in den Kirchen gepredigt wird, macht deswegen die Blitzableiter auf ihnen nicht unnötig."


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Eine Musikgeschichte Kanadas zum 150. Geburtstag (5) Legenden und Migranten Von den einstigen Rock-Ikonen zu globalen Popfarben Mit Stefan Franzen


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Bildung gegen Rechtsextremismus Ein Überlebender der Shoah spricht mit inhaftierten Rechtsradikalen Von Igal Avidan Auch junge Neonazis und Antisemiten sind nicht unverbesserlich. Davon ist ausgerechnet Reinhard Schramm überzeugt, der Vorsitzende der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen. Aus diesem Grund besucht der Holocaust-Überlebende seit Jahren jeden Monat Rechtsradikale im Gefängnis und schloss dort sogar einige Freundschaften. "Die Jugend braucht Vorbilder", sagt Schramm, der ihnen davon erzählt, wie er als Baby mit seiner jüdischen Mutter einige Monate von den Nazis versteckt wurde. Dieser ungewöhnliche Dialog begann in Folge eines Brandanschlags auf die Synagoge in Erfurt am 20. April 2000, an Hitlers Geburtstag, wie Schramm betont. Der erschrockene Professor besuchte den Brandstifter in der Haft und fragte ihn: Warum haben Sie etwas gegen Juden? Dieser antwortete: Die Juden seien unser Unglück! Aus Überzeugung, dass Bildung gegen Rechtsextremismus hilft und dass Unwissen die einzige große Gefahr ist, begann Schramm seine Begegnungen hinter Gittern.


10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik - Neue CDs

Am Mikrofon: Jürgen Kesting


11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Peter Tschaikowsky: Polonaise aus der Oper "Eugen Onegin" Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Tiberiu Soare Camille Saint-Saëns: Sonate für Fagott und Klavier G-Dur op. 168 Rheingold Trio Johannes Brahms: Streichquartett a-Moll op. 51 Nr. 2 Schumann Quartett Carl Philipp Emanuel Bach: Konzert für Violoncello, Streicher und Basso continuo A-Dur Wq 172 Julian Steckel (Violoncello) Euroclassic Festival Orchester Pirmasens Leitung: Martin Funda Camille Saint-Saëns: "Danse macabre" op. 40, Fassung für Klavier Jewgenij Sudbin (Klavier)


14.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Pedro Páramo(12/12) Roman von Juan Rulfo Aus dem Spanischen von Dagmar Ploetz Gelesen von Wolfgang Condrus


14.55 Uhr

 

 

SWR2 Die Buchkritik

Herlinde Pauer-Studer, J.David Velleman: Weil ich nun mal ein Gerechtigkeitsfanatiker bin Der Fall des SS-Richters Konrad Morgen Suhrkamp Verlag, 2017 26 Euro 30 Jahre ist es her, dass mit Ingo Müllers Buch "Furchtbare Juristen" eine knappe, aber überaus erhellende Studie über Juristen im Nationalsozialismus erschien; seitdem ist das Thema fest in der historischen Forschung verankert. Herlinde Pauer-Studer und J. David Velleman sind beide Philosophen mit Lehrstühlen in Wien und New York. In ihrem Buch "Weil ich nun mal ein Gerechtigkeitsfanatiker bin" nähern sie sich der Biographie des SS-Richters Konrad Morgen. Hören Sie eine Kritik von Conrad Lay.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Cluster

Das Musikmagazin ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel Musikthema des Tages - Berichte und Reportagen aus dem Musikleben


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Schuld sind die anderen Was macht die Opferrolle attraktiv? Es diskutieren: Kirstin Breitenfellner, Journalistin und Autorin, Wien Dr. Martin Treml, Religionswissenschaftler und Judaist am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin Prof. Dr. em. Rolf Pohl, Soziologe und Sozialpsychologe, Universität Hannover Gesprächsleitung: Norbert Lang Empathie, Mitgefühl, Solidarität - wer heute Opfer von Gewalt, Terror oder Katastrophen wird, kann meist damit rechnen, dass die Gesellschaft zuhört und hilft. Es gehört zu den Grundfesten westlicher Demokratien, dass man Opfergruppen anerkennt und ihre Belange ernst nimmt. Doch die Opferrolle lässt sich auch für politische Zwecke instrumentalisieren - zum Be ispiel, wenn sich Rechtspopulisten als Opfer der EU, der Medien oder der Asylpolitik darstellen. Welche Vorteile versprechen sich die vermeintlichen Opfer davon? Und verändert dieser Missbrauch unsere Haltung zu Opfern, die wirklich etwas zu beklagen haben? Bücher zur Sendung: Daniele Giglioli, Die Opferfalle: Wie die Vergangenheit die Zukunft fesselt, Matthes & Seitz Berlin 2015, EUR 14,90 Kirstin Breitenfellner, Wir Opfer. Warum der Sündenbock unsere Kultur bestimmt, Diederichs Verlag, München 2013, EUR 16,99


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Jasper van't Hof: Dressing rooms Jasper van't Hof, Piano Jasper van't Hof: The way she looks Jasper van't Hof, Keyboards Bob Malach, Saxofon


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Kontext

Die Hintergrundsendung


19.20 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Musik Neues aus Pop und Jazz aus aller Welt Hier stellen wir aktuelle CDs von Singer-Songwritern, Jazz- und Weltmusikern mit Hintergrundinformationen vor.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.03 Uhr

 

 

SWR2 Abendkonzert - LIVE

RheinVokal 2017 Franz Schubert: Winterreise op. 89 D 911, Fassung für Gesang und Bläsersextett mit Akkordeon Christoph Prégardien (Bariton) Ma'alot Bläserquintett Tino Plener (Bassklarinette) Heidi Luosujärvi (Akkordeon) (Liveübertragung aus der Abtei Rommersdorf, Neuwied) Eine Winterreise in sommerlicher Farbenpracht eröffnet das Festival RheinVokal 2017. Christoph Prégardien singt Schuberts größten Liederzyklus nicht mit Klavierbegleitung, sondern in einer Fassung mit Bläsersextett und Akkordeon. Der GRAMMY-Preisträger trifft auf die ECHO-Klassik-Preisträger vom Ma'alot Quintett. Die Flötistin Stephanie Winkler und ihre Kollegen entdecken im Schubertschen Klaviersatz ungeahnte Bläserfarben. Dazu bringt Christoph Prégardien seine ganze Erfahrung als Schubertsänger ins Spiel - ein Ereignis.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.03 Uhr

 

 

SWR2 Krimi

Das Milliardengrab Krimihörspiel-Trilogie von Thilo Reffert (3/3) Tom Felskis letzter Fall Mit: Fabian Gerhardt, Anika Mauer, Cathlen Gawlich, Martin Brambach, Winnie Böwe, Marc Hosemann u. v. a. Komposition: Mike Herting Regie: Petra Feldhoff (Produktion: WDR 2014) Schon zwei spektakuläre Fälle hat Tom Felski erfolgreich gelöst. Sie haben ihm das Vertrauen der Mächtigen eingebracht. Dann sitzt er plötzlich auf einem Milliardenberg, und es scheint keinen Ausweg zu geben. Sein neuer Auftraggeber ist die Bundesregierung. Zur Sicherung des Euro müssen die Bargeldbestände termingerecht aufgestockt werden - offenbar ist Geld "verlorengegangen"; ein Verdacht, der absolut geheim bleiben muss, um keine Verwirrung auf europäischer Ebene zu stiften. Also soll Felski von Berlin aus einige Millionen zur Zeche Lohberg schaffen - in echten Scheinen. Nur Bares ist Wahres, denkt er und geht, wie immer, seinen eigenen Weg. Der führt ihn über Frankfurt ... und dann in die Tiefe.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

 

 

SWR2 NOWJazz Session

The Art Of Conversation. Höhepunkte vom Jazzfest Berlin 2016 (4) Wadada Leo Smith mit seinem Great Lake Quartet und im Duo mit Alexander Hawkins Am Mikrofon: Nina Polaschegg Der Altmeister des freien Trompetenspiels, Wadada Leo Smith schloss sich schon früh der Chicagoer Musikorganisation AACM an, der Association for the Advancement of Creative Musicians. Hier traf er langjährige Weggefährten wie zum Beispiel Anthony Braxton. Freiheit, das bedeutet für Wadada Leo Smith immer auch, verschiedenstes zu probieren und an unterschiedlichen Musikkonzepten zu arbeiten. Und das können so konträre Ansätze sein wie strukturelle Arbeit mit Anthony Braxton, Klangabstraktionen mit Derek Bailey oder auch Neuinterpretationen von Miles Davis elektrischer Periode. Beim Jazzfest Berlin war Wadada Leo Smith gleich in zwei Formationen zu hören. Im Duo mit dem Pianisten und Organisten Alexander Hawkins und in seinem jungen Quartett, das 2014 sein Debutalbum vorgelegt hat. Wadada Leo Smith: Lake Michigan Wadada Leo Smith, Trompete Jonathan Haffner, Saxofon John Lindberg, Kontrabass Marcus Gilmore, Schlagzeug Wadada Leo Smith: Lake Michigan Great Lake Quartet: Wadada Leo Smith, Trompete Jonathan Haffner, Saxofon John Lindberg, Kontrabass Marcus Gilmore, Schlagzeug Wadada Leo Smith: Blue Meditations Wadada Leo Smith, Trompete Alexander Hawkins, Orgel


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Ignaz Pleyel: Sinfonia concertante F-Dur Gaby Pas-Van Riet (Flöte) Anne Angerer (Oboe) Wolfgang Wipfler (Horn) Hanno Dönneweg (Fagott) Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Johannes Moesus Charles Koechlin: Sonatine op. 87 Nr. 1 Michael Korstick (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert G-Dur KV 216 Lena Neudauer (Violine) Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Bruno Weil Johann Baptist Vanhal: Streichquartett A-Dur op. 33 Nr. 2 Lotus String Quartet Richard Strauss: Oboenkonzert D-Dur Lajos Lencsés (Oboe) Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Neville Marriner Carl Maria von Weber: Andante e Rondo ungarese c-Moll Hanno Dönneweg (Fagott) Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Gregor Bühl


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Gioachino Rossini: "Petite messe solennelle" Regula Mühlemann (Sopran) Anke Vondung (Mezzosopran) Eric Cutler (Tenor) Michael Volle (Bariton) Yaara Tal, Andreas Groethuysen (Klavier) Max Hanft (Harmonium) Chor des BR Leitung: Peter Dijkstra Arnold Bax: Sonate Nr. 4 G-Dur Michael Endres (Klavier) Samuel Barber: "Summer music" op. 31 Anna Garzuly-Wahlgren (Flöte) Stefan Schilli (Oboe) Chen Halevi (Klarinette) Alec Frank-Gemmill (Horn) Jaakko Luoma (Fagott)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Reynaldo Hahn: "Le Ruban Dénoué" Yaara Tal, Andreas Groethuysen (Klavier) Jean-Baptiste Lully: Suite X La Simphonie du Marais Leitung: Hugo Reyne Viktor Ullmann: "Six Sonnets de Louise Labé" op. 34 Christina Landshamer (Sopran) Gerold Huber (Klavier)