Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Musikstunde

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Erik Satie: "Deux Gymnopédies" Orchestre symphonique de Montréal Leitung: Charles Dutoit Arcangelo Corelli: Concerto grosso D-Dur op. 6 Nr. 4 Flavio Losco (Violine) Gli Incogniti Violine und Leitung: Amandine Beyer Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate F-Dur KV 224 Daniel Chorzempa (Orgel) Deutsche Bachsolisten Leitung: Helmut Winschermann Gabriel Fauré: Mazurka B-Dur op. 32 Jean-Philippe Collard (Klavier) Georg Friedrich Händel: Ouvertüre D-Dur HWV 341 Tamás Pálfalvi (Trompete) Franz Liszt Chamber Orchestra Marcel Grandjany: Fantasie über ein Thema von Joseph Haydn Isabelle Moretti (Harfe) Georg Philipp Telemann: Konzert A-Dur TWV 52:A2 Berliner Barock Solisten Leitung: Rainer Kussmaul


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Giuseppe Sammartini: Oboenkonzert D-Dur Zefiro Maurice Ravel: Introduktion und Allegro für Flöte, Klarinette, Harfe und Streichquartett Marie-Claire Jamet (Harfe) Ensemble Intercontemporain Leitung: Pierre Boulez Antonín Kammel: Streichquartett B-Dur op. 7 Nr. 2 Sojka Quartet José Suñer Oriola: "Vasa" Landesblasorchester Baden-Württemberg Leitung: Björn Bus Nach dem Zeitwort: Georg Philipp Telemann: Violinkonzert D-Dur L'Orfeo Barockorchester 6:45 - 6:49 SWR2 Zeitwort 28.07.1914: Österreich-Ungarn erklärt Serbien den Krieg Von Rainer Hannes


06.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


07.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell

mit Pressestimmen


07.15 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Pietro Gnocchi: Konzert Nr. 6 für Orchester B-Dur Main-Barockorchester Frankfurt Alfredo Casella: 3 Pezzi infantili für Klavier aus op. 35 Luciano Ortis (Klavier) Charles Gounod: Concertino für Flöte und Orchester Magali Mosnier (Flöte) Münchner Rundfunkorchester Leitung: Marco Armiliato Emmanuel Chabrier: Scherzo-Valse für Klavier Artur Rubinstein (Klavier) Alexander Borodin: Scherzo aus der Sinfonie Nr. 3 a-Moll Staatsorchester Rheinische Philharmonie Leitung: Daniel Raiskin Alexander von Zemlinsky: Humoreske für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott Acelga Quintett


07.57 Uhr

 

 

Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Zentrum Europas - Der mächtige Vermittler Aus der Reihe: "Das neue Deutschland" (1/10) Von Sabine Hackländer Als größtes und wirtschaftsstärkstes Land gibt Deutschland in der EU den Ton an. Doch dieser Ton kommt nicht immer gut an. Geht es um Finanz- und Wirtschaftspolitik, fühlen sich die Südeuropäer, vor allem Griechenland, bevormundet. Und mit der deutschen Asyl- und Flüchtlingspolitik können vor allem die Osteuropäer nichts anfangen. Auch historisch begründete Ressentiments spielen eine Rolle. Dabei sind die Erwartungen enorm. Applaus gibt es immer dann, wenn Deutschland als Vermittler auftritt. (Produktion 2017)


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Die musikalische Monatsrevue Mit Lars Reichow Was ist passiert im Musikleben der vergangenen Wochen? Was hat die Menschen, was hat das Feuilleton bewegt? Immer am letzten Samstag im Monat stellt sich der Spezialist des musikalischen Humors diesen und anderen Fragen.


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstück der Woche

Am Mikrofon: Martin Falk Zum kostenlosen Download unter SWR2.de


10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik extra

Gast im Studio: Christian Deichert, Leiter des Buschorchesters Freiburg Am Mikrofon: Gaby Beinhorn


12.00 Uhr

 

 

Aktuell mit Nachrichten



12.15 Uhr

 

 

SWR2 Geld, Markt, Meinung


12.40 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


12.59 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Giuseppe Verdi: "Oberto", Ouvertüre, Introduktion und Aire des Riccardo (1. Akt) Stuart Neill (Tenor) London Voices Academy of St. Martin in the Fields Leitung: Neville Marriner Gaetano Donizetti: "Linda di Chamonix", Rezitativ und Arie der Linda (1. Akt) Diana Damrau (Sopran) Münchner Rundfunkorchester Leitung: Dan Ettinger Gaëtano Donizetti: Studie für Klarinette solo Nr. 1 Joy Farrall (Klarinette) Giuseppe Verdi: "La Traviata", Duett Violetta - Germont (2. Akt) Diana Damrau (Sopran) Thomas Hampson (Bariton) Nordwestdeutsche Philharmonie Leitung: Francesco Ivan Ciampa Franz Liszt: Spinnerlied aus Wagners Oper "Der Fliegende Holländer", Transkription für Klavier Louis Lortie (Klavier)


13.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

SWR2 am Samstagnachmittag

Kultur und Lebensart Moderation: Thomas Koch 15:00 - 15:05 Nachrichten, Wetter 16:00 - 16:05 Nachrichten, Wetter ca. 16.05 Uhr Erklär mir Pop ca. 16.48 Uhr Wort der Woche


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Zeitgenossen

Düzzen Tekkal, Journalistin Im Gespräch mit Doris Maull "Man roch den Völkermord förmlich" - sagt Düzen Tekkal. Die Journalistin und Filmemacherin hat 2014 einen vielbeachteten Dokumentarfilm über den Genozid an den Jesiden im Irak gemacht. Mit ihrem Menschenrechtsverein Hawar engagiert sie sich für die Rechte ihres Volkes. Darüber hinaus kämpft sie für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und ein friedliches Zusammenleben in Deutschland. "Im Zeitalter des Postfaktischen müssen wir unsere Werte jeden Tag aufs Neue verteidige", fordert Düzen Tekkal und spricht von den "Bösen Zwillingen", die die deutsche Demokratie gefährden. Den einen nennt sie Rechtspopulismus, den anderen religiös-kulturell-traditionellen Extremismus. Gelungene Integration bedeutet für Tekkal, sich mit allem, was man hat, einzubringen. In ihrer Arbeit für Film und Fernsehen geht es ihr darum, Feindbilder im Keim zu ersticken. Dafür ist sie mehrfach ausgezeichnet worden.


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Lesezeichen

Menschen und Bücher aus der Region


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Interview der Woche


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur Weltweit


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Geistliche Musik

Jan Dismas Zelenka: "Dixit dominus" D-Dur Katia Plaschka (Sopran) Anne Bierwirth (Alt) Christian Dietz (Tenor) Markus Flaig (Bass) Marburger Bachchor L'arpa festante Leitung: Nicolo Sokoli Antonín Dvorák: Messe D-Dur op. 86 Dorothea Röschmann (Sopran) Ingeborg Danz (Alt) Christian Elsner (Tenor) Johannes Mannov (Bass) Edgar Krapp (Orgel) Frankfurter Kantorei Leitung: Wolfgang Schäfer


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Oper

Festival Aix-en-Provence Richard Strauss: "Ariadne auf Naxos" Oper in einem Aufzug Primadonna / Ariadne: Lise Davidsen Der Tenor / Bacchus: Eric Cutler Zerbinetta: Sabine Devieilhe Der Komponist: Angela Brower Harlekin: Huw Montague Rendall Brighella: Jonathan Abernethy Scaramuccio: Emilio Pons Truffaldin: David Shipley Najade: Beate Mordal Dryade: Andrea Hill Echo: Elena Galitskaya Ein Musiklehrer: Josef Wagner Ein Tanzmeister: Rupert Charlesworth Ein Offizier: Petter Moen Ein Perückenmacher: Jean-Gabriel Saint Martin Der Haushofmeister: Maik Solbach Ein Lakei: Sava Vemiæ Orchestre de Paris Leitung: Marc Albrecht (Aufführung vom 11. Juli im Théâtre de l' Archêveché, Aix-en-Provence) Was ist Kunst? Und wie viel hat Kunst mit dem Leben zu tun? In der Oper "Ariadne auf Naxos" verhandeln Richard Strauss und sein Librettist Hugo von Hofmannsthal diese Frage nach der vermeintlichen Leichtigkeit des Kunstdaseins. Das Ergebnis: eine Komödie und Tragödie in einem Stück - ein Geniestreich, den beide Künstler in mehr als 600 Briefen erörterten. Worum es geht, ist schnell erzählt: Der junge Komponist ist frustriert, denn der Mäzen findet seine Oper "Ariadne" langweilig. Der Komponist sieht sich gezwungen, eine Commedia dell' arte-Truppe mit in sein Werk einzubinden. Zwei Welten prallen aufeinander, die Opernschaffenden und die Komiker müssen improvisieren. Raffiniert lassen Strauss und Hofmannsthal diese turbulente Rahmenhandlung mit dem berührenden Mythos um Ariadne verschmelzen. Das Festival Aix-en-Provence bringt in Koproduktion mit dem Théâtre des Champs-Élysées, dem Théâtre de la Ville de Luxembourg und der Finnish National Opera eine neue Produktion auf die Bühne. Das Orchestre de Paris und die ausgesuchte Solistenriege werden von Marc Albrecht geleitet.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Kabarett

radioSpitzen live vor Ort in Garmisch-Partenkirchen(1/2) Mit Martin Zingsheim, Horst Evers und Jo Strauss Aufzeichnung vom 13. April 2018 im "U1" im Kongresshaus Moderation: Christa Niederreiter Preisgekrönte Künstler aus Köln und Berlin - und ein Newcomer aus Wien, der nicht mehr allzu lange ein Geheimtipp bleiben wird: Die Reihe "radioSpitzen live vor Ort" präsentiert Martin Zingsheim, Horst Evers und Jo Strauss. Im zarten Alter von 33 Jahren hat der Kölner Martin Zingsheim schon mehr erreicht, als für gewöhnlich in ein einziges Kabarettisten-Leben zu passen scheint: Er ist promovierter Musikwissenschaftler, dreifacher Vater und er wurde bereits mit den wichtigsten Preisen ausgezeichnet. Horst Evers sagt von sich selbst, er tue nichts lieber als Texte schreiben. Seine meist ziemlich harmlos beginnenden Alltags-Erzählungen enden regelmäßig in Beinahe-Katastrophen. Gemäß dem Motto: Das Leben ist schon wunderbar, macht aber leider häufig auch viel Arbeit. "Sprachbegeisterte Rotweintrinker Ohren auf", urteilte ein Berliner Rezensent über das Debüt des österreichischen Musikkabarettisten Jo Strauss. Er ist in Wien geboren, blieb in Berlin hängen und erobert nun von dort aus die Kabarettbühnen mit herzzerreißenden Songs und einer auffallend markanten Stimme. (Teil 2, Samstag, 4. August, 23.04 Uhr)


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Georg Philipp Telemann: "Hamburgische Kapitänsmusik 1730" TWV 15:5 Mieke van der Sluis (Sopran) Graham Pushee (Countertenor) Wilfried Jochens (Tenor) Harry van der Kamp, Phillip Langshaw (Bass) Alsfelder Vokalensemble Barockorchester Bremen Leitung: Wolfgang Helbich Johannes Brahms: Sonate A-Dur op. 100 Christian Tetzlaff (Violine) Lars Vogt (Klavier) Franz Schubert: Sinfonie Nr. 1 D-Dur D 82 Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Leitung: Thomas Hengelbrock Jan Dismas Zelenka: Capriccio Nr. 1 D-Dur ZWV 182 Das Neu-Eröffnete Orchestre Leitung: Jürgen Sonnentheil Clara Schumann: Romanze g-Moll op. 11 Nr. 2 Klaus Sticken (Klavier)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Gustav Holst: "Die Planeten" op. 32 Manchester Chamber Choir BBC Philharmonic Leitung: Andrew Davis Ludwig van Beethoven: Streichquartett F-Dur op. 59 Nr. 1 Gewandhaus-Quartett Leipzig Johann Sebastian Bach: Sonate g-Moll BWV 1020 James Galway (Flöte) Sarah Cunningham (Viola da gamba) Phillip Moll (Cembalo) Franz Xaver Richter: Sinfonia Nr. 43 f-Moll London Mozart Players Leitung: Matthias Bamert


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Theodor Leschetizky: Klavierkonzert op. 9 Hubert Rutkowski (Klavier) Orchester der Philharmonie Rzeszów Leitung: Tomasz Chmiel Giuseppe Sammartini: Konzert F-Dur Conrad Steinmann (Blockflöte) Ensemble 415 Leitung: Chiara Banchini Catherine Walter-Kühne: Fantasie über Themen aus "Eugen Onegin" Silke Aichhorn (Harfe) Johannes Brahms: 4 Ungarische Tänze Leonidas Kavakos (Violine) Péter Nagy (Klavier)