Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Krimi

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Johann Sebastian Bach: "Auf, schmetternde Töne der muntern Trompeten" BWV 207a Nils Mönkemeyer (Viola) Dresdner Kapellsolisten Leitung: Helmut Branny Johan Svendsen: Norwegische Rhapsodie Nr. 2 op. 19 Lettisches Nationales Sinfonieorchester Leitung: Terje Mikkelsen Francesco Molino: Sonate G-Dur op. 6 Nr. 2 Sonja Prunnbauer (Gitarre) Jean Baptiste Accolay: Violinkonzert Nr. 1 a-Moll Itzhak Perlman (Violine) Juilliard Orchestra Leitung: Lawrence Foster Niels Wilhelm Gade: Fantasiestücke op. 43 Karl Schlechta (Klarinette) Akos Hernádi (Klavier) Christoph Willibald Gluck: "Reigen seliger Geister" aus "Orfeo ed Euridice" Orpheus Chamber Orchestra Louis James Alfred Lefébure-Wély: "Sortie" Banda Classica


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Johann Sebastian Bach: Oboen-Konzert A-Dur BWV 1055 Antoine Torunczyk (Oboe d'amore) Café Zimmermann Alexander Glasunow: 2 Novelletten op. 15 Nr. 4 und 5 Fine Arts Quartett Johann Nepomuk Hummel: "Das Zauberglöckchen", Ballettmusik London Mozart Players Leitung: Howard Shelley Franz Doppler: Duettino über amerikanische Motive Rudens Turku (Violine) András Adorján (Flöte) Yumiko Urabe (Klavier)


06.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


07.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Ottorino Respighi: Alte Weisen und Tänze, Suite Nr. 1 Orpheus Chamber Orchestra Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate für Klavier zu 4 Händen C-Dur KV 19d, bearbeitet für 2 Klaviere zu je 4 Händen mit Jazzeinlagen Mick Baumeister, Richie Beirach (Klavier) Klavierduo Hans-Peter und Volker Stenzl Ludwig van Beethoven: 1. Satz aus der Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 Royal Flemish Philharmonic Leitung: Philippe Herreweghe Antonio Bazzini: "La ronde des lutins", Scherzo fantastique op. 25 Benjamin Schmid (Violine) Lisa Smirnova (Klavier) Antonio Vivaldi: Konzert für Streicher und Basso continuo D-Dur L'Archicembalo


07.55 Uhr

 

 

Lied zum Sonntag


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


08.03 Uhr

 

 

SWR2 Kantate

Johann Hermann Schein: "Christ unser Herr, zum Jordan kam" Christine Maria Rembeck, Constanze Backes (Sopran) Ensemble Alte Musik Dresden Leitung: Norbert Schuster Johann Sebastian Bach: "Christ unser Herr zum Jordan kam" BWV 7 Annette Markert (Alt) Christoph Prégardien (Tenor) Klaus Mertens (Bass) Amsterdamer Barockchor und Orchester Leitung: Ton Koopman


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen: Aula

Der Sinn des Alterns Überlegungen jenseits des Fitnessimperativs Von Giovanni Maio Die Menschen werden immer älter, aber niemand möchte alt sein. In einer Zeit, in der viele die Chance haben, ein langes Leben zu leben, wird die Chance auf ein gutes Alter immer mehr dadurch verbaut, dass man das Altsein per se ablehnt. Wenn man schon alt wird, so muss man jugendlich alt sein. Fitness und Jugendlichkeit werden zu den positiven Merkmalen des Altseins hochstilisiert. Daher ist es notwendig, Distanz zum gegenwärtigen Zeitgeist zu gewinnen und nochmals darüber nachzudenken, was es denn auf sich hat mit dem Alter. Ist ein gutes Alter nur ein fittes Alter? Welchen Sinn hat das Altwerden? Professor Giovanni Maio, Medizinethiker an der Universität Freiburg, sucht Antworten jenseits des Fitnesswahns. (Produktion 2012)


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.03 Uhr

 

 

SWR2 Matinee

Sendungsbewusstsein auf allen Kanälen: Botschaften Sonntagsfeuilleton mit Nicole Dantrimont Alle Länder haben eine, manche Menschen auch. Manche verstecken sie auf Plattencovern, andere empfangen eine, ohne dass jemand sie gesendet hat. Die heutige SWR2 Matinee handelt von allerhand Botschaften. 10:00 - 10:03 Nachrichten, Wetter 11:00 - 11:03 Nachrichten, Wetter Alle Länder haben eine, manche Menschen auch. Manche verstecken sie auf Plattencovern, andere empfangen eine, ohne dass jemand sie gesendet hat. Die heutige SWR2 Matinee handelt von allerhand Botschaften. Und von Botschaftern. Die sich nicht selten daneben benehmen. Wegen ihrer Immunität. Aber es gibt ja noch die seriösen Damen und Herren des Goethe-Instituts. Die sind Botschafter Deutschlands in aller Welt. Wegen ihres Wissens. Und Cem Özdemir gibt es auch: Der ist BIerbotschafter. Wegen seines Durstes? In der zweiten Stunde kümmern wir uns um geheime Botschaften. Wir befragen die Popmusik und holen uns Rat beim Verschwörungstheorien-Fachmann Michael Butter. Und dass die Werbung geheime Botschaften beinhaltet, wussten wir schon lange. Aber stimmte das, was wir zu meinen wussten? Botschaften werden aber nicht nur zwischen Sender und Empfänger ausgetauscht, sondern auch zwischen Sendern und dem Irgendwo. An wen wenden sich die Botschaften auf den "Golden Records", die den Voyagermisionen begegeben sind wie der Beipackzettel dem Medikament? Und wo landet eine Flachenpost eigentlich heute, wenn man sie ins Meer wirft - wie es unser Gesprächspartner Uli Kreikebaum tut? Und wie beschriftet man Müll für die Ewigkeit? Sendungsbewusstsein auf allen Kanälen. Die SWR2 Matinee empfängt Botschaften. Und sendet sie am Sonntag vormittag... Redaktion: Michael Lissek Musik: Kerstin Unseld


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

SWR2 Glauben

Hat das Ökosystem eine Seele Wie sich die Kirchen für den Artenschutz engagieren Von Jantje Hannover Die Vielfalt der Schöpfung ist massiv bedroht - das gilt besonders für die Insekten, wie zahlreiche wissenschaftliche Studien im vergangenen Jahr belegt haben. Gerade das in vielen Teilen der Welt zu beobachtende Bienensterben könnte fatale Folgen haben. Der Priester Rainer Hagencord vom Institut für Theologische Zoologie wehrt sich schon lange gegen eine Haltung, die den Menschen als Krone der Schöpfung begreift und die Zerstörung der Natur und die Unterwerfung der Tiere mit seinem Gewinnstreben rechtfertigt. Und das Umweltbüro der Evangelischen Landeskirche in Württemberg gestaltet im Biosphärengebiet Schwäbische Alb die Pfarrgärten um, damit Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Vögel dort Schutz und Nahrung finden.


12.30 Uhr

 

 

SWR2 Sonntagskonzert

Felix Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre für Harmoniemusik C-Dur op. 24 Bläser des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg Leitung: Hans Zender Peter Tschaikowsky: "Rokoko-Variationen" für Violoncello und Orchester A-Dur op. 33 Johannes Moser (Violoncello) Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Stefan Blunier Zoltán Kodály: "Háry Janos"-Suite für Orchester SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: José Serebrier Antonin Dvorák: Serenade für Streicher E-Dur op. 22 Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Yoav Talmi


13.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

SWR2 Feature am Sonntag

Mein Vater, der Grenzer Von Jan Decker Streckenstörung zwischen Fulda und Leipzig. Der Zug wird umgeleitet Richtung Harzvorland. Und plötzlich ist Jan Decker dort, wo er als Kleinkind aufwuchs: Witzenhausen an der Werra, Zonenrandgebiet. Dort arbeitete sein Vater beim Bundesgrenzschutz an der innerdeutschen Grenze. Wie war das da? Wie war das damals? Manchmal erzählt der Vater Anekdoten. Vom "kleinen Grenzverkehr", von Plaudereien zwischen West und Ost, von Streichen, die sich BRD- und DDR-Grenzer wechselseitig spielten, von Obdachlosen im Westen, die in die Werra sprangen und sich als ostdeutsche Flüchtlinge ausgaben, um mit Geld und Kleidung versorgt zu werden. Kann das alles stimmen? Aber was hat dann eines Tages nicht mehr gestimmt? Als der Vater von der Grenze ins Inland zum Hauptzollamt Wiesbaden versetzt wurde? Zwischen Vergangenheit und Gegenwart unternimmt Jan Decker einen Grenzgang, der auch ein Weg zu seiner eigenen Geschichte ist.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Zur Person

Der Dirigent Hartmut Haenchen Von Christa Jost Am 21. März 2018 ist Hartmut Haenchen 75 Jahre alt geworden. "Ein Interpret muss versuchen, zu den Quellen zurückzugehen", so der gebürtige Dresdner, der schon als Kruzianer regelmäßig Manuskripte in der Sächsischen Landesbibliothek studiert. Der Dirigier- und Gesangsausbildung in seiner Heimatstadt folgen Stationen u. a. in Halle, Zwickau, Berlin und bei der Dresdner Philharmonie. Nach mehrjähriger Lehrtätigkeit an der Dresdner Musikhochschule - ab 1985 als Professor -, wirkt er von 1986 bis 2002 als Generalmusikdirektor bzw. Chefdirigent der Niederländischen Oper in Amsterdam. Von 2003 bis 2008 ist er Intendant der Dresdner Musikfestspiele, von 1980 bis 2014 künstlerischer Leiter des Kammerorchesters "Carl Philipp Emanuel Bach". 2016 springt er bei den Bayreuther Festspielen als "Parsifal"-Dirigent ein. 2017 beschließt er sein weltweites dreijähriges Projekt "War & Peace". Derzeit tritt der vielseitige Dirigent mit einem Bruckner-Zyklus hervor.


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Magazin


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.20 Uhr

 

 

SWR2 Hörspiel am Sonntag

Finis Terrae Hörspiel von Raoul Schrott und Klaus Buhlert Mit: Rolf Boysen, Ignaz Kirchner und Werner Wölbern Musik und Regie: Klaus Buhlert (Produktion: BR / ORF 1996) Der österreichische Romancier und Dichter Raoul Schrott hat seinen Roman "Finis Terrae" gemeinsam mit dem Regisseur Klaus Buhlert für das Radio bearbeitet. Im Zentrum steht der Nachlass des Archäologen Ludwig Höhnel: Das erste Heft enthält das von Höhnel übersetzte Logbuch des Pytheas von Massalia, der im 4. Jahrhundert v. Chr., als erster griechischer Navigator und Astronom, mit dem Schiff den Norden Europas bereiste und bis zur Insel Thule kam, dem Ende der Welt. Höhnel selbst folgte den in Pytheas' Bericht beschriebenen Reisestationen und berichtet davon in Briefen und Notizen seinem Kollegen Ghjuvan Schiaparelli. Davon handelt das zweite Heft. Hier finden sich aber auch Refexionen über Höhnels tödliche Krankheit sowie Andeutungen über die komplizierte Liebesbeziehung zu Schiaparelli und Höhnels Frau Sofia. Über die Zeiten und die Personen hinweg entstehen leitmotivisch sprachliche und klangliche Entsprechungen, die von einer langsamen Erstarrung von Körper und Seele erzählen.


19.30 Uhr

 

 

SWR2 Mehrspur

Radio reflektiert Mit Wolfram Wessels In "Mehrspur. Radio reflektiert" geht es ums Radio, ums Radiomachen, um Feature und Hörspiel - wie in dem Internetprojekt Dokublog.de auch. Deshalb werden hier die Beiträge von der Seite einmal im Monat gesendet. Neben den Dokublog-Features und -O-Tönen enthält die Sendung Essays, Analysen, Meinungen und Neues aus der Welt des Radios.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



20.03 Uhr

 

 

SWR2 Oper

Richard Wagner: "Der fliegende Holländer" Romantische Oper in 3 Aufzügen Der Holländer: George London Senta: Leonie Rysanek Daland: Giorgio Tozzi Erik: Karl Liebl Der Steuermann: Richard Lewis Mary: Rosalind Elias Chor und Orchester des Royal Opera House Covent Garden London Leitung: Antal Dorati


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

 

 

SWR2 Musikpassagen

Schön verrückt. Songs Von Gesine Heinrich Diese lässigen, duftigen, verrückten Sommertage: Ich bin verrückt nach Hilde, aber gut ist's ein Narr zu sein, denn: Selig sind die Verrückten. Ich verrück dir den Berg, wenn er dich stört und ob ich verrückt bin. Immer noch verrückt nach dir nach all den Jahren - ach, du verrückter Mond! Let's get crazy mit Heller und Mey, Chet Baker und Abbey Lincoln, der Piaf und Paul O'Montis.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Franz Anton Hoffmeister: Violakonzert D-Dur Nils Mönkemeyer (Viola) Dresdner Kapellsolisten Leitung: Helmut Branny Robert Schumann: Fantasie C-Dur op. 17 Susanne Grützmann (Klavier) Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 4 a-Moll MDR Sinfonieorchester Leitung: Herbert Kegel Johann Sebastian Bach: Oboenkonzert F-Dur nach BWV 169/49 Burkhard Glaetzner (Oboe) Mitteldeutscher Bach Konvent Anonymus: "Iovka Komarovka" Vlatko Stefanovski, Miroslav Tadic (Gitarre) Teodossij Spassov (Kaval) MDR Sinfonieorchester Leitung: Kristjan Järvi


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Franz Schubert: Sonate A-Dur D 664 Alfred Brendel (Klavier) Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 9 D-Dur Chicago Symphony Orchestra Leitung: Carlo Maria Giulini


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Anton Webern: 5 Canons nach lateinischen Texten op. 16 Halina Lukomska (Sopran) Colin Bradbury, Anthony Jennings (Klarinette) Franz Liszt: "Hungaria", sinfonische Dichtung Orchester Wiener Akademie Leitung: Martin Haselböck Henry Purcell: "The Fairy Queen", Suite Tafelmusik Leitung: Jeanne Lamon