Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

SWR2 Wissen

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Hans Christian Lumbye: "Donau-Blumen" Tivoli Symphony Orchestra Leitung: David Riddell Ignacy Jan Paderewski: Polnische Tänze op. 5 Ewa Kupiec (Klavier) Arcangelo Corelli: Concerto grosso D-Dur op. 6 Nr. 7 The English Concert Leitung: Trevor Pinnock Fanny Hensel: Capriccio h-Moll Philip Mayers (Klavier) Louis Spohr: Vivace non troppo aus dem Klarinettenkonzert Nr. 3 f-Moll WoO 19 Orchestre de Chambre de Lausanne Klarinette und Leitung: Paul Meyer Leopold Anton Kozeluch: Parthia B-Dur Consortium Classicum

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.03 Uhr
SWR2 Musik am Morgen

Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 2 F-Dur BWV 1047 Akademie für Alte Musik Berlin Gustav Mahler: Klavierquartett a-Moll Fauré Quartett Franz Schubert: Ouvertüre zu "Rosamunde" D 797 Berliner Symphoniker Leitung: Hansjörg Schellenberger Giovanni Bononcini: Divertimento da camera Nr. 1 F-Dur La Stagione Armonica Joseph Haydn: Sinfonie C-Dur Hob. I:2 Kammerorchester Basel Leitung: Giovanni Antonini

06.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

07.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

07.03 Uhr
SWR2 Musik am Morgen

Jules Massenet: "Scènes pittoresques", Suite Nr. 4 New Zealand Symphony Orchestra Leitung: Jean-Yves Ossonce Camille Saint-Saëns: 2 Sätze aus der Klaviersonate op. 167 John Finucane (Klarinette) Elisaveta Blumina (Klavier) Norbert Burgmüller: Ouvertüre zur Oper "Dionys" f-Moll op. 5 Hofkapelle Stuttgart Leitung: Frieder Bernius Ludovico Einaudi: "I giorni, I Giorni" Jeroen van Veen (Klavier) Arthur Seymour Sullivan: Ouvertüre zur Operette "The Mikado or The Town of Titipu" Boston Promenade Orchestra Leitung: Arthur Fiedler

07.55 Uhr
Lied zum Sonntag

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

08.03 Uhr
SWR2 Kantate

Philipp Heinrich Erlebach: "Ach daß ich Wassers genug hätte" Dorothee Mields (Sopran) Alexander Schneider (Countertenor) Andreas Post (Tenor) Matthias Vieweg (Bass) Les Amis de Philippe Leitung: Ludger Rémy Georg Philipp Telemann: "Kein Vogel kann im weiten fliegen" Gotthold Schwarz (Bass) Linde Brunmayr (Traversflöte) Gerhardt Darmstadt (Violoncello) Christoph Hammer (Orgel) Philipp Heinrich Erlebach komponierte seine Kantate zum 10. Sonntag nach Trinitatis "Ach daß ich Wassers genug hätte" vermutlich um 1713. Immer wieder wird hier das Bild der Tränen und des fließenden Wassers musikalisch mit chromatisch absteigenden Motiven ausgemalt. Der Text nimmt Bezug auf die Klagelieder des Jeremias, in denen es um die Zerstörung des Tempels in Jerusalem und die babylonische Gefangenschaft geht. Die Klage darüber wird wiederum auf das damals gültige Sonntagsevangelium bezogen, in dem Jesus die Zerstörung Jerusalems ankündigt und die Händler aus dem Tempel wirft.

08.30 Uhr
SWR2 Wissen: Aula

Krieg gegen die Ukraine - Das Ende des deutsch-russischen Jahrhunderts Von Stefan Creuzberger Deutschland hatte stets eine besondere Beziehung zu Russland, für Deutschland ist es lange Zeit darum gegangen, sich zwischen Ost- und Westbindung zu positionieren. Das war das Leitmotiv der Beziehungen zu Russland. Seit dem Krieg Putins gegen die Ukraine scheint diese Epoche beendet zu sein. Was sind die weltpolitischen Konsequenzen? Ralf Caspary im Gespräch mit dem Historiker und Osteuropa-Spezialisten Professor Stefan Creuzberger von der Universität Rostock.

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.03 Uhr
SWR2 Matinee Sommerreihe: Ich packe meinen Koffer

Folge 4: Die Flasche Sonntagsfeuilleton mit Jörg Biesler. Die SWR2 Matinee zeigt heute Bauch und ist gut gefüllt! 10:00 - 10:03 Nachrichten, Wetter 11:00 - 11:03 Nachrichten, Wetter Wer verlässt heutzutage noch die Wohnung ohne geeignete Trinkflasche im Gepäck? Egal ob aus Alu oder Glas, in der wärme- oder kälteisolierenden Variante, mit Schraub- oder Nuckelverschluss - für jeden gibt es ein passendes Exemplar, das gleichzeitig charakterbildend wirkt. Nach dem Motto: Zeig mir deine Flasche, und ich weiß, wer du bist! Die SWR2 Matinee untersucht verschiedene Flaschentypen und bewundert schicke und praktische Designs. Wir besuchen die Firma SIGG in der Schweiz und fragen nach, ob der Flaschenöffner wirklich unverzichtbar ist. Außerdem: Welche Vorzüge hat die Mehrwegflasche? Mit dem Designhistoriker René Spitz sprechen wir über die "Ikone des Designs", die Cola-Flasche. Und Oliver Lück erzählt, warum "Ostsee gleich Postsee" ist. Die SWR2 Matinee zeigt heute Bauch. Redaktion: Nicole Dantrimont Musik: Almut Ochsmann

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Glauben

Wie selbstbestimmt und würdevoll kann Sterben sein? Grenzwertig. Ethik zwischen Leben und Tod (5/5) Zwischen Sterbebegleitung und assistiertem Suizid Von Michael Hollenbach Pfarrer Christian Wolff hat seine Frau im Sterben begleitet. Ein schmerzhafter, aber berührender Prozess. Je mehr die Medizin voranschreitet, desto wichtiger ist die Entscheidung, wie wir gehen wollen und wie wir unsere Nächsten gehen lassen. Hospize und Sterbebegleitung bieten Unterstützung für einen Abschied in Würde. Und was tun, wenn unsere Psyche des Lebens früher müde ist als unser Körper? Sind wir tatsächlich in der Lage, über das eigene Lebensende frei zu entscheiden? Die Verfassungsrichter sagen ja. Davor galt die persönliche Autonomie als stärker begrenzt, wie in anderen Kulturen auch.

12.30 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

SWR Symphonieorchester Antonio Vivaldi: Konzert für 2 Trompeten, Streicher und Basso continuo C-Dur RV 537 Jörge Becker und Johannes Sondermann (Trompete) Leitung: Lukasz Borowicz Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 88 G-Dur Hob. I:88 Leitung: Alessandro de Marchi Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante für Violine, Viola und Orchester Es-Dur, KV 364, bearbeitet als Sextett für 2 Violinen, 2 Violen und 2 Violoncelli Gil Shaham, Gunnar Persicke (Violine) Gunter Teuffel, Raphael Sachs (Viola) Frank-Michael Guthmann, Rahel Krämer (Violoncello) Leonard Bernstein: West-Side-Story, Musical in 2 Akten, bearbeitet als Suite für Bläser und Schlagzeug von Eric Crees Leitung: Lorenzo Viotti

13.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
SWR2 Feature

Der Dritte Raum - Musikcafés in Japan Von Andreas Hartmann (Produktion: DLF Kultur/WDR 2022) In Japan existieren seit den 1940er-Jahren kleine Musikcafés, in die Leute gehen, um in Gesellschaft Musik zu hören. Ein kostbarer sozialer Raum zwischen Arbeit und Zuhause. In einem Land, in dem Wohnungen klein und kompakt sind, waren geräumige Kissaten sowohl Luxus als auch Notwendigkeit - eine Art gemeinschaftliche Wohnzimmer. Doch was wird passieren, wenn die Besitzer, die heute meist um die 80 Jahre alt sind, einmal nicht mehr da sind? Gibt es junge Leute, die die Tradition der Musikcafés fortführen? Und wenn ja: in welcher Form? Wie sehen die Jungen die Funktion des dritten Raums? Haben sich diese Art sozialer Räume überlebt?

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Zur Person

Der Musikerfotograf Marco Borggreve Von Rafael Rennicke Ob Nikolaus Harnoncourt oder Tabea Zimmermann, György Kurtág oder Patricia Kopatchinskaja, Jörg Widmann oder Fazil Say: Er hat sie alle fotografiert. Seit Jahrzehnten ist Marco Borggreve der führende Musikerfotograf, dessen musikalischer Instinkt in der Klassik-Szene legendär ist. Doch wer ist der unscheinbare Mann hinter den ausdrucksstarken Künstler-Porträts, die sich auf keinen Nenner bringen lassen und doch unverwechselbar sind? Rafael Rennicke hat den niederländischen Fotografen getroffen, und mit ihm gesprochen über seine Arbeitsweise und seine Suche nach dem erfüllten Augenblick.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Alte Musik

Neue CDs Vorgestellt von Katharina Eickhoff

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 lesenswert Magazin

Redaktion und Moderation: Anja Höfer

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.20 Uhr
SWR2 Hörspiel

Jugend und Vollendung des Königs Henri Quatre(2/6) Zum 450. Jahrestag der "Bartholomäusnacht" am 23.08.2022 Nach den Romanen von Heinrich Mann Mit: Gerry Wolff, Peter Reusse, Inge Keller, Eckhart Strehle, Ruth Glöss, Hans Teuscher u. v. a. Hörspielbearbeitung: Wolfgang Beck Komposition: Tilo Medek Regie: Fritz Göhler (Produktion: Rundfunk der DDR 1971) Aus Gründen der Selbsterhaltung und kluger Anpassung konvertiert Henri zum Katholizismus und unternimmt danach mehrere Fluchtversuche, die aber durch Madame Caterinas Intrigen scheitern. Ihr zweiter Sohn besteigt als Heinrich III. den Thron. Unter Herzog Guise formieren sich die katholischen Feudalen in der Liga, die, gestärkt durch die reaktionäre Weltmacht Spanien, Frankreich in einen neuen Bürgerkrieg stürzen wird. Henri kann schließlich fliehen und wird zum Mittelpunkt und zur Hoffnung der hugenottischen Partei. (weitere Sendetermine: 28.08. / 04.09. / 11.09. / 18.09.2022, jeweils 18.20 Uhr)

19.36 Uhr
SWR2 Jazz

Grenzenlos virtuos - Die französische Sängerin Camille Bertault Von Thomas Loewner Klassische Pianistin, Schauspielerin, Sängerin - Camille Bertaults Begabungen sind vielseitig. Bekannt geworden ist sie mit einer Version von John Coltranes "Giant Steps". Sie hat für das Stück nicht nur einen Text geschrieben, sondern sie phrasiert auch Tranes berühmtes Saxofonsolo Note für Note mit ihrer Stimme. Inzwischen zählt Bertault zu den schillernden Stimmen des europäischen Jazz. Die Leichtigkeit, mit der sie zwischen rasend schnellem und sanftem Gesang wechselt, begeistert dabei ebenso wie ihre stilistische Offenheit. Sie interpretiert Jazzklassiker genauso wie Pop-Songs und Chansons.

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter (ARD)

20.04 Uhr
ARD Radiofestival. Konzert

BBC Proms - LIVE Felix Mendelssohn Bartholdy: "Die Hebriden", Ouvertüre op. 26 Antonín Dvorák: Violinkonzert a-Moll op. 53 Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90 Augustin Hadelich (Violine) WDR Sinfonieorchester Leitung: Cristian Macelaru (Liveübertragung aus der Royal Albert Hall, London) "Der Kerl hat mehr Ideen als wir alle" - so Johannes Brahms über Antonín Dvorák. Brahms' Freund, der Geiger Joseph Joachim, spielte dennoch nie Dvoráks Violinkonzert, obwohl der es nach den Wünschen von Joachim umarbeitete. Augustin Hadelich hat das Konzert seit langer Zeit in sein Herz geschlossen, wie er selbst sagt, und kostet sowohl die Kantilenen als auch die virtuosen Momente gemeinsam mit dem WDR Sinfonieorchester und Cristian Macelaru voll aus. Die dritte Sinfonie von Johannes Brahms wiederum hat Dvorák zutiefst bewundert: "Es ist lauter Liebe und das Herz geht einem dabei auf."

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter (ARD)

23.03 Uhr
ARD Radiofestival. Hörbar - Musik grenzenlos

Handverlesene Musik aus aller Welt Am Hörbar-Tresen: Bianca Schwarz (Moderation) Barkeeper: Martin Kersten (Musikauswahl) (Produktion: hr2-kultur) Musik ohne Grenzen serviert die Hörbar sonntags zu später Stunde. Ob Globale Musik, Chanson, Folk, Jazz, Singer/Songwriter, Klassik oder Filmmusik - hier ist alles möglich, was gefällt und sich gut kombinieren lässt. Ein Menü mit handverlesenen Zutaten aus aller Welt, das Genregrenzen überwindet, Klänge ganz unterschiedlicher Herkunft zu einem gemeinsamen Flow verbindet und zum entspannten Zuhören einlädt.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter (ARD)

00.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Ernst Wilhelm Wolf: Sinfonie F-Dur Franz Liszt Kammerorchester Weimar Leitung: Nicolás Pasquet Joseph Haydn: Sonate Es-Dur Hob. XVI/49 Ragna Schirmer (Klavier) Baldassare Galuppi: "Nisi Dominus" Roberta Invernizzi, Lucia Cirillo (Sopran) Sara Mingardo (Alt) Körnerscher Sing-Verein Dresden Dresdner Instrumental-Concert Leitung: Peter Kopp Dmitrij Schostakowitsch: Klavierkonzert Nr. 2 F-Dur op. 102 Anastasia Woltschok (Klavier) Jenaer Philharmonie Leitung: Simon Gaudenz Johann Baptist Vanhal: Konzert D-Dur Yun Sun (Kontrabass) Thüringisches Kammerorchester Weimar Leitung: Martin Hoff

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Robert Schumann: Violoncellokonzert a-Moll op. 129 Benedict Klöckner (Violoncello) Deutsche Streicherphilharmonie Leitung: Michael Sanderling Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate B-Dur KV 333 Jewgenij Koroliow (Klavier) Mieczyslaw Weinberg: Flötenkonzert Nr. 1 d-Moll op. 75 Anders Jonhäll (Flöte) Göteborger Sinfoniker Leitung: Thord Svedlung Frank Martin: Messe Chor des BR Leitung: Peter Dijkstra Max Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26 Ray Chen (Violine) London Philharmonic Orchestra Leitung: Robert Trevino

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Richard Wagner: "Siegfried-Idyll" WWV 103 Dresdner Philharmonie Leitung: Michel Plasson Leopold Anton Kozeluch: Sextett Nr. 3 Es-Dur Consortium Classicum Claude Debussy: "La mer" Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken Leitung: Hans Zender