Jetzt läuft auf SWR2 Rheinland-Pfalz:

SWR2 Forum

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Jean Sibelius: "Der Schwan von Tuonela" op. 22 Nr. 2 Royal Stockholm Philharmonic Orchestra Leitung: Vladimir Ashkenazy Gioacchino Rossini: Marche et réminiscences pour mon dernier voyage As-Dur Alessandro Marangoni (Klavier) Henry Purcell: "The Second Act Suite" aus "The Fairy Queen" Le concert des Nations Leitung: Jordi Savall Johann Sebastian Bach: Suite f-Moll BWV 823 Angela Hewitt (Klavier) Johann Nepomuk Hummel: Introduktion, Thema und Variationen F-Dur op. 102 Münchener Kammerorchester Oboe und Leitung: François Leleux Sergej Prokofjew: "Die Liebe zu den drei Orangen", Marsch Nemanja Radulovic (Violine) Laure Favre-Kahn (Klavier) Les Trilles du Diable


06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: 6:00 - 6:10 SWR2 Aktuell 6:30 - 6:32 Kurznachrichten 6:36 - 6:40 SWR2 Zeitwort 23.08.1783: Der Heselwanger Christian Bantlen schreibt einen Brief aus Holland Von Ursula Wegener 6:44 - 6:47 SWR2 Globales Tagebuch 6:52 - 6:56 Pressestimmen 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:17 - 7:20 SWR2 Meinung 7:29 - 7:30 SWR2 Programmtipps 7:30 - 7:32 Kurznachrichten 7:32 - 7:36 Heute in den Feuilletons 7:45 - 7:51 SWR2 Kulturgespräch 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Opioide und chronische Schmerzen Von Horst Gross Opioide: Sie sollten der Schlüssel zum schmerzfreien Leben von chronischen Schmerzpatienten sein. In der Palliativmedizin hatten sich die Abkömmlinge des Opiums bereits bestens bewährt. Schmerzmediziner wagten deshalb den Schritt und gaben diese Mittel auch für Patienten mit chronischen Schmerzen frei. Ein schöner Traum, der nun zumindest in den USA ein jähes Ende findet. Missbrauch, Sucht und unerwartete Nebenwirkungen dieser Painkiller führen dort zum Umdenken. Die Liberalisierung war offenbar doch zu voreilig. Und auch in Deutschland wird Kritik laut. Zwar gibt es bei uns kein wesentliches Suchtproblem, dennoch sind Opioide beim langfristigen Einsatz problematisch. (Produktion 2015)


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

"Es geht hurtig durch Fleiß" Ein Blick durchs Schlüsselloch der musikalischen Klassenzimmer (3) Mit Jörg Lengersdorf


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Das Herz vergisst nichts Kriegstraumata, die Wunden einer ganzen Familie Von Ina Strelow Es sind Geräusche, Gerüche oder das Wiedersehen von Orten, manchmal auch nur Gesten. Und dann sind sie wieder wach, die eigenen Kriegs- und Nachkriegserlebnisse. Wer während des 2. Weltkrieges und in der Zeit danach überleben wollte, musste verdrängen. Doch nun, im Alter, brechen die Wunden der Seele oft wieder auf. Begleitet von Angstzuständen, Depressionen oder Panikattacken erschüttern sie den Lebensabend vieler alter Menschen. Und dass sich die Kriegserlebnisse der Eltern längst auf die Kinder oder gar Enkel übertragen haben, wird erst sichtbar, wenn das Schweigen endlich gebrochen wird. (Produktion 2016)


10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik - Ihre Wünsche

Gioacchino Rossini: Il carnevale di Venezia Südfunk-Chor Stuttgart Leitung: Rupert Huber John Williams: Thema aus der Filommusik zu "Schindlers Liste" Itzhak Perlman (Violine) Members of The Boston Symphony Orchestra Leitung: John Williams Engelbert Humperdinck: "Hänsel und Gretel", Duett Gretel - Hänsell" Irmgard Seefried (Sopran) Anneliese Rothenberger (Sopran) Wiener Philharmoniker Leitung: André Cluytens Felix Mendelssohn Bartholdy: 1. und 2. Satz aus Violinkonzert e-Moll op. 64 Christian Tetzlaff (Violine) hr-Sinfonieorchester Leitung: Paavo Järvi Giuseppe Verdi: Ingemisco tamquam reus aus "Requiem" Fritz Wunderlich (Tenor) Südfunk-Sinfonieorchester Leitung: Hans Müller-Kray Edvard Grieg: Solveigs Lied aus "Peer Gynt" Elly Ameling (Sopran) San Francisco Symphony Orchestra Leitung: Edo de Waart Alban Berg: 1. und 2. Satz aus Lyrische Suite LaSalle-Quartett Ludwig van Beethoven: Zärtliche Liebe Dietrich Henschel (Bariton) Michael Schäfer (Klavier) Carlisle Floyd: "The trees on the Mountains", Arie der Susannah Anita Watson (Sopran) Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Enrico Delamboye Ludwig van Beethoven: Chorfantasie c-Moll,op. 80 Daniel Barenboim (Klavier) John Alldis Choir New Philharmonia Orchestra London Leitung: Otto Klemperer


11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps



12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Robert Schumann: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 "Rheinische Sinfonie" Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Roger Norrington Robert Schumann: "Missa sacra c-Moll", Fassung für Soli, gemischten Chor, Orchester und Orgel op. 147 Sabine Ritterbusch (Sopran) Johannes Kaleschke (Tenor) Bernhard Hartmann (Bass) SWR Vokalensemble Stuttgart Beethovenorchester Bonn Leitung: Rupert Huber Johannes Brahms: "Drei Lieder", bearbeitet für Viola und Klavier Nils Mönkemeyer (Viola) Nicholas Rimmer (Klavier)


14.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

"Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst"(26/39) Utopie als Lebensmodell - Ingo Schulzes neuer Roman Gelesen vom Autor (Produktion: SR 2017)


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Cluster extra

Maria Theresia, Mutter der Kompanie (3) Zum 300. Geburtstag der österreichischen Kaiserin 5-teilige Reihe von Katharina Eickhoff (SWR2 Musikstunde vom 12. Juli 2017)


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

"In Opposition zum Zeitgeist" -


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Markus Stockhausen: Warmlicht Encoer Markus Stockhausen, Trompete, Elektronik und Ensemble


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Kontext

Die Hintergrundsendung


19.20 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Rollstuhl im Staub Leben mit Behinderung in Uganda Von Andreas Boueke In ländlichen Regionen Ugandas kommt es häufig vor, dass Kinder mit Beeinträchtigungen weggesperrt und vor der Öffentlichkeit versteckt werden. Viele Eltern sehen eine Behinderung als Schande und als Strafe Gottes an. Doktor Ambrose Ganshanga setzt sich für die Inklusion von Kindern und Jugendlichen wie Kisekka ein. Der Junge ist Waise, seit seiner Geburt teilweise gelähmt. Eine Nichtregierungsorganisation ermöglichte eine Operation sowie einen Rollstuhl. So hat Kisekka etwas Mobilität zurückgewonnen, die in seinem Umfeld für Menschen mit Behinderung fast schon ein Privileg ist. Und er bekam ein Stipendium für ein Internat.


19.54 Uhr

 

 

SWR2 Die Buchkritik

Julian Nida-Rümelin: Über Grenzen denken Eine Ethik der Migration Edition Körber-Stiftung 20 Euro Bücher über die sogenannte Flüchtlingskrise sind zahlreich. Der Philosoph Julian Nida-Rümelin hat einen Lehrstuhl an der Universität München, den meisten in Erinnerung sein dürfte er allerdings als Staatsminister für Kultur in der Regierung Schröder. Nida-Rümelin weitet den Blick in eine globale Perspektive, benennt Widersprüche und auch Irrtümer in der Flüchtlingsdebatte, auch solche, die wohlgemeint sind. Sein Beitrag trägt den Titel "Über Grenzen denken. Eine Ethik der Migration" und er ist gelungen, meint Jochen Rack.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Konzert

Schleswig-Holstein Musik Festival Avi Avital (Mandoline) Giora Feidman (Klarinette) Enrique Ugarte (Akkordeon) Murat Coskun (Percussion) Guido Jäger (Kontrabass) Kremerata Baltica Avner Dorman: Konzert für Mandoline und Streichorchester Ora Bat Chaim: Prayer für Klarinette solo Sam Liberman: My friend Mijele für Klarinette und Streichorchester, bearbeitet von Peter Breiner Anna Clyne: Three Sisters für Mandoline und Streichorchester (UA) Dmitrij Schostakowitsch: 2 Stücke für Oktett op. 11 (Fassung für Streichorchester) Traditional / Giora Feidman: Klezmer Tunes: The Happy Nigun, Wonderful World, Ne Aglarsin (Improvisation), Die goldene Chasene Astor Piazzolla: Libertango, bearbeitet von Raul Jaurena (Konzert vom 8. August im Kieler Schloss) anschließend: 72. Sommerliche Musiktage Hitzacker Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie G-Dur Wq 173 Ensemble Resonanz Rebecca Saunders: "Ire", Konzert für Violoncello, Streicher und Schlagzeug Jean-Guihen Queyras (Violoncello) Ensemble Resonanz Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett Nr. 1 Es-Dur op. 12 Parker Quartet Ottorino Respighi: "Nevicata" "Luce" Christianne Stotijn (Mezzosopran) Eric Schneider (Klavier) (Ausschnitte aus den Konzerten vom 29. - 31. Juli) Über Giora Feidman sagt der Mandolinist Avi Avital, er sei für ihn Mentor, Adoptiv-Großvater, Kollege und Freund in einer Person. Am 8. August spielen die beiden zusammen mit der Kremerata Baltica im Kieler Schloss. Das hochkarätig besetzte Ensemble bestehend aus Avi Avital, Giora Feidman, Murat Coscun, Guido Jäger und der Kremerata Baltica präsentiert ein vielfältiges Programm. Von Schostakowitsch und Weinberg über barocke Klänge, brasilianische Melodien bis hin zum traditionellen Klezmer färben die Musiker diesen Konzertabend in äußerst facettenreiche Töne. Zu hören ist auch das von Avner Dorman für Avi Avital komponierte Mandolinenkonzert, mit dem Avital 2010 für einen Grammy nominiert war. Die Sommerlichen Musiktage in Hitzacker, das älteste deutsche Festival für Kammermusik, bieten traditionell eine große stilistische Bandbreite. Dieses Jahr sind u.a. das Ensemble Resonanz, das Parker Quartet sowie der Geiger und Festival-Intendant Oliver Wille mit dabei.


22.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Lesung

"Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst"(27/39) Utopie als Lebensmodell - Ingo Schulzes neuer Roman Gelesen vom Autor (Produktion: SR 2017)


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Gespräch

Der Rechtsmediziner Marcel Verhoff im Gespräch mit Angela Fitsch "Wenn man jeden Tag mit dem Tod konfrontiert ist, muss man sein eigenes Verhältnis zum Tod überprüfen", sagt Prof. Dr. Marcel Verhoff, Direktor des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Frankfurt. Eigentlich wollte er Orthopäde werden, aber die Rechtsmedizin hat ihn begeistert, weil er hier das Hintergrundwissen der gesamten Medizin anwenden kann. Seine Schwerpunkte liegen in der Täteridentifizierung mit Hilfe von forensischen DNA-Analysen, in der Leichenliegezeit-Bestimmung und in der Begutachtung knöcherner Strukturen. Es ist aber auch das Detektivische, was Verhoff interessiert. Er will mit seiner Arbeit aufklären, ein Stück Gerechtigkeit schaffen und einen Beitrag dazu leisten, dass weniger Tötungsdelikte aufgrund von Versäumnissen während der Leichenschau unentdeckt bleiben.


23.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Jazz

Outside The Box Die Cellistin Okkyung Lee Mit Julia Neupert Sie ist eine Künstlerin, die in keinen Rahmen passt: Jazz, Neue Musik, freie Improvisation, traditionelle koreanische Folklore oder Noise - Okkyung Lee ist von vielen Einflüssen geprägt und hat dabei eine unverkennbar eigene Klangsprache entwickelt. "Noise and others ...": So beschreibt die in New York lebende, aus Südkorea stammende Okkyung Lee selbst ihre Musik. Genregrenzen oder stilistische Kategorien überspielt die 1975 in Daejeon geborene Cellistin ebenso lässig wie bewusst und hat schon mit so unterschiedlichen KünstlerInnen wie Laurie Anderson, Vijay Iyer, John Zorn, Wadada Leo Smith, Ikue Mori, Swans und Thurston Moore gearbeitet. Es sind oft Extreme, die Okkyung Lee interessieren - wie etwa die dramatische Intensität von Klängen, die hochenergetische Kommunikation beim freien Improvisieren, das sinnlich Schöne im Geräuschhaften. Als Komponistin und Performerin gehört sie zu den eigenständigsten und unkonventionellsten Stimmen ihrer Generation - konsequent auf der Suche nach der Erweiterung ihrer Ausdrucksmöglichkeiten.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Ernst Krenek: Concerto grosso Nr. 2 op. 25 Volker Worlitzsch (Violine) Dimitar Penkov (Viola) Nikolai Schneider (Violoncello) NDR Radiophilharmonie Hannover Leitung: Alun Francis Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichoktett Es-Dur op. 20 NDR Radiophilharmonie Hannover Benjamin Britten: "Lachrymae" op. 48 Tatjana Masurenko (Viola) NDR Radiophilharmonie Hannover Leitung: Garry Walker Antonín Dvorák: Symphonie Nr. 4 d-Moll op. 13 NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Thomas Hengelbrock


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Es-Dur KV 543 Freiburger Barockorchester Leitung: René Jacobs Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73 Mahler Chamber Orchestra Klavier und Leitung: Leif Ove Andsnes Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 1 c-Moll Orchestre de la Suisse Romande Leitung: Marek Janowski


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Dmitrij Schostakowitsch: Jazz-Suite Nr. 2 Russisches Staatliches Sinfonieorchester Leitung: Dmitri Jablonskij Gabriel Fauré: Klavierquintett c-Moll op. 115 Eric Le Sage (Klavier) Quatuor Ebène