Jetzt läuft auf SWR2 Rheinland-Pfalz:

SWR2 Impuls

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


9 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Francesco Durante: Concerto Nr. 7 C-Dur Concerto Köln Vicente Martín y Soler: Divertimento über Themen aus "Una cosa rara" Moonwinds Leitung: Joan Enric Lluna Johann Strauß: "An der schönen blauen Donau" op. 314 Wiener Philharmoniker Leitung: Zubin Mehta Heinrich Ignaz Franz Biber: Sonate Nr. 6 a-Moll Les Plaisiers du Parnasse Leitung: David Plantier Wilhelm Albrecht Lütgen: Hornquartett Es-Dur op. 19 Leipziger Hornquartett Sven Helbig: "Frost" Fauré Quartett MDR Sinfonieorchester Leitung: Kristjan Järvi


5 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch Musikliste: Ludwig van Beethoven: 3. Satz Rondo aus der Klaviersonate c-Moll op. 13, "Pathétique" Alexej Gorlatch (Klavier) Peter Tschaikowsky: Nr. 3 Mélodie Es-Dur aus den "Souvenir d'un lieu cher" op. 42 Vadim Gluzman (Violine) Bergen Philharmonic Orchestra Leitung: Andrew Litton Charles Avison: 2. Satz Con furia aus dem Concerto grosso Nr. 6 D-Dur (nach D. Scarlatti) Café Zimmermann Leitung: Pablo Valetti Ray Henderson: I'm sitting on top of the world Aretha Franklin (voc) und Ensemble Léon Boëllmann: 2. Satz Scherzo aus dem Klavierquartett f-Moll op. 10 Trio Parnassus & Gerard Caussé (Viola) Mario Castelnuovo-Tedesco: 1. Satz aus der Sonatina Canonica für 2 Gitarren op. 196 Duo Pace Poli Cappelli Johann Friedrich Fasch: 3. Satz Bourrées aus der Ouvertüre D-Dur Zefiro Leitung: Alfredo Bernardini Georg Philipp Telemann: 5. Satz Réjouissance aus der Suite für Blockflöte, Streicher und Basso continuo a-Moll TWV 55:a2 Maurice Steger (Alt-Blockflöte) Akademie für Alte Musik Leitung: Stephan Mei Ernesto Lecuona: "Córdoba" aus der Suite española Gabriela Montero (Klavier) Joseph Haydn: 4. Satz Finale aus der Sinfonie Nr. 75 D-Dur Academy of Ancient Music Leitung: Christopher Hogwood Edward Elgar: Harmoniemusik Nr.1 Athena Ensemble Antonin Dvorák: Scherzo (3. Satz) aus der Sinfonie Nr. 9 Jazz-Bearbeitung Kristjan Randalu (Klavier) Bodek Janke (Schlagzeug) Johann Sebastian Bach: 3. Satz Gavotte I - Gavotte II aus der Orchestersuite C-Dur BWV 1066 Freiburger Barockorchester Leitung: Petra Müllejans Frédéric Chopin: Nocturne H-Dur Op. 32 Nr. 1, Bearbeitung Jacques Loussier (Klavier) Felix Mendelssohn Bartholdy: "Im Grünen" op. 8 Nr. 11, Liedbearbeitung für Viola und Klavier Nils Mönkemeyer (Viola) Nicholas Rimmer (Klavier) Johan Joachim Agrell: 3. Satz aus der Sinfonie Es-Dur Helsinki Barockorchester Leitung: Aapo Häkkinen Franz Werthmüller: 1. Satz Allegro aus der Gitarrensonate A-Dur op. 17 Tilman Hoppstock (Gitarre) 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 18.02.1943: Gustav Gründgens meldet sich freiwillig zur Front Von Daniel Stender 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell


0 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Krisenland Rumänien Korruption, Vetternwirtschaft, Amtsmissbrauch Von Leila Knüppel und Manfred Götzke Seit drei Jahren gehen die Rumänen regelmäßig auf die Straße, um gegen Korruption und für unabhängige Gerichte zu demonstrieren. "Korruption tötet" oder "Hände weg von der Justiz" steht auf ihren Transparenten. Andere schwenken die EU-Flagge. Sie ist Ausdruck des Wunsches nach einem modernen Staat, frei von Korruption und Vetternwirtschaft. Doch stattdessen klammern sich die alten Polit-Eliten aus kommunistischen Zeiten an die Macht. Manche von ihnen ziehen trotz einer Verurteilung wegen Korruption noch immer die Strippen im Hintergrund. Die EU-Reformstrategie sollte vor allem ein konsequentes Vorgehen gegen Korruption und eine Erneuerung des Justizapparates erreichen. Ist sie an der rumänischen Realität gescheitert?


4 Wertungen:      Bewerten

08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


2 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


9 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Annäherungen an Alma Mahler-Werfel - Sie war wie ein Vulkan (1) Mit Susanne Herzog "Gravitationszentrum eigenen Sonnensystems, von strahlenden Satelliten umkreist, so stellt dem Bewunderer dein Leben sich dar." So lautete der Text eines 4-stimmigen Kanons, den Arnold Schönberg Alma Mahler-Werfel zu ihrem 70. Geburtstag schenkte. Alma, um die sie alle kreisen: ihre Ehemänner Mahler, Gropius und Werfel, ihre Liebhaber Zemlinsky und Kokoschka, ihre zahlreichen Freunde. Bis heute scheiden sich die Geister an Alma Mahler-Werfel: Selbstinszenierung, Herrschsucht, heimliche Affären, Antisemitismus sind die eine Seite der Medaille, auf der anderen eine schöne Frau, eine begabte Pianistin und Komponistin, eine interessante Gesprächspartnerin, eine Muse. In jedem Fall eine der schillerndsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, aus deren außergewöhnlichen Leben die Musikstunde in dieser Woche erzählt. (Produktion 2015)


5 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


9 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Doris Blaich


3 Wertungen:      Bewerten

11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


0 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


2 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


1 Wertung:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


9 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Franz Lehár: Gold und Silber op. 79 Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Ernst Theis Richard Strauss: Burleske d-Moll Tzimon Barto (Klavier) SWR Symphonieorchester Leitung: Christoph Eschenbach Antonín Dvorák: Bläserserenade d-Moll op. 44 Gili Schwarzman (Flöte) Kalev Kuljus (Oboe) Chen Halevi (Klarinette) Gilbert Audin (Fagott) Chezy Nir (Horn) Ohad Ben Ari (Klavier) Luigi Boccherini: "Se non ti moro allato", Konzertarie Amaryllis Dieltiens (Sopran) Capriola Di Gioia Leitung: Bart Naessens Andreas Jakob Romberg: Streichquartett g-Moll op. 16 Nr. 2 Leipziger Streichquartett Ludovico Einaudi: Divenire, Bearbeitung Mari Samuelsen (Violine) Hakon Samuelsen (Violoncello) Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Leitung: Clark Rundell Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviersonate B-Dur KV 333 Marc-André Hamelin (Klavier)


5 Wertungen:      Bewerten

14.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


2 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


9 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

SWR2 Leben

Ein Theologe bändigt Krawall-Klassen Wie Schüler Unterrichtsstörungen selber regeln lernen Von Anja Kempe Attacken auf Lehrerinnen und Lehrer nehmen zu, ebenso Beleidigungen der Mitschüler und massive Störungen des Unterrichts. Die Folge: Die überforderten Pädagogen melden sich krank. Ein Konstanzer Theologe und Pädagoge arbeitet mit den Klassen und fordert die Schülerinnen und Schüler auf, jegliche Unterrichtsstörung unter sich zu regeln. Ohne Lehrer. Anja Kempe hat ihn bei dieser Arbeit in einer Gesamtschule begleitet.


0 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Ein Tanz zur Musik der Zeit(11/23) Eine Frage der Erziehung Roman von Anthony Powell Aus dem Englischen übersetzt von Heinz Feldmann Gelesen von Frank Arnold


4 Wertungen:      Bewerten

15.55 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Kritik

Frank Sieren: Zukunft? China! Wie die neue Supermacht unser Leben, unsere Politik, unsere Wirtschaft verändert Der Wirtschaftsjournalist Frank Sieren lebt seit 1994 in Peking und ist ein ausgewiesener Kenner Chinas. In seinem neuen Buch gibt er eine Bestandsaufnahme vom technischen und wirtschaftlichen Fortschritt des Landes, seinem unterschätzten Einfluss schon heute, seinem Common Sense und seinen geostrategischen Vorhaben. Penguin Verlag ISBN 978-3-328-60032-9 365 Seiten 22 Euro Für den Politologen und Wirtschaftsjournalisten Frank Sieren ist China seit einem Vierteljahrhundert Lebens- und Arbeitsmittelpunkt. Sein neues Buch heißt "Zukunft? China! Wie die neue Supermacht unser Leben, unsere Politik, unsere Wirtschaft verändert", Martina Wehlte hat es gelesen.


0 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


9 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Wissen aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

16.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


2 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


9 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Erschöpft, gereizt und depressiv - Was Schlafmangel bei Jugendlichen anrichtet Es diskutieren: Dr. med. Barbara Schneider, Schlafmedizinerin am Kinderkrankenhaus St. Marien, Landshut Dr. Peter Spork, Neurobiologe und Wissenschaftsjournalist, Hamburg Dr. Hans-Günter Weeß, Psychologe und Leiter des Schlaflabors am Pfalzklinikum Klingenmünster Gesprächsleitung: Gregor Papsch In Deutschland schlafen Neunt- und Zehntklässler im Schnitt erst nach 23 Uhr ein und dann maximal nur sieben Stunden, denn am nächsten Morgen beginnt schon früh die Schule. Kein Wunder, dass sich die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler tagsüber erschöpft und müde fühlt. Zwei neue Studien belegen jetzt einen chronischen Schlafmangel bei Jugendlichen. Aber anders als die Themen "Bewegung" und "Ernährung" wird falsches Schlafverhalten von Kindern und Jugendlichen öffentlich kaum diskutiert. Dabei warnen Experten schon lange vor den Folgen: Unaufmerksamkeit, Konzentrationsprobleme, Übergewicht, eine schlechtere Immunabwehr bis hin zu ADHS-ähnlichen Symptomen. Warum finden Jugendliche immer weniger Schlaf? Wozu führt das in ihrem Alltag? Warum wird immer noch unterschätzt, wie wichtig Schlaf für Heranwachsende ist? Und lässt sich das lernen: genug und erholsam schlafen? Bücher zur Sendung: Hans-Günter Weeß, Die schlaflose Gesellschaft: Wege zu erholsamem Schlaf und mehr Leistungsvermögen, Schattauer 2016, EUR 19,99 Peter Spork, Wake up!: Aufbruch in eine ausgeschlafene Gesellschaft, Taschenbuch dtv 2016, EUR 9,90


2 Wertungen:      Bewerten

17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Yonathan Avishai: Lya Yonathan Avishai Trio Yonathan Avishai, Piano Yoni Zelnik, Bass Donald Kontomanou, Schlagzeug Avi Avital: Avi's song Avi Avital meets Omer Avital Avi Avital, Mandoline Omer Avital, Bass Yonathan Avishai, Piano Itamar Doari, Perkussion Uri Sharlin, Akkordeon


1 Wertung:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


2 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


1 Wertung:      Bewerten

18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


0 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


9 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Spenden Carolin Silbernagl vernetzt Spender mit Hilfsprojekten und forscht über digitale Innovationen im sozialen Bereich Gast: Carolin Silbernagl, Spendenplattform betterplace Moderation: Bernd Lechler Redaktion: Karin Hutzler Ende 2007 wurde die Onlinespendenplattform betterplace.org gegründet. Ganz gleich ob es sich um Umweltschutz, Bildungsprojekte, Entwicklungshilfe oder Kinderschutz handelt, betterplace will Hilfe von Mensch zu Mensch ermöglichen und vernetzt Spendenwillige mit Projekten aus aller Welt. Oberstes Gebot ist Transparenz über den Einsatz der Spenden. Mittlerweile gibt es mit betterplace lab ein hauseigenes Forschungslabor, wo der Frage nachgegangen wird, wie sich digitale Technologien für soziale Zwecke nutzen lassen. Im Sommer wird betterplace in Berlin-Kreuzberg das "Haus für die Zivilgesellschaft" eröffnen, wo verschiedene gesellschaftliche Gruppen in ihrem sozialen Engagement zusammengeführt werden sollen. Carolin Silbernagl ist Außenministerin von betterplace und kümmert sich besonders um Entwicklung und Pflege von strategischen Partnerschaften und neue Kooperationsprojekte.


8 Wertungen:      Bewerten

19.55 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr


0 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


9 Wertungen:      Bewerten

20.03 Uhr

 

 

SWR2 Abendkonzert

Christian Thielemann dirigiert Schumann Sinfonien Staatskapelle Dresden Leitung: Christian Thielemann Robert Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61 Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 120 (Konzerte vom Oktober 2018 in der Semperoper Dresden)


6 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


9 Wertungen:      Bewerten

22.03 Uhr

 

 

SWR2 Essay

Man vermisst diesen Planeten Über das Unheimliche (1/2) Von Pascal Richmann Was spricht der Papst, wenn er mit Astronauten spricht? Wie riecht das Weltall? Warum hat Gene Cernan einen Fotoapparat auf dem Mond verbuddelt? Und was hat das alles mit Kastratengesängen, Sigmund Freud und dem Unheimlichen zu tun? Wenn Sie denken, Essayist Pascal Richmann habe eine Antwort auf all diese von ihm selbst gestellten Fragen, könnten Sie sich irren. Aber sicherlich werden sie - auf die eine oder andere Weise - bereichert aus diesem konfus-virtuosen Hörabenteuer hervorgehen. (Teil 2 "Es gibt kein Land mehr", Montag, 8. April, 22.03 Uhr)


2 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


9 Wertungen:      Bewerten

23.03 Uhr

 

 

SWR2 JetztMusik

"Die Gartenzwerge sind gewachsen" - Eine kleine Geschichte der Klangkunst Von Stefan Fricke Es war Mitte der 90er, da bezeichnete der Komponist Wolfgang Rihm die Klangkunst einmal provokant als die "Gartenzwerge der Musik". Mittlerweile hat sich diese audiovisuelle Artistik, die sich bewusst zwischen die Stühle der neuen Musik, der skulpturalen und der Installations-Kunst setzt, als eigenständiges Genre ausgeprägt. Sie ist dauerhaft bei zentralen Festivals präsent, hat eigene Ausstellungsorte, wird an Kunsthochschulen gelehrt und hat die Landschaften der Kunstklänge nachhaltig verändert. Von hortensischem Nippes mit nur kleinen Tönen kann keine Rede mehr sein. (Produktion 2015)


3 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


9 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Alfred Schnittke: "Der Walzer", Suite Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Frank Strobel Henry Purcell: Fantasia upon one note F-Dur Z 745 Andreas Grau, Götz Schumacher (Klavier) Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 2 c-Moll "Auferstehungs"-Sinfonie Anastasia Kalagina (Sopran) Sasha Cooke (Mezzosopran) Rundfunkchor Berlin Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Tugan Sokhiev Detlef Kobjela: "Elegie" Stefan Kießling (Orgel)


5 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


9 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Joachim Raff: "Fest-Ouvertüre" op. 117 Bamberger Symphoniker Leitung: Hans Stadlmair Sergej Prokofjew: Sonate d-Moll op. 14 Jewgenij Koroliow (Klavier) Giuseppe Verdi: Lied von der Weide und Gebet der Desdemona aus dem 4. Akt der Oper "Otello" Christine Schäfer (Sopran) Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Julien Salemkour Henri Marteau: Violinkonzert C-Dur op. 18 Nicolas Koeckert (Violine) Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Raoul Grüneis Benjamin Britten: "Four Sea Interludes" op. 33a aus "Peter Grimes" Minnesota Orchestra Leitung: Neville Marriner


5 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


9 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 105 Pittsburgh Symphony Orchestra Leitung: Lorin Maazel Antonín Dvorák: Sonatine G-Dur op. 100 Pavel Sporcl (Violine) Petr Jiríkovský (Klavier) Josef Strauß: "Mein Lebenslauf ist Lieb und Lust", Walzer op. 263 Wiener Philharmoniker Leitung: Franz Welser-Möst


5 Wertungen:      Bewerten