Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Hörspiel

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell



06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: 06.30, 07.30, 08.30 Kurz- und Kulturnachrichten 07.00, 08.00 WDR aktuell 07.50 Kirche in WDR 3


09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Lili Boulanger D´un matin de printemps; Women´s Philharmonic, Leitung: JoAnn Falletta Lili Boulanger Psalm 24; Monteverdi Choir; London Symphony Orchestra, Leitung: John Eliot Gardiner Lili Boulanger Nocturne; Janine Jansen, Violine; Itamar Golan, Klavier Richard Strauss Morgen, op. 37,4; Janet Baker, Mezzosopran; Gerald Moore, Klavier Gustav Mahler 5 Lieder nach Gedichten von Rückert; Janet Baker, Mezzosopran; New Philharmonia Orchestra, Leitung: John Barbirolli Johann Sebastian Bach Konzert A-dur, BWV 1055; Christophe Rousset, Cembalo; Academy of Ancient Music, Leitung: Christopher Hogwood Felix Mendelssohn Bartholdy Quintett B-dur, op. 87; Mandelring Quartett Lili Boulanger Psalm 130; Sally Bruce-Payne, Mezzosopran; Julian Podger, Tenor; Monteverdi Choir; London Symphony Orchestra, Leitung: John Eliot Gardiner Franz Schubert Sonate B-dur, D 960; Maria João Pires, Klavier


12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert


14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Heinrich Böll: Der Panzer zielte auf Kafka


15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Darin: 16.00, 17.00 WDR aktuell


17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 21. August 1698 Der Geburtstag des Geigenbauers Giuseppe Guarneri "del Gesù" Von Michael Struck-Schloen Wie für die meisten großen Geiger kamen auch für Yehudi Menuhin eigentlich nur zwei "alte" Instrumentenbauer in Frage, beide aus Cremona: Antonio Stradivari und Giuseppe Guarneri, dessen Instrumente nach dem Christus-Signet auf seinen Etiketten "del Gesù" genannt wurden. Etwa 200 Geigen haben sich von Guarneri erhalten. Weniger als beim Konkurrenten Stradivari, aber heute nicht weniger hoch geschätzt und gehandelt. Menuhin hielt das Holz der Guarneri-Geigen für weniger wertvoll, meist waren sie kleiner als die von Stradivari, aber mit kostbaren Lacken überzogen und im Klang "an das Rot in den farbigen Fenstern der Sainte Chapelle in Paris" erinnernd. George Enescu, Jascha Heifetz, Isaac Stern, Menuhin, Midori oder Daniel Hope schworen und schwören auf Guarneri. Der berühmteste Interpret einer Guarneri aber ist Niccolò Paganini: Seine "Cannone Guarnerius" war die Stimme seiner Kantilenen und Capricen und bildet heute im Palazzo Tursi einen Pilgerort für alle Geigen-Enthusiasten.


18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur


19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Bergmannshörspiel (2) Hörspiel in 3 Teilen von Hans Gerd Krogmann Mit Michael Thomas, Gerhard Börner, Günter Bosse, Wolfgang Funder, Hans Jürgen Junge, Herbert Ketturkat, Edmund Nowacki, Wolfgang Reinold, Siegfried Säcker, Klaus Schablitzki, Peter Vorhölter und Karl-Heinz Walter Regie: der Autor Aufnahme des WDR 1972 Anschließend: WDR 3 Foyer


20.00 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter


20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Konzert

Moritzburg Festival Geistertrio Sarah Wegener, Sopran; Jan Vogler und Floris Mijnders, Violoncello; Avi Avital, Mandoline; Abigél Králik, Danbi Um, Benjamin Beilman und Kai Vogler, Violine; Nils Mönkemeyer, Nicholas Cords und Pauline Sachse, Viola; Helmut Branny, Kontrabass; William Youn, Klavier Béla Bartók Rumänische Volkstänze für Streichquartett und Mandoline Ludwig van Beethoven Klaviertrio, op. 70,1 "Geistertrio" Dai Fujikura Accompanying Franz für Gesang, inspiriert von Schuberts Liedern "Lindenbaum" und "Ständchen" / Silence Seeking Solace für Streichquartett und Gesang Wolfgang Amadeus Mozart Streichquintett g-moll, KV 516 Übertragung aus dem Bankettsaal, Schloss Moritzburg


22.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Gespräch

Schriftsteller und Schauspieler Joachim Meyerhoff im Gespräch mit Katja Weise


23.00 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter


23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Lesung

"Die Katze und der General" von Nino Haratischwili (26/39)


23.35 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Jazz

Mit tiefen Tönen hoch hinaus Ein Porträt der Hamburger Bassistin Lisa Wulff bis 24:00 Uhr


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Darin: 02.00, 04.00, 05.00 WDR aktuell Carl Czerny Konzert, op. 153; Michael Krücker und Elzbieta Kalvelage, Klavier; WDR Funkhausorchester, Leitung: Florian Merz César Franck Streichquartett D-dur; Quatuor Danel Maurice Ravel Daphnis und Chloé, Sinfonische Suite Nr. 2; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Gary Bertini François-Joseph Gossec Sinfonie B-dur, op. 6,6; Cappella Coloniensis, Leitung: Hans-Martin Linde Richard Wagner Der "Ring" ohne Worte; Berliner Philharmoniker, Leitung: Lorin Maazel Franz Xaver Wolfgang Mozart Klavierkonzert Nr. 1 C-dur, op. 14; Henri Sigfridsson; International New Symphony Orchestra Lemberg, Leitung: Gunhard Mattes Johann Sebastian Bach Konzert a-moll, BWV 1044; Accademia Bizantina, Leitung: Carlo Chiarappa Ludwig van Beethoven Klavierkonzert Nr. 5 Es-dur, op. 73; Arturo Benedetti Michelangeli; Wiener Symphoniker, Leitung: Carlo Maria Giulini Niccolò Jommelli Bei labbri, ch´amore, aus "La gelosia"; Yetzabel Arias Fernández, Sopran; Stile Galante, Leitung: Stefano Aresi Gioacchino Rossini Sinfonia di Bologna; Academy of St. Martin-in-the-Fields, Leitung: Neville Marriner Christian Ernst Graf Sinfonie Nr. 3; L´Arpa festante Carl Maria von Weber 7 Variationen F-dur, op. 9; Michael Endres, Klavier Tomaso Albinoni Oboenkonzert d-moll, op. 9,2; Stefan Schilli; Stuttgarter Kammerorchester, Leitung: Nicol Matt Michail Glinka Walzer-Fantasie h-moll; Musica Viva, Leitung: Alexander Rudin Wilhelm Friedrich Ernst Bach Duetto Nr. 2 G-dur; Aglika Genova und Liuben Dimitrov, Klavier Anonymus Say Bob; Teodossij Spassov, Kaval; Vlatko Stefanovski und Miroslav Tadic, Gitarre; MDR Sinfonieorchester, Leitung: Kristjan Järvi