Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Klassik Klub

Hören
 

06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

3557 Hörer

07.50 Uhr

 

 

Kirche in WDR 3

Choral Landessuperintendent Dietmar Arends, Detmold

206 Hörer

09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Mit Michael Stegemann Heute mit dem Musikrätsel Johann Sebastian Bach Ouvertüre C-dur, BWV 119R; Zefiro, Leitung: Alfredo Bernardini Camille Saint-Saëns Sonate Nr. 3 D-dur für Violoncello und Klavier; Emmanuelle Bertrand, Violoncello; Pascal Amoyel, Klavier Dmitrij Schostakowitsch 5 Fragmente, op. 42; Royal Philharmonic Orchestra, Leitung: Vladimir Ashkenazy Wolfgang Amadeus Mozart Arie des Don Ottavio "Dalla sua pace", KV 540a zum 1. Akt der Oper "Don Giovanni", KV 527; Kenneth Tarver, Tenor; Freiburger Barockorchester, Leitung: René Jacobs Wolfgang Amadeus Mozart Duett Leporello - Zerlina "Per queste tue manine", KV 540b zum 2. Akt der Oper "Don Giovanni", KV 527; Sunhae Im, Sopran; Lorenzo Regazzo, Bariton; Freiburger Barockorchester, Leitung: René Jacobs Wolfgang Amadeus Mozart Szene und Arie der Donna Elvira "In queli eccessi", KV 540c zum 2. Akt der Oper "Don Giovanni", KV 527; Alexandra Pendatchanska, Sopran; Freiburger Barockorchester, Leitung: René Jacobs Musikrätsel Antonio Vivaldi Konzert c-moll; Giuliano Carmignola, Violine; Sonatori De La Gioiosa Marca Igor Strawinsky Concerto D-dur; WDR Sinfonieorchester Köln, Leitung: Kirill Kondraschin Gabriel Fauré Chant funéraire, op. 117; Musiciens des Gardiens de la Paix, Leitung: Désiré Dondeyne Alexandre Pierre François Boëly Grand Choeur; Éric Lebrun, Orgel Hector Berlioz Te Deum, op. 22; London Symphony Chorus; London Philharmonic Choir; European Community Youth Orchestra, Leitung: Claudio Abbado Jules Demersseman Deuxième Solo, Cavatine; Claude Delangle, Saxofon; Odile Delangle, Klavier Giuseppe Verdi Ouvertüre zur Oper "Die sizilianische Vesper"; Orchestra Filarmonica della Scala, Leitung: Riccardo Muti Alexandre Pierre François Boëly Allegro fugato; Éric Lebrun, Orgel

6476 Hörer

12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf

57 Hörer

12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

258 Hörer

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert

577 Hörer

14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Elisabeth Åsbrink: 1947. Als die Gegenwart begann

152 Hörer

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Mit Nicolas Tribes

4710 Hörer

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 28. April 1992 Der Todestag des britischen Malers Francis Bacon Von Jürgen Werth Gewalt hat er früh erfahren, der 1909 in Dublin geborene Sohn eines Pferdezüchters. Und das Thema Gewalt sollte ihn berühmt machen. Anfangs aber bewegte sich der Autodidakt auf einem Feld, das man ihm heute nicht zutrauen möchte: Der Maler Francis Bacon verdiente erst als Innenarchitekt und Möbel-Designer sein Brot. Erst eine kleine Picasso-Ausstellung in Paris verschaffte ihm ein Aha-Erlebnis. Diese Erfahrung blieb in ihm wach. Bis er sich 1944 als ein Künstler entpuppte, der seine Welt in "Blutspuren" suchte und fand. Ob nun in Porträts, in Übermalungen und Zitaten nach Diego Velázquez oder Vincent van Gogh. Oder in Bildern, auf denen die Hochzeit von Sex und Brutalität gefeiert wird. Wenn Leute über ihn sagten, seine Bilder wirkten gewalttätig, dann antwortete er, vielleicht habe er nur einige Schleier oder Sichtblenden zur Seite geschoben.

1049 Hörer

18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs

99 Hörer

18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur

3219 Hörer

19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Vereinzelt etwas Nieselregen Von Monika Buschey Claus: Michael Wittenborn Robert: Matthias Brandt Holger: Siegfried W. Kernen Bettina: Irina Wanka Sylvia: Inga Busch Hanna: Anna Maria Mühe Herbert: Martin Bross Polizist: Meinhard Zanger Arzt: Folker Banik Regie: Uwe Schareck Niemand kann begreifen, dass Claus Geldner, hoch geschätzter Reporter bei einer Ruhrgebietszeitung, einen ihm persönlich unbekannten Mann umgebracht hat. War es ein schizophrener Schub?

1332 Hörer

20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

Mit Susanne Herzog Kölner Fest für Alte Musik 2017 Josquin Desprez Missa "L'homme armé" super voces musicales Giovanni Pierluigi da Palestrina Missa "L'homme armé" Ensemble Alamire, Leitung: David Skinner Aufnahme aus der Trinitatiskirche "Greatest hits" lautet das Motto beim Kölner Fest für Alte Musik 2016. Das Ensemble Alamire singt zwei berühmte Messen von Josquin Desprez und Giovanni Pierluigi da Palestrina. "L?homme armé" gehörte zu den bekanntesten Melodien im 15. und 16. Jahrhundert. "Den gewappneten Mann muss man fürchten" heißt es da. Vermutlich hängt der Text mit den Kreuzzugsplänen des burgundischen Hofes zusammen. "L?homme armé" wurde sehr häufig als Grundlage für Messvertonungen benutzt. Mehr als 40 Messen sind von so berühmten Komponisten wie zum Beispiel Guillaume Dufay, Johannes Ockeghem, Josquin Desprez, Pierre de la Rue, Cristóbal de Morales oder Giovanni Pierluigi da Palestrina über die Melodie von "L?homme armé" bekannt. Das Ensemble Alamire präsentiert bei seinem Konzert in der Kölner Trinitatiskirche mit den "L?homme armé" Messen von Josquin Desprez und Giovanni Pierluigi da Palestrina zwei eindrucksvolle Beispiele dieser vielfältigen Vertonungen.

4874 Hörer

22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World

Mit Harry Lachner Die Dinge zwischen den Saiten Das präparierte Klavier im Jazz: von Anthony Pateras bis Sylvie Courvoisier bis 24:00 Uhr

741 Hörer

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Ney Rosauro Marimbakonzert Nr. 2; Katarzyna Mycka, Marimabafon; Stuttgarter Kammerorchester, Leitung: Matthias Kuhn Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie C-dur, KV 551 "Jupiter-Sinfonie"; Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Leitung: Roger Norrington Franz Liszt Réminiscences de Don Juan; Aglika Genova und Liuben Dimitrov, Klavier Johann Caspar Ferdinand Fischer Suite F-dur, op. 1,6; Orfeo Barockorchester, Leitung: Michi Gaigg Béla Bartók 4 Orchesterstücke, op. 12; SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, Leitung: Michael Gielen Sergej Prokofjew Romeo und Julia, Ballettsuiten; London Symphony Orchestra, Leitung: Claudio Abbado Peter Tschaikowsky Klaviertrio a-moll, op. 50 "A la mémoire d'un grand artiste"; Trio Wanderer Sergej Rachmaninow Sinfonie Nr. 1 d-moll; Sydney Symphony Orchestra, Leitung: Vladimir Ashkenazy Giuseppe Verdi/Emanuele Muzio Ausschnitt aus "Luisa Miller"; Hagen Quartett Ottorino Respighi Rossiniana; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Lamberto Gardelli Arcangelo Corelli Concerto grosso D-dur, op. 6,4; Ensemble 415, Leitung: Jesper Christensen Frédéric Chopin Ballade f-moll, op. 52; Nelson Freire, Klavier Jacques Ibert Trois Pièces brèves; Les Vents Français Milij Balakirew Ouvertüre über 3 russische Themen; Norwegisches Rundfunk-Sinfonie Orchester, Leitung: Ari Rasilainen Carl Czerny Variationen über einen bekannten Wiener Walzer, op. 12; Christoph Hammer, Hammerklavier François-Joseph Gossec Suite; Mitglieder des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin

5551 Hörer