Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Vesper spezial

Hören
 

06.04 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur



07.50 Uhr

 

 

Kirche in WDR 3

Choral Johannes Vetter, Bielefeld


09.04 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Mit Michael Stegemann Anonymus Le Point du jour; Les Trompes de Chambord François-Joseph Gossec Sinfonie D-dur, op. 13,3 "La chasse"; Concerto Köln Wolfgang Amadeus Mozart Konzert Es-dur, KV 495; Anthony Halstead, Horn; Academy of Ancient Music, Leitung: Christopher Hogwood Wolfgang Amadeus Mozart Ill Horn; Michael Flanders, Gesang; Donald Swann, Klavier Franz Schubert Willkommen und Abschied, D 767; Christian Gerhaher, Bariton; Gerold Huber, Klavier Camille Saint-Saëns L'Attente; Yann Beuron, Tenor; Orchestra della Svizzera Italiana, Leitung: Markus Poschner Franz Liszt Sonate h-moll, bearbeitet für 2 Klaviere; Ludmila Berlinskaya und Arthur Ancelle Gabriel Fauré Prélude zur Oper "Pénélope"; Boston Symphony Orchestra, Leitung: Charles Münch Giacomo Puccini Capriccio sinfonico; Filarmonica della Scala, Leitung: Riccardo Muti Antonín Dvorák Klaviertrio f-moll, op. 65; Trio Wanderer Leos Janácek Vater unser; Thomas Walker, Tenor; Cappella Amsterdam, Leitung: Daniel Reuss


12.04 Uhr

 

 

WDR 3 Kulturfeature

Nachbildbeschleunigung Der Dichter Thomas Kling Von Ulrike Janssen und Norbert Wehr Aufnahme des WDR 2006 Wiederholung: 25.06.


13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

Mit Musik von Red Norvo, Frank Sinatra und Clifford Brown Im Sängerlexikon: Johnny Mercer


15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lesung

Christoph Ransmayr: Atlas eines ängstlichen Mannes


16.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Mit Katja Ruppenthal


17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 24. Juni 1922 Die Ermordung des Politikers Walther Rathenau Von Jörg Beuthner


18.04 Uhr

 

 

WDR 3 Vesper spezial

Melante im Funkhaus Ein Rückblick auf wegweisende Telemann-Produktionen des WDR aus 50 Jahren Georg Philipp Telemann Auszug aus der Ouvertüre B-dur, aus "Musique de table"; Cappella Coloniensis, Leitung: Ferdinand Leitner Georg Philipp Telemann Sonate e-moll für Flöte, Oboe und Basso continuo; Günther Höller, Flöte; Helmut Hucke, Oboe; Walter Stiftner, Fagott; Fritz Neumeyer, Cembalo Georg Philipp Telemann Der Abend, aus der Kantate "Die Tageszeiten"; Christoph Prégardien, Tenor; Rheinische Kantorei, Das Kleine Konzert, Leitung: Hermann Max Georg Philipp Telemann Quartett a-moll für 2 Traversflöten, Fagott und Basso continuo; Camerata Köln Georg Philipp Telemann Konzert d-moll für 2 Chalumeaux, Streicher und Basso continuo; Eric Höprich und Lisa Klewitt, Chalumeau; Musica Antiqua Köln, Leitung: Reinhard Goebel Georg Philipp Telemann Erhöre mich, wenn ich rufe, Kantate zum Sonntag Rogate; Mona Spägele, Sopran; Henning Voss, Alt; Wilfried Jochens, Tenor; Klaus Mertens, Bass; Bläsercollegium Leipzig; Telemann-Kammerorchester Michaelstein, Leitung: Ludger Rémy Georg Philipp Telemann Fantasia Nr. 3 h-moll für Flöte; Dorothee Oberlinger, Blockflöte Georg Philipp Telemann Fantasia Nr. 4 F-dur für Viola da gamba; Thomas Fritzsch Georg Philipp Telemann Das Glück, Moralische Kantate; Benno Schachtner, Altus; Hamburger Ratsmusik Georg Philipp Telemann Konzert e-moll für Flöte, Violine, Streicher und Basso continuo; Concerto Köln


20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

Mit Thomas Daun Vom Maghreb nach Mali - Klänge vom Rand der Sahara Karima Nayt Ensemble Bassekou Kouyaté und Band Aufnahmen aus dem Theater an der Ruhr, Mühlheim Zwischen Algerien und Mali erstreckt sich über tausende von Kilometern die menschenleere Sahara und trennt arabische und schwarzafrikanische Kultur voneinander. WDR 3 Konzert bringt Klänge von den beiden Rändern der Wüste zusammen. Die Schauspielerin und Sängerin Karima Nayt thematisiert in ihren Chansons das Schicksal ihrer von Gewalt und Wirren zerrissenen Heimat Algerien. Mit ihrer wandlungsfähigen Stimme interpretiert sie einfühlsame Balladen ebenso wie orientalische Tongirlanden. Lauter geht es bei Bassekou Kouyaté und seiner Band zu. Der Meister der traditionellen Ngoni-Spießlaute Westafrikas arrangiert alte Melodien seiner Heimat neu und interpretiert sie im Stile einer Rock?n?Roll Band ? ohne dabei seine Wurzeln zu verleugnen.


22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Open Sounds: Studio Elektronische Musik

Mit Michael Rebhahn Szene [53]: Das Label aufabwegen Marc Behrens Decaying Study 3 Cranioclast 71°10' S, 106°54' W Jennifer Walshe Moving In/Love Song/City Front Garden With Old Men Asmus Tietchens Hydrophonie 20/2 Maximilian Marcoll Compound No. 4: Friction Machine Alarm Signal Construction Column One Die Damenschneiderin Christoph Heermann Die Züge Fetisch Park I Could Evapori Plane bis 24:00 Uhr


00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Wolfgang Amadeus Mozart Ouvertüre zu "Die Zauberflöte"; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Georg Solti Johann Gottlieb Graun Trio D-dur; Les Amis de Philippe Johannes Brahms Sinfonie Nr. 3 F-dur, op. 90; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Stefan Solyom Carl Philipp Emanuel Bach Sinfonie e-moll; Orchestre de Chambre de Lausanne, Leitung: Christian Zacharias Wolfgang Amadeus Mozart Violinkonzert D-dur, KV 211; Michael Erxleben; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Matthias Bamert Sergej Prokofjew Sonate c-moll, op. 29; Evgeni Koroliov, Klavier Carl Nielsen Frühling auf Fünen, op. 42; Andréas Thors, Knabensopran; Åsa Bäverstam und Linnéa Ekdahl, Sopran; Kjell Magnus Sandve, Tenor; Per Høyer, Bariton; Knabenchor Stockholm; Schwedischer Radio-Chor Stockholm; Sinfonieorchester des Schwedischen Rundfunks Stockholm, Leitung: Esa-Pekka Salonen Franz Schubert Klaviertrio Es-dur, D 929; Trio Fontenay Wolfgang Amadeus Mozart Fagottkonzert B-dur, KV 191; Peter Whelan; Arcangelo, Leitung: Jonathan Cohen Richard Strauss Sonate Es-dur, op. 18; Liv Migdal, Violine; Marian Migdal, Klavier William Hayes Orgelkonzert G-dur; Marc Meisel; Capriccio Basel, Leitung: Dominik Kiefer Ludwig van Beethoven Sonate G-dur, op. 30,3; Janne Thomsen, Flöte; Geneviève Laurenceau, Violine; Hiyoli Togawa und Lilli Maijala, Viola; Jakob Stepp, Violoncello Georg Friedrich Händel Concerto grosso d-moll, op. 6,10; Stanley Ritchie und Linda Quan, Violine; Myron Lutzke, Violoncello; Handel and Haydn Society, Leitung: Christopher Hogwood Richard Strauss Wiegenlied, op. 41,1; Tine Thing Helseth, Trompete; Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Leitung: Eivind Aadland Franz Schubert Ouvertüre zu "Der vierjährige Posten"; Prague Sinfonia, Leitung: Christian Benda Gaetano Corticelli Genere fantastico, op. 60; MusicArt Trio John Dowland Piper's Pavan; David Russell, Gitarre Johann Strauß Accelerationen, op. 234, Walzer; Wiener Philharmoniker, Leitung: Carlos Kleiber Robert Schumann Lebhaft, aus "Bilder aus Osten", op. 66; Yaara Tal und Andreas Groethuysen, Klavier Antonio Vivaldi Sinfonia C-dur; I Solisti di Zagreb Johan Joachim Agrell Allegro assai, aus dem Konzert A-dur, op. 3,3; Music for Awhile