Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Hörspiel

Hören
 

06.04 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

3492 Hörer

07.50 Uhr

 

 

Kirche in WDR 3

Choral Pfarrer Christian Casdorff, Bad Sassendorf

121 Hörer

09.04 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Mit Jörg Lengersdorf Nikolai Kapustin Nearly Waltz, op. 98; Christine Rauh, Violoncello; Benyamin Nuss, Klavier Hans Leo Hassler Intradas I-III; Currende, Leitung: Erik van Nevel Alexander Glasunow Aus dem Mittelalter, op. 79, Suite; Royal Scottish National Orchestra, Leitung: Neeme Järvi Michail Glinka Trio pathétique d-moll; Trio Elego Carl Philipp Emanuel Bach Rondo e-moll; Ana-Marija Markovina, Klavier Carl Philipp Emanuel Bach Konzert d-moll; Ramón Ortega Quero, Oboe; Kammerakademie Potsdam, Leitung: Peter Rainer Ludwig van Beethoven Quartett Nr. 11 f-moll, op. 95; Novus Quartet Ferdinand Ries Oktett f-moll, op. 128; Linos-Ensemble Heinrich Ignaz Franz Biber Partita Nr. 3 A-dur; Purcell Quartet Maurice Ravel Sérénade grotesque; Florian Uhlig, Klavier Erich Wolfgang Korngold Schauspiel-Ouvertüre, op. 4; BBC Philharmonic Orchestra, Leitung: Matthias Bamert Zdenek Fibich Der Sturm, op. 46, Sinfonische Dichtung; Bamberger Symphoniker, Leitung: Martin Turnovsky

6131 Hörer

12.04 Uhr

 

 

WDR 3 Kulturfeature

Der 3. Akt, oder: Die Inszenierung der Leere Das jüdische Museum Berlin Von Elke Pressler Aufnahme NDR/SFB/ORF/DLR 2001 Wiederholung: 22.01.

603 Hörer

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Persönlich

Mit Götz Alsmann Mit Musik von Alvino Rey, Harry Arnold und Ricky Lee Jones Im Gesangsgruppen-Lexikon: The Four Knights

296 Hörer

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lesung

Petros Markaris: Der Tod des Odysseus

115 Hörer

16.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Mit Katja Ruppenthal

4256 Hörer

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 21. Januar 2007 Der Todestag des Filmkomponisten Peer Raben Von Martin Herzog Er galt als der "Fassbinder-Komponist" und hatte mit dem Etikett auch kein Problem: Für 26 Filme von Rainer Werner Fassbinder komponierte Peer Raben die Filmmusik, darunter "Die Ehe der Maria Braun", "Lili Marleen" und "Berlin Alexanderplatz". Mit dem Enfant Terrible des Neuen Deutschen Films stieg der Autodidakt aus Niederbayern in den 1970er und 1980er Jahren zum wohl bekanntesten deutschen Filmkomponisten auf. Für Peer Raben war "Musik die Seele des Films". Er betrachtete die Tonspur nicht als schmückendes Beiwerk, sondern als eigenständige Erzählebene mit einem unabhängigen künstlerischen Anspruch. Dazu zählte für ihn nicht nur das, was er neu komponierte, sondern die Verbindung von Dialogen, Klängen und Geräuschen, Musik aus der Konserve und auch das bewusste Weglassen von Musik. Raben setzte sich damit von der gängigen Hollywood-Dramaturgie ab, wo Filmmusik zwar allgegenwärtig ist, dabei aber möglichst unauffällig die Gefühle und Stimmungen auf der Leinwand betonen soll. Für Peer Raben dagegen war Musik im Film nur sinnvoll, wo der Zuschauer sie wahrnimmt und wo sie etwas transportiert, das sich nicht durch das Bild vermittelt.

967 Hörer

18.04 Uhr

 

 

WDR 3 Vesper

Für den Sonnenkönig Henry Du Mont O mysterium / O aeterne misericors Deus für Singstimmen und Ensemble; Ensemble Correspondances, Leitung: Sébastien Daucé Jean-Henry d'Anglebert Sarabande Dieux des enfers, aus der Suite g-moll für Cembalo; Rebecca Maurer Michel-Richard Delalande Tu rex gloriae, Christe für Sopran und Orchester, aus "Te Deum laudamus", Hymnus für Soli, Chor und Orchester; Carolyn Sampson, Sopran; Ex Cathedra, Leitung: Jeffrey Skidmore François Couperin Ornate aras; Choir of New College Oxford; Collegium Novum, Leitung: Edward Higginbottom Sébastien de Brossard Templa nunc fument, Motette für Bass, 2 Violinen und Basso continuo; Bernard Deletré, Bass; Le Parlement de Musique, Leitung: Martin Gester Jean-Baptiste Lully Anima Christie, Motette für 3 Soprane und Basso continuo; Les Arts Florissants, Leitung: William Christie

898 Hörer

19.00 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert live aus der MET

Roméo et Juliette Oper in 5 Akten von Charles Gounod Juliette: Diana Damrau Roméo: Vittorio Grigolo Mercutio: Elliot Madore Frère Laurent: Mikhail Petrenko Chor und Orchester der Metropolitan Opera, Leitung: Gianandrea Noseda Übertragung aus der Metropolitan Oper, New York

23 Hörer

22.30 Uhr

 

 

WDR 3 Open Sounds: Studio Elektronische Musik

Mit Michael Rebhahn szene [48]: Das Label Gruenrekorder bis 24:00 Uhr

43 Hörer

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Luigi Cherubini Ouvertüre zu "Anacréon"; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Marcello Viotti Johann Sebastian Bach Suite aus instrumentalen Kantatensätzen; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Paul Goodwin Gustav Mahler Sinfonie Nr. 8 Es-dur; Faye Robinson, Teresa Cahill und Hildegard Reichele, Sopran; Livia Budai und Jane Henschel, Alt; Kenneth Riegel, Tenor; Hermann Prey, Bariton; Harald Stamm, Bass; Fritz Walter-Lindqvist, Orgel; Limburger Domsingknaben; Kinderchor des Hessischen Rundfunks; Chor des Bayerischen Rundfunks; NDR Chor; Südfunkchor Stuttgart; WDR Rundfunkchor Köln; RIAS-Kammerchor Berlin; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Eliahu Inbal Joseph Jongen Symphonie concertante; Michael Murray, Orgel; San Francisco Symphony Orchestra, Leitung: Edo de Waart Claudio Monteverdi Missa in illo tempore; Marta Graziolino, Harfe; Liuwe Tamminga, Orgel; Federico Bagnasco, Violone; Massimo Sartori, Viola da gamba; Michele Pasotti, Theorbe; Marta Graziolino, Harfe; Odhecaton, Leitung: Paolo Da Col Georg Muffat Fuga Pastorella; Rudolf Zartner, Orgel Ferdinand Ries Sinfonie Es-dur; Zürcher Kammerorchester, Leitung: Howard Griffiths Francis Poulenc Les 15 improvisations; Pavlina Dokovska, Klavier Jan Antonín Losy Passacaglia; Yvonne Zehner, Gitarre Joseph Rheinberger In Sturm und Frieden, op. 170; Freiburger Vokalensemble, Leitung: Wolfgang Schäfer Georg Friedrich Händel Suite fis-moll; Ragna Schirmer, Klavier George Antheil McKonkey's Ferry, Konzertouvertüre; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Hugh Wolff George Gershwin Préludes; Aglika Genova und Liuben Dimitrov, Klavier Bedrich Smetana 2 Tänze aus "Die verkaufte Braut"; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Eliahu Inbal Johann Sebastian Bach Präludium und Fuge Nr. 8 dis-moll, BWV 853; Glenn Gould, Klavier Marvin Hamlisch Ouvertüre zu "A Chorus Line"; Boston Pops Orchestra, Leitung: John Williams

5216 Hörer