Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Mosaik

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

06.04 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: 07.00, 08.00 WDR aktuell 07.50 Kirche in WDR 3


14 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

09.04 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Thoinot Arbeau Bransles "de la Haye" et "des Lavandières"; Florilegio, Leitung: Marcello Serafini Heinrich Ignaz Franz Biber Plaudite Tympana; La Capella Reial de Catalunya; Le Concert des Nations; Hespèrion XXI, Leitung: Jordi Savall Louis-Claude Daquin Le coucou e-Moll; Trevor Pinnock, Cembalo Louis-Claude Daquin Le coucou; Sergej Rachmaninow, Klavier Leopold Mozart Sinfonie C-Dur; London Mozart Players, Leitung: Matthias Bamert Ignaz Moscheles Deux Études, op. 98; Piers Lane, Klavier Franz von Suppé Ouvertüre zur Operette "Leichte Kavallerie"; Wiener Philharmoniker, Leitung: Georg Solti Stanislaw Moniuszko Mazur, aus der Oper "Das Gespensterschloss"; Chor und Orchester der Polnischen Nationaloper Warschau, Leitung: Jacek Kaspczyk Jacques Offenbach Finale des 4. Aktes "Tu ne chanteras plus?", aus der Oper "Les Contes d´Hoffmann"; Victoria de los Angeles, Sopran; Nicolai Gedda, Tenor; George London, Bass; Orchestre de la Société des Concerts du Conservatoire, Leitung: André Cluytens Charles-Marie Widor Sinfonie, op. 42; Christian Schmitt, Orgel; Bamberger Symphoniker, Leitung: Stefan Solyom Pablo de Sarasate Konzertfantasie über Themen aus Mozarts "Zauberflöte"; Tianwa Yang, Violine; Orquesta Sinfónica de Navarra, Leitung: Ernest Martínez Izquierdo Nikolaj Rimskij-Korsakow Konzert cis-Moll, op. 30; Swjatoslaw Richter, Klavier; Moskauer Jugendorchester, Leitung: Kirill Kondraschin Henry Wood Fantasia on British Sea Songs; BBC Symphony Orchestra, Leitung: Andrew Davis Albert Roussel Serenade, op. 30; Melos Ensemble Paul Dessau Spaniens Himmel; Ernst Busch, Gesang; Chor der 11. Brigade; ein Orchester Juan García de Zéspedes Ay que me abraso, ay!; Ariana Savall, Sopran; Peter Udland Johansen, Tenor; Hirundo Maris


46 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

12.04 Uhr

 

 

WDR 3 Kulturfeature

Quatsch est min Castello Der Allesnichtkönner Dieter Roth Von Dietrich Brants Aufnahme des SWR 2015 Wiederholung: So 15.04 Uhr Er war ein Universalkünstler, so sehen es die Ausstellungsmacher: Er war Dichter konkreter Poesie, Komponist einer Langstreckensonate, Filmemacher von Endlosmaterial, Herausgeber einer "Zeitschrift für Alles", Bildhauer, Maler, Designer und Künstlerbuchgestalter. Dieter Roth, gestorben 1998, entwarf raumgreifende Installationen aus Alltagsgegenständen, Kabelsalat und "flachem Abfall", darunter mehrere Bars sowie eine "große Tischruine", und wurde weltberühmt durch Assemblagen aus Schokolade und anderen organischen Zerfallsprodukten. Bis heute ist er ein Kunstweltstar. Statements von Weggefährten, Kunsthistorikern und seinem Sohn Björn Roth werden in diesem Feature collagiert, entsprechend der Selbstaussage von Dieter Roth: "Technische Mittel täuschen Harmonie und Korrektheit vor. Ich habe mir vorgenommen, das 'Nicht Können' darzustellen".


18 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

Mit Musik von Rudy Wiedoeft, Bill Coleman und dem Allen-Hawkins-Orchestra Im Sängerinnen-Lexikon: Zilla Mays


1 Wertung:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Gutenbergs Welt


5 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

16.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lesung

Bora Cosic: Im Zustand stiller Auflösung


0 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

17.04 Uhr

 

 

WDR 3 Vesper I

Frohlocke, Zion - Musik zum 3. Advent Georg Philipp Telemann Ich freue mich auf jeden Tag für Singstimme und Basso continuo; Ingolf Seidel, Bariton; Christine Schwark, Violoncello; Michael Freimuth, Laute; Wolfgang Brunner, Cembalo Georg Friedrich Händel Tochter Zion, freue dich für Singstimme und Klavier; Klaus Mertens, Bassbariton; Kay Johannsen, Orgel Michael Altenburg Nun komm, der Heiden Heiland für Soli, Chor und Orgel; Bart Jacobs, Orgel; Vox Luminis, Leitung: Lionel Meunier Johann Ludwig Krebs Wachet auf, ruft uns die Stimme für Trompete und Orgel; Peter Scheerer, Trompete; Johannes Quack, Orgel Gottfried August Homilius Frohlocke, Zion, dein Erlöser, Kantate zum 3. Sonntag im Advent für Soli, Chor und Orchester; Marie-Pierre Roy, Sopran; Henriette Gödde, Alt; Knut Schoch, Tenor; Markus Köhler, Bass; Handel´s Company Choir; Handel´s Company, Leitung: Rainer Johannes Homburg


0 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 15. Dezember 1913 Der Todestag des Malers und Lebensreformers Karl Wilhelm Diefenbach Von Jutta Duhm-Heitzmann Er war ein Skandal: Karl Wilhelm Diefenbach, 1851 im hessischen Hadamar geboren, lief bärtig, langhaarig und nackt unter seiner Prophetenkutte in Sandalen durch Stadt und Land und warb für ein neues Leben. Naturnah sollte es sein, lichtdurchflutet, kinder- und tierlieb, streng vegetarisch - so wie in seinem großen Fries "Per aspera ad astra" programmatisch dargestellt. Die Ehe als Institution lehnte er ab - ein früher Hippie, dem Bürgertum seiner Zeit noch weiter voraus als die Blumen-kinder der 68er Bewegung und entsprechend bekämpft und als "Kohlrabiapostel" verspottet. Er war ein anerkannter Maler, wurde aber vom Wiener Kunstverein betrogen und verlor sein ganzes Vermögen. Gleichzeitig fand er begeisterte Unterstützer und Förderer, in Künstlerkreisen wie bei berühmten Pazifisten oder anderen Lebensreformern. Seine Künstlerkommune "Humanitas" bestand nur wenige Jahre, denn er selbst lebte zwar sexuell freizügig, war aber wie viele Sektenführer kontrollsüchtig und autoritär. Als sie zerbrach, zog Karl Wilhelm Diefenbach nach Capri, wo er am 15. Dezember 1913 starb, hochgeschätzt und bewundert. Danach war er lange Zeit fast vergessen - bis er in den vergangenen Jahren durch mehrere große Ausstellungen wiederentdeckt wurde: als Maler und als Vorläufer einer alternativen Lebensreform- und Friedensbewegung.


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

18.04 Uhr

 

 

WDR 3 Vesper II

Lucretia Ein römischer Mythos im Spiegel zweier Kammerkantaten Georg Friedrich Händel La Lucrezia, Kantate für Sopran und Basso continuo Alessandro Scarlatti Lucretia Romana, Kantate für Sopran und Basso continuo Instrumentalmusik von Arcangelo Corelli und Domenico Scarlatti Ensemble Les Surprises Aufnahme vom 23. November aus Schloss Borbeck, Essen


0 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Mono - Wie mein Bruder während eines Konzerts von The Who auf einem Ohr taub wurde Von David Zane Mairowitz Regie: der Autor Wie mein Bruder während eines Konzerts von "THE WHO" auf einem Ohr taub wurde


31 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

Ein Abend mit Mozart Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert C-Dur, KV 503 / Konzertarie "Ch´io mi scordi di te", KV 505 / Arie des Sesto "Parto, ma tu, ben mio", aus "La clemenza di Tito", KV 621 / Sinfonie D-Dur, KV 504 "Prager" Renata Pokupic, Sopran; English Chamber Orchestra, Klavier und Leitung: Christian Zacharias Aufnahme aus der Cadogan Hall, London


61 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Open Sounds

Blaues Rauschen 2018 (2) Perforator Stefan Tiefengraber Amnesia Scanner bis


0 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Uhr


0 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Darin: 02.00, 04.00, 05.00 WDR aktuell Georg Gebel Verfolge mich, o Welt!; Britta Schwarz, Alt; Andreas Post, Tenor; Matthias Vieweg, Bass; Cantus Wettinianus Dresden; Les Amis de Philippe, Leitung: Ludger Rémy Johannes Brahms Sinfonie Nr. 2 D-Dur, op. 73; Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Leitung: Paavo Järvi Robert Schumann Fantasiestücke, op. 12; Severin von Eckardstein, Klavier Cristobal de Morales Pastores dicite, quidnam vidistis?; Weser-Renaissance Bremen, Leitung: Manfred Cordes Johann Adolf Hasse Sinfonia, aus "Didone abbandonata"; Cappella Gabetta, Leitung: Andrés Gabetta Franz Schmidt Klavierkonzert Es-Dur; Carlo Grante; MDR Sinfonieorchester, Leitung: Fabio Luisi Joseph Haydn Violinkonzert G-Dur, Hob VIIa:4; Stefano Barneschi; La Divina Armonia, Leitung: Lorenzo Ghielmi Jan Koetsier Brass Quintett, op. 65; Rennquintett Friedrich Gernsheim Klaviertrio F-Dur, op. 28; Arensky Trio Arcangelo Corelli Concerto grosso g-Moll, op. 6,8 "Weihnachtskonzert"; Amandine Beyer und Alba Roca, Violine; Gli Incogniti Camille Saint-Saëns Oratorio de Noël, op. 12; Simona Houda Saturova, Sopran; Regina Pätzer, Mezzosopran; Anke Vondung, Alt; Hans Jörg Mammel, Tenor; Florian Boesch, Bariton; Bachchor Mainz; L´arpa festante, Leitung: Ralf Otto Johann Friedrich Fasch Konzert c-Moll; Alberto Grazzi, Fagott; Zefiro, Leitung: Alfredo Bernardini Carl Maria von Weber 7 Variationen F-Dur, op. 9; Michael Endres, Klavier Johann Sebastian Bach Violinkonzert a-Moll, BWV 1041; Academy of St. Martin-in-the-Fields, Solist und Leitung: Gidon Kremer Anonymus In dulci jubilo; Silke Aichhorn, Harfe Anton Fils Sinfonie C-Dur; L´Orfeo Barockorchester, Leitung: Michi Gaigg Wassilij Kalinnikow Intermezzo Nr. 2 G-Dur; London Symphony Orchestra, Leitung: Neeme Järvi


4 Wertungen:      Bewerten