Jetzt läuft auf WDR3:

Das ARD Nachtkonzert

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell



06.04 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: 07.00, 08.00 WDR aktuell 07.50 Kirche in WDR 3


09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


09.04 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Jean-Baptiste Lully Les folies d´Espagne; Musica Antiqua Köln, Leitung: Reinhard Goebel Mauro Giuliani Variations sur les Folies d´Espagne, op. 45; Dale Kavanagh, Gitarre Nino Rota Konzert für Streicher; Archi di Santa Cecilia, Leitung: Luigi Piovano Wolfgang Amadeus Mozart Arie der Königin der Nacht, aus "Die Zauberflöte", KV 620, Singspiel in 2 Aufzügen; Edda Moser, Sopran; Orchester der Bayerischen Staatsoper, Leitung: Wolfgang Sawallisch Robert Schumann Minnespiel, op. 101; Edda Moser, Sopran; Hanna Schwarz, Alt; Nicolai Gedda, Tenor; Walter Berry, Bass; Erik Werba, Klavier Joseph Joachim Ouvertüre zu einem Gozzi´schen Lustspiel, op. 8; Philharmonia Hungarica, Leitung: Roland Bader Felix Mendelssohn Bartholdy Sonate F-dur; Antje Weithaas, Violine; Silke Avenhaus, Klavier Peter Joseph Lindpaintner Ouvertüre / Szene mit Chor "All´opra, all´armi", aus der Oper "Il vespro siciliano"; Danilo Formaggia und Carlos Natale, Tenor; Dario Russo, Bass; Camerata Bach Choir Poznan; Virtuosi Brunensis, Leitung: Federico Longo Claude Debussy Berceuse héroique; Michael Korstick, Klavier Rudi Stephan 2 ernste Gesänge; Hanno Müller-Brachmann, Bariton; Hinrich Alpers, Klavier Maurice Ravel Konzert D-dur; Pierre Laurent Aimard, Klavier; Cleveland Orchestra, Leitung: Pierre Boulez Arnold Schönberg Die eiserne Brigade, Marsch für Kammerensemble; London Sinfonietta, Leitung: David Atherton Dmitrij Kabalewskij Die Komödianten, op. 26, Suite; BBC Philharmonic, Leitung: Vassily Sinaisky


12.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


12.04 Uhr

 

 

WDR 3 Kulturfeature

Mein Indien Kartographie eines Sehnsuchtsorts Von Merzouga Aufnahme des WDR 2016 Wiederholung: So 15.04 Uhr Kindheit und Jugend in Vorarlberg. Eng umstellt von hohen Bergen. Ein Buch über Yogis, Magier und Fakire im Regal der Eltern entfacht die Sehnsucht der Zwillinge, dient ihnen als Standortbestimmung der eigenen Entwicklung und gibt ihrem Leben eine Richtung vor. "Wir haben uns konsequent an Orte der Sehnsucht begeben, die ein Versprechen dargestellt haben", sagt Wolfgang Herbert. Für den Kulturwissenschaftler war das Japan, für seinen Zwillingsbruder, den Jazzmusiker Peter Herbert, New York. Mit Ende vierzig machen sie sich auf den Weg, gemeinsam den Sehnsuchtsort ihrer Jugend zu erkunden: Indien. Schließlich landen sie dort, wo es "nur noch ein Zurück", "aber kein Voran" mehr gibt. "Sehnsüchte erfüllen sich nicht. Sie sind Utopien und als solche nie komplett umsetzbar", sagt Alexandra M. Freund, Entwicklungspsychologin an der Universität Zürich. Sehnsüchte sind "dialektische Figuren, die unsere Entwicklung vorantreiben". Folgerichtig schreibt Wolfgang Herbert: "Mein Indien ist eine Erfindung, ein Land, das weit zurückreicht. Es liegt in meiner Kindheit. (...) Indien ist ein innerer Kontinent."


13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

Mit Musik von Sax Mallard, Sax Kari & Johnny "Guitar" Watson Im Sängerinnen-Lexikon: Blossom Dearie


15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Gutenbergs Welt


16.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


16.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lesung

Thomas de Padova: Nonna


17.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


17.04 Uhr

 

 

WDR 3 Vesper I

Aus dem Archiv der Berliner Singakademie Jacobus Gallus Ecce quomodo moritur, Motette zu 4 Stimmen; Vocal Concert Dresden; Cappella Sagittariana Dresden, Leitung: Peter Kopp Christoph Bernhard Unser keiner lebet ihm selber, geistliches Konzert; Solisten der Rheinischen Kantorei; Das Kleine Konzert, Leitung: Hermann Max Georg Philipp Telemann Ich danke dem Herrn von ganzem Herzen, Kantate; Ruth Ziesak, Sopran; Arnon Zlotnik, Altus; Jan Kobow, Tenor; Konstantin Wolff, Bass; Reinhold Friedrich, Trompete; Veronika Skuplik, Violine; Vocalensemble Rastatt; Les Favorites, Leitung: Holger Speck Joseph Haydn Kyrie und Gloria, aus der Messe G-dur, Hob XXII:6; Nancy Argenta, Sopran; Catherine Robbin, Alt; Michael Schade, Tenor; Alastair Miles, Bass; Choir of the English Concert; English Concert, Leitung: Trevor Pinnock Johann Sebastian Bach Sanctus D-dur, BWV 241; Bach Collegium Japan, Leitung: Masaaki Suzuki


17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 27. Oktober 1953 Hans Globke wird Staatssekretär im Bundeskanzleramt (Nazi-Vergangenheit) Von Christoph Vormweg "Man schüttet kein dreckiges Wasser aus, wenn man kein reines hat!" Mit diesem Satz rechtfertigte Konrad Adenauer die Übernahme von Beamten aus der Nazi-Zeit. Einer von ihnen, Hans Globke, dirigierte das Bundeskanzleramt. Wie tief war er verstrickt? Dr. Hans Globke machte Konrad Adenauer als Bundeskanzler stark: als loyaler Strippenzieher und Schattenmann. Doch empfanden viele seine Ernennung zum Staatssekretär als Skandal. Denn als Oberregierungsrat hatte der Jurist an den "Nürnberger Rassegesetzen" mitgearbeitet. War er wirklich so "unbelastet", wie das Spruchkammerverfahren 1947 entschieden hatte? Oder war der Prozess gerechtfertigt, in dem ihn ein DDR-Gericht 1963 in Abwesenheit zu lebenslänglicher Haft verurteilte? Einfluss auf den Werdegang der jungen Bundesrepublik hat Hans Globke ohne Zweifel genommen: als Adenauers Einflüsterer und als Mitkonstrukteur des Bundesnachrichtendienstes. Doch wie weit reichte seine Macht? Und zu was nutzte er sie?


18.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


18.04 Uhr

 

 

WDR 3 Vesper II

Aus den Archiven der Berliner Singakademie (2) Carl Philipp Emanuel Bach Streichersinfonie E-dur; Akademie für Alte Musik Berlin, Leitung: Stephan Mai Wilhelm Friedemann Bach Duo Nr. 2 G-dur für 2 Violen; Ricercar Consort Ludwig van Beethoven Adelaide, op. 46 für Singstimme und Klavier; Werner Güra, Tenor; Christoph Berner, Fortepiano Carl Heinrich Graun Ausschnitt aus "Britannico", Tragedia per musica in 3 Akten; Julia Lezhneva, Sopran; Concerto Köln, Leitung: Mikhail Antonenko Johann Gottlieb Graun Quintett a-moll für Traversflöte, Oboe, Violine und Basso continuo; Notturna, Leitung: Christopher Palameta Carl Friedrich Zelter Abschied für Singstimme und Klavier; Stephen Varcoe, Bass; Peter Seymour, Hammerklavier


19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Meine Erinnerungen reißen mich in Stücke Von Cristin König Frei nach Motiven aus Mary Shelleys biografischen Notizen Komposition: Friederike Bernhardt Mary Shelley: Julika Jenkins Percy Shelley: Patrick Güldenberg Claire Clairmont: Veronika Bachfischer Lord Byron: Trystan Pütter John Polidori: Sebastian Schwarz Das Monster: Steven Scharf Regie: die Autorin Aufnahme des DLR Kultur


20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

BBC Proms Felix Mendelssohn Bartholdy Ouvertüre zu "Ein Sommernachtstraum", op. 21 Camille Saint-Saëns Violinkonzert Nr. 3 h-moll, op. 61 Frank Bridge Lament Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 4 Es-dur, op. 60 Academy of St. Martin-in-the-Fields, Violine und Leitung: Joshua Bell Aufnahme aus der Royal Albert Hall, London


22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Open Sounds: Studio Elektronische Musik

Frauen und Technik Mit Musik von Unsuk Chin, Phantom Chips, Delia Derbyshire, Electric Indigo, Farahnaz Hatam, Christina Kubisch, Julia Mihály, Daphne Oram, Else Marie Pade, Younghi Pagh-Paan, Éliane Radique, Lucy Railton, Elisabeth Schimana und Marta Zapparoli bis 24:00 Uhr


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Darin: 02.00, 04.00, 05.00 WDR aktuell Bedrich Smetana Mein Vaterland; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Eliahu Inbal Sergej Prokofjew Klavierkonzert Nr. 1 Des-dur, op. 10; Wladimir Krainew; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Dmitrij Kitajenko Christoph Graupner Wie wunderbar ist Gottes Güt; Klaus Mertens, Bass; Accademia Daniel, Leitung: Shalev Ad-El Alexander von Zemlinsky Die Seejungfrau; Tschechische Philharmonie, Leitung: Antony Beamont Giovanni Paisiello Konzert Es-dur; Avi Avital, Mandoline; Orchestra i Pomeriggi Musicali, Leitung: Carlo Boccadoro Georg Friedrich Händel Feuerwerksmusik; Academy of Ancient Music, Leitung: Christopher Hogwood Carl Reinecke Trio a-moll, op. 188; Hansjörg Schellenberger, Oboe; Radovan Vlatkovic, Horn; Vadim Gladkov, Klavier Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 3 Es-dur, op. 55 "Eroica"; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Mariss Jansons Joseph Rheinberger 6 zweistimmige Hymnen, op. 118; Lydia Teuscher, Sopran; Christine Müller, Mezzosopran; Kay Johannsen, Orgel Gustav Dreier Pattering Feet; Palm Court Theatre Orchestra, Leitung: Anthony Godwin Johann Sebastian Bach Brandenburgisches Konzert Nr. 1 F-dur, BWV 1046; Celia Nicklin, Barry Davis und Angela Tennick, Oboe; Graham Sheen, Fagott; Timothy Brown und Julian Baker, Horn; Carl Pini, Violino piccolo; Dennis Vigay, Violoncello; John Birch, Cembalo; Academy of St. Martin-in-the-Fields, Leitung: Neville Marriner Isaac Albéniz Leyenda, op. 232,1; Simon Ghraichy, Klavier Joseph Haydn Sinfonie Nr. 99 Es-dur; London Philharmonic Orchestra, Leitung: Georg Solti Johan Joachim Agrell Streichersinfonie D-dur; Helsinki Baroque Orchestra, Leitung: Aapo Häkkinen Wilhelm Friedemann Bach Fantasie e-moll; Anthony Spiri, Klavier Richard Strauss Schlagobers-Walzer, op. 70,4; Bamberger Symphoniker, Leitung: Karl Anton Rickenbacher Carl Philipp Emanuel Bach Sonate C-dur; Les Amis de Philippe Miklós Rózsa Spellbound Concerto; Leonard Pennario, Klavier; Hollywood Bowl Symphony Orchestra, Leitung: Miklós Rózsa Johann Christian Bach Bläser-Sinfonia Nr. 5 Es-dur; Nachtmusique, Leitung: Eric Hoeprich