Jetzt läuft auf WDR3:

Das ARD Nachtkonzert

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell



06.04 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: 07.00, 08.00 WDR aktuell 07.50 Kirche in WDR 3


09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


09.04 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Frédéric Chopin Walzer As-dur, aus "2 Walzer", op. 69; Dinu Lipatti, Klavier Franz Schubert Walzer Nr. 2 As-dur, D 365; Paolo Bordoni, Klavier Jules Demersseman Fantaisie sur "Le désir" de Beethoven; Patrick Wibart, Ophikleide; Lucie Sansen, Klavier Marius Casadesus/Wolfgang Amadeus Mozart Violinkonzert, KV Anh. 294a "Adelaide"; Louis Kaufman; Niederländisches Sinfonieorchester, Leitung: Otto Ackermann Alessandro Parisotti Se tu m´ami; Cecilia Bartoli, Mezzosopran; György Fischer, Klavier Igor Strawinsky Andantino, aus "Pulcinella", Ballett mit Gesang in einem Akt; Anna Caterina Antonacci, Sopran; Pietro Ballo, Tenor; William Shimell, Bass; Königliches Concertgebouw Orchester Amsterdam, Leitung: Riccardo Chailly Johann Sebastian Bach Fuge g-moll, BWV 1026; Gli Incogniti, Leitung: Amandine Beyer Ludwig van Beethoven Konzert Nr. 1 C-dur, op. 15; Glenn Gould, Klavier; Columbia Symphony Orchestra, Leitung: Vladimir Golschmann Diego Ortiz Recercadas sesta e settima sobre "La Romanesca"; Hespèrion XX, Leitung: Jordi Savall Alexej Verstovskij Entr´acte / Chor / Tanz / Arie der Nadjeshda, aus der Oper "Askolds Grab"; Galina Simkina, Sopran; Moskauer Akademiechor; Moskauer Rundfunk-Sinfonieorchester, Leitung: Juri Nikonenko


12.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


12.04 Uhr

 

 

WDR 3 Kulturfeature

Nuit et Brouillard - Nacht und Nebel Eine deutsch-deutsche Parallelaktion Von Jörg Frieß Aufnahme des WDR 2006 Wiederholung: So 15.04 Uhr Der französische Film "Nuit et Brouillard" von Alain Resnais ist einer der ersten großen Dokumentarfilme über die Schrecken der nationalsozialistischen Vernichtungslager. Und selbst ein beeindruckendes Dokument mit einer bemerkenswerten Geschichte. 1956, bei den Filmfestspielen von Cannes, konnte Regisseur Alain Resnais seinen Film nur im Rahmen einer Sondermatinee vorführen. Gegen die Uraufführung hatte die deutsche Bundesregierung erfolgreich Protest eingelegt - um dann noch im selben Jahr eine deutsche Synchronfassung des Films in Auftrag zu geben. Der Dichter Paul Celan übersetzte den französischen Filmkommentar von Jean Cayrol, selbst ein Überlebender des Lagers. Unter dem Titel "Nacht und Nebel" kam der Film in Westdeutschland in die Kinos und ins Fernsehen und wurde in breitem Umfang zur politischen Bildungsarbeit eingesetzt. Bis heute ist weitgehend unbekannt geblieben, dass die DEFA eine konkurrierende ostdeutsche Synchronfassung produzierte, die bis in die Wahl des Sprechers hinein die angeblichen Verfälschungen der westdeutschen Fassung korrigieren wollte und zum "Kampf gegen den Neofaschismus in Westdeutschland" aufrief.


13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

Mit Musik von Michel Legrand, Les Baxter und Smokey Hogg Im Vokalgruppen-Lexikon: The Delta Rhythm Boys


15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lesung

Tove Jansson: Das Winterbuch


16.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


16.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart


17.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


17.04 Uhr

 

 

WDR 3 Vesper I

Die Musiker des Kardinals Aus dem Privatorchester Kardinal Pietro Ottobonis Alessandro Scarlatti Sinfonia, aus "La Statira", Dramma per musica in 3 Akten; Charivari Agréable, Leitung: Kah-Ming Ng Arcangelo Corelli Sonate Nr. 12 G-dur; Il Sogno Barocco Giovanni Lorenzo Lulier Rezitativ und Arie "Amor di che vuoi" - "I begl´occhi del mio bene"; Maria Chiara Gallo, Mezzosopran; Accademia Ottoboni, Leitung: Marco Ceccato Bernardo Pasquini Toccata con lo scherzo del cucco; Giampietro Rosato, Cembalo Nicola Francesco Haym Sonata Nr. 1 a-moll; Accademia Ottoboni, Leitung: Marco Ceccato Domenico Scarlatti Sonate c-moll; Andreas Staier, Cembalo Antonio Maria Montanari Konzert C-dur, op. 1,5; Ensemble Diderot, Violine und Leitung: Johannes Pramsohler


17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 27. Januar 1978 Der Beginn des "Tunix"-Treffens in Berlin Von Thomas Pfaff 20.000 junge Leute kommen zur Freien Universität Berlin - beziehungsweise an den "Strand von Tunix". Zum größten Treffen der undogmatischen Linken seit der Studentenbewegung hatten unter anderen Erich Fried, Jean-Luc Godard, Michel Foucault, Daniel Cohn-Bendit und Alexander Kluge aufgerufen. Der Tunix-Kongress wird zur Keimzelle der Autonomen- und Alternativbewegung in Berlin, zur Initialzündung für die selbstverwaltete Tageszeitung "taz" und letztlich auch für die Grüne Partei. Trotz der selbstironischen Sponti-Parole "Tunix" geht es darum, etwas zu tun und einen neuen politischen Weg zu finden; gerade in Zeiten des "Deutschen Herbstes", in denen allen Linken ein scharfer Wind ins Gesicht bläst.


18.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


18.04 Uhr

 

 

WDR 3 Vesper II

"... um seine Zuhörer in jeden Affekt zu versetzen" Oratorien von Carissimi und Charpentier Giacomo Carissimi Dialogo del Gigante Golia, Historia; La Capella Ducale; Musica Fiata, Leitung: Roland Wilson Marc-Antoine Charpentier Mors Saülis et Jonathae, Histoire sacrée; Il Seminario Musicale, Leitung: Gérard Lesne


19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

I Am Your Private Dancer Von Philine Velhagen Regie: die Autorin Wer bin ich, wenn ich all die Daten hätte, die die anderen über mich haben - NSA, Google, Facebook, Amazon und Co? Philine Velhagen hat sich eine Woche lang selbst abgehört und ihr eigenes Leben retrospektiv neu ausgelesen.


20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert live

Musik der Zeit [4]: Antiphonen Wolfgang Mitterer Multiphon X für Orgel, Electronics und Kammerorchester, Kompositionsauftrag des WDR, Uraufführung Bernd Alois Zimmermann Antiphonen für Viola und kleines Orchester Georg Kröll Wechselbilder, Episoden für Kammerorchester, Kompositionsauftrag des WDR, Uraufführung Simone Jandl, Viola; Wolfgang Mitterer, Orgel; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Titus Engel Übertragung aus dem Kölner Funkhaus Parallele Ausstrahlung in Dolby Digital 5.1 Surround-Sound


22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Open Sounds

Geräuschwelten Münster 2017 (2) Moleglove Troum Aufnahme aus dem CUBA bis 24:00 Uhr


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Darin: 02.00, 04.00, 05.00 WDR aktuell Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 4 B-dur, op. 60; Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken, Leitung: Stanislaw Skrowaczewski Igor Strawinsky Suite italienne; Dora Bratchkova, Violine; Aldo Orvieto, Klavier Felix Mendelssohn Bartholdy Klavierkonzert Nr. 2 d-moll, op. 40; Ragna Schirmer; Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken, Leitung: Günther Herbig Carl Maria von Weber Szene und Arie der Agathe, aus der Oper "Der Freischütz"; Juliane Banse, Sopran; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Leitung: Christoph Poppen Georges Bizet Rezitativ und Arie der Micaela, aus der Oper "Carmen"; Juliane Banse, Sopran; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Leitung: Christoph Poppen Claude Debussy La mer; Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken, Leitung: Hans Zender Johann Caspar Ferdinand Fischer Suite C-dur, op. 1,8; L´Orfeo Barockorchester, Leitung: Michi Gaigg Anton Wranitzky Violinkonzert, op. 11; Veriko Tchumburidze; Münchener Kammerorchester, Leitung: Howard Griffiths Nicola Porpora Duett Arianna - Teseo, aus der Oper "Arianna in Naxo"; Simone Kermes, Sopran; Vivica Genaux, Mezzosopran; Cappella Gabetta Johann Adolf Hasse Duett Arbace - Mandane, aus der Oper "Artaserse"; Simone Kermes, Sopran; Vivica Genaux, Mezzosopran; Cappella Gabetta George Onslow Nonett; Consortium Classicum Aaron Copland Appalachian Spring; Los Angeles Philharmonic Orchestra, Leitung: Leonard Bernstein Giuseppe Verdi Variazioni sulla romanza "Caro suono lusinghiero"; Jean-Yves Thibaudet, Klavier; Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi, Leitung: Riccardo Chailly Edvard Grieg Andante con moto c-moll; Lars Bjørnkjær, Violine; Andreas Brantelid, Violoncello; Christian Ihle Hadland, Klavier Hubert Parry An English Suite; Deutsche Streicherphilharmonie, Leitung: Michael Sanderling Johan Severin Svendsen Norwegische Rhapsodie Nr. 3, op. 21; South Jutland Symphony Orchestra, Leitung: Bjarte Engeset Anonymus Greensleeves; Spark Antonio Caldara Violoncellokonzert d-moll; Jan Vogler; La Folia Barockorchester, Leitung: Robin Peter Müller Giacomo Puccini Preludio sinfonico A-dur; Filarmonica della Scala, Leitung: Riccardo Muti Maurice Ravel Tzigane; Patricia Kopatchinskaja, Violine; Viktor Kopatchinsky, Cimbalom Johann Strauß Wiener Blut, op. 354; Wiener Philharmoniker, Leitung: Lorin Maazel