Jetzt läuft auf WDR3:

Das ARD Nachtkonzert

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

06.04 Uhr

 

 

WDR 3 am Sonntagmorgen

Ludwig van Beethoven: Rondo C-Dur für Klavier; Ronald Brautigam Georg Christoph Wagenseil: Konzert G-Dur für Flöte, Streicher und Basso continuo; Ensemble Klingekunst, Traversflöte und Leitung: Sieglinde Größinger Johann Friedrich Meister: La musica duodecima Es-Dur, Sonata für 2 Violinen und Basso continuo; Ensemble Diderot Wilhelm Kalliwoda: Scherzo a-Moll, op. 4 für Klavier; Sontraud Speidel Johann Gottlieb Janitsch: Sonate G-Dur für Oboe, Violine und Basso continuo; Notturna Johann Evangelist Brandl: Allegro aus der Sinfonie Es-Dur, op. 12; Karlsruher Barockorchester, Leitung: Kirstin Kares


38 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

07.04 Uhr

 

 

WDR 3 Geistliche Musik

Anonymus: Quasi modo geniti; Consortium Vocale Oslo, Leitung: Alexander M. Schweitzer Leonora d'Este: Angelus Domini descendit de caelo; Musica Secreta; Celestial Sirens, Leitung: Laurie Stras und Deborah Roberts Felix Mendelssohn Bartholdy: Surrexit pastor, aus "3 Motetten", op. 39; Kammerchor Stuttgart, Leitung: Frieder Bernius Johann Adolf Hasse: Regina coeli D-Dur für Alt, Chor, Oboen, Hörner, Streicher und Basso continuo; Susanne Langner, Alt; Sächsisches Vocalensemble; Batzdorfer Hofkapelle, Leitung: Matthias Jung Barbara Strozzi: Parasti cor meum für Sopran, Violoncello, Chitarrone und Orgel; Maria Cristina Kiehr, Sopran; Concerto Soave Antonio Vivaldi: Credo für Chor, Streicher und Basso continuo; Bach Consort Wien; Wiener Kammerchor, Leitung: Rubén Dubrovsky und Michael Grohotolsky Delphin Strungk: Surrexit pastor bonus; Klaus Eichhorn an der Scherer-Orgel, Tangermünde Johann Sebastian Bach: Halt im Gedächtnis Jesum Christ, BWV 67, Kantate zum Sonntag Quasimodogeniti für Soli, Chor, Bläser, Streicher und Basso continuo; Robin Blaze, Countertenor; Makoto Sakurada, Tenor; Peter Kooij, Bass; Bach Collegium Japan, Leitung: Masaaki Suzuki Gottfried Heinrich Stölzel: Er heißet Friedefürst, Kantate zum Sonntag Quasimodogeniti für 4 Singstimmen, Streicher und Basso continuo; Dorothee Mields, Sopran; Martin Wölfel, Alt; Jan Kobow, Tenor; Christian Immler, Bass; Telemannisches Collegium Michaelstein, Leitung: Ludger Rémy Darin: 08:00 WDR 3 Bach-Kantate


0 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

WDR 3 Lebenszeichen

Christentum in Japan Von Jürgen Hanefeld Wiederholung: WDR 5 13.30 Uhr


6 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

09.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lieblingsstücke

Verraten Sie uns Ihr Lieblingsstück! WDR 3 Hörer-Telefon: 0221 56789 333 (08:00 - 20:00 Uhr, kostenpflichtig) Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell 12:04 WDR 3 Meisterstücke


2 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Persönlich mit Daniel Hope

In Schloss und Burg


1 Wertung:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Kulturfeature

Auf den Spuren der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung Mississippi Revisited Von Martina Groß Aufnahme WDR/DLF 2019 1964 reiste der amerikanische Radiojournalist Chris Koch zur afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung in den US-Bundesstaat Mississippi. Er traf auf Menschen, die ihr Land verändern wollten. Was ist vom Aufbruch des "Freedom Summer" heute noch übrig? In Mississippi ereignete sich 1964 "die letzte Schlacht im amerikanischen Bürgerkrieg", wie der Bürgerrechtler Bob Moses es formulierte. Um die Menschen im Kampf für ihre Bürgerrechte und bei der Wählerregistrierung zu unterstützen, waren 1000 junge Freiwillige von den großen Universitäten nach Mississippi gereist. Gleich zu Beginn des Sommers wurden drei junge Aktivisten ermordet, zwei von ihnen waren Weiße. Es folgte ein nationaler Aufschrei. Reporter aus den ganzen USA reisten an, unter ihnen Chris Koch. Anders als die meisten blieb er. In seiner zwölfteiligen Radioserie "This Little Light" berichtete er vom Alltag und der zunehmenden Politisierung der schwarzen Bevölkerung. Über 50 Jahre später reist die Autorin zusammen mit Chris Koch und seiner Tochter Georgia erneut nach Mississippi. Sie besuchen die Orte von damals und sprechen mit Zeitzeugen und deren Kindern. Was hat sich seit dem Freedom Summer 1964 verändert? Nachdem 1964 die Rassentrennung an öffentlichen Orten aufgehoben und 1965 allen amerikanischen Bürgern, unabhängig von ihrer Hautfarbe das Recht zu wählen garantiert wurde. Wie sind die Bildungschancen und Jobaussichten für Afroamerikaner in Mississippi heute? Die Teilhabe am demokratischen Prozess? Und wo finden sich neue Aufbrüche?


18 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

16.04 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Klub


3 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

28. April 1109 - Der Todestag des Benediktiner-Abtes Hugo von Cluny Von Heiner Wember Dass die Katholische Kirche eine der ältesten Gemeinschaften der Geschichte werden konnte, hängt auch mit ihrer Fähigkeit zusammen, sich zu erneuern. Das Kloster Cluny steht für solch eine Erneuerungsbewegung. Die Benediktiner dort begründeten eine erste geordnete Ordensgemeinschaft, die gegen die Simonie antrat, den Verkauf von kirchlichen Ämtern. Für den Zölibat, um so Vetternwirtschaft zu unterbinden, und gegen den Einfluss von weltlichen Fürsten auf die Kirche. Vor allem ging es den Cluniazensern um Gewissenhaftigkeit in Gebet und Leben. Abt Hugo führte die Klostergemeinschaft in ihrer Blütezeit, ließ die größte Kirche der damaligen Christenheit bauen und vermittelte im Investiturstreit zwischen Papst und Kaiser.


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

18.04 Uhr

 

 

WDR 3 Forum


2 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Foodamentalist Von Nils Binnberg Für den Foodamentalisten sind Supermärkte Minenfelder, Restaurants klaustrophobische Orte. Überall lauern industriell verarbeitete Lebensmittel, die krank machen. Dabei ist es der Zwang, sich gesund zu ernähren, der krank macht. Mit einer kleinen Diät hat er sich einst herangeschlichen. Vier, fünf Kilo abnehmen. Ein Coach riet zum Verzicht von Kohlenhydraten. Plötzlich verlor das Essen seine Unschuld. Zucker steht für den Foodamentalisten seither im Verdacht, Krebs zu verursachen, Gluten, Hirnzellen zu zerstören. Eine Ratgeber-Flut befeuert diese Ängste. Steinzeit-, Metabolismus- oder Longevity-Diät: Sie alle erklären vertraute Nahrungsmittel zu Gesundheitskillern. Inzwischen hat sich eine ganze Industrie auf diese Ängste eingestellt. Der Autor Nils Binnberg, selbst von der sogenannten "Orthrexia nervosa" betroffen, untersucht, wie gesunde Ernährung unter diesen Umständen überhaupt noch möglich ist. Regie: Thomas Wolfertz


34 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Oper

Das Mädchen von Pskov Oper von Nikolaj Rimskij-Korsakow Zar Iwan der Schreckliche: Stanislav Trofimov, Bass Fürst Tokmakov, Statthalter in Pskov: Denis Makarov, Bass Michail Andreyevich Tucha, ein Bürger von Pskov: Ilya Selivanov, Tenor Prinzessin Olga Tokmakova: Dinara Alieva, Sopran Nikita Matuta, Bojar: Ivan Maximeyko, Tenor Vlasyevna, Amme: Elena Manistina, Alt Perfilyevna, Amme: Svetlana Shilova, Alt Stepanida, Matutas Tochter: Anna Bondarevskaya, Sopran Fürst Afanasy Vyazemsky: Nikolai Kazansky, Bass Bomelius, Arzt / Yushko Velebin, Kurier: Alexander Borodin, Bass Chor und Orchester des Bolschoi-Theaters Moskau, Leitung: Tugan Sokhiev Aufnahme aus dem Bolschoi-Theater, Moskau Anschließend: Operntagebuch mit Richard Lorber


3 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

23.04 Uhr

 

 

WDR 3 Studio Neue Musik

Mit Gerhard Stäbler His Master's Choice (35) Gerhard Stäbler Ausschnitte aus folgenden Werken: Gudmundur Steinn Gunnarsson: Hörkvartett no. 3; Fersteinn Maxim Kolomiiets: Supremus für Ensemble; Neo Temporis Group: NeoQuartet; Ensemble Nostri Temporis, Leitung: Lukasz Wodecki Anton Lukoszevieze: Opéret OPERA Operec mit Texten von Benjamin Péret; Josephine Stevenson, Sopran; An Assembly Dorone Paris: How Can You Not See?, Elektroakustische Musik Alwynne Pritchard: Vitality Forms 6 for a vocal/physical performer; Alwynne Pritchard Kunsu Shim: Das Feine, das Flüchtige für 3 Spieler; Nova Ensemble of the University of North Texas, Leitung: Elizabeth McNutt Amnon Wolman: No U TURN für Schlagzeugensemble mit Handschellen; Hand Werk Omar Fraire: Abyección | memory_topographies, Megaphone, Percussion, Cello and Live Electronics; Ensemble Pamplemousse


0 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5 c-Moll, op. 67 "Schicksalssinfonie"; Gewandhausorchester, Leitung: Herbert Blomstedt Ernst von Dohnányi: Serenade C-Dur, op. 10; Abigél Králik, Violine; Ulrich Eichenauer, Viola; Andreas Brantelid, Violoncello Michael Haydn: Sinfonie G-Dur; MDR Sinfonieorchester, Leitung: Howard Arman Robert Schumann: Romanzen und Balladen, op. 67; MDR Rundfunkchor, Leitung: Howard Arman Thomas Schmidt-Kowalski: Klavierkonzert g-Moll, op. 108; Julian Riem; Erzgebirgische Philharmonie Aue, Leitung: Naoshi Takahashi ab 02:03: Johann Baptist Vanhal: Stabat mater; Natalia Melnik, Sopran; Marta Benackova, Alt; Prager Kammerchor; Prager Kammerorchester, Leitung: Václav Neumann Felix Mendelssohn Bartholdy: 6 Lieder ohne Worte, op. 53; Amir Katz, Klavier Paul Hindemith: Sinfonie B-Dur für Concert-Band; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Roger Epple Wolfgang Amadeus Mozart: Quintett Es-Dur, KV 407; Nash Ensemble Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 4 G-Dur, BWV 1049; La Stravaganza, Leitung: Siegbert Rampe ab 04:03: Charles Griffes: Römische Skizzen, op. 7; Emanuele Torquati, Klavier Tomaso Albinoni: Oboenkonzert D-Dur, op. 7,6; Stefan Schilli; Stuttgarter Kammerorchester, Leitung: Nicol Matt Heinrich Hofmann: Sextett e-Moll, op. 25; Berolina Ensemble ab 05:03: Joseph Haydn: Divertimento C-Dur, Hob IV:8; Paul Meisen, Flöte; Ernö Sebestyén, Violine; Martin Ostertag, Violoncello Antonio Soler: Konzert Nr. 4 F-Dur; Begoña Uriarte und Karl-Hermann Mrongovius, Klavier Gioacchino Rossini: Streichersonate Nr. 3 C-Dur; Neues Berliner Kammerorchester, Leitung: Michael Erxleben Georg Philipp Telemann: Sonate D-Dur; Alon Sariel, Mandoline; Concerto Foscari Joseph Rheinberger: Menuetto aus dem Nonett Es-Dur, op. 139; Zoltán Gyöngyössy, Flöte; Ica Csizmadia, Oboe; Csaba Klenyán, Klarinette; György Lakatos, Fagott; Gábor Bizják, Horn; Péter Somogyi, Violine; Márta Melis, Viola; Marcell Vámos, Violoncello; István Lukácsházi, Kontrabass Giuseppe Martucci: Serenata, op. 57,1; Philharmonia Orchestra, Leitung: Francesco D'Avalos Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten