Deutschlandfunk Kultur

Klangkunst

Kurzstrecke 80 Feature, Hörspiel, Klangkunst Zusammenstellung: Barbara Gerland, Ingo Kottkamp, Marcus Gammel Produktion: Autorinnen und Autoren/Deutschlandfunk Kultur 2018 Länge: 54"30 (Wdh. v. 26.11.2018) Wir senden das Gewinnerstück des PiNball-Wettbewerbs für Kurzhörspiele, ausgezeichnet bei den Hörspieltagen in Karlsruhe, und hören, wie die Dominikanermönche von Toulouse versuchen, Gesangstechniken aus dem 13. Jahrhundert zu rekonstruieren. Nur Berlin ist auch zu viel # 3 (Gewinnerstück PiNball 2018) Von Nick-Julian Lehmann, Till Großmann und Marie-Charlott Schube 2, 4, 6 8 10, alles gerade oder was Von Matthias Baxmann Une Quête Von Benoit Bories Außerdem: Neues aus der "Wurfsendung" mit Julia Tieke. Innovatives, Zeitgemäßes, Radiophones aus den Genres Feature, Hörspiel, Klangkunst. Kurzstrecke 80
Freitag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioWissen

KakaoGeschenke der Natur Kakao Das braune Gold Zimt Die Würze des Lebens Das Kalenderblatt 21.12.1960 Ornette Coleman nimmt das Album "Free Jazz" auf Von Simon Demmelhuber Kakao - Das braune Gold Autorin: Claudia Heissenberg / Regie: "Theobroma", auf Deutsch "Speise der Götter" - so taufte der Botaniker Carl von Linné den Kakaobaum. Vielleicht weil der Genuss von Kakao, vor allem wenn er warm getrunken wird, bei dem meisten Menschen ein wohliges Gefühl von Zufriedenheit auslöst. Seine ursprüngliche Heimat liegt vermutlich im südamerikanischen Amazonasbecken, wo der Baum bei tropischen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit bestens gedeiht. Zum ersten Mal kultiviert wurde die Pflanze allerdings von den Ureinwohnern Mexikos. Für sie war die Frucht des Baumes, in der bis zu 60 Kakaobohnen stecken, ein Symbol für den Kreislauf des Lebens. Schon damals wurden die Bohnen, die auch als Zahlungsmittel dienten, geröstet und gemahlen mit Chili, Vanille, Agavensaft oder wildem Honig und heißem Wasser zu einem schaumigen Getränk verrührt. Anders als Montezuma, der täglich großen Mengen davon in goldenen Bechern zu sich genommen haben soll, oder Friedrich der Große, der den exotischen Trank dem Vernehmen nach am liebsten mit Senf und Pfeffer würzte, fand Christopher Kolumbus den Geschmack der bitteren Bohnen einfach nur scheußlich. Zimt - Die Würze des Lebens Autorin: Renate Kiesewetter / Regie: Sabine Kienhöfer Es weihnachtet. Und es duftet auf den Weihnachtsmärkten nach den verschiedenen Leckereien, Gebäck und Gewürzen. Eines der ältesten Gewürze ist der Zimt, von den Chinesen angeblich schon 3.000 Jahre vor Christus verwendet. Den Ceylon-Zimt, der uns heute bekannt ist, hat der portugiesische Entdecker und Seefahrer Vasco da Gama 1498 auf der Insel Ceylon, heute Sri Lanka, entdeckt und in europäische Gefilde gebracht. Hierzulande war die feine Rinde des Zimtbaumes über die Jahrhunderte als exotisches und kostbares Gewürz unerschwinglich teuer. Inzwischen kann jeder mit dem duftenden Zimt seinen Tee und auch alkoholische Getränke aromatisieren, Süßspeisen oder feine Fleischgerichte aus der vorderasiatischen Küche verfeinern. Auch als Heilmittel, nicht ohne Risiken, ist der Zimt verwendbar. Und von mancher Duftkerze verbreitet das Öl seinen blumig-exotischen Duft. Eine kleine Kulturgeschichte des Zimts. Moderation: Redaktion: Matthias Eggert
Freitag 09:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Das Musik-Feature

howard armanRudi bringt"s Musikalische Sack- und Packgeschichten im Advent Mit Gaby Dohm und Howard Arman Wiederholung am Samstag, 14.05 Uhr Schon zum dritten Mal schnürt Howard Arman passend zur Weihnachtszeit ein buntes musikalisches Programm in einem großen Sack zusammen. "Christmas Surprises" nennt er seine Arrangements bekannter Weihnachtsmelodien. Auf lässig listige Weise schmuggelt er Stilzitate aus allen Epochen der Musikgeschichte mit hinein. Very british. Da ist manches Kabinettstückchen dabei, meist aber versteckt wie in einem Überraschungspaket: Man öffnet es und findet ein weiteres darin. Rudi, der Spezialist für alles, was mit Paketen und ihrer Beförderung zu tun hat, hilft die Dinge richtig zu sortieren, auch wenn er mit dem Inhalt manchmal selbst ein wenig überfordert ist. Dann hilft nur noch ein Anruf beim Meister selbst ... Rund um Rudi und seine Pakete geht es in fünfzehn Episoden, verfasst von Johannes Jansen, im BR-KLASSIK-Adventsprogramm. Und am 21. und 22. Dezember gibt es den ganzen Sack.
Freitag 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Das Feature

michael köhlmeierDas Lied von den Riesen Eine Begegnung mit dem Geschichtenerzähler Michael Köhlmeier Von Janko Hanushevsky Regie & Komposition: Merzouga Produktion: Dlf 2018 Seit es uns gibt, erzählen wir einander Geschichten. In der Antike wurden Geschichten wahrscheinlich gesungen. Die Melodien sind verschwunden, doch die Abenteuer des Odysseus, die Heldentaten des Achilles ziehen uns noch heute in ihren Bann. Als junger Mann erzählte Michael Köhlmeier Mythen und Sagen live und frei im Radio und wurde damit sehr bekannt. Heute ist der Österreicher Bestsellerautor. In seinen Novellen und Romanen geht es um ein unbegleitetes Flüchtlingsmädchen, den Heiligen Antonius, der sterbend über das Leben nachdenkt. In ,Abendland" zeichnet Köhlmeier eine Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts, verarbeitet schreibend den Tod seiner Tochter. Wie setzen Geschichten uns in Beziehung zur Welt? Können wir jemals anders, als aus der eigenen Perspektive eine Geschichte erzählen? Und was passiert, wenn wir einer Geschichte lauschen, uns Kraft der Fantasie in einen anderen hineinversetzen? Köhlmeier erzählt dem Autor eine Geschichte. Seine Geschichte. Das Lied von den Riesen
Freitag 20:10 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren