NDR kultur

NDR Radiophilharmonie

lars vogtLive: Lars Vogt Andrew Manze Dirigent: Andrew Manze Solist: Lars Vogt, Klavier Tobias Boström: "On Urban Ground" für Orchester Robert Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 54 Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 - Pastorale - In der Pause: Andrew Manze und Lars Vogt im Gespräch NDR Radiophilharmonie
Freitag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Abendkonzert

gabriela monteroDeutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Gabriela Montero (Klavier) Leitung: Arvo Volmer Edvard Grieg: Konzert a-Moll op. 16 Improvisation für Klavier über das Titelthema aus dem Film "Star Wars" von John Williams Improvisation für Klavier und Orchester über das Titelthema aus dem Film "Der Pate" von Nino Rota Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70 (Konzert vom 20. Januar im Rosengarten, Mannheim) Henri Sauguet: "La chatte", Ballett für Orchester Leitung: Robert Reimer
Freitag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandradio Kultur

Konzert

christina landshamerLive aus dem Konzerthaus Berlin Wolfgang Amadeus Mozart Maurerische Trauermusik c-Moll für Streicher und Bläser KV 477 Arvo Pärt Sinfonie Nr. 4 "Los Angeles" ca. 20.45 Konzertpause Wolfgang Amadeus Mozart Requiem d-Moll KV 626 (nach der Fassung von Franz Xaver Süßmayr neu instrumentiert von Franz Beyer) Christina Landshamer, Sopran Christianne Stotijn, Alt Ben Johnson, Tenor Franz-Josef Selig, Bass RIAS Kammerchor Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Vladimir Jurowski Ein Paar tüchtige Ohrfeigen
Freitag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

anna prohaskamit dem Chor des Bayerischen Rundfunks Leitung: Herbert Blomstedt Solisten: Anna Prohaska, Sopran; Elisabeth Kulman, Mezzosopran; Mark Padmore, Andrew Staples, Tenor; Peter Harvey, Bariton; Kresimir StraEanac, Bassbariton Johann Sebastian Bach: "Johannes-Passion", Oratorium in zwei Teilen, BWV 245 "Johannes-Passion" unter Blomstedt Neben der "Matthäus-Passion" ist die "Johannes-Passion" als einzige authentische Passion von Johann Sebastian Bach vollständig erhalten. Der Komponist leitete sie zum ersten Mal in der Leipziger Nicolaikirche am Karfreitag 1724 - ein Jahr nach seinem Amtsantritt als Thomaskantor in Leipzig. Das zweistündige Werk, basierend auf dem Evangelienbericht nach Johannes mit der Gefangennahme und Kreuzigung Jesu Christi, ist für vierstimmigen Chor, Gesangssolisten und Orchester gesetzt. Anders als in der "Matthäus-Passion" (Textdichter: Chr. F. Henrici) zeichnet in der "Johannes-Passion" Bach selbst verantwortlich für die Umarbeitung der Texte, die im Kern auf die sogenannten "Brockes-Passion" zurückgehen. Für die dramatischen Effekte integrierte Bach zudem in das Werk einige Verse des Matthäus-Evangeliums: Das Weinen Petri nach dreimaliger Verleugnung seines Herrn und das Erdbeben nach dem Kreuzestod Jesu. Das Konzert mit dem Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks findet unter der Leitung des schwedischen Dirigenten Herbert Blomstedt statt, der in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiert.
Freitag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Konzert

Meir WellberMit Wibke Gerking Franz Schubert Sinfonie Nr. 3, D 200 Dmitrij Schostakowitsch Sinfonie Nr. 6, op. 54 WDR Sinfonieorchester Köln, Leitung: Omer Meir Wellber Aufnahme aus dem Kölner Funkhaus Parallele Ausstrahlung in Dolby Digital 5.1 Surround-Sound
Freitag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

5. Studiokonzert Saarbrücken

michael rischeDeutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Pail Goodwin Michael Rische, Klavier Johann Sebastian ach aus: 1. Suite C-Dur BWV 1066 Ouvertüre Carl Philipp Emanuel Bach - Klavierkonzert G-Dur Wq 44 - Klavierkonzert d-Moll Wq 23 Georg Philipp Telemann Wassermusik TWV 55:C3 Joseph Haydn 90. Sinfonie C-Dur Direktübertragung aus dem Großen Sendesaal, Funkhaus Halberg, Saarbrücken
Freitag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

LIVE - Das hr-Sinfonieorchester in der Alten Oper Frankfurt

yefim bronfmanYefim Bronfman, Klavier Leitung: Paavo Järvi Tschaikowsky: 2. Klavierkonzert G-Dur op. 44 Bruckner: Sinfonie d-Moll "Nullte" (Übertragung aus dem Großen Saal) Auch in Surround Nicht nur Mathematiker wissen: Mit der Null ist unbedingt zu rechnen! Sie ist nicht Nichts! Obwohl also Anton Bruckner Begriffe wie "ungiltig", "nur ein Versuch", "ganz nichtig" und "annulirt" über seine sinfonische Partitur mit der Null geschrieben hat und diese Null sogar noch eigenhändig durchstrich: Die aus der offiziellen Zählung herausgefallene d-Moll-Sinfonie ist ein echter Bruckner. Also kräftig im Klang und eigen im Charakter und mit einem turbulenten Scherzo-Satz gewürzt. Das von Paavo Järvi, dem früheren Chefdirigenten, geleitete hr-Sinfonieorchester wird mit ihr den gemeinsamen Bruckner-Zyklus abschließen. Seltenheitswert hat auch der erste Programmpunkt: Yefim Bronfman, der große amerikanisch-israelische Pianist, spielt nicht das populäre 1. Klavierkonzert von Peter Tschaikowsky, sondern dessen expressives zweite. Aber Bronfman ist ohnehin einer, der nicht dem Mainstream folgt. "Ich halte Tradition für die sehr dicke Kruste, die wir an unseren Schuhsohlen mitschleppen", sagte er einmal. "Darüber wird vergessen, auf was es wirklich ankommt, was die Substanz ist. Ich versuche, anders zu spielen - nicht, um es anders zu machen, als Selbstzweck! Vielmehr so, wie ich es fühle. Und das wechselt von Aufführung zu Aufführung. Ich spiele völlig unterschiedlich von Nacht zu Nacht, und das geschieht ganz natürlich."
Freitag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

matt simonsDas tägliche Radiokonzert - Heute mit Matt Simons Der Singer-Songwriter aus Brooklyn ist zuhause in den USA noch nicht ganz so erfolgreich wie in Europa - dafür hat er aber hier mit "Catch Release" einen riesigen Hit gehabt, der sogar in einer Deephouse-Version Erfolg hatte. Wir haben für Sie den Mitschnitt seines Konzertes beim NDR 2 Soundcheck Festival 2016 in Göttingen.
Freitag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

MDR KULTUR im Konzert

anne-sophie mutterLudwig van Beethoven: - Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21 - Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61 - Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60 Anne-Sophie Mutter, Violine Gewandhausorchester Leipzig Leitung: Herbert Blomstedt (Aufnahme vom 16./17.3.2017, Leipzig, Gewandhaus) Ausstrahlung in stereo und surround
Freitag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

On Stage

Helene BlumHelene Blum Vom Wurzelwerk zur kompositorischen Freiheit Aufnahme vom 17.3.17 in der Harmonie, Bonn Am Mikrofon: Thekla Jahn Seit Jahren schön gehört die dänische Musikerin zu den großen Stimmen ihrer Heimat. Sie hat sich tief hineingearbeitet in den nordischen Folk und sich zugleich von der zeitgenössischen Singer/Songwriter-Kunst inspirieren lassen. Mittlerweile flirtet sie auch mit dem Pop und öffnet sich dem Jazz. Ihre Arrangements sind transparent, ihre Stimme ist kristallklar und die Sängerin reich an Ausdrucksmöglichkeiten. Auf ihrer neuen Tour "Droplets of Time" wird sie von der Helene Blum & Harald Haugaard Band begleitet.
Freitag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

torresDas tägliche Radiokonzert - Heute mit Torres Hinter diesem Künstlernamen verbirgt sich die amerikanische Singer-Songwriterin Mackenzie Scott. In Ihrer Musik vermischt sie Alternativ-Rock mit traditionellem Rock und Folk. Bisher hat sie zwei Alben veröffentlicht - fleißig getourt ist sie ebenfalls, sie hat unter anderem schon Okkervil River begleitet. Auch bei Deutschlands größtem Clubfestival war Torres schon zu Gast: Wir haben für Sie ihren Auftritt beim Reeperbahn Festival 2015.
Freitag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Late Night Concert

john scofieldJohn Scofield Quartet am Festival Onze Plus, Lausanne 2016 Von allen bekannten Jazzgitarristen hört man den US-Amerikaner John Scofield wahrscheinlich am schnellsten heraus. Seine kantig-sperriger Spielart ist einzigartig. John Scofield ist seit Mitte der 1970er im Geschäft und hat in den 1980ern massgeblich den Bandsound von Miles Davis mitgeprägt. Heute gehört er zu den absoluten Big Shots auf der internationalen Jazzszene. Als Plattenkünstler, aber auch als Livemusiker.
Freitag 22:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Cosmo

COSMO Live

bixiga 70Bixiga 70, Jupiter & Okwess International und Kondi Band - WOMEX - Die weltgrößte Messe in Sachen Global Pop fand 2016 im spanischen Santiago de Compostela statt. Hier konnten sich Künstler aus aller Welt vor einem internationalen Publikum präsentieren, unter anderem Bixiga 70, Jupiter & Okwess International und Kondi Band. Mit ihrer Fusion von Afro-Funk, Malinké aus Guinea, arabischem Dub, brasilianischem Candomblé, Samba, Cumbia, Carimbó, angolanischer Gitarrenmusik und vielem mehr hat sich das zehnköpfige Kollektiv Bixiga 70 nach ganz vorne in die instrumentale Musikszene Brasiliens gemischt. 2014 gelang ihnen er Durchbruch mit dem Album "Ocupai" und brachte ihnen internationale Aufmerksamkeit und Konzerte nach Europa, Marokko und in die USA. Tanzverlangen garantiert! Geboren in Kinshasa, Kongo, sammelte Jupiter Bokondji seine ersten musikalischen Eindrücke als Trommler und bei seiner Großmutter als Heilerin auf Zeremonien. Als sein Vater 1974 als Diplomat in Ostberlin eingesetzt wird, entdeckt er dort Rockmusik. Er kehrt zurück nach Kongo mit der Überzeugung, dass Musik vereint. Seit 1990 tourt er mit der Band Okwess International. Als in 2007 der Bürgerkrieg ausbricht, wird er Hauptperson der Dokumentation "Jupiter"s Dance", was ihm internationale Aufmerksamkeit brachte. Heute besteht sein Stil aus Afro-Funk, HipHop-Grooves und Highspeed-Gitarrenjams. Kondi Band ist eine Kollaboration zwischen dem Lamellophonspieler Sorie Kondi aus Sierra Leone und US Produzent Chief Boima, der selbst Wurzeln in dem westafrikanischen Land hat. Begeistert von Sories Track "Without Money No Family", remixte Boima seinen Track. Sories Manager kontaktierte daraufhin Boima und so entstand die Band. Seitdem sind sie Experten, was das Mixen von elektronischen Beats mit traditionellen Klängen aus Sierra Leone angeht. Aufgenommen am 21.10.2016 und 22.10.2016 bei der WOMEX in Santiago de Compostela, Spanien.
Freitag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren