WDR3

WDR 3 Konzert

Florent BoffardMit Johannes Zink Musik der Zeit [6] Vertical Thoughts Luciano Berio Chemins IIc (su Sequenza VI) für Bassklarinette und Orchester Morton Feldman Structures für Orchester, Deutsche Erstaufführung Luciano Berio Chemins III (su Chemins II) für Viola und Orchester Johannes Boris Borowski Klavierkonzert, Uraufführung Florent Boffard, Klavier; Andreas Langenbruch, Bassklarinette; Christophe Desjardins, Viola; WDR Sinfonieorchester Köln, Leitung: Manuel Nawri Aufnahme aus dem Kölner Funkhaus
Mittwoch 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Neue Musik im Konzert

Seijiro MurayamaFestival «earweare»: Das Beste in Kürze Das Beste aus vier Konzerten, aufgezeichnet am 03.02.17 im Rahmen des earweare Festivals in der Alten Juragarage in Biel/Bienne: Garagensound vom Feinsten, Musik zwischen Electronica Komposition und Improvisation. In der einstündigen Sendung sind zu hören: Svetlana Mara? (Serbien): Ausschnitt aus ihrem Programm mit Live-Elektronik Sam Pluta (USA): Chain Reaction/Five Events, mit dem Mivos Streichquartett und Sam Pluta Jean-Luc Guionnet, Saxofon Seijiro Murayama, kleine Trommel und Objekte (FR/JP): Ausschnitt aus der 40-minütigen Komposition TOURNURE CESSENT von Jean-Luc Guionnet. Marc Ribot, E-Gitarre - Greg Saunier, Schlagzeug (USA): Ausschnitt aus ihrem 60-Min. Programm. Dieses Konzert können Sie bis 30 Tage nach Sendedatum online nachhören, und zwar - in der einstündigen, kommentierten Fassung mit Ausschnitten aus den vier Werken, und - alle vier Konzerte in voller Länge, ohne Kommentar.
Mittwoch 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

MUSIK DER GEGENWART

mit Ulrike Klobes Ultraschall Berlin - Festival für neue Musik 2017 Vier Ensembles - ein Klangkörper: Dem Ensemblekollektiv Berlin, bestehend aus dem Ensemble Adapter, dem Sonat Quartett, dem Ensemble Apparat und dem ensemble mosaik, gelingt es, die jeweilige Eigenart der Einzelensembles zu bewahren und zugleich zu einem großen Ganzen zusammenzuschmelzen. Bei Ultraschall Berlin hat Großensemble in diesem Jahr Werke von Marc Sabat und Turgut Erçetin uraufgeführt. Mitschnitt vom 19. Januar 2017 im Heimathafen Neukölln
Mittwoch 21:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 JetztMusik

Gösta Neuwirth 80 Stefan Häussler (Violine) Alfonso Gómez, Rei Nakamura (Klavier) Julia Spaeth (Sopran) Karl Schiske: Sonatine op. 42 für Klavier (1953) Gösta Neuwirth: Sonata brevis (1955 - 1980) für Violine und Klavier Peter Ablinger: Doderer, Setzuko Hara und Borges aus "Voices and Piano" für Klavier und Zuspielband Martin Kapeller: Neues Werk für Violine und Sopran auf einen Text von Johannes Lindner Gösta Neuwirth: Von Unklaich nach China (1956 - 1992) für Sopran und Klavier zu 4 Händen (Konzert vom 5. Februar 2017 im Strawinsky Saal, Donauhallen, Donaueschingen) Der österreichische Komponist Gösta Neuwirth, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiert, gilt als eine der bedeutendsten Lehrer. Er unterrichtete sowohl an der Musikhochschule in Graz, als auch an der Universität der Künste in Berlin. Zu seinen Schülern zählen so herausragende Komponisten wie Enno Poppe, Peter Ablinger, Bernhard Lang oder Hanspeter Kyburz. Als Musikwissenschaftler war er einer der maßgebenden Motoren zur Wiederentdeckung Franz Schrekers. Sein eigenes kompositorisches Werk dagegen gilt es erst noch zu entdecken. Das Porträtkonzert stellt drei Generationen österreichischer Komponisten vor, in deren Zentrum Gösta Neuwirth selbst steht.
Mittwoch 23:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren