Deutschlandfunk

Klassik live

giorgia tomassiKlavier-Festival Ruhr 2016 Jacques Offenbach Can-Can aus "La Vie Parisienne" Claude Debussy La Mer Paul Dukas Der Zauberlehrling Mariano Mores Taquito militar bearbeitet für drei Klaviere The Pianos Trio: Giorgia Tomassi Carlo Maria Griguoli Alessandro Stella Aufnahme vom 25.4.16 in der Gebläsehalle des Landschaftsparks Nord, Duisburg
Sonntag 02:07 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

Das Sonntagskonzert

annette daschLive: Mahlers Auferstehungssinfonie - Auferstehungssinfonie - Annette Dasch, Sopran Gerhild Romberger, Mezzosopran WDR Rundfunkchor / NDR Chor NDR Elbphilharmonie Orchester Ltg.: Thomas Hengelbrock Live aus der Elbphilharmonie Hamburg Das Sonntagskonzert
Sonntag 11:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Mozartwoche 2017 - Matinee

maria joãoWiener Philharmoniker, Dirigent: Yannick Nézet-Séguin; Maria João Pires, Klavier. Wolfgang Amadeus Mozart: a) Symphonie Es-Dur KV 543; b) Klavierkonzert A-Dur KV 488; (aufgenommen am 1. Februar im Großen Festspielhaus Salzburg in Dolby Digital 5.1 Surround Sound)
Sonntag 11:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

SR-Konzert

kari kriikkuDeutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Pietari Inkinen Kari Kriikku, Klarinette Hecitor Berlioz "Le Corsaire" Konzertouvertüre op. 21 Magnus Lindberg Klarinettenkonzert Hector Berlioz Symphonie fantastique op. 14 Aufnhame vom 10. Januar 2010 in der Congresshalle, Saarbrücken
Sonntag 11:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

MDR KULTUR im Konzert

krzysztof urbanskiHenryk Mikolai Górecki: Drei Stücke im alten Stil für Streichorchester Frédéric Chopin: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 f-Moll op. Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 "Italienische" Jan Liesiecki, Klavier MDR Sinfonieorchester, Leitung: Krzysztof Urbanski Aufnahme vom 8.1.2012, Leipzig, Gewandhaus
Sonntag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Aus dem Konzertsaal

wayne marshallWiener Symphoniker, Wayne Marshall; Michel Camilo, Klavier. George Gershwin: Cuban Overture "Rumba" * Michel Camilo: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2, "Tenerife" (2008; Österreichische Erstaufführung) * G. Gershwin: a) Porgy and Bess: A Symphonic Picture (Bearbeitung / Zusammenstellung: Robert Russell Bennett); b) Rhapsody in Blue (Fassung für Klavier und Orchester); (aufgenommen am 2. Februar im Großen Konzerthaussaal in Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Elke Tschaikner Karibisches Flair verspricht das Konzert, das die Wiener Symphoniker Anfang des neuen Jahres mit dem aus Santo Domingo stammenden, in New York lebenden, preisgekrönten Tastenzauberer und Weltenbummler Michel Camilo spielen werden. Neben Werken von George Gershwin gibt es auch Eigenkompositionen, deren Leichtigkeit und Spontaneität die Wurzeln Camilos im Jazz deutlich widerspiegeln. Ein Höhepunkt dabei ist zweifellos die österreichische Erstaufführung seines Zweiten Klavierkonzerts "Tenerife". (Wiener Symphoniker)
Sonntag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

N-Joy Radio

N-JOY Soundfiles live

Die größten Konzerte Live on tape im Radio.
Sonntag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Oper

simon baileyEmmanuel Chabrier: "L"Etoile" Opéra-bouffe en trois actes Libretti: Eugène Leterrier und Albert Vanloo King Ouf I: Christopher Mortagne Lazuli: Kate Lindsey Prinzessin Laoula: Hélène Guilmette Siroco, Astrologe Oufs: Simon Bailey Fürst Hérisson de Porc-Epic: François Piolino Aloès, seine Frau: Julie Boulianne Tapioca, Sekretär des Fürsten: Aimery Lefèvre Patacha, Bürger: Samuel Sakker Zalzal, Bürger: Samuel Dale Johnson Royal Opera House Chorus Royal Opera House Orchestra Leitung: Mark Elder (Aufnahme vom 10. März 2016 im Royal Opera House, Covent Garden, London)
Sonntag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandradio Kultur

Konzert

julian steckelGewandhaus zu Leipzig Aufzeichnung vom 10.02.2017 Robert Schumann Ouvertüre zu "Genoveva" op. 81 Cellokonzert a-Moll op. 129 Niels W. Gade Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 5 Felix Mendelssohn Bartholdy Ouvertüre zum "Sommernachtstraum" op. 21 Julian Steckel, Violoncello Gewandhausorchester Leipzig Leitung: John Storgårds
Sonntag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Rheingau Musikfestival: "Cleopatra" - Barocke Arien und Ouve

Regula Mühlemannrtüren Regula Mühlemann, Sopran La Folia Barockorchester Robin Peter Müller, Violine und Leitung Arien und Ouvertüren aus: Carl Heinrich Graun: "Cleopatra e Cesare" - Georg Friedrich Händel: "Giulio Cesare in Egitto" - Alessandro Scarlatti: "Marc Antonio e Cleopatra" - Johann Adolph Hasse: "Marc Antonio e Cleopatra" sowie: Vivaldi: Violinkonzert D-Dur RV 208 "Il grosso mogul" - Geminiani: Concerto grosso op. 5 Nr. 12 "La Follia" (Aufnahme vom 13. Juli 2016 aus der Erlöserkirche in Bad Homburg) Cleopatra ist bis heute ein Mythos. Die sagenumwobene Königin Ägyptens war besonders im Barock eine Faszinationsfigur mit der Aura von Eros, Macht und Reichtum und regte Musiker und Theaterleute dazu an, sie auf die Bühne zu bringen. Im Konzert, das im vergangenen Jahr in der Bad Homburger Erlöserkirche im Rahmen des Rheingau Musikfestivals stattfand und das hr2-kultur heute sendet, präsentierten die Schweizer Sopranistin Regula Mühlemann und das Barockorchester La Folia Kompositionen, die auf Cleopatra Bezug nahmen. Damit entstand musikalisch ein farbenreiches Bild und Psychogramm der Cleopatra und ihre Ausdeutung im Barock.
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

BERLINER PHILHARMONIKER

daniel barenboimDaniel Barenboim dirigiert die Berliner Philharmoniker Isabel Mundry: Panorama ciego Daniel Barenboim, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 23 A-Dur, KV 488 Daniel Barenboim Domenico Scarlatti: Sonate d-Moll, K 9 Daniel Barenboim, Klavier Maurice Ravel: Rhapsodie espagnole Alborada del gracioso Pavane pour une infante défunte Bolero Aufnahme vom 08.02.2003 in der Berliner Philharmonie Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 7 E-Dur Aufnahme vom 03.05.1986 in der Berliner Philharmonie
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

JazzNow

Peter Fesslermit Thomas Kreutzer Jazz live with friends, Teil 1 "Tribute to Gershwin und Porter" Peter Fessler, Peter Weniger, Martin Sasse, Martin Gjankonowski und Thomas Cremer Aufnahme vom 10. Dezember 2016 im Großen Sendesaal, Funkhaus Halberg
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Nordwest Radio

Nordwestradio in concert

eric bibbEric Bibb &33 Strings (USA/S/Finland/Senegal/Norwegen) Konzertmitschnitt vom 10. Dezember 2016 aus der Music Hall, Worpswede Zwei Gitarren und eine Kora - Musik von 33 Saiten. Für Eric Bibb, den US-amerikanischen Song-Meister aus Schweden, kommen in dieser Formation verschieden Stränge seines vielfältigen Schaffens zusammen. Nachhaltig geprägt worden ist er von Blues-, Folk- und Gospeltraditionen. Über die Jahrzehnte seiner musikalischen Wanderschaften war er auch afrikanischen Traditionen nachgegangen, insbesondere denen Westafrikas. So kam es unter anderem zur Zusammenarbeit mit dem Gitarristen und Songwriter-Kollegen Habib Koite aus Mali. Die Klang-Facetten der Kora, der westafrikanischen Harfe, haben Bibb schon lange fasziniert. In der "33 Strings"-Besetzung zupft der aus dem Senegal stammende, in Norwegen heimisch gewordene Virtuose Solo Cissokho dieses außerordentliche Instrument. Gitarrist Olli Haavisto, ein Veteran der progressiven Musikszene Finnlands, spielt unter anderem Pedal Steel-Gitarre. Damit eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, gebunden durch die warmherzige Persönlichkeit und die umfassende stilistische Erfahrung von Eric Bibb.
Sonntag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Konzertdokument der Woche

Krummhörner Orgelfrühling 2016 Werke von Jan Pieterszoon Sweelinck, Heinrich Scheidemann u.a. Improvisationen von Sietze de Vries Sietze de Vries, Orgel Aufnahme vom 26.5.16 in der ev.-ref. Kirche Westerhusen Am Mikrofon: Magdalene Melchers Ein geografischer sowie musikalischer Geheimtipp verbirgt sich am äußersten Rand Norddeutschlands - die Krummhörn. 19 kleine Dörfer und das Künstlerdorf Greetsiel an der ostfriesischen Nordseeküste erheben sich aus einer schier grenzenlos scheinenden Landschaft. Historische Orgeln locken Interpreten aus dem In- und Ausland in diesen entlegenen Winkel der Welt. Begeistert auch schon der Anblick der altehrwürdigen Instrumente, so sind es doch die Interpreten, die den Reichtum der Region hören lassen. Beim Krummhörner Orgelfrühling 2016 wurde der Titel des Festivals mit Sietze de Fries in Westerhusen erlebbar: "Da berühren sich Himmel und Erde". Kurz vor der Erbauung der Orgel 1643 wurde in Ostfriesland im Gottesdienst die Praxis eingeführt, Gemeindegesang instrumental zu begleiten; im 21. Jahrhundert verdeutlicht der Leiter des Orgel Educatie Centrums Groningen den Klangreichtum jener Zeit im Spiegel der Gegenwart.
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

Soirée

avishai cohenJazz aus Israel mit Avishai Cohen Avishai Cohen: Hayo Hayta Tscho Theissing: Dreaming of a dream - on a theme by Avishai Cohen Avishai Cohen: Dreaming Traditional / A. Cohen: Arab Medley Felix Mendelssohn Bartholdy: 2. Satz aus dem Streichquintett Nr. 2 op. 87 Tscho Theissing: Mendel"s Song Avishai Cohen: Almah Sleeping Traditional / A. Cohen: Puncha Puncha Avishai Cohen: Alon Basela Avishai Cohen Trio / Stuttgarter Kammerorchester Aufzeichnung vom 2. Oktober 2016 im Großen Sendesaal des NDR in Hannover 22:00 - 22:05 Uhr Nachrichten, Wetter Soirée
Sonntag 22:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Musikabend

Shanghai Philharmonic Orchestra: Sinfonik aus China Li Huan Zhi: Spring Festival Overture He Zhanhao / Chen Gang: Violinkonzert «The Butterfly Lovers» Liqing Yang: A Flower. Einleitung, Lied und Allegro für Erhu und Orchester Krystof Maratka: Chant G"Hai für Suona und Orchester Bao Yuankai: Zwei Suiten aus «Chinese Sights and Sounds» Shanghai Philharmonic Orchestra Chen Xieyang, Leitung Wang Zhi-Jong, Violine Duan Ai"ai, Erhu Hu Chenyun, Suona Konzert vom 13. Februar 2017, Grand Theatre, Shanghai
Sonntag 22:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR2

WDR 2 In Concert

simple mindsSimple Minds - Die schottische Band Simple Minds hat in ihrer Karriere über 60 Millionen Tonträger weltweit verkauft darunter fünf Nr. 1-Alben und dutzende von Single-Hits. Mittlerweile kann die Band um ihren Mastermind Jim Kerr auf eine fast 40-jährige Bandgeschichte zurückblicken. Alles begann Mitte der 70er Jahre, als die Schulfreunde Jim Kerr, Charlie Burchill und Brian McGee eine Coverband gründeten. Nach einem kurzen Ausflug als Punkband unter dem Namen Johnny & The Self Abusers, war 1978 dann endlich die Geburtsstunde der Simple Minds. Ihren Namen wählten sie nach eigenen Angaben aus einer Textzeile des David Bowie-Songs "The Jean Genie". Die ersten drei Alben überzeugten die Kritiker, verkauften sich aber kaum. Die Plattenfirma verlor den Glauben an die Band, Trennungsgerüchte kamen auf. Doch dann outete sich Ex-Genesis-Frontmann Peter Gabriel als Fan der Simple Minds und nahm sie mit auf seine Europatournee und verhalf den Mannen um Jim Keer zu einem neuen Plattenvertrag. Der große Durchbruch gelang den Simple Minds dann in den 80ern. Sie wurden internationale Popstars, die mittlerweile eine Riesenfangemeinde aufgebaut hatten. Mit Hits wie "Alive and kicking", "(Don 19t you) forget about me" oder "Belfast child" stürmten sie weltweit die Hitparaden. Mit ihrem 89er-Album "Street fighting years" stand die Band dann auch bei uns auf Platz 1. In den 90er Jahren haben die Simple Minds weitere erfolgreiche Hits und Alben veröffentlicht, es wechselte mehrmals die Besetzung innerhalb Band. Ihr charismatischer Sänger Jim Kerr - Gründungsmitglied und Kopf der Band - ist bis heute der Frontmann geblieben. Mittlerweile haben die "Simple Minds" schon siebzehn Studioalben herausgebracht. Das aktuelle aus dem letzten Jahr heißt "Acoustic". Im Rahmen der dazugehörigen Tour machen sie auch Anfang April hier bei uns im Westen halt. Ihre Spielfreude ist ungebrochen, die Fans sind nach wie vor begeistert und der Rückzug aus dem Showgeschäft ist auch nach fast 40 Jahren noch kein Thema für die musikverrückten Schotten. Bis heute sind die Simple Minds regelmäßig live unterwegs und fast immer sind ihre Konzerte ausverkauft. An einem Abend im italienischen Verona spielte die Band vor einigen Jahren ihre größten Hits vor einem begeisterten Publikum.
Sonntag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren