RBB kulturRadio

KLASSIK FÜR KINDER

Verträumt. Dvoráks Bläserserenade für Kinder Mitschnitt des kulturradio-Kinderkonzerts vom 14. Mai 2017 im Großen Sendesaal des rbb Ein Ensemble des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin spielt von Antonín Dvorák: Bläserserenade d-Moll, op. 44 Moderation: Christian Schruff
Sonntag 08:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

Das Sonntagskonzert

Internationale Händel-Festspiele Göttingen 2017 - Mit Philipp Schmid Joseph Haydn: "Orfeo ed Euridice", Oper Euridice, Genio: Simon Kermes, Sopran Orfeo: Simon Bode, Tenor Creonte: Jochen Kupfer, Bass Norddeutscher Figuralchor Göttinger Symphonie Orchester Ltg.: Christoph-Mathias Mueller Aufzeichnung vom 27. Mai in der Stadthalle Das Sonntagskonzert
Sonntag 10:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Salzburger Festspiele 2017 - Matinee live

yulianna avdeeva,Mozarteumorchester Salzburg, Dirigent: Constantinos Carydis; Yulianna Avdeeva, Klavier. Wolfgang Amadeus Mozart: a) Fantasie für Klavier d-Moll KV 397; b) Konzert für Klavier und Orchester B-Dur KV 595; c) Divertimento Nr. 5 F-Dur für drei Bassetthörner KV 439b; d) Symphonie g-Moll KV 550 (Übertragung aus der Stiftung Mozarteum Salzburg). Präsentation: Philipp Weismann
Sonntag 11:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

SR-Konzert

karel mark chichon2. Studiokonzert 2013/2014 Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Karel Mark Chichon, Dirigent José Maria Gallardo del Rey Antonin Dvorák "In der Natur" op. 91 Joaquin Rodrigo "Fantasia para un gentilhombre" Isaac Albéniz 1. Suite Espanola op. 47 Jerónimo Giménez Intermezzo aus "La Boda de Luis Alonso Aufnahme vom 21. Februar 2015 aus dem Großen Sendesaal, Funkhaus Halberg, Saarbrücken
Sonntag 11:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

FM4

Festivalradio

Alles rund um Festivals: Interviews und Livemitschnitte, Ticketverlosungen und News sowie die Lieblingsplatten der Festivalbands.
Sonntag 13:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioMitschnitt

dreiviertelblutDreiviertelblut und die Münchner Symphoniker Dreiviertelblut und die Münchner Symphoniker Aufnahme des Konzerts vom 8. Oktober 2016 im Münchner Prinzregententheater Moderation: Bernhard Jugel Ausgewählte Sendungen in der Bayern 2 App verfügbar
Sonntag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Festival Demenga Calanca

patrick demengaOrchestra della Svizzera Italiana Leitung: Philippe Bach Solisten: Thomas und Patrick Demenga, Violoncello Antonio Vivaldi: Konzert g-Moll, R 531; Antonín Dvorák: "Waldesruhe", op. 68; Rondo g-Moll, op. 94; Othmar Schoeck: Violoncellokonzert, op. 61 Aufnahme vom 12. August 2017
Sonntag 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

ARD Radiofestival 2017

catalina bertucci32. Arolser Barockfestspiele 2017 Catalina Bertucci und Jessica Jans, Sopran Daniel Schreiber und Henning Jensen, Tenor Martin Schicketanz und Tobias Berndt, Bass Projektchor L"arte del mondo Ltg.: Benno Schachtner Claudio Monteverdi: Marienvesper Aufzeichnung des HR vom 15. Juni in der Evangelischen Stadtkirche anschließend: Abschlusskonzert Telemann und die barbarische Schönheit Graciela Gibelli, Sopran Dorothee Oberlinger, Flöte / Stano Paluch, Violine Marcel Commendant, Cymbalom Il Suonar Parlante Orchestra Viola da gamba und Ltg.: Vittorio Ghielmi Werke von Telemann, Vivaldi u.a. Aufzeichnung des HR vom 17. Juni in der Fürstlichen Reitbahn 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter
Sonntag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Máté Szücs387. Wartburgkonzert Palas der Wartburg, Eisenach Aufzeichnung vom 12.08.2017 "Französischer Geist und deutsche Romantik" Gabriel Fauré Trio für Klavier, Klarinette und Violoncello d-Moll op. 120 Maurice Ravel "Pavane pour une infante défunte", bearbeitet für Violoncello und Klavier Olivier Messiaen Thème et variations für Violine und Klavier Claude Debussy Première Rhapsodie für Klarinette und Klavier Johannes Brahms Sonate für Viola und Klavier Es-Dur op. 120 Nr. 2 Robert Schumann Klavierquartett Es-Dur op. 47 Berlin Quintett: Máté Szücs, Viola Shirley Brill, Klarinette Marlene Ito, Violine Andreas Timm, Violoncello Michèle Gurdal, Klavier
Sonntag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

ARD Radiofestival. Konzert

benno schachtner32. Arolser Barockfestspiele Catalina Bertucci und Jessica Jans, Sopran; Daniel Schreiber und Henning Jensen, Tenor; Matin Schicketanz und Tobias Berndt, Bass; Projektchor; L"arte del mondo, Leitung: Benno Schachtner Claudio Monteverdi Marienvesper, Vespro della Beata Vergine Aufnahme vom 15. Juni aus der evangelischen Stadtkirche, Bad Arolsen Anschließend: 32. Arolser Barockfestspiele Abschlusskonzert Dorothee Oberlinger, Flöte; Stano Paluch, Geige; Marcel Commendant, Cymbalom; Il Suonar Parlante Orchestra, Viola da gamba und Leitung: Vittorio Ghielmi Telemann und seine Zeitgenossen: Barbarian Beauty Georg Philipp Telemann Adagio-Allegro-Allegro aus dem Konzert Polonois Johann Philipp Kirnberger Mazurka Georg Philipp Telemann Hanaquoise / Scaramouche Antonio Vivaldi Recitativo Grave aus dem Concerto "Il Grosso Mogul" Anonymus Saltur Pollonicus & Hungaricus Georg Philipp Telemann La Lyra / Solo per voi tra mille, aus "Pastorella venga bella" / Allegro aus dem Trio Frantisek Benda Allegro scherzanod aus dem Konzert für Cembalo, Streicher und basso continuo Aufnahme vom 17. Juni aus der Fürstlichen Reitbahn, Bad Arolsen 2017 ist sein Jahr! Deshalb feiert man in der nordhessischen Residenzstadt Bad Arolsen Claudio Monteverdis 450. Geburtstag mit Stars der Barockszene, wie dem Ensemble "L"arte del Mondo" unter der Leitung des vielfach ausgezeichneten Countertenors und Dirigenten Benno Schachtner. Seit über drei Jahrzehnten locken die Arolser Barockfestspiele zahlreiche Musikbegeisterte in die nordhessische Residenzstadt. Die künstlerische Leitung hat die gefeierte Blockflötistin Dorothee Oberlinger, und ihr gelingt es immer wieder, mit dem Festival herausragende Schwerpunkte zu setzen. Ein solcher ist dieses Jahr der 450. Geburtstag von Claudio Monteverdi. Seine Musik hat an der Wende von der Renaissance zum Barock eine ganze Epoche markiert. 1610 komponierte er in Mantua sein heute vielleicht bekanntestes Sakralwerk, die Marienvesper. Losgelöst von allen liturgischen Zwängen und mit ihren bis zu 10-stimmigen Chören erscheint Monteverdis Komposition auch 400 Jahre später noch bewundernswert zeitlos. "Barbarische Schönheit", so heißt es im zweiten Konzert, wenn die osteuropäische Volksmusik in Werken von Telemann und seinen Zeitgenossen im Fokus steht. Das Ensemble Il Suonar Parlante und sein Leiter, der Gambist Vittorio Ghielmi, haben den Zigeunerfiedler Stano Paluch und den Cymbalom-Spieler Marcel Comendant dazu geladen, außerdem Dorothee Oberlinger in ihrer Funktion als "Telemann-Botschafterin" zum 250. Todestag des zweiten Jubilars im Jahr 2017.
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

( ARD RADIOFESTIVAL 2017 | KONZERT

claudio monteverdi32. Arolser Barockfestspiele Claudio Monteverdi: Marienvesper (Vespro della Beata Vergine) Vokalsolisten Projektchor L"arte del mondo Leitung: Benno Schachtner Aufnahme vom 15. Juni 2017 aus der Evangelischen Stadtkirche, Bad Arolsen anschließend: Abschlusskonzert Telemann und seine Zeitgenossen: Barbarian Beauty Dorothee Oberlinger, Flöte Stano Paluch, Geige Marcel Commendant, Cymbalom Il Suonar Parlante Orchestra Leitung und Gambe: Vittorio Ghielmi Aufnahme vom 17. Juni 2017 auf der Fürstlichen Reitbahn, Bad Arolsen (SR)
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

ARD Radiofestival. Konzert

catalina bertucci32. Arolser Barockfestspiele Catalina Bertucci, Jessica Jans (Sopran) Daniel Schreiber, Henning Jensen (Tenor) Martin Schicketanz, Tobias Berndt (Bass) Projektchor L"arte del mondo Leitung: Benno Schachtner Claudio Monteverdi: Marienvesper (Konzert vom 15. Juni in der Evangelischen Stadtkirche, Bad Arolsen) anschließend: Telemann, Graun und Jiranek: Barbarian Beauty Il Suonar Parlante Orchestra Dorothee Oberlinger (Flöte) Stano Paluch (Violine) Marcel Comendant (Cymbalom) Leitung und Viola da gamba: Vittorio Ghielmi Georg Philipp Telemann: 3 Sätze aus dem Konzert "Polonois" für Streicher und Basso continuo G-Dur Johann Philipp Kirnberger: Mazurka Georg Philipp Telemann: "Hanaquoise" aus der Suite für Streicher und Basso continuo D-Dur "Scaramouche" aus der Suite für Streicher und Basso continuo B-Dur Antonio Vivaldi: Recitativo Grave aus dem Concerto RV208a, "Il Grosso Mogul" Anonymus: "Saltus Pollonicus" und "Hungaricus" Georg Philipp Telemann: "La Lyra" aus der Suite Streicher und Basso continuo Es-Dur "Solo per voi tra mille" aus der "Pastorella venga bella" Allegro aus der Triosonate für Violine, Viola da gamba und Basso continuo g-Moll Frantisek Benda: Allegro scherzando aus dem Konzert für Cembalo, Streicher und Basso continuo (Abschlusskonzert vom 17. Juni in der Fürstlichen Reitbahn, Bad Arolsen) Seit über drei Jahrzehnten locken die Arolser Barockfestspiele zahlreiche Musikbegeisterte in die nordhessische Residenzstadt. Die künstlerische Leitung hat die gefeierte Blockflötistin Dorothee Oberlinger, und ihr gelingt es immer wieder, mit dem Festival herausragende Schwerpunkte zu setzen. Ein solcher ist dieses Jahr der 450. Geburtstag von Claudio Monteverdi. Seine Musik hat an der Wende von der Renaissance zum Barock eine ganze Epoche markiert. 1610 komponierte er in Mantua sein heute vielleicht bekanntestes Sakralwerk, die Marienvesper. Losgelöst von allen liturgischen Zwängen und mit ihren bis zu 10-stimmigen Chören erscheint Monteverdis Komposition auch 400 Jahre später noch bewundernswert zeitlos. "Barbarische Schönheit", so heißt es im zweiten Konzert, wenn die osteuropäische Volksmusik in Werken von Telemann, Graun und Jiranek im Fokus steht. Das Ensemble Il Suonar Parlante und sein Leiter, der Gambist Vittorio Ghielmi, haben den Zigeunerfiedler Stano Paluch und den Cymbalom-Spieler Marcel Commendant dazu geladen, außerdem Dorothee Oberlinger in ihrer Funktion als "Telemann-Botschafterin" zum 250. Todestag des zweiten Jubilars im Jahr 2017.
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

ARD Radiofestival 2017

vittorio ghielmiArolser Barockfestspiele: Claudio Monteverdis "Marienvesper" Catalina Bertucci, Sopran Jessica Jans, Sopran Daniel Schreiber, Tenor Henning Jensen, Tenor Martin Schicketanz, Bass Tobias Berndt, Bass Projektchor Orchester "L"arte del Mondo" Leitung: Benno Schachtner (Aufnahme vom 15. Juni 2017 aus der Evangelischen Stadtkirche Bad Arolsen) ... Anschließend: Arolser Barockfestspiele: "Telemann und die Barbarische Schönheit" Graciela Gibelli, Sopran Dorothee Oberlinger, Blockflöte Stano Paluch, Violine Marcel Comendant, Cymbalom Il Suonar Parlante Orchestra Gambe und Leitung: Vittorio Ghielmi Telemann: Konzert für Bockflöte, Gambe, Streicher und B.c. a-Moll TWV 52:a1 - "Barbarische Schönheit" - Eine Suite aus Stücken und Tänzen nach osteuropäischem Geschmack (arrangiert von Vittorio Ghielmi): (1) Telemann: Adagio-Allegro-Allegro aus: Konzert Polonois TWV 43:G7 - Kirnberger: Mazurka - Telemann: "Hanaquoise" aus der Suite TWV 55:D3 - Telemann: "Scaramouche" aus der Suite TWV 55:B8 (2) Vivaldi: Recitativo Grave aus dem Concerto RV208a ("Il Grosso Mogul") - Anonymus: Saltus Polonicus & Hungaricus - Telemann: "La Lyra" aus der Suite TWV 55:Es3 (3) Telemann: "Solo per voi tra mille" aus: "Pastorella venga bella" TWV 20:62 (4) Telemann: Allegro aus dem Trio TWV 42:g12 - Frantisek Benda: Allegro scherzando aus dem Konzert für Cembalo, Streicher und b.c. - Carl Friedrich Abel: "Frena le belle lagrime", Arie für Sopran, Streicher und B.c. (Aufnahme vom 17. Juni 2017 aus der Fürstlichen Reitbahn) 2017 ist sein Jahr! Deshalb feiert man in der nordhessischen Residenzstadt Bad Arolsen Claudio Monteverdis 450. Geburtstag mit Stars der Barockszene, wie dem Ensemble "L"arte del Mondo" unter der Leitung des vielfach ausgezeichneten Countertenors und Dirigenten Benno Schachtner. Seit über drei Jahrzehnten locken die Arolser Barockfestspiele zahlreiche Musikbegeisterte in die nordhessische Residenzstadt. Die künstlerische Leitung hat die gefeierte Blockflötistin Dorothee Oberlinger, und ihr gelingt es immer wieder, mit dem Festival herausragende Schwerpunkte zu setzen. Ein solcher ist dieses Jahr der 450. Geburtstag von Claudio Monteverdi. Seine Musik hat an der Wende von der Renaissance zum Barock eine ganze Epoche markiert. 1610 komponierte er in Mantua sein heute vielleicht bekanntestes Sakralwerk, die Marienvesper. Losgelöst von allen liturgischen Zwängen und mit ihren bis zu 10-stimmigen Chören erscheint Monteverdis Komposition auch 400 Jahre später noch bewundernswert zeitlos. "Barbarische Schönheit", so heißt es im zweiten Konzert, wenn die osteuropäische Volksmusik in Werken von Telemann, Graun und Jiranek im Fokus steht. Das Ensemble Il Suonar Parlante und sein Leiter, der Gambist Vittorio Ghielmi, haben den Zigeunerfiedler Stano Paluch und den Cymbalom-Spieler Marcel Comendant dazu geladen, außerdem Dorothee Oberlinger in ihrer Funktion als "Telemann-Botschafterin" zum 250. Todestag des zweiten Jubilars im Jahr 2017.
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Das Konzert

dorothee oberlinger32. Arolser Barockfestspiele Claudio Monteverdi: Marienvesper (Vespro della Beata Vergine) Vokalsolisten Projektchor L"arte del mondo Leitung: Benno Schachtner (Aufnahme vom 15.06.2017, Evangelische Stadtkirche, Bad Arolsen) Anschließend: (Abschlusskonzert) Werke von Telemann, Graun und Jiranek: Barbarian Beauty Dorothee Oberlinger, Flöte Stano Paluch, Geige Marcel Commendant, Cymbalom Il Suonar Parlante Orchestra Leitung und Gambe: Vittorio Ghielmi (Aufnahme vom 17.06.2017, Fürstliche Reitbahn, Bad Arolsen) 2017 ist sein Jahr! Deshalb feiert man in der nordhessischen Residenzstadt Bad Arolsen Claudio Monteverdis 450. Geburtstag mit Stars der Barockszene, wie dem Ensemble "L"arte del Mondo" unter der Leitung des vielfach ausgezeichneten Countertenors und Dirigenten Benno Schachtner. Seit über drei Jahrzehnten locken die Arolser Barockfestspiele zahlreiche Musikbegeisterte in die nordhessische Residenzstadt. Die künstlerische Leitung hat die gefeierte Blockflötistin Dorothee Oberlinger, und ihr gelingt es immer wieder, mit dem Festival herausragende Schwerpunkte zu setzen. Ein solcher ist dieses Jahr der 450. Geburtstag von Claudio Monteverdi. Seine Musik hat an der Wende von der Renaissance zum Barock eine ganze Epoche markiert. 1610 komponierte er in Mantua sein heute vielleicht bekanntestes Sakralwerk, die Marienvesper. Losgelöst von allen liturgischen Zwängen und mit ihren bis zu 10-stimmigen Chören erscheint Monteverdis Komposition auch 400 Jahre später noch bewundernswert zeitlos.
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival 2017. Konzert

benno schachtnerArolser Barockfestspiele Claudio Monteverdis "Marienvesper" 2017 ist sein Jahr! Deshalb feiert man in der nordhessischen Residenzstadt Bad Arolsen Claudio Monteverdis 450. Geburtstag mit Stars der Barockszene, wie dem Ensemble "L"arte del Mondo" unter der Leitung des vielfach ausgezeichneten Countertenors und Dirigenten Benno Schachtner. Arolser Barockfestspiele Seit über drei Jahrzehnten locken die Arolser Barockfestspiele zahlreiche Musikbegeisterte in die nordhessische Residenzstadt. Die künstlerische Leitung hat die gefeierte Blockflötistin Dorothee Oberlinger, und ihr gelingt es immer wieder, mit dem Festival herausragende Schwerpunkte zu setzen. Ein solcher ist dieses Jahr der 450. Geburtstag von Claudio Monteverdi. Seine Musik hat an der Wende von der Renaissance zum Barock eine ganze Epoche markiert. 1610 komponierte er in Mantua sein heute vielleicht bekanntestes Sakralwerk, die Marienvesper. Losgelöst von allen liturgischen Zwängen und mit ihren bis zu 10-stimmigen Chören erscheint Monteverdis Komposition auch 400 Jahre später noch bewundernswert zeitlos. "Barbarische Schönheit", so heißt es im zweiten Konzert, wenn die osteuropäische Volksmusik in Werken von Telemann und seinen Zeittgenossen im Fokus steht. Das Ensemble Il Suonar Parlante und sein Leiter, der Gambist Vittorio Ghielmi, haben den Zigeunerfiedler Stano Paluch und den Cymbalom-Spieler Marcel Comendant dazu geladen, außerdem Dorothee Oberlinger in ihrer Funktion als "Telemann-Botschafterin" zum 250. Todestag des zweiten Jubilars im Jahr 2017. Claudio Monteverdi "Vespro della Beata Vergine" (Marienvesper) Vokalsolisten und Projektchor Orchester "L"arte del Mondo" Leitung: Benno Schachtner Aufnahme vom 15. Juni 2017 aus der Evangelischen Stadtkirche, Bad Arolsen Telemann und die "barbarische Schönheit" der osteuropäischen Volksmusik Georg Philipp Telemann Konzert für Bockflöte, Gambe, Streicher und B.c. a-Moll TWV 52:a1 "Barbarische Schönheit" - Eine Suite aus Stücken und Tänzen nach osteuropäischem Geschmack (arrangiert von Vittorio Ghielmi): (1) Georg Philipp Telemann Adagio-Allegro-Allegro aus: Konzert Polonois TWV 43:G7 Johann Philipp Kirnberger Mazurka Georg Philipp Telemann "Hanaquoise" aus der Suite TWV 55:D3 Georg Philipp Telemann "Scaramouche" aus der Suite TWV 55:B8 (2) Antonio Vivaldi: Recitativo Grave aus dem Concerto RV208a ("Il Grosso Mogul") Anonymus: Saltus Polonicus & Hungaricus Georg Philipp Telemann: "La Lyra" aus der Suite TWV 55:Es3 (3) Georg Philipp Telemann: "Solo per voi tra mille" aus: "Pastorella venga bella" TWV 20:62 (4) Georg Philipp Telemann Allegro aus dem Trio TWV 42:g12 Frantisek Benda Allegro scherzando aus dem Konzert für Cembalo, Streicher und b.c. Carl Friedrich Abel "Frena le belle lagrime", Arie für Sopran, Streicher und B.c. Graciela Gibelli, Sopran Dorothee Oberlinger, Blockflöte Stano Paluch, Violine Marcel Comendant, Cymbalom Il Suonar Parlante Orchestra Viola da gamba und Leitung: Vittorio Ghielmi Aufnahme vom 17. Juni 2017 aus der Fürstlichen Reitbahn, Bad Arolsen
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

N-Joy Radio

N-JOY Soundfiles live

Die größten Konzerte Live on tape im Radio.
Sonntag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Konzertdokument der Woche

semyon bychkovKissinger Sommer 2016 Peter Tschaikowsky "Romeo und Julia". Fantasie-Ouvertüre Sinfonie Nr. 3 D-Dur, op.29 Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für zwei Klaviere und Orchester Es-Dur, KV 365 Katia und Marielle Labèque, Klavier Tschechische Philharmonie Semyon Bychkov, Leitung Aufnahme vom 10.7.2016 aus dem Regentenbau Bad Kissingen Am Mikrofon: Sylvia Systermans Man kann sich kaum eine intimere Konstellation vorstellen als zwei Musiker, die sich das Instrument teilen oder zumindest fast immer im Duo auftreten. Erst recht, wenn sie so unterschiedliche Persönlichkeiten sind wie Katia und Marielle Labèque. Bis heute ringen die baskischen Schwestern, wenn sie proben, um jeden Ton. Und bis heute verschmelzen sie im Konzert mit ihren Interpretationen überragend zur Einheit. Beim vergangenen Kissinger Sommer spielte das legendäre Duo das ,Konzert für zwei Klaviere KV 365", das Mozart in jungen Jahren sich und seiner Schwester Nannerl in die virtuosen Finger schrieb. Wie durch enge Familienbande Menschen auch in dunkle Abgründe stürzen können, das zeigt Peter Tschaikowsky in seiner Ouvertüre zum Shakespeare-Drama ,Romeo und Julia". In Kissingen ließ die Tschechische Philharmonie unter der Leitung von Semyon Bychkov die Gefühle aufwallen, von inniger Liebe bis Mord und Totschlag. Auch die zweite Konzerthälfte war Tschaikowsky gewidmet. Seine dritte Sinfonie verdankt ihren Beinamen ,Die Polnische" dem Finalsatz: ,Alla ?Polacca". Den musikantischen Schwung der Polonaise verbindet Tschaikowsky darin mit einer kunstvollen Fuge.
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioMitschnitt

till brönnerStars im Luitpoldhain(1/2) A Night of Jazz & Soul Mit Till Brönner, Wolfgang Haffner, Stefanie Heinzmann, Nils Landgren, Wolfgang Niedecken, Thomas Quasthoff und der German All Star Big Band unter der Leitung von Jörg Achim Keller Aufnahme vom 6. August 2017 im Luitpoldhain Nürnberg Teil 2: Sonntag, 27. August 2017, 21.05 Uhr Ausgewählte Sendungen als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Liederlounge

heinz rudolf kunzeWiederholung: 21.08. 05.05 Uhr Songs an einem Sommerabend 2017 (1) Mit Heinz Rudolf Kunze, Alex Diehl, Gaby Moreno, SOLOzuVIERT, Dominik Plangger, Maria Craffonara, Carolin No, Titlá, Hundling und anderen Moderation: Matthias Brodowy Aufnahme vom 7. und 8. Juli aus Sterzing, Südtirol
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Bremen Zwei - Klassikwelt in concert

peter dijkstraCarl Unander-Scharin Calligrammes Olivier Messiaen Aus "Cinq rechants" Francis Poulenc Sept chansons Schwedischer Rundfunkchor Leitung: Peter Dijkstra Mitschnitt des Schwedischen Rundfunks vom 07.05.2017 aus der Berwaldhalle, Stockholm Am Mikrofon: Wolfgang Stapelfeldt
Sonntag 22:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Jazz NDR Bigband

colin townsMacbeth (2/2) NDR-Aufnahme vom Schleswig-Holstein Musik Festival 2016 Mit Henry Altmann Es ist eine musikalische Lesung besonderer Art, die im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals 2016 im Hamburger Rolf-Liebermann-Studio stattfand: William Shakespeares Tragödie "Macbeth" als "Schauspiel in Tönen" - geschrieben vom englischen Komponisten und Arrangeur Colin Towns. Auf der Bühne: die NDR Bigband sowie die beiden Schauspieler Tobias Moretti und Susanne Wolff. Jazz NDR Bigband
Sonntag 22:07 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren