Bayern 2

IQ - Wissenschaft und Forschung

gehirnÜber fünf Millionen Kilometer Länge! Unsere Nervenzellen im menschlichen Gehirn könnten die Erde 25 Mal umfassen, würde man sie aneinanderreihen. Allein dieses Wissen bezeugt, dass die Neurowissenschaften das Gehirn gründlich unter die Lupe nehmen. Aber immer noch gibt es viel zu entdecken. Was hat unsere Psyche mit der grauen Masse im Kopf überhaupt zu tun? Und wie will man das wissenschaftlich erforschen? Prof. Henrik Walter ist Hirnforscher, Neurowissenschaftler und Philosoph an der Charité in Berlin. Er sucht Antworten auf die Frage nach dem freien Willen und versucht zu klären, was eine psychische Krankheit ist und entsprechend: Was ist eigentlich normal? Redaktion: Thomas Morawetz
Dienstag 18:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandradio Kultur

Weltzeit

tunesienVerleugnet und verschanzt - Jihadisten in Tunesien Von Anne Françoise Weber Moderation: Andre Zantow Rund 5000 Tunesier sollen in den vergangenen Jahren in den Krieg nach Syrien und in den Irak aufgebrochen sein, um für die IS-Miliz zu kämpfen. Erst langsam geben die Eliten in Tunis zu, dass das Problem das ganze Land betrifft. Eine Untersuchungskommission wurde eingesetzt,um zu verstehen, was diese Ideologie auch für Jugendliche aus Mittelstandsfamilien so attraktiv macht und auf welchen Wegen sie in die Fänge der Jihadisten geraten. In den armen Regionen des Hinterlandes wehrt man sich, als Terroristenlieferanten beschimpft und vom Militär belagert zu werden.
Dienstag 18:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Das Feature

Enrico BerlinguerDas Ende der Hoffnungen Der Niedergang der italienischen Linken Von Aureliana Sorrento Regie: Axel Scheibchen Produktion: DLF 2017 In den 60er- und 70er-Jahren war Italien ein Labor linker Kämpfe und linker Theorie. In Zeitschriften wie Quaderni Rossi und Classe operaia wurde der Marxismus neu gedacht und dem Ist-Zustand der Arbeiterklasse angepasst. Die Fabrikarbeiter probierten neue Streikformen aus und brachten den Klassenkampf auf die Straßen. 1968 schlossen sich ihnen Studenten und Intellektuelle an. Die Kommunistische Partei Italiens (PCI) hatte sich schon 1945 zur parlamentarischen Demokratie als italienischen Weg zum Sozialismus bekannt. 34,4 Prozent der Wahlstimmen erlangte die Partei bei den Parlamentswahlen 1976 - auch dank der Popularität ihres Vorsitzenden Enrico Berlinguer. In den 80er-Jahren wurde die außerparlamentarische Bewegung durch die Abspaltung bewaffneter Gruppen und die immer härtere polizeiliche Repression auseinandergetrieben. Und 1991 löste sich die PCI auf. Bei alledem ist das linke Volk Italiens nicht verschwunden, aber völlig desillusioniert. Die Aktivisten von damals setzen ihre einzige Hoffnung in die Kunst. Das Ende der Hoffnungen
Dienstag 19:15 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2 Rheinland-Pfalz

SWR2 Tandem

jan deckerGua Nim Washoe Hörspiel von Jan Decker Regie: Iris Drögekamp (Produktion: SWR 2015) Drei Affen äußern sich. Zur Lage der Welt und zur Überlebensfähigkeit des Menschen. Erste Prognose: Gua, Nim und Washoe schütteln den Kopf. Diese Welt ist ein Saustall, finden sie. Und wenn sie könnten, würden sie ihn ordentlich ausmisten. Nur: Ihnen fehlen die beredten Mitstreiter. Denn der Rest der Affen beherrscht die menschliche Sprache nicht. Nur Gua, Nim und Washoe haben sie gelernt. Doch was hat es ihnen genützt? Käfighaltung, Medikamentenversuche, Elektroden im Hirn, so sieht ihr Alltag aus. Aber einmal ist es genug. Jetzt wird abgerechnet, und zwar im Klartext. Da bleibt Professor Fränkel bewusstlos am Boden liegen und die Käfige stehen endlich leer.
Dienstag 19:20 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

MUSIK DER KONTINENTE

Nordic Soundmit Peter Rixen Nordic Sound Gern verbindet man den Klang des Nordens mit einer Innerlichkeit, die der Weite des Landes geschuldet ist. Doch Skandinaviens Musiker sind nicht nur für ihren kristallinen Sound bekannt, sondern auch für ihre ungewöhnlichen Kombinationen aus nordischer Tradition und globalen Einflüssen.
Dienstag 21:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Jazz & World

herbie hancockMit Thomas Mau Directions in Music: Live at Massey Hall "Celebrating Miles Davis & John Coltrane" mit Herbie Hancock, Michael Brecker und Roy Hargrove Aufnahme vom 25. Oktober 2001 aus der Massey Hall, Toronto bis 24:00 Uhr
Dienstag 22:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Nordwest Radio

Nordwestradio in concert

adam greenAdam Green (USA) Konzertmitschnitt vom 2. März 2006 aus dem Sendesaal, Bremen 2006 war ein gutes Jahr für Adam Green. In Europa, speziell in Deutschland hatte seine Karriere als Solist einen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Dazu trug ? neben vielen Songs ? auch sein Habitus als bunter Vogel der Pop-Songwriter-Szene bei. Der New Yorker, dessen Karriere mit dem Antifolk-Team The Moldy Peaches begonnen hatte, schwirrte unbekümmert und tendenziell leicht verrückt durch die Popwelt. In seinen Stücken nahm er kein Blatt vor den Mund. Provokative Spitzen verteilte er mit fröhlichem Grinsen. Dabei konnte man nie ganz sicher sein, was nun ernst, ironisch oder einfach nur augenzwinkernd gemeint ist. Nach einem halben Dutzend Alben geriet Adam Green allerdings aus dem Tritt. Bei diesem Radiokonzert im Bremer Sendesaal war er trotz des formalen Rahmens in Bestform.
Dienstag 22:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR1 Baden- Württemberg

Radioreport - Recht

VorratsdatenspeicherungSo was von rechtswidrig - die neue deutsche Vorratsdatenspeicherung Es ist eine endlose Geschichte, die Vorratsdatenspeicherung in Deutschland. Ab Juli 2017 soll es jetzt aber soweit sein: Laut Gesetz müssen Telekommunikationsfirmen dann unsere Verbindungsdaten speichern. Wann wir telefonieren, mit wem und wie lange, und auch, wem wir wann eine Email schicken - alle diese Infos müssen die Unternehmen speichern und bei Bedarf dem Staat zugänglich machen. Ziel des Gesetzes ist eine bessere Kriminalitäts- und Terrorbekämpfung. Datenschützer sehen allerdings ein Problem: Einen konkreten Anlass für die Speicherung auf Vorrat muss der Einzelne nicht liefern, sie trifft jeden, ohne Unterschied. Rückenwind bekommen die Kritiker der Vorratsdatenspeicherung vom Europäischen Gerichtshof. Die europäischen Richter haben im Dezember 2016 entschieden: eine anlasslose Speicherung aller Verbindungsdaten verstößt gegen EU-Recht. Im SWR1 Radioreport Recht analysieren wir, ob nach dem EuGH-Urteil aus Luxemburg auch die geplante Vorratsdatenspeicherung in Deutschland vor dem Aus steht?
Dienstag 22:15 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Eins Live

1LIVE Soundstories

bov bjergHörspiele und Features. Wirklichkeiten neu montiert Auerhaus Von Bov Bjerg Komposition: Max Knoth Bearbeitung und Regie: Beate Andres Höppner: Christoph Letkowski Frieder: Anton Weil Vera: Lisa Hrdina Cäcilia: Marthe Lola Deutschmann Pauline: Alina Stiegler Harry: Maximilian Brauer Höppners Mutter: Lena Stolze Bogatzki, der Dorfpolizist: Gerd Grasse In allen weiteren Rollen: Boris Aljinovic Aufnahme des rbb bis 24:00 Uhr Sechs Freunde und ein Versprechen: Ihr Leben soll nicht in Ordnern mit der Aufschrift Birth-School-Work-Death abgeheftet werden. Es muss doch auch anders gehen!
Dienstag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 MusikGlobal

Roberto RodriguezEast Side Wedding 40 Jahren Klezmer-Revival Von Christoph Wagner Obwohl nach dem Zweiten Weltkrieg vom Verschwinden bedroht, hat sich die Klezmermusik in den letzten 40 Jahren zu einem weltumspannenden Phänomen entwickelt. Neue Trends und Tendenzen treten immer wieder hervor, die historisch-authentisch, avantgardistisch, exotisch oder tanzbar sein können. Musiker wie der Kubaner Roberto Rodriguez mit latin-gefärbtem Klezmer oder die englische Gruppe Tantz, die hauptsächlich bei schweißtreibenden "Balkan Discos" auftritt, entwickeln die Musik heute über die Tradition hinaus und fächern die Szene immer weiter auf.
Dienstag 23:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren